oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
New York
 
Größeres Bild
 

New York

1. Januar 1989 | Format: MP3

EUR 6,09 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 7,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:10
30
2
3:33
30
3
3:29
30
4
4:03
30
5
3:46
30
6
3:42
30
7
4:57
30
8
4:50
30
9
3:25
30
10
3:24
30
11
4:36
30
12
2:57
30
13
5:54
30
14
5:03

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 1989
  • Erscheinungstermin: 1. Januar 1989
  • Label: Warner Bros.
  • Copyright: 1989 Sire Records
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 56:49
  • Genres:
  • ASIN: B001SM5K72
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 17.102 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 31. Dezember 1999
Format: Audio CD
"New York" ist für mich das absolute Meisterwerk von Lou Reed, auch wenn er mit Velvet Underground oder auch als Solo-Künstler durchaus auch sonst sehr beachtliche Werke abgeliefert hat ("Transformer" zum Beispiel). Auf "New York" pflegt Lou Reed einen klassisch minimalistischen Stil, 2 Gitarren, Bass und Schlagzeug, alles sehr zurückhaltend uns sparsam gespielt, dem Blues ser verwandt. Dazu erzählt Lou Reed seine kleinen Geschichten aus New York, so z.B. die des Puertoricaners Romeo und der weissen Juliette, die versuchen ihre Liebe in der agressiven Grossstadt aufrecht zu erhalten. Oder sein Beitrag zur AIDS-Diskussion "Halloween Parade". Einfach schön. Lou Reeds Stimme ist auch einfach Wahnsinn. Eine sehr empfehlenswerte Scheibe, die aseit Erscheinen zu meinen absoluten Lieblingsplatten zählt. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von weinreise am 19. November 2002
Format: Audio CD
"You can't beat 2 guitars, bass and drums"!!!!
Mit diesem Album hatte Lou Reed 1989 zu alter Stärke zurückgefunden und neue, noch bessere Elemente in seine Musik eingebracht. Denn leider muss man konstatieren, dass viele seiner Aufnahmen in den 80ern einfach unerträglich waren, von Blue Mask mal abgesehen.
Das oben angeführte Zitat vom Cover ist auch das Motto des Albums: keine Spielereien mit Streichern, kein zugekleisterter Keyboard-Müll, keine Rap-Versuche oder sonstige Modernismen.
Dieses Album ist der Beginn des Strebens des Herrn Reed nach dem perfekten Gitarren-Sound. Hinzuzufügen ist natürlich noch, dass die Lyrics noch erwähnt werden müssen.
Textlich stark, setzt sich Onkel Lou mit seiner Stadt New York auseinander. Er prangert an (Umweltzerstörung, Gewalt, Rassismus und Korruption), hängt Erinnerungen nach und trauert (Halloween Parade, Dime Store Mysterie). Die Texte sind auf den Punkt, ironisch, sarkastisch und brutal.
Das musikalische Grundmittel sind drei Akkorde auf der Gitarre und schmerzende Soli, verziert alleine durch einige sehr schöne Licks von Mike Rathke. Trotzdem erleben wir auch bei diesen eignetlich beschränkten Mitteln eine Vielfalt von Ballade, über lauten Rock bin hin zum angejazzten Beginning Of A Great Adventure.
Produziert von Fred Maher (auch Drums, die auch einmal von Maureen "Moe" Tucker gespielt werden), Rob Wasserman am Bass und Lou und Mike Rathke an der Gitarre.
Ein Meilenstein! Definitiv!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Johannes Haas am 7. Mai 2007
Format: Audio CD
Hier hat Lou Reed sein Meisterstück abgeliefert. Musikalisch - aber vor allem vor allem textlich. Er ist ein excellenter Beobachter des Zeitgeschehens und reflektiert das was um ihn herum passiert mit spitzer Feder und passendem Sound. Er ist sicher nicht der beste Gitarrist, aber seine Gitarre klingt krachend schön, treibend und fährt einem direkt ins Mark. Textlich ist er zynisch, sarkastisch und auch boshaft wie immer. Ein herrlicher Rundumschlag gegen Ignoranz, Intolleranz, Kleinkariertheit und Dummheit. Eine Scheibe, die eigentlich in keiner guten Sammlung fehlen sollte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mathias Pack VINE-PRODUKTTESTER am 13. Juli 2012
Format: Audio CD
"New York" ist Lou Reeds ganz persönliche Liebeserklärung an seine Heimatstadt am Hudson River. Auf diesem Album zeichnet er quasi ein hochenergetisches, musikalisches Portrait der Megametropole aus seiner Sicht auf die Dinge und schafft somit eine Art Konzeptalbum, ähnlich seiner "Berlin" Produktion aus den 70er Jahren. Mit so großartigen Stücken wie z.B. "Dirty Blvd." und "Romeo had Juliette" trifft er genau meinen Geschmacksnerv und somit ist "New York" mein Lieblingsalbum des Meisters mit der unverkennbaren, tiefen Stimme und der oft etwas düsteren, raueren und ruppigeren Töne. Minimalistischer, ehrlicher Garagenrock vom Allerfeinsten! Ich setze eine ganze "Busload of hope" (not faith) noch einmal ein solches Meisterwerk von Lou Reed serviert zu bekommen. Mit seinen neueren Werken tue ich mich persönlich leider immer schwerer, überhaupt noch einen Zugang zu finden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von azche24 TOP 1000 REZENSENT am 1. Dezember 2006
Format: Audio CD
Die Songs von Lou Reed mit ihren geschliffenen Texten, zynischen kleinen Sticheleien und messerscharfen Beobachtungen bekommen hier durch eine "livehaftige" Studioaufnahme mit wenig Effekten und ohne technische Korrekturen ein faszinierendes neues Gesicht. Mit einer kleinen, gut eingespielten Besetzung bekommen die Songs eine Schärfe und Wucht, die manchmal an gute Kammermusik oder klassisches Liedgut erinnert. Auch wenn Lou Reed selbst an der Gitarre mit seinen anderen Musikern nicht ganz mithalten kann - das ist einfach sein Stil.

Besonders beeindruckend das traurige Aids-Lied "Halloween Parade", "The Last Great American Whale" und das treibende, böse "Sick Of You". Ein tolles Album mit Langzeitwert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hans Peter Schulze am 4. Januar 2010
Format: Audio CD
Mein Klassiker !!!!!

Gemeinsam mit a walk on the wild side ist dies für mich die beste Scheibe, die Reed jemals veröffentlicht hat. Da sind Superhits wie "Romea had Juliette" und "beginning of a great adventure", da gibt es ruhige Stücke, mal etwas härter, mal schnell, mal richtig langsam. Wer Reed und seine besondere Art zu singen und zu spielen, seine immer etwas gedämpfte Gitarre und diesen leicht nasalen Gesang mag, der liegt hier genau richtig, den Reed ist einfach Musik. Hier kann es nicht langweilig werden, dafür sind die Stücke einfach zu verschieden und die Geschichten die erzählt werden zu real, zu spannend. Da will man einfach mehr.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden