Nicholas Nickleby 2002 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

Bereits LOVEFiLM-Kunde? Jetzt Konto wechseln

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

(25)
LOVEFiLM DVD Verleih

Nach dem Tod ihres Familienoberhaupts mittellos, suchen Nicholas Nickleby, seine Mutter und seine Schwester Kate Hilfe bei ihrem reichen Onkel Ralph in London. Doch der vermeintliche Retter hat nichts eiligeres zu tun, als die kleine Familie zu zerstören: Nicholas wird als Hauslehrer in das düstere Internat Dotheboys Hall abgeschoben, in dem Mr. und Mrs. Squeers ein brutales Regiment führen. Kate dagegen ist ausersehen, den schmutzigen Plänen - und Gelüsten - Ralph Nicklebys und seines Geschäftspartners Sir Mulberry Hawk zu dienen. Als Nicholas seinem Onkel auf die Schliche kommt, flieht er mit seinem treuen Freund Smike aus Dotheboys Hall - um seine Familie zu retten, die Liebe seines Lebens zu finden und dem Guten zum Sieg zu verhelfen.

Darsteller:
Stella Gonet, Andrew Havill
Verfügbar als:
DVD

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 2 Stunden 7 Minuten
Darsteller Stella Gonet, Andrew Havill, Henry McGrath, Hugh Mitchell, Poppy Rogers, Jessie Lou Roberts, Charlie Hunnam, Romola Garai, Tom Courtenay, Christopher Plummer, Anne Hathaway, Jim Broadbent, Angela Curran, Jamie Bell, Juliet St
Regisseur Douglas McGrath
Genres Historienfilm
Studio Twentieth Century Fox Home Entertainment
Veröffentlichungsdatum 13. März 2009
Sprache Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch
Untertitel Französisch, Spanisch, Italienisch, Dänisch, Deutsch, Englisch, Finnisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch

Andere Formate

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tanja Heckendorn TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER on 5. November 2008
Format: DVD
Wer eine schwungvoll erzählte Geschichte sucht, die mit großen Gefühlen und dramatischen Verwicklungen aufwarten kann, der kann bedenkenlos zu dieser DVD greifen und sich von den Abenteuern des jungen Nicholas Nickleby unterhalten lassen. Dabei handelt es sich um eine gelungene Adaption des Klassikers von Charles Dickens, welche die wichtigsten Elemente der Buchvorlage aufgreift und besondere Akzente der Lebens- und Liebesgeschichte des Helden mit dem gerechtigkeitsliebenden Herzen betont.

Nicholas Nickleby hat noch die Worte seines geliebten Papas im Ohr, der ihm einst versprach, dass er eines Tages die Person finden würde, die sein Herz mit noch größerer Liebe füllen würde als die Zuneigung zwischen Kind und Vater begründet. Diese Hoffnung schenkt ihm nach dem plötzlichen Verlust des geliebten Familienoberhauptes Kraft. Von anderer Stelle erhalten er und seine Schwester und Mutter leider keinen Trost, denn sie werden mit den Schurkereien des kauzigen Onkels, Ralph Nickleby, konfrontiert, der seine Verwandten in tiefe Not stürzt, anstatt die gewünschte Hilfe zu leisten. Nicholas Nickleby wird als Hilfslehrer an eine schreckliche Jungenschule in Yorkshire geschickt, damit er dort am Leben verzweifeln und scheitern solle und seine hübsche Nichte Kate sucht er an seine Geschäftsfreunde zu verschachern. Der gerissene Schurke hat jedoch nicht mit dem Mut der Jugend gerechnet. Nicholas lehnt sich gegen die unmenschlichen Methoden des Schuldirektors Sqeers und seiner Frau auf und befreit den Knecht Smike von dem Joch der Sklaverei.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde on 10. August 2004
Format: DVD
Gespannt und mit anfänglicher Skepsis habe ich mir diese Charles Dickens Verfilmung angesehen, und ich muss sagen, dass dieser Film zu meinen Favourites geworden ist. Es stimmt hier einfach alles zusammen: Darsteller, Kostüme, Locations, Dialoge oder Musik (übrigens ganz toll von Rachel Portman). Manchmal wünscht man sich noch eine ausführlichere Darstellung einzelner Szenen, welche doch abrupt beendet werden, wahrscheinlich ist dies aber auf die Länge eines "normalen" Kinofilms zurückzuführen. Die schauspielerische Leistung der einzelnen Charaktere finde ich äußerst gelungen, besonders Hauptdarsteller Charlie Hunnam (bekannt durch die UK-Serie Queer as Folk) zeigt ein breites Spektrum seines Könnens. Alles in Allem ein toller und zeitloser Film, den man sich öfters anschauen kann.Einziger Schwachpunkt sind die fehlenden Extras, was im DVD-Zeitalter eigentlich nicht passieren dürfte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ray TOP 1000 REZENSENT on 28. Oktober 2008
Format: DVD Verifizierter Kauf
Charles Dickens (1812-1870) Werke gehören zur Weltliteratur und viele seiner Romane wie "David Copperfield" oder "Oliver Twist" sind bereits mehrfach verfilmt worden.
Zu den besten Verfilmungen zählen Cukors 1935er Hit "David Copperfield", die beiden wunderbaren und stimmungsvollen Lean Verfilmungen "Oliver Twist" und "Geheimnisvolle Erbschaft", ganz besonders aber die Polanski Adaption von "Oliver Twist", die vor allem nicht mit den Schilderungen der Brutalitäten gegenüber den Armen und Schwachen in dieser Epoche im viktorianischen England spart und diese Zeit so wirkungsvoll und realistisch auferstehen lässt. Brutalitäten, die heute so absurd erscheinen, dass man sie fast nicht glauben kann. Dickens thematisierte sehr oft neben der Armut und dem Leben in den unteren Schichten vor allem auch Kinderarbeit und Kinderkriminalität.
Trotz allem sind seine Werke sehr oft positiv gestützt durch seine beherzten Hauptfiguren, die für eine bessere Welt stehen und diesem hoffnungsvollen Schimmer, dass am Ende doch das Gute siegen könnte.
"Nicolas Nickelby" zählt zu Dickens Hauptwerken, hat aber nicht ganz den Bekanntheitsgrad seiner populärsten Arbeiten. Der englische Regisseur Douglas MacGrath, der sich bereits mit der Austen Verfilmung "Emma" einen Namen machen konnte und auch überaus gute Kritiken für diesen Film erhielt, wagte sich an die dritte Verfilmung dieses attraktiven Stoffes.
Rachel Portman, die bereits 1996 mit ihrer Musik den Oscar für "Emma" gewann, konnte auch für diesen Film verpflichtet werden...Newcomer Charlie Hunnam spielt den Nicolas. Ihm zur Seite eine beachtliche Anzahl von klasse Schauspielern in Nebenrollen:
Jim Broadbent als schmieriger Lehrer, der Kinder züchtigt.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daggi TOP 500 REZENSENT on 20. Juli 2008
Format: DVD
Sind Märchen unrealistisch? Diese Frage darf man sich berechtigter Weise stellen. Dieser Film hier beginnt mit "Es war einmal..." und geht so aus, wie nur ein Märchen ausgehen kann und trotzdem beinhaltet er eine ganze Menge Realität: Grausamkeit, Hartherzigkeit und Brutalität im England des 19. Jahrhunderts.

Nicholas Nicklebys Vater stirbt (viel zu) früh nach einer misslungenen Börsenspekulation. Der 19-jährige Landadelige muss mit Mutter und Schwester bei seinem reichen Onkel Ralph (sehr gut gespielt von Christopher Plummer) vorstellig werden. Dieser vermittelt ihm eine Stelle in dem Jungeninternat "Dotheboys", in welcher verabscheuungswürdige Zustände herrschen. Die Jungs sind dreckig, verlaust, abgemagert und schwer vernachlässigt. Sie erhalten von der bösen Frau des Schulleiters Schwefelmelasse, damit sie keinen Hunger verspüren und werden vom Schulleiter schlimm drangsaliert.
Die Schwester von Nicholas, Kate, muss ebenfalls Schlimmes durchmachen. Der Onkel bietet sie seinen Geschäftsfreunden als Gespielin bzw. Objekt einer Wette an. Als Nicholas das erfährt, kündigt er seine Stelle (nicht ohne vorher noch den Schulleiter k.o. zu schlagen) und steht seiner Schwester zur Seite. Er nimmt den misshandelten Smike mit zu seiner Familie. Er bewahrt sein gutes Herz.

Charles Dickens hat selbst eine harte Kindheit erlebt. Nach dem finanziellen Ruin des Vaters musste er für seine im Gefängnis lebende Familie den Lebensunterhalt aufbringen. Man merkt der Romanvorlage des Films an, dass hier eigene Erfahrungen verarbeitet werden. Freilich ein wenig rührselig und schwarz-weiß gemalt, trifft der Film das Lokalkolorit des 19. Jh. detailgenau.
Lesen Sie weiter... ›
23 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen