Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen11
4,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Juni 2003
Auf solch ein Buch haben wir lange warten müssen: Die Geschichte der Tour im Überblick, mit allen Highlights und Geschichtchen drumherum. Schön zu lesen, zum Schmökern oder zum Nachschlagen, dank beigefügtem Fahrerlexikon und dem statistischen Anhang.
Gut auch der sachlich-kritsiche Schreibstil. Fotos zwar gut, könnten aber mehr sein.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2007
Das Buch ist durchaus dazu angetan, am „Mythos Tour“ kräftig zu kratzen. Dies liegt nicht nur am allgegenwärtigen Thema Doping, von den Autoren keineswegs aufgrund seiner heutigen Aktualität (erschienen ist das Buch bereits 2006) immer wieder aufgegriffen, sondern, weil es sich wie ein roter Faden durch die Tourgeschichte zieht, auch wenn wir uns heute wundern, dass man in früheren Zeiten zu Kokain und Absinth griff oder Aufputschmittel mit Alkohol kombinierte, die vermutliche Todesursache des britischen Spitzenfahrers Simpson während der Tour von 1967. Die Autoren entschuldigen das Doping nicht, zeigen aber auf, wie die hohe Erwartungshaltung von Sponsoren, Zuschauern und Tourleitung es geradezu erzwingen; wer will schon eine Tour mit einem ungedopt machbaren Tempomittel von 25 km/h sehen und vor allem finanzieren?
Der Leser erfährt jedoch auch von anderen Schattenseiten der Tour, so vom immerwährenden Kampf zwischen Tourleitung und Sponsoren um den Grad des sportlichen und des technischen Wettstreits, von tätlichen Angriffen der Fahrer untereinander und von Zuschauern gegen missliebige Fahrer, von teils grotesken Sabotageakten und von Streckenführungen, die von der Leitung auf den gewünschten (französischen) Sieger zugeschnitten wurden. So wollte man Indurains Siegesserie durch einen höheren Anteil an Bergetappen brechen, die dem Spanier weniger lagen.
Trotzdem ist es Intention des Buchs, die Tour als sportliches Großereignis mit viel Licht und entsprechend auch etwas Schatten zu schildern. Den Autoren gelingt es, über mehr als hundert Touren packend zu berichten und die individuelle Atmosphäre jeder einzelnen „Schleife“ einzufangen, sowohl aus der Frühzeit mit kläglichen Schotterpisten über die Pässe, gebrochenen Gabeln und Gangschaltungsverbot als auch aus der heutigen Zeit mit ihren vielfältigen technischen Möglichkeiten. Der Leser lernt Siegertypen kennen und eher tragische Figuren wie den „Ewigen Zweiten“ Raymond Poulidor. Doch auch wer vorrangig an Zahlen, Daten und Fakten interessiert ist, wird sich mit diesem übrigens abwechslungsreich mit Fotografien illustrierten Buch rasch anfreunden.
Für Freunde des Profiradsports stellt dieses Buch somit geradezu eine Fundgrube dar, das Hintergründe und scheinbar undurchschaubare Verflechtungen transparent macht, alles nötige Wissen liefert und darüber hinaus auch noch kurzweilig und angenehm zu lesen ist.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2003
Für Tour de France Fans ein Muß, das Buch gibt sehr gründlich die Geschichte der Tour wieder. Jedes Jahr wird beschrieben, sehr gute Foto-Auswahl, die zeitgeschichtlichen Einordnungen sind informativ und heben sich wohltuend von den alljährlich gehörten Fernsehkommentator-Anekdötchen ab. Sehr informativ ist auch der Teil, in dem alle Fahrer mit Rang und Namen beschrieben werden. Kleine Fehler (das Bergtrikot gibt es wirklich erst seit 1975) können verziehen werden. Insgesamt sehr lesenswert!
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2003
Ich habe dieses Buch gekauft und gelesen, weil ich endlich einmal all die großen und kleinen Dramen dieses unglaublich beeindruckenden Radsport-Ereignisses nachlesen wollte.
Der Aufbau ist weitgehend chronologisch, man muß also jedes Jahr nachlesen um dazwischen die Highlights zu finden. Leider sind auch nicht alle spannenden Episoden enthalten, beim Vergleich mit anderen Quellen fehlte mir doch das eine oder andere.
Trotzdem sind die Jahrgangsbeschreibungen weitestgehend sehr gut und informativ und mit einer intelligenten kritischen Distanz geschrieben.
In Anbetracht des sehr hohen Preises kann ich das Buch trotzdem nur bedingt empfehlen.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2003
Bücher zur Tour gibt es wie Sand am Meer, aber dieses hat mir doch noch viele neue interessante Informationen gebracht.
Spannend zu lesen, kritisch oder trotzdem mit viel Liebe zum Radsport geschrieben.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2004
Wer eine Fahrer-, Prominenten- und Personengeschichte der Tour sucht, ist mit dem Titel hervorragend bedient. Sachkundig werden Details aus 100 Jahren Tour de France zusammengestellt.
Die "Wirtschafts- und Sozialgeschichte" sowie die Entstehung des Mythos der Tour blitzen zwischenzeitlich immer mal wieder auf und werden auf 40 Seiten unter Sonderkapiteln zu "Wallfahrten", "Doping", "Rennmaschinen" und "Tour-Chefs" behandelt. Hier habe ich mir von dem Buch deutlich mehr versprochen, zumal der Verlag Die Werkstatt für hintergründige Analysen zu Recht bekannt ist.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2003
Das Buch ist ein absolutes Lesehighlight. Dichter Text, aussagekräftige Fotos, weil schwarz-weiß,informativ und trotzdem höchst unterhaltend. "Nicht alle Helden tragen Gelb" schließt eine Lücke bei den Radsportpublikationen: kritische Unterhaltung statt langweiliger Hochglanzpublikationen!
Très bien,messieurs!!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2013
Interessante Geschichten um die Geschichte der "tour", Anekdoten, Dramen, Amüsantes in jedem Fall Kurzweiliges für a l l e Radfahrer, egal ob Profis oder Freizeitradler. Die Bilder sind halt auf dem jeweiligen Stand der Zeit, meist in schwarz/weis, aber absolut stimmig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2015
toller text, klasse tabellen und informationen. das reinste Lesevergnügen!
Mehr muss ich nicht schreiben!
Der Tod vo Laurant Fignon hätte noch erwähnt werden können.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2014
Tolles, sehr interressantes und informatives Buch mit tollen, aussagekraefiten Fotos - hat meine Erwartungen uebertroffen und habe es sehr genossen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen