Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 19,01

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 4,27 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
cinesky In den Einkaufswagen
EUR 39,99
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

A Nightmare on Elm Street (limitiertes Steelbook) exklusiv bei Amazon.de [Blu-ray]

 Freigegeben ab 16 Jahren   Blu-ray
3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 28,95 Kostenlose Lieferung. Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauft von doriangray1980 und Versand durch Amazon in Frustfreier Verpackung.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 22. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Versand in Originalverpackung:
Bei Versand durch Amazon: Dieser Artikel wird direkt in seiner Umverpackung verschickt. Bitte berücksichtigen Sie dies, falls Sie den Artikel verschenken möchten - in diesem Fall lassen Sie ihn ggf. als Geschenk verpacken und er wird in einer weiteren Verpackung versendet. Nähere Informationen finden Sie hier.
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen
DVDs und Blu-rays exklusiv bei Amazon.de
DVDs und Blu-rays Exklusiv bei Amazon.de
Entdecken Sie hier weitere exklusive Produkte aus dem Bereich Filme und TV-Serien: Komplettboxen, Limitierte Editionen, SteelBooks und mehr. Zur Übersicht

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

A Nightmare on Elm Street (limitiertes Steelbook) exklusiv bei Amazon.de [Blu-ray] + Marvel's The Avengers [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 43,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Marvel's The Avengers [Blu-ray] EUR 14,90

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Format: Blu-ray
  • Sprache: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 22. Oktober 2010
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B003YFIT9W
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 43.090 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

In der Elm Street wohnen fünf befreundete Teenager, die alle von einem unheimlichen Mann träumen: Sein Gesicht ist entstellt, er krächzt mit gruseliger Stimme und trägt einen Handschuh mit Messern statt der Finger. Einen nach dem anderen besucht er in ihren Träumen, wo allein er die Regeln bestimmt. Doch als einer der Teenager auf brutale Weise umkommt, wird ihnen klar, dass ihre Albträume Realität werden und sie sich nur schützen können, indem sie wach bleiben. Eine seit vielen Jahren verdrängte Schuld scheint der Grund für diese Geschehnisse zu sein. Um sich selbst zu retten, müssen sie sich in den abartigsten Albtraum überhaupt hineinversetzen: Freddy Krueger. Jackie Earle Haley spielt herausragend den legendären Bösewicht in dieser modernen Neufassung des weltbekannten Horrorklassikers.


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Freddy in Hochglanz-Optik - Gut oder schlecht? 23. November 2010
Von Amazon bestätigter Kauf
Zum ersten muss man die sehr gute Bild- und Ton-Qualität der Blu-Ray loben! Freddys Lachen kommt aus den Rears einfach toll rüber!

Den Film selbst kann man durchaus als gelungen bezeichnen. Die Story, welche nicht 1:1 mit dem Original umgesetzt wurde, greift auch aktuelle Themen auf.
"NOES" wurde in perfekter Hochglanz-Optik gedreht. Das mag vielleicht den ein oder anderen Nostalgiker stören. Mir gefiel die Optik recht gut, vor allem, dass man auf Stilmittel wie ein rauschiges Filmkorn - gerade in der High-Definition-Variante - verzichtet hat.

Jedoch ist es auch genau der Punkt, der den Film auch weniger beängstigend macht >> der "Schmuddellook" vom Original fehlt. Die Story ist kurzweilig, aber ohne typische "Freddy-Alptraum-Ideen", wie langgezogene Arme, Telefonhörer mit Zunge etc.
Dies stört aber nicht weiter groß, wenn man die Neuverfilmung als "neuen" eigenständigen Film betrachtet.

Die Darsteller sind durchweg gut, auch der neue Freddy-Akteur Jackie Haley Earle, der ja schon in "Watchmen" überzeugte, geht in seiner Rolle gut auf. Wäre da nicht seine Maske...
Als Fan der Reihe muss man aber auch sagen: Freddy lebt erst durch Robert Englund!

Ob es gut oder schlecht ist, dass man in dieser Verfilmung Freddy als Kinderschänder hinstellt muss jeder selbst entscheiden. Bis jetzt konnte man ja nur munkeln, warum Freddy so ist wie er ist...

Das Steelbook ist soweit auch gelungen, nur würde ich mir die Angaben zum Film direkt auf der SB-Rückseite und nicht auf dem Plastikschuber, auf dem ja das nervige FSK-Logo gedruckt ist, wünschen.

Für mich gab es aber auch total negative Punkte:

1. Freddys neues "Gesicht". Lt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Träumerei 2.0 1. Juni 2011
Von H. Weisser TOP 1000 REZENSENT
ZUM ORIGINAL:
Im Jahre 1984 schuf Wes Craven mit "A Nightmare On Elm Street" einen Film, der zum einen bei Publikum und Presse gut ankam, zum anderen war er so erfolgreich, dass im Laufe der Jahre noch sechs Sequels nachgeschoben wurden. Leider verkam der unheimliche Killer aus den Alpträumen, Freddy Krüger, mit jedem Sequel mehr und mehr zu seiner eigenen Karikatur. War Teil 1 noch sehr düster inszeniert und quasi humorfrei, war spätestens mit Teil 4 aus dem personifizierten Bösen eine quasselnde Witzfigur geworden, die von den Fans der ersten Stunde nicht mehr ernst genommen wurde.

ZUM FILM:
Mit dem 2010er Remake von "A Nightmare On Elm Street" ist ein unvermeidliches Remake erschienen, das in mir die "back to the roots"-Hoffnung geweckt hat: Weg mit Satire, deplatziertem Humor und Freddy als Stichwortgeber für ausgelutschte Kalauer! Zurück zu einer düsteren, bösen und ernsthaften Inszenierung, in der Freddy Krüger einfach nur das ist was er ist: Ein gnadenloser Killer! Meine Hoffnungen wurden in dieser Hinsicht voll und ganz erfüllt! Sehr gut gelungen finde ich auch, dass das Remake versucht, eigene Wege zu gehen, statt das Original einfach zu kopieren. Wes Cravens Klassiker wird daher weniger kopiert, als viemehr zitiert. Durch diese Tatsache und durch die Idee, die Erlebnisse und Eigenschaften der Personen aus dem Original teilweise auf mehrere Personen im Remake zu verteilen, wurde der Handlungsverlauf auch für Kenner des Originals kaum vorhersehbar. In dieser Hinsicht war ständig für Spannung gesorgt.

Nicht zu überzeugen wissen jedoch das Drehbuch im allgemeinen und die Darsteller im besonderen. Die Story funktioniert leider nach dem Prinzip, immer noch einen draufsetzen zu wollen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Als Fan der alten Freddy-Filme rund um die Elmstreet sah ich diesem Film mit gespaltener Meinung entgegen, als ich ins Kino ging. Im Vergleich mit den alten Filmen kann diese Neufassung - Remake wäre dann doch zu abwertend - nicht wirklich mithalten. Das liegt zum einen an der neuen Darstellung und Effekten, zum anderen, dass der 80er Jahre Charme der alten Serie niemals wieder so eingefangen werden kann.

Als Neuinterpretation kann er, genauso wie J.J. Abrams Version von Star Trek, jedoch stehen bleiben. Es ist nicht mehr den Freddy, den die "alte Generation" noch kennt. Nicht nur in Bezug auf den Darsteller, denn Robert Englund wird als Freddy nie ersetzt werden können. Dennoch übertreibt man bei diesem Film nicht und folgt dem soliden Grundgerüst. Ganz im Gegensatz zu diversen anderen, modernen und splatterlastigen Horrorfilmen, die mit all dem Blut und der teils sinnlosen Gewalt doch eher über eine mittelmäßige Story hinwegtäuschen möchten. Der Horror im Sinne von Spannung, nicht sinnlosem zerfetzen, bleibt immernoch erhalten.

Ich persönlich hätte mir zwar eher ein fortführen des Franchises im modernen Gewandt gewünscht, als ein dann doch dem Remake Wahn in Hollywood folgenden Film, aber vielleicht nehmen die Macher hinter der Kamera dies wirklich als Startschuss für ein weiterführen der Filme, so doch der zweite Teil schon in der Gerüchteküche für 2012 anvisiert sein soll.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vieles anders - aber nicht schlechter 8. September 2010
Das Remake von Nightmare on Elm Street hat ja schon im Vorfeld für Diskussionen gesorgt, da Robert Englund nicht mehr den "Freddy" spielt.
Doch wenn man den Film mal aus dieser nähe weg nimmt, ihn teilweise als eigenständigen Film sieht, dann ist er grundsolide und auch sehenswert, nicht perfekt aber gut.
Das Grundszenario ist das gleiche geblieben: Freddy wurde von den Eltern getötet und rächt sich in den Träumen, alles bekannt alles beliebt. Doch nun haben die Macher noch mehr Querverbindungen zwischen den Charakteren hergestellt, also nicht einfach die Story des ersten Teils 1:1 übernommen. Es war für mich so dann doch noch etwas überraschend, selbst wenn man den erstne Teil gesehen hatte, auch wenn man wusste, dass früher oder später eine Verbindung kommen muss.
Natürlich wurden Mordszenen teilweise aus dem erstne Teil fast gleich übernommen, aber ich sehe das eher als Tribut und nicht als billige Nachmache.
Auch in diesem Teil kann Freddy mal einen lustigen, dummen Kommentar ablassen, schließlich hat er in der Original Reihe seinen richtigen Sarkasmus auch erst im 3. Teil gelernt.

Für mich ist es ein gutes Remake, das anders ist, aber trotzdem dem Original nicht so wirklich nachsteht. Natürlich kann der "Legenden" - Status und die "Vorreiter" Rolle nicht übertroffen werden und trotzdem ist es ein sehenswerter guter Film, den ich jedem der Horror Unterhaltung genießt ans Herz legen kann.
Und Freddy wird auch überzeugend gespielt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Gelungen
Der Film ist für ein Remake sehr gelungen.

Für einen gruseligen Abend ohne großen Ekel-Faktor aŽla Saw durchaus zu empfehlen.
Veröffentlicht am 13. Dezember 2011 von D. Wiedenmann
5.0 von 5 Sternen Hat mir gefallen !!
Viele schreiben das das Original besser ist !!
Schaut euch doch den alten Film heutzutage noch mal an !! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. Juni 2011 von God of War
4.0 von 5 Sternen ich fand den Film nicht schlecht...
Klar,man kann das Remake nicht mit dem original Nightmare vergleichen.Das Original ist einfach Kult. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. Mai 2011 von sasha2872
1.0 von 5 Sternen Freddy hat mich beinahe erwischt :-/
Ich bin nämlich fast eingeschlafen bei diesem extrem schlechten Remake.

Muss allen Vorrednern recht geben. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. Mai 2011 von DJ Bonzay
1.0 von 5 Sternen Grottenschlecht ist noch übertrieben
Dieses remake gehört zu den schlechtesten die ich je gesehen habe.
1.Freddy war ein Kindermörder(hier wird er nur als pervers hingestellt)
2. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. Februar 2011 von Torsten Hampel
5.0 von 5 Sternen 1...2...Freddy kommt vorbei...
...3...4...und ist deutlich besser hier.

Ich habe mir alle Freddy Filme erst vor kurzem nochmal zu Gemüte geführt und muss sagen, dass dieser hier mir sogar... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. Februar 2011 von Joe Lorz
5.0 von 5 Sternen Film
Gutes Remake,besser als gedacht nur dumm das es nicht Robert Englund war aber war gut anzuschauen und man kann ihn trotzdem geniesen
Veröffentlicht am 27. November 2010 von Pascal D.
5.0 von 5 Sternen Gelungenes Remake
Mir persönlich hat dieses Remake besser gefallen als das Original, und das aus ganz bestimmten Gründen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. November 2010 von Apocalyptiker
5.0 von 5 Sternen Gelungene Wiedergeburt
Über die Qualität der Nightmare-Reihe lässt sich vermutlich streiten, dennoch war und ist der erste Teil eindeutig ein Meilenstein und ist inzwischen zu einem... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. November 2010 von Alexander Vrbatka
4.0 von 5 Sternen Das Cover was man hier sieht !
Das Cover was man hier sieht ist ein bisschen anders als das was man dann grigt, aber das ist Positiv. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. Oktober 2010 von pauli1972
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa6f68d74)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
FSK Sticker? 8 13.12.2010
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar