summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More beautysale Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Kundenrezensionen

6
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. März 2015
Die ersten drei Büch der Serie haben mir ganz gut gefallen, da sie spannend geschrieben sind und sich gut weglesen lassen. Denn vierten Band fand ich allerdings ziemlich nervig. In einer endlos Leier kann sich Allie weiterhin nicht zwischen Sylvain und Carter entscheiden.

Endlich wird nach etwa zwei Dritteln des Buches der Spion gefunden. Obwohl doch die meisten Leiser wahrscheinlich seit dem 2. band wissen wer es ist.Das ganze hat sich für meinen Geschmack viel zu lange hingezogen. So als ob ihr nichts Neues einfällt.

Wieder die blauen Augen, ein neuer Albtraum, eine Panickatacke, ein kalter Blick usw.......
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 13. Januar 2015
Wie schon früher erwähnt, kann ich einfach nicht aufhören, die Bücher zu lesen. So musste auch relativ zeitnah der vierte Band her.

Es beginnt eine Weile nach dem dritten Band. Allie und Rachel sind auf der Flucht und wechseln ständig ihren Standort. Zuletzt sind sie in Frankreich untergekommen, wo Sylvain auf sie gewartet hat. Im Hause seiner Eltern verbringen sie zusammen ein paar Wochen und Allie fühlt sich endlich wieder ein bisschen zu Hause. Doch als sie ihren ersten und einzigen Ausflug ans Meer macht, wird sie von Nathaniels Männern angegriffen. Sie und Sylvain schaffen es gerade so, ihnen zu entkommen. Kurz darauf wird Allie wieder nach Cimmeria geschickt, allerdings ist dort nichts mehr beim alten.

Kurzes Wort zum Klappentext: was für ein zusammengequirlter Mist?! Zum einen fordert die Night School keine Opfer, sondern Nathaniel. Zum anderen ist sich Allie immer noch nicht sicher, für welchen Jungen ihr Herz am höchsten schlägt und zum dritten hab ich mich gefragt, welches Attentat gemeint sein soll. Da kam mir zuerst ihre Freundin in den Sinn, aber diese stirbt ja schon in einem der vorherigen Bände. Da war jemand nicht ganz bei der Sache.

Die Charaktere sind gewohnt gut, nur Allie ging mir auf die Nerven.
Sie kann sich einfach nicht entscheiden oder will sich nicht festlegen. Carter oder Sylvain, Sylvain oder Carter? Das zog sich einfach hin. Die ganze Zeit geht es nur noch um die beiden und zwischendurch dann mal wieder um die Schule, die Night School und Nathaniel, aber irgendwie war sie zwischen den Jungs gefangen und kam da auch nicht mehr raus... Sie ist ziemlich egoistisch und denkt kaum daran, wie ihr Verhalten in der Gruppe ankommt. Zwar muss sie auch viele Entscheidungen wegen Nathaniel treffen, aber sie fragt nie nach, was die anderen davon halten.
Ihre Freunde mag ich dafür sehr gern. Sie haben sich mit dem neuen Cimmeria abgefunden und konzentrieren sich auf die Night School. Carter hat sich ein bisschen abgeschottet, aber das ist auch verständlich. Sie haben alle ihre Macken und Ideale, die gut zusammenpassen.

Wie schon erwähnt geht es um das Liebesdreieck. Jules ist ja praktischerweise abwesend, weshalb Carter nicht so tun muss, als ob er eine Freundin hätte. Doch Allie will eigentlich mit Sylvain zusammen sein, aber als sie wieder in Cimmeria ist, ist Carter dann doch wieder interessant. Das ging mir einfach auf die Nerven. Seit Band eins die gleiche Leier. Und auch wenn sie sich dann entschieden hat, bin ich bei ihr inzwischen so zynisch, dass ich mich frage, wie lange sie bei ihrer Meinung bleibt. Ein Band kommt ja noch, da wäre es sicher langweilig, wenn Allie nicht noch zehnmal hin und her schwanken würde...

Aber neben dem Ganzen Liebeschaos gibt es auch viel Action. Die Autorin schafft es immer einen spannenden Einstieg zu wählen, also finde ich und danach tröpfelt die Handlung so vor sich hin. Es passiert aber auch vor dem Finale einiges. Allie bekommt Besuch von ihrem Bruder und der Spion wird endlich entlarvt. Gerade gegen Ende wird es besser. Ich hätte mir nur gewünscht, dass es schon vorher nicht nur um Allie und ihre Jungs ginge.

Der Stil ist ganz in Ordnung. Ich habe das Buch wieder auf Englisch gelesen und bin gut zurecht gekommen. Durch die Vorkenntnisse aus den ersten beiden Bänden, die ich auf Deutsch gelesen hatte, gab es kaum Verständnisprobleme.
Ab der Hälfte wird es zunehmend spannender und die Figuren können sich auf das wesentliche konzentrieren. Es gibt einen Plan, der einen auch etwas fertig macht. Ich fand nur schade, dass man nicht mehr wirklich an der Suche nach dem Spion teilnimmt. Das fand ich ja vorher ganz cool, diesmal kommen die Erklärungen dann einfach durch andere, was dann nicht mehr so reizvoll war.
Zum Ende hin konnte ich als Leser dann aber wieder gut mitfiebern.

Das Ende ist gut gemacht und vor allem spannend. Da freue ich mich schon auf das richtige Finale, da es schon stark in die Richtung Endkampf tendierte. Gutes Ende für den vorletzten Band der Reihe. Es bleiben natürlich viele Fragen offen, aber damit habe ich eigentlich gerechnet. Ich bin gespannt, wie es sich alles entwickelt und dann auflöst.

Fazit:
Es gab eigentlich nur einen Punkt, der mich stark gestört hat. Man hat durch Allies Wankelmütig das Gefühl, dass es nicht voran geht, sondern man immer wieder am Anfang landet. Dafür gab es aber auch wieder viele gute und spannende Passagen. Ein Buch, dass gerade gegen Ende aufblüht und einen mitreißt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 24. August 2015
Allie und Rachel befinden sich seit Monaten auf der Flucht. Als sie in Frankreich nur knapp einer Verfolgungsjagd entgehen, lässt Lucinda Meldrum ihre Enkelin zurück nach England kommen.
In Cimmeria wird Allie erneut mit ihren Gefühlen für Carter und Sylvain konfrontiert. Allie beschließt außerdem ihre Deckung zu verlassen und offensiv gegen Nathaniel vorzugehen...

Allie wird zunehmend erwachsen und ist sich zumeist der Ausmaße bewusst, die ihre Entscheidungen annehmen. Sie fühlt sich nach ihrer Rückkehr nach Cimmeria als Außenseiterin, doch zum Glück können ihre Freunde sie wieder aus ihrem Schneckenhaus herausholen.
Rachel und Katie Gilmore sorgen für einige Überraschungen, und die allgemeine Atmosphäre macht deutlich, dass es bald zum Showdown zwischen den verfeindeten Parteien hinter Nathaniel und Lucinda kommen wird.

C.J. Daugherty bleibt ihrem flüssigen Stil und ihrer hohen Spannung treu. Auch wenn sie im 4. Teil der Reihe gefühlt weniger Geheimnisse aufdeckt als neue Fragen aufwirft.
Auch in Englisch ist das Buch, ist man erst mal wieder in der Geschichte drin, schön flott gelesen.
Allie hat mich auch hier wieder positiv überrascht, da sie endlich mal einen kühlen Kopf bewahrt. Das wurde langsam Zeit.

Ich bin schon sehr auf "Endgame" gespannt, der abschließende Band wird sicher bald auf meinem Reader landen und gelesen werden.

Fazit: Es bleibt weiterhin spannend bei dieser grandiosen Reihe um Allie und die Night School. Absolute Leseempfehlung von mir!

Reihenfolge:
01. Night School
02. Legacy
03. Fracture
04. Resistance
05. Endgame
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 12. Juli 2015
Ich hätte es kaum für möglich gehalten, aber in diesem Buch baut C.J. Daugherty noch mehr Spannung auf, als in den Teilen zuvor. Je mehr man liest, desto mehr Hintergrundinformationen gibt es, und das macht einen großen Teil der Spannung aus. Ich habe einen Teil des Buches im Flieger gelesen und war schon richtig genervt, als ich aussteigen und mit Lesen aufhören musste.

Für einen kurzen Moment ging mir Allie mit ihren Liebesgeschichten auf die Nerven. Der Spannungsbogen zieht sich meiner Meinung nach schon über viel zu viele Bücher. Dies wird aber ausgeglichen dadurch, dass dieser Aspekt in den Hintergrund tritt und spannendere Handlungsstränge den größten Teil des Buches übernehmen.

Auch der vierte Teil der Serie lässt sich wieder flüssig lesen, der Stil fällt in keiner Weise negativ auf. Ich hatte nie das Gefühl, mit unnützen Worten erschlagen zu werden. C.J. Daugherty führt neue Charaktere ein, was mir hier sehr gut gefallen hat. Dadurch kommt etwas mehr Leben in die Geschichte.

Wer die anderen Teile gelesen hat, muss den vierten Teil auch lesen. Aber Achtung, ich empfehle, die Fortsetzung schon in der Nähe zu haben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 11. Juni 2014
C.J.Daugherty hat einfach einen tollen Schreibstil. Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen. Keine langatmigen Beschreibungsversuche. Am besten gefallen mir die immer wiederkehrenden rückblickenden Erzählungen. Hoffe das letzte Buch lässt nicht zu lange auf sich warten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 7. Juni 2014
spannend, flüssig geschrieben und obwohl es "mal wieder eine Schulgeschichte" ist, trotzdem anders genug, dass es nicht langweilig wird. Kein Abklatsch, sondern wirklich gut. Man kann es nicht mehr weglegen
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen