Niewinter 1: Gauntlgrym und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 9,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Niewinter 1: Gauntlgrym Taschenbuch – 19. März 2012


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 6,87
54 neu ab EUR 9,99 4 gebraucht ab EUR 6,87

Wird oft zusammen gekauft

Niewinter 1: Gauntlgrym + Niewinter 2: Niewinter + Niewinter 3: Charons Klaue
Preis für alle drei: EUR 29,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 480 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (19. März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442268516
  • ISBN-13: 978-3442268511
  • Originaltitel: Gauntlgrym
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 3,8 x 19,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 58.336 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Seine Liebe zu Fantasygeschichten und zur Literatur überhaupt begann, als R. A. Salvatore, geboren 1959 in Massachusetts, ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk erhielt: Tolkiens "Der Herr der Ringe". Beeindruckt von der Lektüre, entschied er sich, Journalismus und Literatur zu studieren. Anfang der 80er-Jahre begann er schließlich, sich auch selbst im Schreiben zu versuchen. Bereits 1988 erschien sein erster Roman "The Crystal Shard" - "Der gesprungene Kristall". Seither ist R. A. Salvatore Autor; seine Bücher wurden in viele Sprachen übersetzt. Insbesondere die Romanreihe über den Dunkelelf "Drizzt Do'Urden" ist nicht nur in den USA bekannt und beliebt.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

R. A. Salvatore wurde 1959 in Massachusetts geboren, wo er auch heute noch lebt. Bereits sein erster Roman "Der gesprungene Kristall" machte ihn bekannt und legte den Grundstein zu seiner weltweit beliebten Reihe von Romanen um den Dunkelelf Drizzt Do´Urden. Die Fans lieben Salvatores Bücher vor allem wegen seiner plastischen Schilderungen von Kampfhandlungen und seiner farbigen Erzählweise.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von CaseyLain22 am 4. April 2014
Format: Taschenbuch
Ich möchte Euch heute das Buch "Niewinter 1, Gauntlgrym" von R.A. Salvatore, erschienen im Blanvalet Verlag, vorstellen.

Kurzzusammenfassung:

Bruenor, der Zwergenkönig von Mithril-Halle, täuscht mit Hilfe einiger treuen Gefährten seinen Tod vor, um die Herrschaft rechtmäßig Banak zu übertragen. Zusammen mit dem Dunkelelfen Drizzt Do'Urden, dem Zwerg Prent, dem Gnom Nanfoodle sowie der Orkfrau Jessa macht er sich auf den Weg gen Westen, um das verschollene Zwergenreich Gauntlgrym zu finden. Die Gefährten erwarten auf ihrer Reise viele Gefahren und
Abenteuer ...

Meine Meinung:

Die Saga vom Dunkelelf habe ich bereits vor ein paar Jahren regelrecht verschlungen. Dementsprechend gespannt war ich auf dieses neue Abenteuer der Gefährten, vor allem auch deshalb, weil ich gerne und oft Baldurs Gate gespielt habe.

Man kann dieses Buch natürlich auch lesen, ohne die anderen Bände zuvor gelesen zu haben. Ich bin über dieses Vorwissen aber dankbar und kann mich so viel besser in den Hauptprotagonisten hinein versetzen.

Der Charakter des Drizzt Do'Urden zieht sich durch die Romane des Autors wie ein roter Faden, denn er stellt die Hauptperson dar. Dementsprechend gut ist er auch ausgearbeitet. Was mir sehr gut gefällt ist, dass er sich mit den Jahren auch verändert und was für ihn früher selbstverständlich war, plötzlich in anderem Licht erscheint. So wird es nie langweilig.

Zwar gibt es auch andere wichtige Figuren neben dem Hauptprotagonisten, wie bspw.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Reeperking am 8. August 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
!!!Achtung Spoiler!!!

Ich lese nun seid fast 10 Jahren sehr intensiv alles an Fantasy, was ich zwischen die Finger bekomme und habe bis heute über 240 Bücher in meinem Regal gesammelt. Ich verstehe also ein wenig von Fantasy. Ich bin sehr spät die Bücher von Salvatore angegangen und als ich es tat, war ich anfangs mal mehr und mal weniger begeistert. Die späteren Romane waren allerdings alle gut oder besser. Wer alle vorherigen Bücher gelesen hat, brauchte nur einen Blick auf den Titel Gauntlgrym werfen und wusste worum es geht. An dieser Stelle ahnte ich schon, dass ich in diesem Buch wieder Abschied nehmen muss und so kam es auch. Ich habe die zweite Hälfte des Buches am Stück durchgelesen. Ich war dermaßen in der Geschichte versunken, dass ich nicht sagen kann, wer die Seiten weiter geblättert hat... dieses Gefühl hatte ich schon lange bei keinem Buch mehr. Die Kampfszenen im letzten drittel liefen in bewegten Bildern vor meinem inneren Auge ab, einfach fantastisch!!! So viele Emotionen in ein paar Zeilen Text zu bringen. Am Ende kam was kommen musste, ein absolut würdiger Abschied an unserem geliebten König Bruenor, der mit seinem, bis in den Tod treuen, Schildzwerg Pwent an der Seite an unmögliche vollbracht hat. Der Abschied an diesem Urgestein der Salvatore Reihe, Bruenor, fällt mir nicht leicht, aber ich erkenne die Notwendigkeit an. Auch andere Helden wie Regis, Wulfgar und Cattie Brie werde ich in den zukünfigen Romanen vermissen. Was das Schicksal von Artemis angeht, so denke ich, dass wir von ihm noch etwas hören werden (Barabas der graue *g*). Das nichts über Wulfgars Schicksal erzählt wurde, wirkt sicher erstmal nachlässig, aber sicher hat auch das seinen Grund.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sunrise am 31. März 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Dieses Buch fand ich schon etwas besser wie "Die Legende vom Dunkelelf",
aber es reicht einfach nicht an die früheren Bände ran.
Meinetwegen hätte es mit den Gefährten der Halle ewig weiter gehen können.
Es hatte einfach alles gepasst - die Charaktere (Freunde wie Feinde), die Handlung.
Das einzige was sich nicht verändert hat, sind die (machmal doch zu langen) Kampfszenen,
die ich sowiso oft nur quergelesen habe.

Die neue Elfe Dahlia ist mir viel zu aufgebretzelt, für mich keine Sympathieträgerin.
Da weine sogar ich Catti-Brie nach. Die Arme, muß auf ewig Ballerina sein, was soll das?

Auch war es sehr schade, dass man nicht mehr über das Lebensende von Wulfgar und Artemis erfahren hat.

Auch wenn ich wenig Hoffnung habe, werde ich mir den nächsten Band noch zulegen.
Wenn dann der Zauber von früher nicht aufkommt, ist diese Reihe leider für mich beendet.

Für Leute, die auf Salvatores Kampfszenen stehen, ist dieses Buch auf jeden Fall zu empfehlen.
Deswegen habe ich noch 3 Sterne vergeben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Larsman am 13. August 2012
Format: Taschenbuch
Als Neueinsteiger in die Serie, ohne die Geschichten um Mithrilhalle und den ehemaligen Begleitern zu kennen bin ich begeistert von diesem Buch.

Ich möchte auch nicht wirklich viel zum Inhalt sagen, denn das soll jeder selbst erleben, denn wenn man sich in die Welt von R.A. Salvatore hinziehen lässt, ist man so gut wie mitten drin im Geschehen. Sehr detailgetreu und stimmungsvolle Beschreibung der Umgebung und eine intensive Verbundenheit mit den Charakteren sind in diesem Buch gewährleistet.

Die Zusammenführung von Dunkelelfen, Elfen, Zwergen, Menschen und Untoten ist unglaublich interessant gestaltet. Jedoch hat jeder Zwergenfan in diesem Buch einen kleinen Vorteil, denn worum sich die Geschichte letztendlich dreht wird jeden bärtigen Sturkopf fesseln und zum Staunen bringen. Am Ende sehr heroisch und herzzerreißend.

Einziger Nachteil der zu erwähnen wäre: Die Kampfhandlungen sind sehr umständlich beschrieben, d.h. dass man manchmal im Geiste nicht folgen kann, wie die Kämpfe nun genau ablaufen. R.A. Salvatore ist so detailverliebt und versucht jeden noch so kleine Bewegung während des Kampfes genauestens zu beschreiben. Der Übersetzungsprozess ins Deutsche hat vielleicht sein Zusätzliches getan. Doch wenn man diese Passagen nicht soooooo genau liest und versucht sich vorzustellen, ist der eine Stern Abzug bedenkenlos zu verschmerzen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden