EUR 26,95 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von EliteDigital DE

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Bessere_Musik In den Einkaufswagen
EUR 28,85
thebookcomm... In den Einkaufswagen
EUR 28,88
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Night Beat [Original Recording Remastered]

Sam Cooke, Sadao Watanabe Audio CD
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 26,95
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch EliteDigital DE. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Amazon Künstler-Shops

Sämtliche Musik, Streaming von Songs, Fotos, Video, Biografien, Diskussionen und mehr.
.

Wird oft zusammen gekauft

Night Beat + Live at the Copa
Preis für beide: EUR 48,94

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Live at the Copa EUR 21,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (26. November 2001)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Original Recording Remastered
  • Label: Rca (Sony Music)
  • ASIN: B00005RDCE
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 354.702 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Nobody Knows The Trouble I've Seen
2. Lost And Lookin'
3. Mean Old World
4. Please Don't Drive Me Away
5. I Lost Everything
6. Get Yourself Another Fool
7. Little Red Rooster
8. Laughin' And Clownin'
9. Trouble Blues
10. You Gotta Move
11. Fool's Paradise
12. Shake, Rattle And Roll

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Night Beat 10. Dezember 2003
Format:Audio CD
Es ist eine kalte, verregnete Nacht. Sie laufen die Strasse entlang und die Lichter der Stadt lassen sie kalt. Plötzlich gehen sie an einem kleinen Club vorbei. Eine spärliche Beleuchtung trifft sie im vorbeigehen und sie hören Musik von innen. Es ist nicht irgendeine Musik. Als sie hineintreten, sehen sie wie Sam Cooke, einer der grössten Sänger überhaupt, am Tisch sitzt und mit 2, 3 Freunden aus Spass ein wenig spielt. Ansonsten sind an der Bar vielleicht noch 3 oder 4 Leute. Sie sind herzlich eingeladen.
Man merkt von Beginn an, dass dieses Album anders ist als die meisten anderen Soul-LP's der 60er, zusammengestellt aus 2, 3 Singles und Füllmaterial. Cooke ist am Boden, es ist tiefste Nacht, jedoch gibt er in Liedern wie "Shake, Rattle And Roll" trotzdem noch mehr Hoffnung als andere Sänger in einem ganzen Leben. Das Album klingt wie Mitternacht an der Bar (Night), aber die Songs sind mit soviel Kraft und Seele (Beat) gefüllt, dass man das Licht am Ende der Nacht nie aus den Augen verliert. Sam klingt wie ein alter Freund und in seinen Songs steckt eine Menschlichkeit, eine Wahrheit, die man sonst vielleicht nur noch im Blues finden kann (auf diesem Terrain versucht er sich hier auch, der "Little Red Rooster" von Willie Dixon ist die wahrscheinlich coolste Aufnahme auf diesem '63er-Album). Die Songs auf diesem Album sind spärlich instrumentiert und genau das, in Verbindung mit Cooke's Stimme macht die einzigartige Atmosphäre dieses Albums aus. Er könnte alles singen - er würde es zu seinem Song machen und es wäre wunderbar. Die Nacht gehört euch. Irgendwann im abschliessenden "Shake, Rattle And Roll" merkt man dann, dass die Nacht bald zuende sein muss und man jetzt wohl besser nach hause geht. Nein, Sam hat einen Auftritt im Harlem Square Club. You Gotta Move.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen in love with a nightbeat 12. Juni 2010
Von pixiedust VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD
am 22. februar 1963 beginnt sam cooke in einer nachtsession mit einer kleinen band die aufnahmen zu Nightbeat, die sie zwei weitere aufnahmenächte später beendeten. das album, was sie eingespielt haben, ist nicht viel länger als eine gute halbe stunde und die genügt, um den zuhörer vollens umzuwerfen. es scheint, als hätten cooke und seine band es geschafft, alles, was man an (seiner) musik lieben kann, in diesen aufnahmen zu vereinen. die band spielt allerfeinsten,ergreifenden und erdigen soul und blues und darüber singt cooke mit fast überirdisch schöner, warmer und krafvoller stimme. alles ist vom gospel durchdrungen, nie gleitet es ins zuckrige ab, denn man hört den songs an, dass sie zu später stunde eingespielt wurden. und genau zu dieser tageszeit, hören sie sich auch am allerbesten.
ich habe diese cd vor einigen jahren etliche sommernächte lang hoch und runtergespielt und immer noch rangiert sie unter meinen allerliebsten. für mich ist es eine der besten platten überhaupt, wenn nicht gar die beste!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Unvergleichlich 7. November 2011
Von GS
Format:MP3-Download
Ein absolutes Highlight des 60-Jahre-Souls - unvergleichlich gut. Sam Cooke nähert sich der Seele mit überaus warmer, geschmeidiger Stimme. Berührende Musik ohne Stress.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen _____________________________ 3. Oktober 2012
Von Daniel
Format:Audio CD
Ich persönlich hatte ein bläserlastiges Album erwartet, war dann aber überrascht, dass hier hauptsächlich Blues drauf ist. Man könnte meinen, das hier ist ein Ray Charles Album, nur eben mit Sam Cookes Stimme. Überrumpelt wird man von dieser trotzdem wie auf sämtlichen anderen Veröffentlichungen. Mein Favorit ist gleich der Opener, Nobody knows the Trouble I've seen, wirklich herzerwärmend vorgetragen. Danach folgt jede Menge Blues und endet schließlich im äußerst lässigen Shake, Rattle & Roll.

Erwähnenswert ist auch die Aufmachung; Night Beat kommt als Digipak, ein schön anzusehendes Cover. Toll finde ich auch das Booklet, das in die Hülle eingeklebt ist. Findet man leider nicht allzuoft. In den Liner Notes gibts gute Einblicke von ein paar von Sam Cookes Weggefährten zu den Aufnahmen des Albums. Sehr empfehlenswert
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
but, the pianist is ray johnsonn, or else ray charles? 0 16.06.2009
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar