Menge:1
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von pb ReCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Versand durch Amazon. Zustand entspricht den Amazon-Zustandsbeschreibungen. Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,69
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Online-Versand-Grafenau GmbH
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

New York, I Love You


Preis: EUR 9,95 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
46 neu ab EUR 7,66 7 gebraucht ab EUR 3,87

LOVEFiLM DVD Verleih


Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Entdecken Sie reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray in der Aktion 9 Tage Schnäppchenfinale.

  • Prime Instant Video: Video-Streaming mit Amazon Prime für nur 49 EUR/Jahr. Jetzt 30 Tage testen


Wird oft zusammen gekauft

New York, I Love You + Paris je t'aime
Preis für beide: EUR 20,44

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Hayden Christensen, Rachel Bilson, Irrfan Khan, Bradley Cooper, Drea de Matteo
  • Regisseur(e): Fatih Akin, Yvan Attal, Allen Hughes, Shunji Iwai, Jiang Wen
  • Komponist: Paul Cantelon
  • Format: Dolby, DTS, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Concorde Video
  • Erscheinungstermin: 1. Juli 2010
  • Produktionsjahr: 2008
  • Spieldauer: 99 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (43 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B003KHG5GS
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.984 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Zwei Taschendiebe die um die Gunst einer schönen Frau buhlen, ein religiöser Streit zwischen einem Inder und einer Jüdin, eine flüchtige Begegnung, die verborgene Sehnsüchte weckt. Ein Apotheker leiht einem Jungen seine im Rollstuhl sitzende Tochter zum Abschlussball aus...

Movieman.de

Der Film ist nicht so gut, wie er sein könnte. Die Geschichten sind ineinander verwoben, aber der Teppich, der sich hieraus ergibt, erscheint löchrig. In einem Film, in dem man auch die Liebe zu New York erklärt, sollte die Stadt eigentlich deutlich mehr in den Vordergrund treten. Aber sie bleibt Staffage. Stattdessen werden hier mal humorige, mal herrliche, mal traurige, mal überraschende Geschichten erzählt. Einige bleiben dabei stärker im Gedächtnis haften, so etwa die Geschichte um den Schriftsteller und sein Objekt der Begierde, oder jene mit der Rollstuhlfahrerin, oder die mit Cloris Leachman und Eli Wallach. Aber einige Geschichten sind substanzlos und erwachen nicht zum Leben. Einzig, dass praktisch in jeder Geschichte bekannte Schauspieler agieren, rettet die schwächeren Stories etwas über die Runden, aber alles in allem hätte NEW YORK, I LOVE YOU so viel mehr sein können. Und auch sein müssen. Fazit: Wenige Highlights, dafür viel Leerlauf.

Moviemans Kommentar zur DVD: Die Farben wissen zu gefallen, allerdings weist der Film andere Probleme auf. Die Schärfe ist etwas durchwachsen. Panorama-Shots der Stadt lassen keine Feinheiten erkennen. Nahaufnahmen von Schauspielern sind hingegen in Ordnung. Der Kontrast ist stark überzeichnet. Bei Sonnenlicht kommt es zu echtem Blühen (Fenster bei 00:05:25), während bei Nachtszenen alles in Schwärze verschwindet (Ethan Hawke bei 00:25:05). Die Kompression ist okay, allerdings fällt auf homogenen Flächen wie Wänden schon Blockbildung auf. Der Ton ist nichts Besonderes. Es handelt sich um einen Dialogfilm. Und diese Dialoge werden auch gut verständlich in beiden Sprachfassungen wiedergegeben. Sie sind jedoch frontal zentriert. Was die Räumlichkeit betrifft, so ist hier nicht viel geboten. Auch Effekte sind nur vereinzelt wahrzunehmen. Neben dem Trailer gibt es zwei Episoden, die eigentlich im fertigen Film sein sollten. Eine stellt übrigens das nicht uninteressante, in Schwarzweiß gedrehte Regie-Debüt von Scarlett Johansson dar. In der Hauptrolle: Kevin Bacon. --movieman.de

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von HEAVENSHALLBURN am 18. Juni 2010
Format: DVD
Mit "New York I love you" kommt nun sozusagen das Follow Up zu dem ebenfalls auf Episoden aufbauenden "Paris je taime" aus dem Jahre 2006. Und genauso wie in diesem Streifen mussten sich die 12 Regisseure von "New York I love you", darunter so klangvolle Namen wie Fatih Akin, Natalie Portman oder Shekhar Kapur, an festgesetzte und unveränderbare Vorgaben halten, sofern sie Teil dieses Projekts sein wollten. So sollte jede Episode rund 8 Minuten lang sein, der Dreh und die Konzeption durfte nicht länger als zwei Tage in Anspruch nehmen, während der anschließende Schnitt rund eine Woche dauern durfte. Haupthema musste natürlich die Liebe sein, sowohl in der physischen Verbundenheit von Menschen zueinander, als auch in der Einbindung eines New Yorker Stadtteils.

Das eine solch komplexe Vorgabe dazu führt, dass ein Film der aus einzelnen Episoden unterschiedlicher Filmemacher nicht zu einem homogenen Gesamtgeflecht führt, sollte klar sein, dennoch macht genau dieser Umstand "New York I love you" zu einem besonderen Leckerbissen. Dabei werden nicht alle erzählten Geschichten gleichermassen als gut oder qualitativ ausgeglichen zu bewerten sein, so verhielt es sich für mich bereits bei "Paris je taime", aber das erscheint mir aufgrund des Konzeptes als logisch. Auch wenn die "Kurzgeschichten" nicht als abgeschlossene Einheiten präsentiert werden, sondern sich als Teilfragmente durch den Gesamtverlauf ziehen, was ich persönlich am Anfang für gewöhnungsbedürftig hielt, frischt es die Idee des episodischen Verlaufes jedoch eindeutig auf.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 13. Juli 2010
Format: DVD
...das ist es, was ich an New York liebe." So äußert sich die alternde Sängerin(Julie Christie) gegenüber dem behinderten Hotelpagen(Shia LeBouf). Genau so ist es mit -New York, I love you-. Auch da kommen 11 Regisseure und eine große Anzahl namhafter Schauspieler von überall her, und sind doch vereint in einer Produktion, die Anthony Minghella(Der talentierte Mr.Ripley, Der englische Patient) gewidmet ist, der 2008 verstarb. Minghella hat eine Story zum Film beigetragen. Weitere stammen von Fatih Akin, Brat Ratner, Jason Reitman oder Natalie Portman. Gespielt werden die kurzen Episoden von Stars wie Orlando Bloom, Andy Garcia, Ethan Hawke, Christina Ricci, James Caan, Eli Wallach und...und...und. Der besondere Reiz der Produktion, jedenfalls wenn sie mich fragen, liegt gerade darin, dass sich die absolute Elite der Kinostars versammelt hat, um in eine kleine, aber zumeist überaus feine, Rolle eines indiependentmäßigen Kurzfilms zu schlüpfen. Das mag nicht bei allen der 11 Geschichten perfekt gelungen sein, aber dafür funkeln einige Storys wie magische Edelsteine des Filmgeschäfts.

Zwei Männer landen zufällig im gleichen Taxi und wollen sich den Weg teilen. Ein Dieb bestiehlt einen Lehrer und "verguckt" sich in dessen junge Geliebte. Ein indischer Diamantenhändler liebt eine jüdische Ankäuferin; die kurz vor ihrer Hochzeit steht. Ein erfolgloser, chaotischer Filmmusikkomponist telefoniert mit einer Unbekannten. Einem Schüler wird von einem Apotheker dessen Tochter zum Besuch des Abschlussballs aufgedrängt. Ein Pärchen trifft sich zu einem Date, nach einem One Night Stand. Eine Sängerin sucht ein Hotel auf und führt ein surreales Gespräch mit einem Pagen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Metallsau am 9. Januar 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
ich muss ein Lanze für New York, I love you brechen!!

Ich bin durch die Empfehlung von Franc Tausch von Filmkritiv TV (youtube-kanal)
der ja mittlerweile sehr bekannt und auch anerkannt ist, auf diesen Film aufmerksam geworden.

Dazu muss ich sagen dass ein solcher Film wirklich aussordentlich sein muss, wenn er mich
verzaubern und in seinen Bann reißen will.

Dies Schafft er zu 100%.

Um was es in diesen Kurzgeschichten rund um New York und seinen Bürgern geht möchte ich nicht noch einmal erleutern.

Aber ich gebe Ihnen einen ernstgemeinten tipp.

Lassen sie sich BITTE nicht von den schlechten Rezenssionen ablenken, lesen sie Sie am besten erst garnicht.

Setzen sie sich in Ruhe hin und lauschen sie den Geschichten.

die angesprochene Mängel wie New York käme nich zur geltung, die Geschichten seien nicht stark genug miteinander verknüft etc. spürte ich überhaupt nicht, ganz im gegenteil habe ich ihn als sehr schön und vollkommen empfunden.
Wer z.b. Den Anspruch an ein solchen Film stellt, ständig die Sights von NY zu sehen und deshalb behauptet die Stadt käme nicht zur geltung war entweder noch nie dort, oder hat einfach keinen Sinn für die Kunst die diese Stadt darstellt. Ich persönlich bin heilfroh, zwar kurzzeitig mal den Broadway, die Statue of Liberty etc. zu sehen, aber dann doch ganz schnell das ware New York und seine schönen Gassen und Häuserzeilen wieder zu gesicht zu bekommen, das ist was die Stimmung und Atmosphäre in diesem Film ausmacht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden