wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More vday HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen47
4,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Dezember 2014
Als "ständige" Wiedereinsteigerin in alle möglichen Englischkurse auf dem Markt hat mich das Konzept von NYE besonders überzeugt. Hier ist SPRECHEN angesagt, ganz ohne Grammatik- und Vokabelpaukerei, angelehnt, wie Kinder erstmals eine Sprache lernen.

Obwohl mein bisheriges Englisch-Niveau bereits auf dem End-Niveau dieser Serie, also bei B1 lag, ist es mir vor dem Kurs immer schwer gefallen zu sprechen. Viel zu sehr habe ich mich stets beim Sprechen mit der richtigen Grammatik und Wortwahl beschäftigt. Durch diesen Kurs hat sich das total verändert. Ich habe alle drei Teile, also alle 84 Lektionen durchgearbeitet, jeden Tag eine Lektion - allerdings meistens 2-mal. Zwischen den beiden Durchläufen habe ich schwierigere Sätze und Wortstellungen im Begleitheft als Vollversion (von der NYE-Homepage herunterladbar) nachgeschlagen und mehrmals nachgesprochen. So hat sich alles in meinem Gehirn fest verankert.

Jetzt spreche ich englisch, wo es auch immer geht !!! Von Hemmungen keine Spur mehr !!!

Zum einfacheren Umgang habe ich die drei CD's und die Begleithefte auf mein Handy übertragen. So hat man den Kurs immer dabei und kann ihn jederzeit nutzen.

Ich kann diesen Kurs wirklich sehr empfehlen! Auch wenn man bereits A2-oder B1-Niveau mitbringt, aber eben gehemmt ist, in der Öffentlichkeit zu sprechen, wird dieser Kurs wahre Wunder wirken.

Da in diesem Kurs alles aufeinander aufbaut, empfehle ich auch den Fortgeschrittenen bei Lektion 1 zu beginnen, auch wenn es anfangs noch sehr einfach ist. Gerade in diesen so einfachen Anfangslektionen kam ich mit Ausdrücken in Kontakt, die mir vorher nicht oder nicht mehr geläufig waren - over there, more or less usw.

Drei Minuspunkte gilt es allerdings zu nennen:

- Plötzlich tauchen neue Vokabeln auf, zu denen keinerlei Erklärung folgt, z.B "acquiantance" (Bekannter), "almost" (fast).

- Massenhaft Fehler und auch Unterschiede zwischen den zu übersetzenden Sätzen und den genannten Lösungen.
--So wird "cupboard" als Kleiderschrank genannt und "cabinet" als Küchenschrank angegeben,
--"Er ist jung..." wird mit "He is still young" oder "Ich weiß, du magst auch Hunde" wird lediglich mit "I know you like dogs" oder "Ich würde einen heißen Tee bevorzugen..." mit "I prefer only black tea" übersetzt. So sind es zwar manchmal nur kleine Wörtchen, die hinzugefügt oder weggelassen wurden, jedoch wie am letzten Beispiel gezeigt, gibt es hier auch deutlich stärkere Abweichungen. An manchen Stellen wurden die Lösungen gleich ganz weggelassen.

- Die Begleithefte weichen extrem von den CD's ab. So gibt es massenhaft Unterschiede hinsichtlich der zu übersetzenden Sätze und der Lösungen. Leider auch mit vielen Fehlern in den Zeiten oder auch sonstiger Grammatik - z.B. "on the picture" statt richtigerweise "in the picture" oder "I am used to drink..." statt richtigerweise "I am used to drinking..." oder "Seit wann ist sie verheiratet?" wird im Begleitheft mit "For how long is she married?" statt richtigerweise "For how long has she been married?" übersetzt. Auf den CD's ist es korrekt. Hier lässt sich erahnen, dass dass nicht Hand in Hand gearbeitet wurde und dass bei der Herstellung die Liebe zum Detail fehlt. Es empfiehlt sich wirklich, nur mit den CD's zu lernen. Denn die Unterschiede zwischen CD*s und Begleitheften sind wirklich zu groß.

Wie vorweg an einigen Beispielen aufgezeigt, ziehen sich Fehler durch das gesamte Werk. Das ist insgesamt sehr schade, denn dieses Manko wirft einen deutlichen Schatten auf dieses eigentlich sehr gute Konzept. Hier kann ich NY Institute nur dringend raten, das Gesamtwerk nochmals einer gründlichen Qualitätskontrolle zu unterziehen.

Aufgrund des genialen Konzepts möchte ich dieses Werk trotz seinen vielen Fehlern empfehlen. Denn hier lernt man wirklich zu sprechen und verliert seine Hemmungen. Deshalb "noch" 4 Sterne!

Einen 4. Teil wird es nach Aussage von NYE leider nicht geben.
33 Kommentare19 von 20 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2014
Ich habe nach einem englischkurs für die Autofahrt gesucht. Zum Glück habe ich den gefunden! Erst habe ich nur den ersten bestellt, aber schon nach 5 Lektionen war mir klar ich brauche den vollen Kurs. Die erste CD ist sehr leicht, aber auf jeden fall lohnt sich wenn man ALLES wiederholen möchte... Auf jeden fall empfehlenswert!
0Kommentar8 von 8 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2013
also , ich bin begeistert !
ich habe mich immer davor gedrückt , Englisch zu lernen , wegen der Aussprache
aber mit diesem Programm lerne ich es auch mit über 50 Jahren noch spielerisch und es gefällt mir sehr !!

ich kann es nur weiterempfehlen !!
0Kommentar12 von 13 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2013
Nach langer Zeit hab ich nun doch noch einmal gewagt einen Englischkurs zu bestellen. Nachdem ich anfangs "New York Englisch I gekauft hatte, war mir schon nach kurzer Anwendung klar, daß ich unbedingt Teil II und III auch haben wollte. Sehr kulant wurde von Seiten der Firma der Kurs in den Komplettkurs umgetauscht. Nun höre und übe und spreche ich fast jeden Tag Englisch. Die Übungen sind praxisnah aufgebaut, schnell erreicht man ein kleines Vokabular und fühlt sich sicher in der Anwendung von Frage, Antwort und kleinerer Unterhaltung. Kein Vokabeltraining hat bei mir bisher mehr Erfolg gehabt. Durch ständige Wiederholung von Sätzen, die durch alte und neu zu lernende Vokabeln ergänzt und erweitert werden, wird man von Lektion zu Lektion sicherer in der Aussprache. Mir hat noch kein Kurs ähnlichen Erfolg und dabei auch noch Spaß gemacht. Fast wie nebenbei lernt man durch den Kurs die Sprache. 5 Sterne für ein tolles Produkt.New York Englisch I, II und III - Englisch verstehen und sicher anwenden in nur 3 Monaten
0Kommentar14 von 16 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2015
So einfach ins (mitunter hektische) Leben zu integrieren. Ich höre jeden Morgen und Abend im Auto und komme richtig gut voran. Soviel und regelmäßig habe ich ewig kein Englisch gesprochen. Die Lernerfolge sind beachtlich. Ich empfehle es wärmstens!
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2016
Eigentlich schreibe ich keine Rezensionen, dafür lese ich einfach zu viel. Aber jetzt möchte ich mal eine Ausnahme machen
Da ich für meinen Beruf kurzfristig " Englisch fit " werden muss, habe ich mir vor Weihnachten die DVDs gekauft. Vorher hatte ich schon bei Babbel und Busuu geübt, aber das hat mir irgendwie nicht so gut gefallen.
Also die DVDs. Es muss ja voran gehen. Und es geht voran. Man kommt sehr schnell in die Übungen rein und muss auch konzentriert mitarbeiten und laut sprechen. Ich mache es immer so, dass ich zwei Lektionen lerne und eine wiederhole. Je nach Zeit allerdings. Und ich bin sehr zufrieden und zuversichtlich, dass das gesteckte Ziele relativ schnell fit werden, realisiert werden kann.
Die DVDs sind meiner Meinung nach aber nicht für ganze Frischlinge geeignet. Einen gewissen Wortschatz sollte man schon mitbringen. Für mich ist es hauptsächlich so, dass ich auch sprechen lernen muss.. Durch die immer wieder gefordert Sprachroutine bei den DVDs kommt man super rein und das Sprechen wird auch täglich besser. Für mich der beste Trainer überhaupt
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. September 2015
Um mein Englisch wieder aufzufrischen habe ich mir New York Englisch II gekauft. In diesem Kurs ist alles aufeinander aufgebaut und daher empfehle ich auch den Fortgeschrittenen bei Lektion 1 zu beginnen, auch wenn es anfangs doch noch sehr einfach ist. Beruflich sitze ich sehr viel im Auto und kann diese Zeit nun sinnvoll nutzen. Die Pausen, um das vorgesprochene nachzusprechen, sind aus meiner Sicht lange genug und daher ideal für das Lernen während der Fahrt. Schon nach kurzer zeit konnte ich feststellen, dass mein Englisch sukzessiver wieder sattelfester wird. Auf Anfrage bei der Firma wurde mir kostenlos und ohne jegliche Bürokratie 'New York Englisch III' übersendet.
Alles in allem eine super Sache und jeden Euro wert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2015
Hab mir das Komplett-Set geholt und bin gerade bei der 2. CD. Der Kurs ist zur Auffrischung der Sprachkenntnisse ideal geeignet und läuft bei mir im Auto. Durch das ständige Sprechen und Wiederholen kommt man schnell wieder rein. Gerade wenn man lange nicht mehr die Sprache gesprochen hat, baut man evtl. Hemmschwellen wieder ab. Der zweite Kurs fällt meiner Meinung etwas zum Ersten ab, da nicht mehr ganz so strukturiert vorgegangen wird. Ich bin gespannt was der dritte bringen wird. Alles in allem eine klare Empfehlung von mir...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ich finde es beeindruckend, dass in unserer Zeit, wo alles mit Musik unterlegt und von Videos unterstützt sein muss, damit die Aufmerksamkeitsspanne nicht rapide abfällt, dieser Verlag konsequent sein Konzept verfolgt: hören-sprechen, hören-sprechen, sprechen....
Und obwohl er - im Gegensatz zu vielen anderen - nicht behauptet, dass man mit diesem Kurs die Fremdsprache wie ein Kind lernen würde, kommt es dieser Art des Lernens sehr nahe.
Ein Moderator führt in deutscher Sprache durch die Lektionen, und zwei Muttersprachler sprechen die Sätze, einzelne Wörter und sogar Silben, wenn nötig, sehr deutlich vor. Immer gibt es Pausen, die lang genug sind, um das Gesagte nachzusprechen. Anschließend muss man Fragen beantworten und selber welche auf Englisch stellen. Faszinierend ist, dass dies bereits in der ersten Lektion klappt. Wie stolz wird ein Anfänger sein, wenn er das geschafft hat, wie motivierend das ist.
Und da bin ich auch bei einem wesentlichen Punkt: Da in diesem Kurs keine Liedchen gesungen werden oder gemalt wird, auch keine drolligen Tiere drollige Sachen machen, ist einzig der Wille, das Englische so zu beherrschen, dass man sich im nächsten Urlaub ohne Probleme verständigen kann, entscheidend. Denn der Kurs selbst ist härtester Drill; 30 Minuten, in denen man sich voll auf die Lektion konzentrieren muss. Und es wird empfohlen, dies Tag für Tag zu tun - bis zum bitteren Ende, Quatsch: bis zur letzten Lektion, die einen als Sieger aus diesem Übungsmarathon hervor gehen lässt. Und wie erkenne ich, dass ich wirklich ein Sieger bin? Indem mich der Kellner in London oder vielleicht besser in NY, weil man nämlich die amerikanische Aussprache lernt, versteht und das bringt, was man haben will. Und ich selber stehe nicht wie die berühmte Kuh vor dem Tor, wenn er mir guten Appetit wünscht.
Dieser konsequente Verzicht auf alles Schriftliche und das Fehlen jeglicher Grammatiksequenzen führt dazu, dass man sich voll auf das Gelernte verlassen muss, nicht anfängt zu zweifeln, ob hier vielleicht eigentlich ein besonderes Grammatikproblem vorliegt, das man erst einmal analysieren muss, bevor man den Mund auftut. Dann wird im Allgemeinen der berühmte Zug fast immer abgefahren sein.
Man wird also mit dieser Methode ins Wasser geschmissen, das aber nicht kalt ist, da ganz kleinschrittig vorgegangen wird. So kleinschrittig, dass man es gar nicht fassen kann, was in der letzten Lektion der drei Kurse als selbstverständlich vorausgesetzt wird und man auch tatsächlich beherrscht. Wirklich beeindruckend.
Da wir aber in der Schule gelernt haben, dass nur etwas Wert hat, das man Schwarz auf Weiß besitzt und daher getrost nach Hause getragen werden kann, gibt es im Internet den Kurs auch schriftlich. Man sollte es jedoch m.E. unterlassen, diesen zu Rate zu ziehen. Die Gefahr, dass man die makellose amerikanische Aussprache verdirbt, ist sehr groß, wenn man ein englisches Wort geschrieben sieht.
Und da bin ich auch bei den Grenzen: Wer Englisch fürs Büro oder die Schule braucht, kann natürlich auf das Schriftliche nicht verzichten. Das muss man sich dann auf anderem Wege besorgen, dafür leistet dieser Kurs keinerlei Unterstützung. Wer allerdings seine Sprechhemmungen mit diesem Kurs überwunden hat, wird sich englische oder amerikanische Nachrichten anhören können und nicht alles verstehen, klar! Allerdings ist man vorbereitet, kann sich weiterbilden und auch durch die Kommunikation mit Muttersprachlern sein Vokabular stark erweitern.
Ich ziehe einen Stern ab, weil ich 99 € für einen zwar fantastischen aber eben doch eingeschränkten Kurs für etwas übertrieben halte.
0Kommentar4 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2014
Zur Wiederauffrischung meiner Englisch-Kenntnisse habe ich diesen Sprachkurs gekauft. Der Anfängerkurs startet mit einfachen Konversationen, die über normale Alltagssituationen handeln. Statt irgendwelche Regeln oder Vokabeln zu trainieren, wird fast ausschließlich mittels Fragen und Antworten gesprochen und gelernt, so dass man einfach "gezwungen" wird, zu sprechen. Der Kurs ist didaktisch richtig gut aufgebaut und macht überdies so viel Spaß, dass nun auch Frau und Sohnemann (6 Jahre) kräftig üben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 11 beantworteten Fragen anzeigen