summersale2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More beautysale UrlaubundReise Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip SummerSale
Menge:1
New Moon Daughter ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von funrecords
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: VERSAND INNERHALB VON 24 STUNDEN. Sie kaufen: Cassandra Wilson - New moon daughter (1995) - CD
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • New Moon Daughter
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

New Moon Daughter

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

7 Kundenrezensionen

Preis: EUR 5,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 22. Februar 1996
"Bitte wiederholen"
EUR 5,99
EUR 3,96 EUR 1,99
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
43 neu ab EUR 3,96 35 gebraucht ab EUR 1,99 1 Sammlerstück(e) ab EUR 4,90

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

New Moon Daughter + Blue Light 'til Dawn + Sings Standards
Preis für alle drei: EUR 21,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (22. Februar 1996)
  • Erscheinungsdatum: 16. Februar 1996
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Blue Note (Universal Music)
  • Spieldauer: 67 Minuten
  • ASIN: B000006X58
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.348 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Strange Fruit
2. Love Is Blindness
3. Solomon Sang
4. Death Letter
5. Skylark
6. Find Him
7. I'm So Loensome I Could Cry
8. Last Train To Clarksville
9. Until
10. A Little Warm Death
11. Memphis
12. Harvest Moon
13. 32-20

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Ihr üppiger Alt hat die Tiefe und die Textur eines großen Tenor-Saxophons. Aber am deutlichsten zeichnet sich Cassandra Wilson durch ihren postmodernen Sinn für Songs aus, der es ihr ermöglicht, durch Son, House, Neil Young, Johnny Mercer, Bille Holiday und (uff!) die Monkees zu surfen, um kraftvolle Songs zu finden, die ihrer Stimme als Segel dienen. Auf ihrem zweiten Blue-Note-Album führt Wilson ihre verführerische Reise über die Konventionen von Jazz-Repertoires und -Begleitungen hinaus fort, und doch sind es ihre Instinkte als Jazz-Sängerin, die die brillianten Interpretationen ausmachen. Um den emotionalen Kern der Songs zu treffen, bewegen sich die Arrangements wieder einmal weg vom traditionellen Kleingruppen-Jazz -- so gibt es zum Beispiel kein Piano. Und schließlich verdient jemand, der den "Last Train to Clarksville" von den Monkees in eine langsame, erotische Skizze verwandeln kann, besondere Aufmerksamkeit. --Sam Sutherland

Rezension

Seit die Sängerin Cassandra Wilson mit dem Produzenten Craig Street zusammenarbeitet, kommen ihre Wurzeln im Blues, der Volksmusik der amerikanischen Südstaaten, wesentlich deutlicher heraus als während ihrer Zeit bei dem neutönerisch orientierten Jazz-Label JMT. Damals verschrieb sie sich in Manhattan dem Avantgarde-Funk der M-Base und nahm zwischendurch exzellente Standards-Alben auf. Bereits Cassandras erste Co-Produktion mit dem sensiblen Klangregisseur Street, "Blue Light 'Til Dawn" (Die Besondere, steroplay 3/94), begeisterte durch stilvolle, allein aufs Wesentliche reduzierte Arrangements. Auf dem musikalisch wie aufnahmetechnisch ähnlich grandiosen Nachfolger "New Moon Daughter" spielt der Blues erneut die Hauptrolle. Cassandra Wilsons Leseart des "Death Letter" von Son House geht ebenso unter die Haut wie das Entsetzen, das sich in Billie Holidays Lynchjustiz-Drama "Strange Fruit" ausdrückt. Große Gefühle sind eben manchmal viel glaubwürdiger, wenn sie unprätentiös und ohne Pathos vorgetragen werden. So macht vor allem eine klagende Elektrogitarre die Aufnahme von Hoagy Carmichaels "Skylark" zur eindringlichen Ballade. Bei "Find Him" übernimmt diesen Part die hoch gestimmte "Octav Guitar" von Brandon Ross in Tateinheit mit einem zweiten Saiteninstrument und einem Kontrabaß. Sehr feinfühlig gestaltet sind auch Neil Youngs "Harvest Moon" und U2's hymnisches "Love Is Blindness". Cassandra Wilson singt hinreißende Coverversionen, in der Tat. Doch auch in eigenen Stücken überzeugt diese elektrisierende Stimme - siehe das lyrische "Until" oder die federnde Jazz-Samba "Little Warm Death". ** Interpret.: 09-10 ** Klang.: 09-10

© Stereoplay -- Stereoplay

Wenn Cassandra Wilson von der "Strange Fruit" singt, die in den Bäumen baumelt, ist dies nicht irgendeine "Frucht". Bei ihr markieren der dunkle Sound des Kontrabasses, stählerne Töne der Gitarre und klagende Klänge von der Trompete die rassistische Atmosphäre der US-Südstaaten; nüchtern und entsetzt tönt der Text dazu - endlich mal eine Interpretation von Billie Holidays Anklage gegen die Lynchjustiz, die in die Tiefe geht. Bei der 40jährigen Sängerin Cassandra Wilson war dies zu erwarten. Sehr überlegt gestaltet sie mit ihrer sensiblen Altstimme die Texte, und seit dem weltweit 250 000mal verkauften Album "Blue Light Til Dawn" (Blue Note/EMI 7 81357 2) hat sie in Craig Street einen Produzenten, der ihr eine nuancenreiche Mischung aus Folk und Jazz präpariert. Besondrs positiv und prägnant fällt Brandon Ross auf, an Akustikgitarren, Steel Guitar und der hoch gestimmten "Octave Guitar". Der Blues prägt auch Cassandras "Death Letter", im Original von Son House. Hoagy Carmichaels "Skylark" wird zur mystisch-schrägen Liebesballade, und ihre intensive Version von Hank Williams' "I'm So Lonesome I Could Cry" glaubt ihr jeder aufs Wort. Auch die Interpretationen "Love Is Blindness" (U2) und "Harvest Moon" (Neil Young) und Wilsons eigene Stücke haben Klasse. Ebenso die Klangtechnik: Die ist ähnlich exzellent wie schon bei "Blue Light ..."

© Audio -- Audio


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andrea Rehm am 26. November 2002
Format: Audio CD
Vor 6 Jahren erhielt ich diese CD als Geschenk und heute ist es immernoch eine meiner Favoriten, wenn ich an einem ruhigen Abend eine CD aus dem Regal hole und für mich auflege. Cassandra Wilson singt und erzählt mit einer Stimme, die ungewöhnlich ist, rauh und zärtlich zugleich. Ihr Gesang wirkt sehr natürlich und ist doch musikalisch höchstes Niveau. Ihre Phrasierung kommt aus dem Bauch, zeugt aber doch von der großen Erfahrung dieser Sängerin. Sie schafft es, künstlerisch ambitioniert aber doch überhaupt nicht 'künstlich' eine Athmosphäre zu schaffen, in der man genauer zuhören möchte. Und , diese Frau hat Zeit ! Sie nimmt sich Zeit ! Ganz bei Ihr möchte man sein, in der ersten Reihe, wenn Sie die Szene von 'Strange Fruit' singt. Wer anders, als Sie kann sich an diesen Klassiker von Billie Holiday heranwagen. Ein ernster Song, der in den 40er und 50er Jahren ein Politikum auf der Bühne darstellte, gesungen von einer Sängerin, deren unverwechselbarer Gesang fest verbunden war mit diesem Lied. Cassandra Wilson kann !
Exzellente Musiker bilden mit ihr zusammen eine Einheit, bei der man spürt, diese Musiker 'Sängerin inbegriffen' verstehen sich. Manche Titel , z.B.' Last Train To Clarksville',haben geradezu 'Session-Charakter', mit dem sie den Zuhörer in ein intimes Zuhören ziehen.
Die Mischung der Titel scheint willkürlich. Und doch hat man das Gefühl, Cassandra Wilson hat ihre ganz persönliche Auswahl getroffen. Ein schönes, auch optisch ansprechendes Album, das ein Highlight im 'Plattenschrank' darstellt.
Es gäbe viel zu sagen zu den Titeln - zu dem so unglaublich zärtlich gesungenen ' Love is Blindless', zu dem heißen ' Last Train To Clarksville'. Reinhören muß man, und dan zum nächsten aktuellen Concert von Cassandra Wilson gehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sapi am 21. Mai 2001
Format: Audio CD
Als ich zum ersten Mal "New Moon Daughter" hörte, war ich von Cassandra Wilsons Gesang sehr überrascht, da ich keine so tiefe Stimme erwartet hatte. Aber gerade diese bestimmt das unverwechselbar warme Flair dieser Platte. Representativ für "New Moon Daughter" sind, so denke ich, die Titel "Love is Blindness" und "Solomon Sang". "Love is Blindness" gibt einen guten Eindruck in die unverwechselbare Tiefe von Cassandra Wilsons Songs, wohingegen "Solomon Sang" die geniale rhythmische Seite dieses Werks widerspiegelt. Die ruhige gefühlvolle Musik gepaart mit Cassandra Wilsons sinnlichem Gesang macht "New Moon Daughter" sehr empfehlenswert, ideal zum Relaxen und Wohlfühlen. Andererseits hat der Mix aus schönen Melodien und rhythmischen Elementen eine durchaus belebende Note. Schlußendlich läßt sich sagen, dass "New Moon Daughter" für einen schwungvollen Start in den Tag genauso geeignet ist, wie für den entspannenden Ausklang desselben, für jeden, der ein Freund der etwas ruhigeren Töne ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von O. Debus am 24. Juni 2005
Format: Audio CD
Nehmen Sie sich ein Glas Rotwein, halten Sie inne und hören Sie sich diese CD an. Bereits bei "Love is blindness" werden sie merken, dass die Originalversion von U2 wohl kaum an die Coverversion von Frau Wilson heranreicht, so auch bei den anderen Fremdkompositionen. Exzellente Musiker geben der CD sowohl die nötige Erdung, als auch eine rhythmische Leichtigkeit auf der sich die Sängerin nach allen Regeln der Interpratationskunst bewegt. Dabei kann man durchaus darüber hinwegsehen, dass Frau Wilsons Stimme trotz Wärme und Authentizität sängerische Stimmakrobatik, wie man sie von einer sich als Jazzsängerin definierenden Vokalistin erwartet, fehlt. Manchmal kann sich auch die etwas depressive Stimmung auf den Hörer übertragen und dann meint man das Gras knistern zu hören, das wahrscheinlich bei den Aufnahmen geraucht wurde. Die Highlights dieser CD sind "A little warm death", "Salomon sang" und "Until". Ein großartiges Pop-Album, das nicht unbedingt in die Jazz-Rubrik gehört.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von La Cabane du Pêcheur - Bistrot am Hafen am 31. August 2011
Format: Audio CD
das da von den Bäumen hängt; der Todesbrief kommt auch - während der Ernte Mond über dem letzten Zug nach Clarksville hängt - ich will das hier gar nicht weiter führen, aber jenseits der Diskussion, in welches Genre Madame gehört, bitte ich um Berücksichtigung der politischen - oder geschichtlichen - Implikationen - it's Rock and Roll - and Rock and Roll only !!
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen