Menge:1
Night in the Ruts ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von herrw1
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: kaum Gebrauchsspuren, beinahe wie neu
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 5,00

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Night in the Ruts
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Night in the Ruts Original Recording Remastered

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

5 Kundenrezensionen

Preis: EUR 5,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
41 neu ab EUR 2,82 6 gebraucht ab EUR 2,99

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Night in the Ruts + Draw the Line + Rocks
Preis für alle drei: EUR 19,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (29. Oktober 1993)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Original Recording Remastered
  • Label: Col (Sony Music)
  • ASIN: B000026FTF
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 55.416 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. No Surprize
2. Chiquita
3. Remember (Walking In The Sand)
4. Cheese Cake
5. Three Mile Smile
6. Reefer Head Woman
7. Bone To Bone (Coney Island White Fish...
8. Think About It
9. Mia

Produktbeschreibungen

AEROSMITH, NIGHT IN T.RUTS

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Asphaltwolf am 18. November 2012
Format: Audio CD
Ursprünglich begannen Aerosmith die Produktion ihres sechstem Albums mit Jack Douglas, welcher dann allerdings auf Drängen des Labels von Gary Lyons verdrängt wurde. Aus finanziellen Gründen schickten sich Aerosmith an, auf Tour zu gehen, bevor das Album fertiggestellt werden konnte. Während dieser Tour verliess Joe Perry wegen Ehefrau- und Drogen-bedingter Streitigkeiten die Band. Die ausstehenden Gitarrenspuren wurden von u.a. Brad Whitford und Jimmy Crespo eingespielt, der Joe Perry dann schließlich auch ersetzte.

Die Veröffentlichung von "Night In The Ruts" wurde jedoch - bedingt durch die vorgezogene "Right In The Nuts"-Tour - hastig vorangetrieben, ohne ausreichend Zeit, dass Album angemessen fertigzustellen. Dies ist ein Umstand, den man meiner Ansicht nach auch etwas hören kann. Der Sound wirkt auf mich leider etwas "leer", im Vergleich zu den Vorgängeralben recht kühl und nicht sehr druckvoll, was den Songs leider nicht gerecht wird. Den Songs selbst kann man die verworrene Aufnahme eher nicht anhören, sie kommen ganz gut auf den Punkt. Obwohl "Night In The Ruts" unter solch chaotischen Bedingungen entstanden ist, kommt es trotzdem ziemlich geradlinig und durchaus stark rüber. Für 1979 dürfte das Album zudem recht hart ausgefallen sein.

Man kann ohne Zweifel gewichtige Einflüsse von Led Zeppelin und The Yardbirds wahrnehmen, was besonders bei der Blues-Nummer "Reefer Head Women" (im Original von Buster Bennett Trio), dem Yardbirds-Cover "Think About It" und so manchem Riff deutlich wird. Trotzdem finde ich, dass Aerosmith nach-wie-vor wie Aerosmith klingen, daran ändert auch die Anzahl von drei (!) Covern nichts, die wohl auch mangels eigenem Material aufgenommen wurden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von V-Lee TOP 500 REZENSENT am 22. Dezember 2009
Format: Audio CD
...ist dann auf der Rückseite des covers zu lesen, und das passt auch als Motto zu dieser Scheibe. Dass die Band während der Aufnahmen zu dem Album bereits in Auflösung begriffen war, hört man dem Album eigentlich kaum an, denn es rockt immer noch wirklich hart.

Allerdings treiben Sie es hier teilweise mit der Led Zeppelin Heldenverehrung ein bisschen zu weit. Vom drum sound, über die Riffs bis hin zu Gitarrenparts mit exzessiven Stereo-Effekten wird man einmal zu oft an das bleierne Luftschiff erinnert - andererseits musste das bei der Verwandtschaft der Bandnamen ja wohl früher oder später so kommen ;-)

Die songs gehen in Ordnung. ,No Surprize' ist der nicht ganz geglückte Versuch ,Draw The Line' noch mal zu schreiben, ,Remember` ist eine dramatische Großraumballade, das Yardbirds cover gelingt und auch die Schnulze ,Mia' hat ihren Charme. Insgesamt hinterlässt das Album aber doch einen leicht schalen Nachgeschmack, weil man vieles davon davor schon besser gehört hat und das damals Neue an diesem Album eben zu sehr - und zu offensichtlich - bei Zep abgekupfert wurde. Schön hier aber, dass auch wieder ungehemmt dem Blues gefröhnt wird.

Kein schlechtes Album, aber wohl das letzte, das man sich aus den 70ern von ihnen zulegen muß. Mit viel gutem Willen und aus alter Freundschaft knappe 4 Sterne.
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jan Tausendsacher am 10. Dezember 2013
Format: Audio CD
Aerosmith – Night in the Ruts (1979)

Die Band versinkt im Chaos, Tyler in Drogen, Perry verlässt die Band zur Hälfte der Entstehung, als Füller muss man drei Cover herbeiholen und der Zuhörer befürchtet eine Katastrophe.

Nun, zu Unrecht. Die Band rockt wieder mal ganz ordentlich, wobei „ordentlich“ sowohl gewohnte Qualität als auch „gewöhnlich“ bedeutet, denn innovativ ist die Luftschmiede rund um Sänger Steven Tyler diesmal nicht und auch große Riffgranaten und Kracher bleiben aus. Dafür wird hier teils sehr hart gerockt (Bone to Bone (Coney Island White Fish Boy) ), wenn auch die Produktion sonst nicht gerade positiv von den schwierigen Umständen beeinflusst wurde. Zu blechern und wenig füllig hört sich das Album stellenweise an. Positiv ist weiterhin zu bemerken, dass kaum auffällt, dass Joe Perry bei einigen Stücken ersetzt wurde. Respekt dafür, dass der Stil erhalten bleibt.

Aber mal der Reihe nach: No Surprize ist der Opener und steht stellvertretend für große Teile des Albums. Der Song ist nett, rockt nach einiger Gewöhnung ordentlich, ist aber nicht mehr so das Gelbe vom Ei im Gegensatz zu vergangenen Großtaten wie Back in the Saddle oder Mama Kin. Davon abgesehen hört sich dieses spezifische Stück wie eine, vom Psychedelischen befreite, Version von Draw the Line an.

Chiquita kann ein absolutes Killerriff samt Bläserarrangement bieten und rockt am coolsten von allen Tracks. Aerosmith sind eben immer noch Aerosmith und rocken den Hörer schön gegen die Wand. Auch Steven Tyler hat trotz Drogenkonsum, noch alle seine Talente zusammen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich muss zugeben, dass ich beim ersten Mal Hören auch nicht gerade begeistert von diesem Album war, aber wenn man sich die Songs öfter angehört hat, merkt man, dass sie schon ihre Qualitäten haben.
Der erste Track "No Surprize" hört sich zwar an wenig an wie der Titeltrack des Vorgängeralbums "Draw The Line", ist aber trotzdem gut.
Auch in den zweiten Song "Chiquita" muss man sich erst reinhören. Aber obwohl ich auch mit diesem Lied Anlaufschwierigkeiten hatte, finde ich ich ihn nun ganz gut.
Meiner Meinung nach sind die besten beiden Songs des Albums "Remember" und "Bone To Bone". Diese würden sozusagen 5 von 5 Sternen bekommen. Die restlichen Songs 4/5.
Auch wenn die meisten Songs keine Kracher sind und man sich erst reinhören muss, lohnt sich der Kauf, da man sie sich sicherlich das ein oder andere Mal anhören wird.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen