11 Angebote ab EUR 7,19

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 3,47 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Nick Cave & The Bad Seeds - God Is in the House
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Nick Cave & The Bad Seeds - God Is in the House


Erhältlich bei diesen Anbietern.
3 neu ab EUR 32,97 8 gebraucht ab EUR 7,19

7 Tage Tiefpreise
Entdecken Sie die Aktion 7 Tage Tiefpreise mit über 9.000 reduzierten Filmen und Serien auf DVD und Blu-ray. Nur bis zum 31. Mai. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Weitere Top-Titel und Musik-Tipps finden Sie im Into Music-Shop.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Nick Cave & The Bad Seeds
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Englisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: EMI Music Germany GmbH & Co.KG
  • Erscheinungstermin: 11. August 2003
  • Produktionsjahr: 2001
  • Spieldauer: 138 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0000A08NM
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 70.556 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

01 Do You Love Me?
02 Oh My Lord
03 Lime Tree Arbour
04 Red Right Hand
05 As I Sat Sadly By Her Side
06 The Weeping Song
07 God Is In The House
08 We Came Along This Road
09 Papa Won't Leave You, Henry
10 Hallelujah
11 The Mercy Seat
12 Into My Arms
13 Saint Huck
14 The Curse Of Millhaven
15 No More Shall We Part(Documentary - The Recording Sessions)
16 As I Sat Sadly By Her Side (Videoclip)
17 Fifteen Feet Of Pure White Snow (Videoclip)
18 Love Letter (Videoclip)

Amazon.de

Im Mittelpunkt von Nick Caves superbem DVD-Debüt steht ein Live-Mitschnitt aus Lyon in Frankreich. Im Juni 2001 ließ er dort im Le Transbordeur ein stimmungsvolles, packendes Konzert auf Filmmaterial bannen. In tief dunkle Scheinwerferkegel der Lichtanlage getaucht, zelebriert der Australier hier sein Repertoire mit der Glaubwürdigkeit eines Überzeugungstäters, der sich auf einer Mission befindet. Die Bad Seeds stehen dem in nichts nach. Höchst konzentriert begleiten die langjährigen Weggefährten Mick Harvey (schon 1980 bei dem Band-Vorläufer Birthday Party mit von der Partie) und Blixa Bargeld (Einstürzende Neubauten) an den Gitarren, Keyboarder Conway Savage, Drummer Thomas Wydler, Bassmann Martyn Casey, Perkussionist/Organist Jim Sclavunos und Geiger Warren Ellis (Dirty Three) ihren "Chef" und inszenieren mit viel Leidenschaft einen atmosphärischen Sound zwischen Blues, Rock, Postpunk und Gospel.

Auf dem Programm stehen zunächst einmal mehrere Titel vom Album No More Shall We Part, darunter "Oh My Lord" und "Hallelujah". Dazu kommen dann noch Auszüge früherer Longplayer. So stimmt Nicholas Edward Cave etwa "Do You Love Me?" und "Red Right Hand" vom 1994er-Opus Let Love In sowie "Saint Huck" vom 1988er-Frühwerk From Her To Eternity an. Und auch "The Curse Of Millhaven" ist in einer fesselnden Bühnenfassung vertreten. Der Track stammt von der bislang erfolgreichsten Veröffentlichung Murder Ballads (1996), in deren bluttriefenden Moritaten seinerzeit "rund 85 Menschen ihr Leben lassen mussten" (wie der Mann aus Wangaratta einst schmunzelnd verkündete).

Insgesamt 14 Titel aus acht Studioalben lassen in diesem Konzert hier noch einmal den Werdegang von Mr. Cave Revue passieren. Während wir in den älteren Nummern einen wütenden, morbiden Zyniker entdecken, überraschen die Lieder jüngeren Datums mit zuversichtlicheren Textpassagen. Nicht dass Nick zur Fraktion der rosarot bebrillten Zeitgenossen konvertiert wäre, seine "gothic tales" bieten immer noch reichlich düstere Wortfolgen zu den Themen Religion, Tod, Liebe und Gewalt, doch es fällt auf, dass mit den Jahren immer häufiger Hoffnungsschimmer aufblitzen. Bei dem Kampf zwischen Gut und Böse in seiner Seele neigt sich die Waage inzwischen des Öfteren zum Guten. Überraschende Metamorphose! --Harald Kepler

Kundenrezensionen

3.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Okarin am 14. Januar 2007
Format: DVD Verifizierter Kauf
Diese DVD ist ein unbedingtes Muss für jeden, der Nick Cave auch nur im entferntesten Sinne kennt. Es ist richtig, dass die Bildqualität nicht ganz optimal ist (an manchen Stellen bemerkt man einen leichten Wisch-Effekt), aber das hat mich nur beim ersten mal etwas gestört, danach fällt es eigentlich kaum mehr ins Auge.

Zwar wurden bei diesem Konzert größtenteils Songs von den neueren Alben wie "The Boatman's Call" und "No more shall we part" gespielt, aber das bedeutet nicht, dass Klassiker wie "The Mercy Seat" oder "The Weeping Song" fehlen. Besonders interessant für Fans ist wohl, dass er mit "Saint Huck" einen Song von seinem Debütalbum "From Her to Eternity" spielt. Eine hervorragende Version, verglichen mit dem Original & Seltenheitswert inklusive. Und diese Live-Version von "The Mercy Seat" (seinem wahrscheinlich besten Song überhaupt, den er bisher bei j e d e m Livekonzert gespielt hat) schlägt die Studioversion um Längen.

Auf den neuesten Alben merkt man zwar, dass Cave ein wenig gesetzter und ruhiger geworden ist, aber davon ist bei diesem Konzert nichts zu spüren. Besonders "As I said sadly by her side" kommt in diesem Live-Konzert sehr atmosphärisch und packend daher, während sich die Studioversion dieses grandiosen Songs dagegen etwas zahm anhört, ja beinahe blass.

Als Bonusmaterial liegen die 3 Videos zu den Singleauskopplungen aus Caves damals aktuellen Album "No more shall we part" bei. Eines davon, "Love Letter", wurde nur für Australien zu Promo-Zwecken produziert und lief daher hierzulande nie im normalen Musikfernsehen. Die Dokumentation über die Studioarbeit der Band ist auch alles andere als langweiliges Füllmaterial.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "micbrumby" am 26. August 2003
Format: DVD
Endlich eine DVD von Nick Cave And The Bad Seeds!
Der einzige Kritikpunkt vorweg: die Bildqualität des Konzertmitschnitts. Ständig gibt es einen ``Weichzeichner-effekt'', d.h. unscharfe Kanten und etwas matte Farben. Stört zwar nicht wirklich, doch ich erwarte beim Medium DVD eigentlich mehr! Das Konzert an sich, präsentiert Nick & seine ``böse Saat'' in guter Form. Unvergleichlich die Energie, welche Cave in seine Auftritte steckt. Er steht niemals still, er lebt seine Songs. Unschlagbar auch die musikalische Begleitung durch die Bad Seeds. Zu jedem Zeitpunkt sind äußerst fähige Musiker am Werk, welche in Leidenschaft das letzte aus den Songs herausholen - siehe ``THE MERCY SEAT'' und ``SAINT HUCK''. Toll auch mal ``THE CURSE OF MILHAVEN'' live zu erleben. Insgesamt hinterlässt das Konzert einen guten Eindruck! Und auch das sonstige Material gestaltet sich als interessant. Die Prod-Doku zu ``No More...'' vermittelt einen tollen und äußerst spassigen Blick hinter die Kulissen. Die Musikclips beweisen einmal mehr, wie sich mit wenig Aufwand geradezu geniale Musikvideos machen lassen. Für alle, die sich für den ``Godfather Of Dark'' interessieren, ist diese DVD eine lohnende Investition.
Wegen der Bildqualität dennoch nur 4 Sterne!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "vanessavolkhausen" am 28. August 2003
Format: DVD
ZU anfang war ich etwas skeptisch, denn Konzertaufnehmen sind nicht immer wirklich richtig gut. Aber das war vollkommen unbegründet. Die Qualität und Authenzität ist sehr gut. Da bekommt man gleich wieder Lust auf das nächste Konzert zu gehen.
Was das Bonusmaterial betrifft, so gibt es 3 Videos, die man teilweise auf einigen Musiksendern bereits sehen konnte, doch die 45 Minütige Dokumentation stellt alle Erwartungen in den Schatten. Wenn man immer schon mal wissen wollte, wie ein Album entsteht und wie sich die Band so ganz privat verhält, ist das ein wahres Bonbon. Diese Ausgabe hat sich auf jeden Fall gelohnt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fella am 5. Juli 2003
Format: DVD Verifizierter Kauf
Nick Cave and the Bad Seeds haben ihre erste DVD herausgebracht. Das klingt vielversprechend, seit der Compilation aller Cave-Videos auf VHS oder den Film von der Amerika-Tour "The Road to God knows where". Und jetzt die DVD, doch da ist nichts neues drauf und somit lohnt sich die Anschaffung für eingefleischte Cave- Fans nicht unbedingt. Auf der DVD ist ein Cave-Konzert in Frankreich von der letzten Tour, Videos zur letzten CD "No more shall we part", ein Bonus- Video ("Love Letter" produziert zur Australien-Tour) sowie die Studioaufnahmen zu "No more shall we part", die bereits in Auszügen als Bonus bei der CD dabei waren (Special Edition). Auch dieses wurde bereits komplett im Fernsehen gezeigt. Schade also, daß hier nur "altes" Material verbraten wird. Wer auf Live- Konzerte von Cave steht, ist sicher gut bedient, aber wer wie ich eher auch mal Backstage- Aufnahmen bevorzugt oder eher Interviews, an die man sonst nicht rankommt zu Cave und der Band, kann auf den Erwerb verzichten, denn ganz so billig ist das Dingelchen ja nun nicht...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Rath am 21. August 2003
Format: DVD
Was mich am meisten stört auf dieser CD ist, dass dies sicherlich nicht das gesamte Konzert ist.
Ich bin ein Nick Cave seit ca. 1985 und habe etliche Konzerte von ihm gesehen, auch eines zu jener Tour als dieses Video entstand (1 Juni Wien).
Auf dieser CD fehlen Songs wie: Tupelo, Far from me, Ship Song oder auch das 15ft of pure white snow.
Ich hätte mir als Nick Cave Fan eine KOMPLETTES Konzert gewünscht
mit den Pausen zwischen den Songs mit dem Gesamtaufbau des Konzerts mit backstageaufnahmen usw..., das wäre schön gewesen
aber dann wäre wahrscheinlich eine 2te DVD notwendig dabei sein müssen...
Schade, deshalb ein Stern, weil Gutes durch anscheinend technokratisches Denken (sparen oder billig produzieren) verbockt wurde...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen