In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Nickel: Roman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Nickel: Roman
 
 

Nickel: Roman [Kindle Edition]

Aric Davis , Alice Jakubeit
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (49 Kundenrezensionen)

Kindle-Kaufpreis: EUR 4,99
Preis für Prime-Mitglieder: Dieses Buch mit dem Kindle gratis ausleihen Prime berechtigt

  • Einschließlich kostenlose drahtlose Lieferung über Amazon Whispernet

Für Kindle-Besitzer

Als Mitglied bei Amazon Prime können Sie dieses Buch ohne zusätzliche Kosten mit Ihrem Kindle ausleihen. Sie sind noch kein Prime-Mitglied? Jetzt anmelden.

Mit einer Amazon Prime-Mitgliedschaft können Kindle-Besitzer jeden Monat kostenlos, ohne Rückgabefristen und Wartezeiten eines von mehr als 200.000 Kindle eBooks ausleihen. Mehr über die Kindle-Leihbücherei.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 4,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 7,40 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Nickel ist hart im Nehmen. Aufgewachsen in staatlicher Obhut, flüchtet er im Alter von zehn Jahren, um sein Leben zu leben, wie es sein Vater wollte: nicht als Zivilist, sondern als Krieger. Nickel kommt für seinen Lebensunterhalt auf, indem er Pädophile erpresst, die er online aufspürt, Marihuana an Gymnasiasten verkauft und zwischendurch als Privatdetektiv arbeitet. Geld regiert die Welt, aber für Kinder arbeitet Nickel kostenlos. Dieses Mal braucht Arrow, ein hübsches High-School-Mädchen, seine Hilfe. Sie glaubt, dass ihre Schwester Shelby entführt wurde, obwohl ihre Eltern und die Polizei sie bereits als Ausreißerin abgeschrieben haben. Nickel übernimmt den Fall, recherchiert im Internet und in den noblen Vorortstraßen, um das verschwundene Mädchen zu finden. Was er findet, sind Kinder, die zum Verkauf stehen, und Erwachsene mit Seelen so schwarz wie die des Teufels. Bald merkt Nickel: Shelby zu finden ist eine Sache, aber zu überleben eine ganz andere.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Aric Davis, geboren 1978, lebt in Grand Rapids, Michigan, wo er die letzten 16 Jahre als Piercer gearbeitet hat. Als Punk-Rock-Fan tut Davis alles, was er kann, um das Bewusstsein für gute Bands zu vergrößern. Er mag das Wetter kalt genug für ein Sweatshirt, aber nicht für einen Mantel, und Freunde, die ihr Herz auf der Zunge tragen. Neben Lesen und Schreiben hat er auch großen Spaß an Achterbahnen und Eishockey.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 387 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 248 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 1611097363
  • Verlag: AmazonCrossing (30. August 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B008UX8MRC
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (49 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #3.552 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Aric Davis, geboren 1978, lebt in Grand Rapids, Michigan, wo er die letzten 16 Jahre als Piercer gearbeitet hat. Als Punk-Rock-Fan tut Davis alles, was er kann, um das Bewusstsein für gute Bands zu vergrößern. Er mag das Wetter kalt genug für ein Sweatshirt, aber nicht für einen Mantel, und Freunde, die ihr Herz auf der Zunge tragen. Neben Lesen und Schreiben hat er auch großen Spaß an Achterbahnen und Eishockey.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannend aber leider wenig glaubwürdig 5. Dezember 2012
Von Hörbuchfan TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Nickel ist ein gut zu lesendes, spannendes kleines Buch. Trotzdem hab ich mit dem ein oder anderen Probleme, dass ich keine fünf Sterne geben kann. Der Reihe nach:

Die Story: Nickel ist dem System der Pflegefamilien entschlüpft nachdem er in seiner letzten missbraucht wurde. Darauf hin hat er es sich mit 12 Jahren zur Aufgabe gemacht Pädophilen das Handwerk zu legen und sich mit allerlei kriminellen Machenschaften über Wasser zu halten. Er wird von einem Mädchen beauftragt ihre verschwundene, vermutlich entführte Schwester wieder zu finden.
Soweit, so gut. Aber hier geht es für mich mit der Glaubwürdigkeit los: ein zwölfjähriger, der ein gut ausgebildeter Mixed-Martial-Arts Kämpfer ist, ein Computer-Genie, ein King im Kanabis-Anbau, sich mit dem Bau von Rohrbomben und dem Gebrauch von Schußwaffen auskennt ist schon unglaubwürdig genug. Zusätzlich ist Nickel aber auch noch in der Lage "das System" zu überlisten, was es ihm ermöglicht als Kind Bankkonten zu führen, Geldwäsche zu betreiben, alleine ein Haus zu mieten und den Alltag zu bewältigen. Selbstverständlich ist er über alle Maßen reif, reflektiert, selbstdiszipliniert, sprüht vor schwarzem Humor und ist ein brillianter Ermittler, Spurenleser usw, dass er die Polizei bei ihren Ermittlungen nur als Stümper sehen kann. Das wäre für einen erwachsenen Helden schon ein wenig viel des Guten. Für einen Helden von 12 Jahren geht all das für meinen Geschmack gar nicht.
Die Story rund um kriminelle Machenschaften und Kinderschänder ist gut erzählt. Der Spannungsbogen ist ein echter Bogen, der sich spannt!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was für ein Buch! 1. September 2012
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Dieses Buch lässt mich sprachlos zurück. So viel Kraft, Liebe und Schönheit inmitten unserer Welt, die ganz dicht unter ihrer Oberfläche unendliche Hässlichkeit offenbart.

Es ist lange her, dass ich eine ganze Nacht durchgelesen habe. Von Nickel konnte ich mich jedoch nicht mehr trennen. Und jetzt, da ich ausgelesen habe, geht es mir wieder wie in Kindertagen - ich weiß gerade nicht wirklich, wie ein Leben ohne diesen kleinen Nickel aussehen könnte.

Diese Geschichte wird nicht nur ungemein spannend und in einem beeindruckenden Erzählstil vorgetragen, sie spielt darüber hinaus in der Erlebens- und Gedankenwelt eines Kindes, die sich nachhaltig in meinem Empfinden festgesetzt hat. Es mag seltsam klingen, aber ich war gestern Abend, als ich mit dem Lesen begonnen habe, ein anderer Mensch, als ich es heute früh, nach der letzten Seite, bin. Ein Teil der Kraft dieses Kindes ist auf mich übergegangen. Mein Blick auf die Welt und all die Ängste des Lebens hat sich verändert.

In meinem Leserinnenleben bildet dieses Buch schon jetzt einen Meilenstein. Absolute, uneingeschränkte Leseempfehlung meinerseits...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nichts für Kinder 5. Dezember 2012
Von Tinki9 VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Nickel ist ein Kind? Oder noch ein Jugendlicher? So ganz genau erfährt man das nicht. Er ist irgendwie über 10 Jahre alt, vielleicht ist er sogar schon 15. Seine Freude am weiblichen Geschlecht und sein charmanter Umgang damit, lassen das jedenfalls vermuten.

Nickel war Opfer von sexuellen Übergriffen in seiner Pflegefamilie, bis er geflohen ist. Seit der Zeit macht er Jagd auf Täter aus diesem Milieu. Sein Geld verdient er mit Erpressung und dem Verkauf von Marihuana.

Die Geschichte erzählt von einem Fall für Nickel, bei dem ein Mädchen entführt wurde, um es an Pädophile zu verkaufen. Es ist unglaublich spannend und lässt einem das Herz klopfen, wie sich die Geschichte entwickelt.

Auch wenn das Buch keine detaillierten Beschreibungen der Taten von Pädophilen enthält, nicht einmal Andeutungen, so ist es dennoch kein Kinderbuch. Nicht nur, dass Nickel wahrlich kein Typ ist, den man sich als Vorbild für sein Kind wünschen würde, sondern auch das Beugen des Gesetzes, wie es ihm gerade passt, hinterlässt einen schalen Geschmack in Bezug auf Nickels Charakter. Ein bisschen träumt man davon als Kind mal so ein toller Held zu sein. Gleichzeitig versucht der Autor aber auch darzustellen, wie schwierig das Allein-Leben sein kann. Mag sein, dass Nickel ein bisschen zu gut im Internet ist, ein bisschen zu gut beim Kampfsport und ein bisschen zu gut in so anderen Dingen, die ein Privatdetektiv können muss. Doch was solls... Gleichzeitig wird von seinen Ängsten, seinen Alltagsproblemen und auch von seinem Verliebt-Sein erzählt, so dass der Held wieder auf den Teppich kommt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unbequem, aber packend 22. November 2012
Von Nefret TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Nickel ist Waise und versteckt sich vor den Behörden. Geld verdient er, indem er Marihuana anbaut und Pädophile erpresst. Außerdem nimmt er Sonderaufträge an. So soll er nach einem Mädchen suchen, das verschwunden ist.

„Nickel“ ist kein Buch für sanfte Gemüter. Hier geht es um Kindesmissbrauch, Drogen und Straßenkämpfe. Hauptfigur ein Zwölfjähriger, der sich seit Jahren alleine durch das Leben schlägt und bereits schlimmste Erfahrungen hinter sich hat.

Dieser Roman wird als „Werk des Noir-Stils“ bezeichnet und diese Beschreibung passt ziemlich gut. Der Held, Nickel, ist ein Einzelgänger, der ab und an einen auf cool macht und gerne schöne Mädels um sich hat. Die Handlung selbst ist sehr düster.

Einem zwölfjährigen Kind würde ich dieses Buch nicht zum lesen geben, es sei denn, es ist schon sehr reif für das Alter. Außerdem mißhagt mir, dass in diesem Buch an jeder Ecke scheinbar ein Pädophiler lauert. Das Thema darf auf keinen Fall auf die leichte Schulter genommen werden, aber man sollte auch nicht hinter jedem Busch einen Kinderschänder vermuten.

Nickel ist eine Figur, die dem Leser ans Herz wächst, auch wenn er mit zweifelhaften Mitteln seinen Lebensunterhalt verdient. Ich wollte unbedingt, dass er am Ende etwas Geborgenheit findet.

Anscheinend stehen die Chancen nicht schlecht, dass es eine Fortsetzung geben wird.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen NICKEL
Absolute Überraschung. Ich hoffe diese Geschichten geht weiter. Sehr spannende Geschichte eines kleinen Heldens, der so viel Mut beweist. GEHEIMTIPP
Vor 14 Tagen von Teresa L. veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Mal was ganz anderes
Der Schreibstil ist einfach und gut verständlich. Die Geschichte ist mal etwas ganz anderes, weil sie aus der Sicht eines selbständigen Kindes erzählt wird. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Tagen von Sonny Girl veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen mal so für zwischendurch
Kein Buch das mich jetzt so unbedingt gefesselt hat-dass man da unbedingt dranbleiben will. Sehr überzogen finde ich die Person Nickel,diesen kanabisanbauenden Junge der... Lesen Sie weiter...
Vor 19 Tagen von mammamia veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen sehr guter Plott
Es wäre zu schön, wenn es so gehen könnte...Gut geschrieben, tolle Bilder entstehen im Kopf. Gute Vergleiche (besonders der Safari vergleich). Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Karen Nielsen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein sehr spannendes Buch
Ich bin total begeistert und wuensche mir eine Vortsetzung von Nickel. Ich habe das Buch nicht aus den Haenden legen koennen. Es ist sehr fluessig zu lesen. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Gut fast wie scrabble veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen der junge Herr Burke
Eine hardboiled -Geschichte über einen 12 jährigen Helden, der sich benimmt, denkt und spricht wie ein Veteran. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Kassandra veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Superman heißt Nickel
Der Nickel hat mich einen Abend zwischen Abendessen und Schlafen so gefesselt, dass ich die kleine Geschichte in einem Rutsch durchgelesen habe, obwohl ich sonst nicht so der... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Isi veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Toller Hauptdarsteller
Ein leider sehr trauriges uns schreckliches Thema aus Sicht eines Kindes erzählt. Mit viel Mut, Disziplin und Klugheit den Schicksalen trotzen. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Heike Haber Tanja Haber veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein toller Roman
Ein fesselnder Roman mit unglaublich spannendem Plot, einer gehörigen Portion Humor, der einen immer wieder zum Staunen bringt. Uneingeschränkte Kaufempfehlung!
Vor 3 Monaten von Peter Plan veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gute Unterhaltung
Ich habe mir vorgestellt, dass er 25 und nicht noch ein Kind ist.
Dann geht es. Sehr mitreißend und eine gute Unterhaltung!
Vor 3 Monaten von Michaela T. veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden