Nicht ganz sauber: Eine polnische Putzfrau räumt auf und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Nicht ganz sauber: Eine p... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand und Service durch AMAZON - inkl. Rechnung und Garantie, bzw. Gewährleistung. Gebrauchte Artikel unterliegen der Differenzbesteuerung, deshalb ist kein MwSt-Ausweis auf der Rechnung möglich. Alle Preise bei neuen Artikel inkl. 19% MwSt. Die AGB und Widerrufsbelehrung finden Sie unter -Verkäufer-Hilfe- und -Rücksendungen-
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Nicht ganz sauber: Eine polnische Putzfrau räumt auf Taschenbuch – 2. April 2012


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 4,99 EUR 0,01
73 neu ab EUR 4,99 26 gebraucht ab EUR 0,01

Wird oft zusammen gekauft

Nicht ganz sauber: Eine polnische Putzfrau räumt auf + Unter deutschen Betten: Eine polnische Putzfrau packt aus + Sitzen vier Polen im Auto: Teutonische Abenteuer
Preis für alle drei: EUR 27,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: Knaur TB; Auflage: Knaur TB (2. April 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426785447
  • ISBN-13: 978-3426785447
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 1,9 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 357.536 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Justyna Polanska ist 32 Jahre alt und stammt aus Polen. Um Geld für eine Ausbildung zur Visagistin zu verdienen, ging sie nach Deutschland und arbeitet seitdem als Putzfrau. Möglicherweise putzt sie auch in Ihrer Wohnung.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Carmen Vicari TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 17. Mai 2012
Format: Taschenbuch
In ihrem zweiten Buch setzt die Autorin ihre Anekdotensammlung aus ihrem Leben als Putzfrau fort.

Die Anekdoten finden zeitlich nach der Veröffentlichung des ersten Buches statt. Viele Geschichten drehen sich daher um Interviews und Fernsehauftritte.

Zwar plaudert die Autorin aus dem Nähkästchen, doch schafft sie es, keine Wertung dabei abzugeben. Auch wirken die Geschichten nicht überzogen oder konstruiert.

Einige Anekdoten sind unterhaltsam und ironisch-witzig geschrieben. Jedoch muss ich sagen, dass mich die ganzen Wiederholungen zu ihrem ersten Buch doch langweilten. Daher fand ich den zweiten Band etwas schwächer.

Fazit: Eine leichte Unterhaltungslektüre für Zwischendurch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von LemXmeL am 24. Juli 2014
Format: Taschenbuch
Das ist das „Nachfolge-Putzfrauenbuch“ eines Möchtegern Autors, der sich auf Kosten von ausländischen Reinigungskräften literarisch zu profilieren versucht.

Erschreckend ist, dass die meisten Rezensenten dieses Machwerkes auf das Pseudonym „Justyna Polanska“ hereingefallen sind. Denn diese „Justyna Polanska“ ist der Möchtegern Autor Holger Schlageter, Eine kurze Recherche im Internet, z.B. bei der Wikipedia hätte genügt...

Noch beschämender ist, dass die meisten „5 Sterne“ Rezensenten dieses Machwerk auch noch lustig, unterhaltsam, etc. finden und den Bildungsnotstand dieser Republik damit unbeabsichtigt selbst entlarven.

Selbst das ZDF unterstützt neuerdings solche Schmähschriften, das ist aber nicht verwunderlich, denn solche links-grünen Tendenzen hat der Autor, Akif Pirinçci in seinem hervorragendem Buch, „Deutschland von Sinnen“ vortrefflich entlarvt.

Anmerkung: In seinem dritten „Putzfrauenbuch“ sollte der Autor mal die Situation ausländischer Reinigungskräfte in Katar, Saudi Arabien, etc. beleuchten, aber da wäre wohl politisch inkorrekt...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thinki am 20. Mai 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Beeindruckend fand ich sowohl am ersten, wie auch an diesem Buch der Justyna Polanska den Schreibstil und die -besonders im ersten Buch- oft verwendete offenbar wörtliche Rezitation der Gedanken der Putzfrau.
Im zweiten Buch, das mir irgendwie "abgehobener" und nicht mehr so spannend vor kam, ist der Stil zwar der selbe geblieben, aber gegen dem ersten wirkt es blass und langweilig. Die ausführliche Darstellung von Medienauftritten und oftmalige Wiederholungen langweilen irgendwie. Der Versuch, an einigen Stellen Retourkutschen zu verteilen wirkt sehr durchschaubar und damit billig.

Mein Fazit: Wer das erste Buch "Unter deutschen Betten" kennt, braucht "Nicht ganz sauber" nicht zu lesen. Wer die Wahl hat, nehme das erste Buch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Elke Simic am 9. Juli 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Also das erste Buch war gut aber die Fortsetzung von nicht ganz sauber würde ich nicht mehr kaufen , mir hT es nicht gefallen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Leider kenne ich das erste Buch nicht und habe dieses Nachfolgebuch gelesen, es hat mich- ehrlich gesagt, nicht vom Hocker gehauen.
Langatmige Bezüge auf das erste Buch machten es für mich wenig unterhaltsam. Besser putzen als schreiben ist meine Meinung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch
Nur ein gutes Jahr nach Unter deutschen Betten erschien die Fortsetzung Nicht ganz Sauber von der gleichen anonymen Autorin.

Grundsätzlich gilt für den Inhalt das gleiche wie für Unter deutschen Betten, Justyna erzählt von ihrem Alltag als Putzfrau, sie hat neue Anekdoten und Geschichten zu erzählen und tut das auch in ähnlichem Stil wieder.

Ein wesentlicher Bestandteil des Buches ist jedoch, der Natur der Sache entsprechend, neu. Nicht ganz sauber besteht zu einem großen Teil aus der Rezeption ihres ersten Buches. Sie erzählt von anonymen Fernsehauftritten mit absurden Kostümen, Morddrohungen in einem Hotel oder den Reaktionen ihrer Kunden.

Das hat mich ein wenig enttäuscht. Nicht, dass das nicht auch interessant wäre, aber ich finde den Anteil dieser Geschichten deutlich zu hoch. Außerdem wirkt das Buch dadurch noch unstrukturierter als schon der erste Band, dem es an Struktur mangelte. Hier mischen sich mit den bekannten Elementen auch noch die Rezeptionsgeschichten, die nur manchmal noch etwas mit ihrer Arbeit zu tun haben.

Ansonsten wenige Unterschiede. Der Schreibstil kam mir jetzt etwas flüssiger vor, nicht ganz so abgehackt, vielleicht habe ich auch während des Lesens nicht mehr drauf geachtet. An vielen Stellen gibt es Rückgriffe auf Geschichten im ersten Band, man sollte diesen daher dem zweiten Band vorziehen – was etwas tückisch ist, wenn in der Buchhandlung nur der zweite Band liegt und man vorher nicht wusste, dass es der zweite Band ist. Ich spreche aus Erfahrung.

Genau wie Unter deutschen Betten kostet Nicht ganz sauber 8,99€.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Herr Mannelig am 15. März 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Die Geschichten sind ganz amüsant. Man hat es schnell durchgelesen. Kurzweiliges Lesevergnügen für Zwischendurch. Habe auch das andere Buch gekauft, aber irgendwann wird es langweilig.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen