Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen3
4,3 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Vinyl|Ändern
Preis:25,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

VINE-PRODUKTTESTERam 3. Februar 2009
Enrico Ravas New York Days ist eine betörende Platte der etwas anderen Art. Die Stimmung ist balladesk - kühl und doch warm zugleich : Ein Hörerlebnis eher für den entspannten Abend als den hektischen Alltag. Die Bandchemie ist beeindruckend, hier hat Rava ein gutes Händchen bewiesen. Schlagzeuglegende Paul Motian und Kontrabassist Larry Grenadier haben auf Motians jüngsten Veröffentlichungen bewiesen, das sie verwandte Seelen sind. Sparsam und konzentriert begleiten sie die Solisten, legen das Fundament für die aufregende Gelasssenheit dieser Musik. Ravas Trompete harmoniert grossartig mit dem elegant - verwinkelten Tenorsaxophon Mark Turners, der vor allem durch seine langjährige Zusammenarbeit mit Kurt Rosenwinkel bekannt ist. Wie die beiden sich hier umspielen, unterstützen, begleiten und kontrastieren ist schlicht faszinierend. Der Pianist Stefano Bollani begleitet auf zurückhaltend delikate Art, spielt meist Single Notes oder Arpeggien und trägt so massgeblich zur Transparenz des Bandsounds bei. Rava gab an, er habe nur die melodischen Linien der Songs und seinen Part festgelegt. Statt Arrangements zu verteilen, forderte er die Musiker auf sich vorzustellen, sie malten zusammen an einem Gemälde. Ein sehr freies Konzept, das dem Einzelnen ein Höchstmass an Konzentration und Disziplin abverlangt. Das Ergebnis sollten Sie sich unbedingt anhören: Eine meiner Favoriten für die CD des Jahres 2009.
22 Kommentare|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2009
Es ist schade, aber Enrico Ravas "New York Days" kann mich nicht so recht überzeugen. Die Platte ist als Sammlung eher ruhiger, balladesker Nummern angelegt, aber aus den Lautsprechern kommt nur ein spröder, fragmentarischer Klang, so als wollten Rava und seine Band einfach nur Skizzen hinwerfen und keine wirklich runden Nummern spielen - das Problem ist nur, dass sich das ausgewählte Material so nicht wirklich spielen lässt, und dass Rava mit seinen nunmehr 69 Jahren einfach zu abgeklärt ist, um Klangskizzen wie solche klingen zu lassen.

Aber nicht nur die Melodien, auch Ravas Lippen klingen ungewohnt spröde, nicht wirklich gut eingespielt, als versuche er ein wenig, mangelnde technische Finesse surch gelegentliche Outbursts zu verdecken. Das tut weder den Songs gut, noch macht es sein Spiel interessanter.

Zwischendurch gibt es schon immer wieder Momente, wo alles zu klappen scheint und sich so etwas wie eine Ensemblestimmung um Ravas romantisierende Kompositionen ergibt - nur leider sind diese Momente insgesamt etwas zu selten. An "Easy Living" oder auch "Tati" kommt diese CD bei weitem nicht heran.
22 Kommentare|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Enrrico Rava gehört neben Stefano Bollani als Italiener zu den wichtigsten Vertretern des derzeit sehr stark von Skandinaviern dominierten europäischen Jazz. Dieses Album ist so etwas wie eine Rückkehr nach New York, wo der mittlerweile 69-jähreige in den späten 60ern und frühen 70er lebte und wichtige Impulse für seine musikalische Entwicklung erhielt. Diese sowohl generationsübergreifende als auch geografisch gemischte Projekt ist so etwas wie ein Brückenschlag, der beweist, dass die Unterschiede zwischen europäischen und amerikanischem Jazz gar nicht so groß sind, wie immer behauptet und wenn ja, werden sie hier einfach weggespielt. Da jeder auf seinem Instrument zu den Heroen gehört, kann sich hier jeder auf sehr entspannte Weise auf ein Zusammenspiel einlassen, dass trotz des scheinbar ruhigen Flusses voller Spannung und gelegentlicher Ausbrüche ist. Ein gelungener Start im das Jahr 2009.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,98 €
15,49 €
17,99 €
15,99 €