Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Nikolas Nickleby: Roman (dtv Fortsetzungsnummer 12) Taschenbuch – 1. November 2011

4.3 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 27,99
Taschenbuch, 1. November 2011
EUR 15,15
1 gebraucht ab EUR 15,15

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Charles Dickens wurde am 7. Februar 1812 in Landport bei Portsea in England geboren. Nach einer harten Jugend begann er seine schriftstellerische Laufbahn mit Skizzen, die er unter dem Pseudonym Boz in Londoner Zeitungen und Magazinen veröffentlichte. Die .Pickwick Papers' machten ihn 1837 weltberühmt. All seine großen Romane schrieb er in fieberhaftem Tempo. 1868 kaufte Dickens - er war inzwischen der gefeiertste Dichter seiner Zeit - Gadshill Place, von nun an sein ständiger Wohnsitz. Dort starb er am 9. Juni 1870 an einem Schlaganfall. Seine größten Werke: Die Pickwickier (1837), Oliver Twist (1838), David Copperfield (1850), Harte Zeiten (1854), Große Erwartungen (1861).


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Nikolas Nickleby sieht sich nach dem Tode seines Vaters in der Pflicht für seine Schwester und seiner Mutter zu Sorgen. Die Familie nimmt Kontakt zum Bruder des Verstorbenen, Ralph Nickleby, auf. Nun nehmen die Katastrophen mehr oder weniger konsequent ihren Lauf. Die vom Onkel vermittelte Stelle in einer Schule entpuppt sich zum einen, als ein bloßer Versuch Nikolas los zu werden, zum anderen ist die Schule selbst vielmehr ein Erziehungslager, in dem mangelhafte Ernährung mit körperlichen Züchtigungen einhergehen. Grund genug für den Titelhelden sich einen Schüler zu schnappen und aus der Anstalt zu verschwinden. In London selbst müssen sich derweil Schwester und Mutter in London von Ralph drangsalieren lassen. So werden sie zuerst in eine billigere Unterkunft verfrachtet, später muss Schwesterchen Kate sich auch noch den Belästigungen von Ralphs zwielichtigen Geschäftspartnern erwehren, um nur zwei Beispiele zu nennen. Im weiteren Verlauf werden Nikolas und sein Schützling mit einer Wanderbühne konfrontiert, die sie ganz neue Seiten an sich erkennen lässt, Hochzeiten werden verhindert, andere geschlossen, körperliche Auseinandersetzungen werden nicht gescheut, richtige von falschen Vätern getrennt, Freunde gewonnen, Freunde verloren.
Dies ist natürlich nur ein Anriss der Geschichte um Nikolas Nickleby, aber man müsste den Roman schon komplett nacherzählen, um der Fülle an Figuren, Ereignissen und Vorfällen gerecht zu werden, die uns Dickens hier auftischt. Womit wir auch gleich beim Kern der Sache angelangt sind: Das Talent von Dickens, gepaart mit diesem ungeheuerlichem Reichtum an Ideen und Figuren, macht jedes seiner Bücher zu einem Ereignis.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 12 von 13 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Stefan Proust TOP 1000 REZENSENT am 14. März 2013
Format: Taschenbuch
Ich weiß nicht wie es anderen Lesern geht, aber wenn ich Dickens lese, fühle ich mich beheimatet und geborgen. Wenn es mir schlecht geht greife ich zu Dickens, aber auch wenn es mir gut geht greife ich zu Dickens. Mit dem Buch "Nikolas Nickleby" wie mit allen anderen Büchern von Dickens geht es mir ungefähr so, wie der Tochter von dem englischen Schriftsteller und Satiriker William Thackeray, der in einem Vortrag, den er 1857 hielt, berichtete, dass seine Tochter, "wenn sie glücklich ist, "Nikolas Nickleby" liest; wenn sie unglücklich ist, "Nikolas Nickleby" liest; wenn sie müde ist, "Nikolas Nickleby" liest; wenn sie im Bett liegt, "Nikolas Nickleby" liest; wenn sie nichts zu tun hat, "Nikolas Nickleby" liest; und wenn sie damit fertig ist, wieder "Nikolas Nickleby" liest."
Über Charles Dickens muss man nicht viel sagen, wegen seiner Popularität wird er auf der ganzen Welt gelesen und geliebt. Während er aber in England als Schriftsteller anerkannt und geschätzt wird, wird er in Deutschland, unter anderem aufgrund seines Romans "Oliver Twist", als Kinder- und Jugendbuchautor gesehen oder aber als Kolportageschrifsteller verschrien. Da viele seiner Romane mit einem Happy-End enden, finden einige Kritiker bei ihm auch märchenhafte und kitschige Züge. Diese Einwände sprechen aber nicht gegen Dickens, ganz abgesehen davon, dass diese Reduktionen Charles Dickens überhaupt nicht gerecht werden. Ohne Zweifel will Charles Dickens mit seinen Büchern unterhalten, aber ist Unterhaltung etwas Schlechtes? Das hervorstechendste Merkmal von Dickens Dichtung ist seine Liebe zum Humor, der bis zur Groteske gesteigert werden kann.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 6 von 7 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Bei diesem Buch konnte ich nicht aufhören zu lesen. Mit Nikolas Nickleby habe ich Charles Dickens entdeckt und bin begeistert. Dank an Amazon für diesen kostenlosen Klassiker.
Kommentar 5 von 6 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Da ich bisher nur den Film kannte wollte ich unbedingt das Buch lesen. Ich kann es nicht nur allen Dickens Fans empfehlen, sondern auch allen die den Film gut fanden. Das Buch geht noch intensiver auf Datailles ein und ist sehr zu empfehlen. Fünf Sterne habe ich nur ganz selten vergeben. Hier ist es aber meiner Meinung nach berechtigt.
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Wie immer nimmt Charles Dickens uns auf eine erlebnisreiche Tour sowohl in das Leben seiner verschiedenen Figuren wie auch literarisch. Normalerweise, lese ich Dickens nur auf Englisch. Diese Ausgabe war aber in Deutsch auch sehr gut übersetzt. Wer Dickens liebt, wird dieses Buch auch lieben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Andrea Horn am 24. Januar 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Einfach ein tolles Buch immer wieder würde ich es lesen
kann man nur empfehlen. es ist ein prima Buch. Danke
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden