Night of the living dead ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 2,00 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Night of the living dead - Mediabook [Blu-ray] [Limited Edition]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Night of the living dead - Mediabook [Blu-ray] [Limited Edition]

10 Kundenrezensionen

Preis: EUR 6,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
13 neu ab EUR 6,99 1 Sammlerstück(e) ab EUR 12,99

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Night of the living dead - Mediabook [Blu-ray] [Limited Edition] + Assault - Anschlag bei Nacht [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 17,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Russell Steiner, Judith O'Dea, Duane Jones, Bill Hinzman, Karl Hardman
  • Regisseur(e): George A. Romero, George A. (Buch) Romero
  • Format: Limited Edition
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 2.0), Englisch (DTS-HD 2.0)
  • Untertitel: Deutsch, Niederländisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Splendid Film/WVG
  • Erscheinungstermin: 30. März 2012
  • Produktionsjahr: 1968
  • Spieldauer: 96 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B005G21NU8
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.472 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

s/w
Ein kleiner Ort im mittleren Wester der USA wird zum blutigen Schauplatz eines Kampfes um Leben und Tod. Ein Kampf gegen eine Horde menschenfressender Zombies, denen ein unstillbarer Hunger nach menschlichem Fleisch gemeinsam ist. Angeführt von dem grauenvollen Ghoul, einem wieder zum Leben erweckten, zombieähnlichen Monster, versuchen sie, die letzte Zufluchtstätte der überlebenden Einwohner, ein einsames Haus, zu stürmen.
Verzweifelt hat sich dorthin eine handvoll Menschen geflüchtet und verbarrikadiert. Panik bricht aus, als die ersten Zombies in das Haus eindringen, einige Opfer anfallen und zu ihresgleichen machen. Die letzte Hoffnung - Polizei und Nationalgarde - ist weit entfernt. Die wenigen Übriggebliebenen müssen zur Selbsthilfe greifen, um zu überleben. Doch die Zeit läuft. Einer nach dem anderen fällt den Menschenfressern zum Opfer. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

VideoMarkt

In der Provinz von Pennsylvania steigen Tote aus ihren Gräbern und machen sich mit kannibalistischen Motiven über die Landbevölkerung her. Eine Handvoll Durchreisender flüchtet in das abgelegene Haus einer höchst nervösen Kleinfamilie, wo man sich alsbald einer massiven Belagerung ausgesetzt sieht. Im Laufe einer turbulenten Nacht segnen sämtliche Eingeschlossenen das Zeitliche, wobei der letzte Überlebende als der einzige rational agierende Charakter bezeichnenderweise einer Kugel aus Polizeigewehren zum Opfer fällt. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

24 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alexander Meinhardt am 9. Januar 2013
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Über den Film an sich braucht man kein Wort verlieren, der ist einfach Kult.
Um so wichtiger war es für mich, ihn auch als BluRay in der Sammlung zu haben. Den Rezensionen zufolge deutete alles darauf hin,
mit diesem Mediabook die wohl brauchbarste Version der angebotenen zu erwerben. Also Mediabook gekauft, geliefert bekommen und
erst mal kräftig geflucht aufgrund des aufgeklebten FSK-Flatschens, dessen "Nachwehen" auch nach dem vorsichtigen abziehen deutlich sichtbar sind.
Na egal, das Mediabook ist auch ansonsten keine Schönheit und es geht ja schließlich um den Film.
Und was uns Splendid hier serviert ist unter aller Kanone. Zugegeben, daß Bild an sich ist ja OK und deutlich besser als andere Versionen dieses
Filmes. Jedoch mußte ich trotzdem nach einer halben Stunde ausschalten, da es einfach keinen Spaß mehr machte, weiterzugucken.
Das Bild ist viel zu hell, wodurch einiges an Atmosphäre verloren geht, in der oberen Hälfte sind fast andauernd Kompressions-Artefakte (Klötzchen-Bildung)
sichtbar, es gibt Bildsprünge, richtig große Verschmutzungen und was am nervigsten überhaupt ist: ständig tummeln sich bis zu 5 Negativlinien gleichzeit
senkrecht durchs Bild, daß einem ganz schwindelig wird. Diese Kriterien zerstören zumindest für mich den Filmgenuß total und ich bleibe lieber
bei meiner Steelbook-DVD-Version, die zwar ein schlechteres Bild hat aber atmosphärischer und fehlerfreier daherkommt.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bernd Warthmann am 24. April 2015
Format: Blu-ray
Die negativen Bewertungen des Splendid Mediabooks kann ich nicht nachvollziehen. Die Bildqualität ist das beste was ich bzgl. dieses Titels bisher gesehen habe. Eine "Klötzchenbildung" oder sonstige Artefakte kann ich nicht bestätigen. Der Kontrast und die Graustufen des SW-Bildes sind sehr gut. Es gibt hin und wieder feine Laufstreifen, die auf das Ausgangsmaterial zurück zu führen sind.

Da hier zum Glück auf digitale Filter verzichtet wurde, sind zwar die Laufstreifen, aber auch das Filmkorn erhalten geblieben. Persönlich lege ich großen Wert darauf, das bei einem Film diese Alters das Bild weitestgehend dem Filmmaterial entspricht und nicht aussieht wie eine digitale Produktion. Der Film wurde seinerzeit ja mit sehr geringem Budget und wie ich meine mich zu erinnern sogar auf 16mm Material gedreht.

Das Mediabook selbst ist für meinen Geschmack sehr gelungen. Mattschwarz mit Hochglanzprägung kleinerer Motive, sowie dem original Schriftzug des deutschen Filmplakats.

Die unsäglichen nachcolorierten, oder sonst wie verschandelten Fassungen braucht kein Sammler von Klassikern! Diese gelungene Veröffentlichung ist etwas für Puristen, was mir als Sammler sehr gut gefällt.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Rönsch am 7. Januar 2013
Format: DVD
Splendid gab mit dieser Veröffentlichung dem Begriff "Media-Book" endlich die ihm zustehende Bedeutung. Das sehr gute Booklet ist fest integriert. Statt colorierter oder mit verworfenen Szenen sinnentleerter Fassungen gibt es hier ein neu abgetastetes HD-Master des Films, und das ist mehr, als die zahlreichen DVDs davor geboten haben. Denn diese schossen wie Pilze aus dem Boden: Wegen eines Vetragsfehlers ist der Film selbst Public Domain, und höchstens die deutsche Synchro braucht eine Lizenz. Das Romero von diesen Film sowenig gehabt hat, ist ein wirklicher Skandal, den meiner Meinung nach ist der Streifen immer noch der einzig wirklich bedeutende Zombie-Film (außer White Zombie vielleicht, der für die frühen Jahre steht), obwohl auch Zombie 1 und 2 richtungsweisend waren, aber im Unterhaltungswert dann doch von Fulcis "Woodoo" übertroffen wurden. So simpel die Story von "Die Nacht der lebenden Toten" auch scheint - ein Pärchen wird auf dem Friedhof angegriffen, die Frau kann fliehen und verschanzt sich mit anderen in einem Haus - der Film bot seinerzeit in mehrerer Hinsicht Zündstoff und ist auch heute noch durch seine einzigartige Inszenierung (bei der das S/W-Material eine wichtige Rolle spielt!) beeindruckend. Der Film wurde nicht umsonst in in die Filmsammlung des Museum of Modern Art aufgenommen. Eine ähnlich dichte Atmosphäre erreichte Romero eigentlich nur noch in "Martin". Aufgrund der Aufmachung, des HD-Scans und angesichts des kulanten Preises kann man bei der Splendid auch dann zuschlagen, wenn man etwa schon eines der Buchboxen von XT hat. Die DVD ist auch in gleicher Ausstattung als BR erschienen.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Blu-ray
1968. Der Vietnamkrieg ist auf seinem Höhepunkt. Die Bürgerrechtsbewegung hat mit dem Mord an Martin Luther King einen schrecklichen Rückschlag erlitten, ebenso die Demokratische Partei mit dem Attentat auf Bobby Kennedy. Während des Parteitags der Demokraten in Chicago kommt es zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen, als die YIPPIES - Vertreter der Youth International Party - ein Schwein als demokratischen Präsidentschaftskandidaten zu nominieren gedenken und die Staatsmacht mit äußerster Härte demonstriert, was sie davon hält. Die amerikanische Gesellschaft ist einer enormen Zerreißprobe ausgesetzt. An den Enden franst da etwas aus, das einerseits seine faschistoide Fratze deutlich zeigt, andererseits bereit ist, in den Untergrund zu gehen, terroristisch tätig zu werden. Mitten in diese Gemengelage hinein kommt ein Film in die sogenannten Mitternachtskinos - dorthin, wo die billigen Filme laufen, die das breite Publikum, der Mainstream, nicht sehen will - , der alles bisher Gesehene in den Schatten eines zutiefst nihilistischen Weltbildes stellt, der eine Härte und Brutalität auszustellen bereit ist, die es so nur selten zuvor im Film zu sehen gab: NIGHT OF THE LIVING DEAD.

[ACHTUNG- SPOILER]
Das Geschwisterpaar Johnny (Russell Streiner) und Barbara (Judith O'Dea) besuchen das Grab ihres Vaters, als sie von einem sich langsam bewegenden, totenbleichen Mann angegriffen werden, der Johnny zu Boden reißt. Barbara versucht zu fliehen und gelangt an ein Farmhaus, in das sie sich flüchtet. Dort trifft Ben (Duane Jones) ein, ein Farbiger, der ebenfalls auf der Flucht ist und berichtet, daß er unterwegs eine Menge Leute wie den Mann auf dem Friedhof gesehen habe.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Ist schon erhältlich... 2 17.03.2012
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen