Menge:1
New Light Through Old Win... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 10,11
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: DVD Overstocks
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • New Light Through Old Windows - The Best of Chris Rea
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

New Light Through Old Windows - The Best of Chris Rea


Preis: EUR 10,39 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
56 neu ab EUR 3,86 48 gebraucht ab EUR 0,46

Chris Rea-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Chris Rea

Fotos

Abbildung von Chris Rea
Besuchen Sie den Chris Rea-Shop bei Amazon.de
mit 86 Alben, 5 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

New Light Through Old Windows - The Best of Chris Rea + Auberge + The Road to Hell
Preis für alle drei: EUR 23,87

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (4. Januar 1991)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Eastwest (Warner)
  • ASIN: B000025ULL
  • Weitere Ausgaben: Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 92.424 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Let's Dance
2. Working On It
3. Ace Of Hearts
4. Josephine
5. Candles
6. On The Beach
7. Fool (If You Think It's Over)
8. I Can Hear Your Heartbeat
9. Shamrock Diaries
10. Stainsby Girls
11. Windy Town
12. Driving Home For Christmas
13. Steel River

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

1 x CD Album, Compilation
Europe 1991

1Let's Dance4:14
2Working On It4:24
3Ace Of Hearts4:52
4Josephine4:33
5Candles4:44
6On The Beach6:51
7Fool (If You Think It's Over)4:03
8I Can Hear Your Heartbeat3:23
9Shamrock Diaries4:12
10Stainsby Girls4:06
11Windy Town4:05
12Driving Home For Christmas3:58
13Steel River6:48

Amazon.de

Schöner Titel! Aber hätte Chris Rea mit der Veröffentlichung seines Best-Of-Albums noch ein Jahr gewartet, er hätte noch ein, zwei schöne Stücke von seiner 1989 folgenden Platte The Road To Hell draufpacken können und interessierten Hörern eine ziemlich komplette Werkschau bieten können. Denn bis auf diese fehlenden Stücke ist New Light Trough Old Windows mal eine Best-Of-CD, die ihren Namen wirklich verdient: Von "Let's Dance" über "On The Beach" zu "I Can Hear Your Heartbeat" und "Josephine" ist hier alles zu finden, was Chris Rea ausmacht und berühmt gemacht hat. Die Arrangements sind perfekt, die Studio-Musiker edle Profis und die Kompositionen rund. Chris Reas Stimme ist rauchig wie eine schwere Havanna. Seine Slide-Gitarre heult sanft von einem zum nächsten Hit, alles irre relaxed und locker, aber professionell. Hm? "Professionell" heißt oft genug auch schon wieder ein bißchen öde, und tatsächlich sind die Stücke durch die Bank sofort als Chris-Rea-Stücke zu erkennen -- aber das ist mit Stücken von den Stones oder den Beatles nicht anders. Wem ein einziges Stück von Chris Rea behagt, dem wird dieses Album auch als ganzes gefallen. Außerdem ersetzt es die zwölf übrigen Studio-Alben fast restlos. --Michael Ebert

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 20. April 2001
Format: Audio CD
Kein primitives Best Of sondern seine alten Hits im neuen Stil aufgenommen und das rundum gelungen. Neu ist auch der Titel "Working On It" der einfach nur gnadenlos gut ist. Dieses Album kann aber keineswegs seine bisherigen Alben ersetzen, denn im Prinzip ist jedes seiner Alben ein Best Of. Chris ist einer der Künstler, denen nur selten Ausrutscher passieren. Wem also dieses Album gefällt, sollte also erst Recht auf seine alten zurückgreifen. Man entdeckt dort jedesmal neue Juwelen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dickepocke@hotmail.com am 1. April 2001
Format: Audio CD
Hui, da hat Chris Rea aber was aus dem Ärmel geschüttelt. Neu aufgenommene Versionen von Klassikern, die, bis auf *I can hear your heartbeat* gewaltig an Kraft gewinnen. Um mit dem schlechten zu beginnen, diese Version hetzt sich nur so durch das Lied, daß es eigentlich keiner Erwähnung wert wäre. Deutlich tritt bei diesem Album hervor, daß hier Rock-Musik verarbeitet worden ist. So wird aus dem einst verträumten *On the Baech* eine fetzige Rock-Erinnerung an einen schönen Urlaub, *Steel River* zu einem klassischen letzten Song und Ace of Herats zu dem Song, den Jason Donovan besser mal gesungen hätte, wenn er auch nur ein bißchen mehr als das drauf gehabt hätte, was er uns zur gleichen Zeit angeboten hat. Chris zeigt auf diesem Album, daß er mehr als fähig ist, nicht nur gute Songs zu schreiben und aufzunehmen, sondern dieses Werk nochmals zu verbessern. Vielleicht liegt es daran, daß ich diese Scheibe vor allen anderen Chris Rea Veröffentlichungen gehört habe, daß ich sie so mag; vielleicht aber auch nicht....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Reiner Ehrenberg am 19. Oktober 2011
Format: Audio CD
Ich muss sagen auch für mich wieder ein gelungendes Album. Ich mag auch seine ruhige Art zu singen etwas mehr. Aber trotz allem versteht er es auch mit etwas mehr Farbe in seiner Musik umzugehen. Schade ich hätte mir auch noch einen Fehlenden Titel gewünscht der scheinbar im Laufe der Zeit verloren gegangen ist. Disire ist leider auf keinen seiner Alben zu finden, hatte es mal auf Kasette, aber leider nie wieder gefunden.
Viel Spaß allen die seine "neuere" Art der Musik mögen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD
Dies ist die erste Compilation von Chris Rea und spiegelt einen Teil seines Schaffens von 1978-1988 wieder. Die ersten zehn Jahre also, denen noch fünf Jahre großer (zumindest kommerzieller) Erfolg folgen sollten. Die weiteren Jahre ab 1989 sind dann in den späteren Best Ofs, von denen es zahlreiche gibt, vertreten. Hits wie "Road To Hell", "Auberge" oder "Julia" sucht man hier also logischerweise vergeblich. Dieses Album ist aber das in sich stimmgste, denn es ist nicht lediglich eine Zusammenstellung vorhandener Singles - sondern für dieses Album wurden alle enthaltenen Songs komplett neu aufgenommen und von Jon Kelly sehr schön produziert.

1. Let's Dance (1987)
wenig Veränderungen zum Original, das an sich schon gut produziert war.

2. Working On It (1988)
Einziger neuer Song und ein kleiner Hit. Für Rea ungewohnt rockig. Live gespielt ab 1988 bis 1994. Danach leider nicht mehr.

3. Ace Of Hearts (1984)
Von allen Songs die radikalste Änderung im Stil im Vergleich zum Original. Beide Versionen haben was und man kann nicht sagen, welche besser ist. Die neue Version wurde analog zum Album 1988 live gespielt.

4. Josephine (1985)
Von kaum einem Song von Chris Rea existieren so viele Versionen und Remixe. Diese Version ist wahrscheinlich die im Radio am häufigsten gespielte.

5. Candles (1983)
Ein Song, den Chris Rea für die Menschen aus Polen schrieb, deutlich besser produziert als auf "Water Sign", was ja eher eine Sammlung von Demos war. Leider nur bis '87 im Live-Repertoire.

6.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Gitarmann am 25. Oktober 2009
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wie kaum ein anderer schafft es Chris Rea Stimmungen in Noten auszudrücken. Ich habe Chris Rea persönlich in Frankfurt kennenlernen dürfen, und habe einen Menschen kennengelernt, der durch eine unglaubliche Ruhe und Ausgeglichenheit hervorsticht. Genau diese Attribute hört man in seiner Musik. Von daher bietet dieses Album einen gelungenen Querschnitt durch die großen Momente von Chris Rea, der den Hörer mitnimmt auf die Reise an den Strand oder auf die verschneite Autobahn am Heiligabend auf dem Weg zur Familie. Kein Adrenalinstoss, sondern Wellnessurlaub für Ohren und Seele erwarten den, der sich auf dieses Album einlässt. Absolut empfehlenswert !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen