oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 3,70 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Nietzsche: Biographie seines Denkens [Taschenbuch]

Rüdiger Safranski
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (24 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 12,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 17 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 28. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 12,95  
Audio CD --  

Kurzbeschreibung

17. Oktober 2002
Rüdiger Safranski legt die intellektuelle Biografie eines Philosophen vor, der wie kaum ein zweiter über die akademischen Grenzen hinaus wirksam war und ist - als Interpret der Tradition, Seismograph der Moderne und entschiedener Rhetoriker. Safranski verfolgt den Lebensweg Nietzsches und zieht die Bilanz seiner Wirkungen.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Nietzsche: Biographie seines Denkens + Schopenhauer und Die wilden Jahre der Philosophie + Ein Meister aus Deutschland: Heidegger und seine Zeit
Preis für alle drei: EUR 40,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation


Mehr über den Autor

Rüdiger Safranski wurde 1945 in Rottweil geboren und studierte Philosophie, Germanistik und Geschichte in Frankfurt und Berlin. Einem breiten Publikum wurde der Philosoph u. a. durch seine ebenso fundierten wie leicht zugänglichen Biografien von Martin Heidegger, Friedrich Nietzsche und Arthur Schopenhauer bekannt. Aber auch deutsche Dichter, ihre Freundschaften und Beziehungen zueinander sowie ihre jeweiligen Epochen gehören zu den Themen, die Safranskis Veröffentlichungen aufgreifen. Seit 2002 kam man ihn auch regelmäßig im Fernsehen antreffen: Zusammen mit Peter Sloterdijk moderiert er im ZDF "Das philosophische Quartett".

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Am Anfang der Biografie Friedrich Nietzsches steht der Versuch, dem eigenen Leben auf die Schliche zu kommen. Zwischen 1858 und 1868 entstanden neun autobiografische Skizzen, mit denen der "Abenteurer und Weltumsegler der inneren Welt" die eigene Existenz ergründen wollte. Ein unglückliches Unterfangen, schreibt Rüdiger Safranski in seinem neuen Buch, da "er sich dennoch ein Geheimnis" und terra incognita geblieben sei.

In Nietzsche. Biographie seines Denkens nun hat der 55-jährige Essayist, der bereits durch Bücher zu E. T. A. Hoffmann (1984), Schopenhauer (1987) und Heidegger (1994) glänzte, das sprachliche Abenteuer gewagt, dem Lebensweg von Nietzsches Philosophie nachzuspüren. Mit Exkursen etwa auf Wagner, Hegel, Stirner oder Eduard von Hartmann entdeckt er den denkerischen Entwicklungsgang des "Luft-Schifffahrer des Geistes" und erschließt dem Leser so einen Panoramablick auf Nietzsches philosophische Welt. Abgerundet wird die gut lesbare Einführung durch ein Kapitel zur Rezeption des Philosophen, die rechtzeitig zum Nietzsche-Jahr mit Büchern wie Nietzsche und der Faschismus von Bernhard Taureck, Nietzsche in Weimar von Manfred Riedel oder Nietzsche und die Deutschen von Steven E. Aschheim bereits recht unterschiedlich -- und zumeist weniger differenziert -- aufbereitet wurde.

"Das ganze Leben wäre möglich, ohne dass es sich gleichsam im Spiegel sähe", heisst es einmal bei Nietzsche, "wie ja thatsächlich auch jetzt noch bei uns der bei weitem überwiegende Theil dieses Lebens sich ohne diese Spiegelung abspielt." Safranski ist es geglückt, der inneren Welt des Philosophen reflektierend den Spiegel vorzuhalten. Seinem Leser jedenfalls hat er das Gefühl geschenkt, mit dem rätselhaften Philosophen etwas vertrauter geworden zu sein.--Thomas Köster -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

r-Erzähler für wirklich interessierte Laien. Ein begnadeter Führer durch die Labyrinthe des philosophischen Denkens, ein Verführer zu diesem Denken, das bei Safranski nie als Monopol der Fachgelehrsamkeit erscheint, sondern als Aufgabe der praktischen Lebensführung." Tom Peuckert, Frankfurter Rundschau, 21.09.2000 "Es bedarf wohl des Gespürs eines Rüdiger Safranski, Nietzsche bis in die letzte Nervenfaser des Gedankens zu folgen." Der Tagesspiegel, 19.08.2000 -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
48 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Achtung! Keine gewöhnliche Biographie! 13. August 2007
Von Ich
Format:Gebundene Ausgabe
Die anderen Rezensenten haben es schon angedeutet, aber man sollte es betonen: es handelt sich hierbei nur um eine Biographie von Nietzsches Denken und nicht von seinem Leben!
Dies ist die Stärke, aber auch die Schwäche von Safranskis Nietzsche-Buch. Die Chronologie von Nietzsches Gedankenwelt wird tatsächlich überaus spannend nacherzählt und der Leser auf verständliche Weise in das Werk Nietzsches eingeführt. Gerade bei diesem Philosophen erweist sich eine solche Vorgehensweise als besonders fruchtbar, da man so die Widersprüche im Werk besser zu deuten versteht.
Leider geben die biographischen Informationen, die nur gelegentlich eingeschoben werden, ein unvollständiges Bild ab und lassen einige Fragen offen. Beispielsweise wird die problematische Beziehung zur Mutter und zur Schwester nur ansatzweise besprochen, so dass man keinen richtigen Überblick erhält und sich fragt, wieso das Thema überhaupt angerissen wurde. Wer die anderen Biographien Safranskis (Schiller, Schopenhauer, Heidegger) kennt, wird darüber enttäuscht sein, dass es ihm diesmal nicht gelungen ist, ein "ganzheitliches" Bild von der Person, ihrem Leben, dem Werk und der Zeit, in der sie lebte, abzugeben. Im Gegensatz zu seinen anderen Büchern scheint Safranski sich hier stärker auf das Vorwissen seiner Leser verlassen. Außerdem hat er einige Textpassagen aus der Schopenhauer- und der Heidegger-Biographie (z.B. über den Materialismus oder die Lebenphilosophie um 1900) wortwörtlich übernommen.
Nichtsdestotrotz ist das Buch absolut empfehlenswert! Auch wenn es nicht Safranskis beste "Biographie" ist, so ist sie dennoch eine perfekte Einführung in Nietzsches Philosophie. Wer nach einer fundierten Darstellung von Nietzsches Leben sucht, sollte jedoch die Biographie von Werner Ross lesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
34 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
ISBN 3446199381
Dieses Buch ist nicht nur eines der besten Bücher von Safranski,nein es ist auch eines der Besten zum Thema Nietzsche.Nietzsches Leben,seine Auffassungen zu den Gedanken seiner Zeit,aber auch seine Beziehungen finden genügend Platz in diesem Buch.All die grossen Fragen,die Nietzsche sich im Laufe seines Lebens gestellt hat,und auch seine Antworten werden hier genaustens aufgelistet.Aber dieses Buch enthält noch viel mehr.Dem Leser wird die Geburtsstunde einer neuen Zeit und eines neuen Denkens vor Augen geführt.Es war die Geburtsstunde der Industrie und des Kommunismus,um nur zwei zu nennen.Nietzsches Gedanken zu diesen und vielen weiteren Themen werden in diesem Meisterwerk für jeden verständlich erläutert und auch seine Beziehung zu Wagner hat berechtigterweise hier einen Platz gefunden.Warum Nietzsche Wagner zunächst vergötterte und sich dann doch von ihm abwand.Die Antwort liefert ebenfalls dieses Buch.Jeder Anhänger Nietzsches sollte dieses Buch besitzen,aber auch für jeden anderen ist dieses Buch eine lohnende Investition,weil es einfach brilliant und spannend geschrieben ist.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
47 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DER MANN MIT DEM SCHNURRBART 30. Juni 2003
Format:Taschenbuch
Um die Schönheit der Welt zu begreifen, empfiehlt es sich, zuvor an ihr zu Grunde zu gehen. Das kann man mit Nietzsche ganz gut. Den Mann, von dem es heißt, er sei ein Seismograph, habe ich immer für das Beben selbst gehalten. Nietzsche erschüttert mich noch immer. Durch ihn habe ich einiges Zutrauen in die Worte gewonnen. Er spricht mir nicht aus der Seele, er spricht mir in die Seele.
Es handelt sich hier um eine Biographie seines Denkens, nicht seiner Person. Aber da für Nietzsche Leben vor allem Denken ist, findet man ihn hier recht vollständig. Der rote Faden, der sich durch die Philosophie Nietzsches zieht, wird hier gewissermaßen zu einem roten Teppich geknüpft und vor dem Leser ausgebreitet. Man schleicht nicht auf ihm entlang, man schreitet.
Bei aller Gelehrsamkeit erscheinen doch viele Biographen historischer Persönlichkeiten als stünden sie vor einem Rätsel. Nietzsche ist ein Rätsel, aber Rüdiger Safranski beschreibt es meisterhaft. Er hat ihn sich einverleibt. Zudem verpflichtet dieses Buch zum langsamen Genuss. Es geht nicht allein um Aussagen, sondern auch um das Aussprechen, das Formulieren, das Gewicht der Worte. Auf die Gefahr hin, an dieser Stelle das Lob inflationär zu gebrauchen: Safranskis Nietzsche ist das bestgeschriebenste Sachbuch, das ich bislang gelesen habe.
Ich bin kein Nietzscheaner, ich halte den Mann mit dem Schnurrbart lediglich für ein Genie. Einem Genie aber sollte man immer lauschen, egal was es zu erzählen hat. So gesehen empfehle ich, sich dieses Buch direkt an die Ohrmuschel zu legen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Ich bin wahrlich keine Nietzsche-Verehrerin, und sämtliche meiner Versuche ihn im Original zu lesen sind bislang daran gescheitert, dass mir seine schwulstige Sprache stets körperliche Übelkeit bereitete, bevor ich zum Kern seiner inhaltlichen Aussagen vordringen konnte. Mir war daher sein Denken nur in den Fetzen bekannt, die man hier und da immer mal wieder aufschnappt.

Rüdiger Safranski hat mir nun dabei geholfen, Ordnung in diese Bildungsfetzen zu bringen, sie zu erweitern und zusammenzufügen. Die von ihm vorgelegte Biographie ist gut strukturiert, detailreich und rund, wie aus einem Guss. Dabei beschreibt er Nietzsches Denken so anschaulich und plastisch, dass man den Philosophen beinahe leibhaftig vor sich sieht: seine Liebe für und Sorge um die Künste, seine Verachtung für den behaglichen Mief der Bildungsphilister, seine verzweifelte Suche nach Wahrhaftigkeit und nach einer besseren Welt, aber auch seinen Zynismus und seine narzisstischen Größenphantasien, deren unheilvolle Wirkungen wir alle kennen.

Safranski versteht es ganz ausgezeichnet, spannend, lebendig und dabei sowohl inhaltlich kenntnisreich als auch kritisch zu schreiben. Er stellt nicht nur die Entwicklung von Nietzsches Denk- und Lebensweg anschaulich dar, sondern zeigt auch auf, wo sich Nietzsche in Widersprüche und in Antinomien verstrickt hat, wo er die Ansätze von Philosophen, die sein Denken beeinflusst haben, weiterentwickelt hat und wo er hinter ihnen zurückgeblieben ist, sowie Einflüsse, die er selbst auf Denker nach ihm ausgeübt hat.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen Das Genie von Nietzsche wird nicht erkannt
Über Nietzsche das wahre Bild zu geben, ist heute viel schwieriger. Man muss sich in der neueren indischen Philosophie
auskennen, um das wahre Genie von Nietzsche zu... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Tagen von Dr. Johann-Georg Blomeyer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sein Denken ...
Nietzsche – sein Leben – OK – da kann man eine Biografie lesen – gibt es verschiedene über ihn …
Aber was macht sein Denken aus ??? Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von HEIDIZ veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Werde, der du bist !
Wer diese Biographie über Friedrich Nietzsches Denken zu lesen beginnt, den erwartet eine Reise in die Vergangenheit, zu jener Zeit, als sich die Natur in Nietzsche ein... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Max Demian veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Nettes Buch, nicht mehr, nicht weniger.
Macht aber nur Sinn, wenn man Nietzsche schon kennt. Wer Nietzsche neu entdecken will, der sollte zunächst ein anderes Werk nehmen.
Vor 15 Monaten von TSunami61 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Hält mehr als es verspricht
Es ist wirklich eine Biographie seines Denkens, nicht seines Lebens. Es ist entscheidend, sich dessen bewusst zu sein. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Jakob veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Nietzsche als Denker und Mensch durchleuchtet
Nietzsches Philosophie ist von seinem Leben kaum trennbar. Um die Philosophie zu verstehen, muss man etwas über das Leben wissen. Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von Andrew Ross veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Meisterhaft gelungen!
Wieder ein gelungenes Buch von Safranski. Unbedingt empfehlenswert.
Der Titel lässt auf den Inhalt schließen: es handelt sich um keine (trockene) Biografie im... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. März 2012 von S. Chevalier
1.0 von 5 Sternen Safranski verspricht viel und hält fast nichts...
Safranski behauptet eine Biographie von Nietzsches Denken zu erstellen, erschöpft sich aber in den üblichen persönlichen Anekdoten über Nietzsche. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. April 2011 von René
4.0 von 5 Sternen Keine Biographie der Person ...
Wer eine Biographie zu Friedrich Nietzsche erwartet wird evtl. enttäuscht. Wer sich jedoch mit der Gedankenwelt Nietzsches auseinandersetzen möchte, hat hier ein sehr... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. Oktober 2010 von Hupfer
4.0 von 5 Sternen Nietzsche für anspruchsvolle Einssteiger
Der Stil des Buches macht den Eindruck einer Vorlesungsreihe - vielleicht einer essayistischen Serie in einem der Kulturradioprogramme. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. August 2010 von Solzimer
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar