summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Learn More beautysale Kühlen und Gefrieren Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip SummerSale
Menge:1
New (Deluxe Version) ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von TUNESDE
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: US-Verkäufer. CD, DVD, Videospiele, Vinyl und vieles mehr! Schnelle Lieferung! Alle Einzelteile sind garantiert!
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,49

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • New (Deluxe Version)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

New (Deluxe Version) Deluxe Edition

102 Kundenrezensionen

Preis: EUR 15,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Deluxe Edition, 11. Oktober 2013
"Bitte wiederholen"
EUR 15,99
EUR 12,14 EUR 11,00
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 18 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
36 neu ab EUR 12,14 7 gebraucht ab EUR 11,00

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

New (Deluxe Version) + The Art of McCartney Deluxe (Ltd.2CD+DVD Bookpack) + Venus and Mars (2014 Remastered)
Preis für alle drei: EUR 52,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (11. Oktober 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Deluxe Edition
  • Label: Concord (Universal Music)
  • ASIN: B00EUS9JF0
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (102 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 23.672 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Save Us
2. Alligator
3. On My Way To Work
4. Queenie Eye
5. Early Days
6. New
7. Appreciate
8. Everybody Out There
9. Hosanna
10. I Can Bet
11. Looking At Her
12. Road
13. Turned Out
14. Get Me Out Of Here
15. Scared

Produktbeschreibungen

Der Titel ist Programm: Im fünften Jahrzehnt seiner Solo-Karriere betritt Sir Paul McCartney mit seinem 16. Studio-Album New stilistisches Neuland. New ist nach sechs Jahren (und dem Album "Memory Almost Full") das erste wieder komplett aus neuen Songs bestehende Album McCartneys. Mit Paul Epworth (Adele), Mark Ronson (Amy Winehouse), Giles Martin und Ethan Johns (Kings of Leon) holte sich der Ex-Beatle vier der aktuell hochkarätigsten britischen Produzenten für New ins Boot. Paul McCartneys Charisma verbindet ihre vier verschiedenen Produzenten-Handschriften zu einem großen neuen Ganzen.

Am meisten nach dem alten McCartney klingt der sommerliche Titelsong des Albums, produziert von Ronson, mit seinen übermütigen Echos von "With a Little Help From My Friends" und "Penny Lane". Die Vorabsingle bekam im August 2013 hervorragende Rezensionen in der britischen Presse: mit ihrem "rehäugigen Optimismus und einer unwiderstehlichen Melodie" (Mojo) sei dieser "beatlesque Stampfer" (Rolling Stone) auf Augenhöhe mit McCartneys besten Songs. Ronsons zweiter Track "Alligator" auf dem Album erinnert dagegen in seiner R&B-Lastigkeit mehr an Kanye West.

Paul Epworth brachte einen modernen Retro-Gitarren-Song á la The Strokes ("Save Us") in den Mix, forschen Rock´n´Roll ("Queenie Eye") und psychedelischen Blues ("Road"). Sparsam und puristisch klingt dagegen das von Ethan Johns aufgenommene "Hosanna". Bei Paul McCartney, dem größten lebenden Songwriter der Welt, reichen manchmal einfach ein paar gut aufgestellte Mikrofone. Giles Martin – der Sohn von McCartneys altem Weggefährten George Martin – produzierte die klanglich gewagteren Passagen, von New, lässt das Album dann aber auf dem minimalistischen Hidden-Track "Scared" ausklingen.

New ist ohne Frage Paul McCartneys faszinierendstes Album seit Jahren. New gibt es als Standard Version mit 12 Tracks, limitierte Deluxe Version mit 14 Tracks und erweitertem Booklet sowie als limitierte LP (12 Tracks mit Download-Voucher für 14 Tracks).


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

90 von 102 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Günther TOP 100 REZENSENT am 11. Oktober 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Es eignet sich als ultimativer Treppenwitz der Musikindustrie, dass ausgerechnet der nach rein monetären Kriterien wohl kommerziellste Musiker überhaupt (McCartney gilt als der weltweit mit Abstand vermögendste Musiker) im Grunde keine Regel für planbaren kommerziellen Erfolg beachtet. Einigermaßen verlässlich zu prognostizieren, wie wohl sein nächsten Album klingen wird, in welche Richtung er sich bewegt, wo er Schwerpunkte setzt, war immer unmöglich.

"New" ist das 33. Studioalbum seit 1970 die Beatles in die Geschichte eingereiht wurden, fünf davon waren klassische Werke, vier erschienen unter Pseudonym (The Fireman / Twin Freaks) und loteten musikalische Grenzgebiete aus, doch auch die 24 mehr oder weniger regulären, mal ganz besonders und auch mal nicht ganz so starken Alben waren alles andere als gefällige Meterware. Und "New" bildet da keine Ausnahme, es ist neu und anders und doch alt und so wunderbar vertraut. Auch mit 71 Jahren lässt sich McCartney in kein Korsett pressen, denkt offenbar nicht daran mögliche Erwartungshaltungen zu erfüllen, bis auf die jener, die erwarten, überrascht zu werden.

Mit gleich vier Produzenten machte er sich getrennt ans Werk und schuf in separaten Sessions höchst unterschiedliches Material. Im Booklet räumt McCartney ein, dass er befürchtete, das Material könnte zu unterschiedlich geraten, um ein homogenes Album zu ergeben. Nun ein homogenes vielleicht nicht, aber ein spannendes. Er dachte daran, dass unabhängig davon, dass allein seine Stimme alles zusammenhalten wird und eine Konstante bildet, ja auch die Beatles-Alben oft sehr differenzierte Songs auf einer Platte vereinten und es hat damals funktioniert.
Lesen Sie weiter... ›
18 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ROTT TOP 500 REZENSENT am 11. Oktober 2013
Format: Audio CD
Bei einem Künstler wie Paul McCartney finde ich es schon fast hämisch, wenn ich mir erlaube, sein neues Werk zu kommentieren. Eigentlich würde hier ein einziger Satz genügen, "Hallo! Er hat eine neue LP rausgebracht", um die noch Leben Fanscharen wie die Lemminge in den nächsten Plattenladen zu treiben. Oder natürlich weniger prosaisch einfach den MP3 Button zu klicken bzw. auf die Post zu warten.

“New” bringt natürlich keine musikalischen Veränderungen, zeigt McCartney aber wie im Jungbrunnen. Die 12 Songs sind „klassische“ McCartney Songs, übermütig und hochmelodisch, Brit Pop wie es sich gehört, wenn einer der Gründungsväter an den Start geht. Die sehr reflektive Stimmung seines letzten Albums „Memory Almost Full“ von vor sechs Jahren ist fast komplett verschwunden, „New“ sprüht vor mehr Energie und schaut nach vorne.

Das Album startet furios mit SAVE US, einer himmlischen kleinen Hymne. Danach geht es spannend weiter, Variationen kommen vor allen durch die verschiedenen Produzenten dazu. Mark Ronson gibt der Single NEW mit den Bläsern, dem 4/4 Beat und der süßlichen Melodien einen herrlichen bombastischen Retrotouch. An anderer Stelle in EARLY DAYS und mit anderen Produzent (Ethan Johns) wird das instrumentale Beiwerk deutlich zurückgenommen und McCartney auf das Wesentliche reduziert. Gerade Beatles Hobbybiographen werden in diesem Song ein Füllhorn von Verweisen in den Texten finden. APPRECIATE wagt sich dann sogar mit seinem Trip-Hop Beat eine Zehenspitze in die Moderne.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
39 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Aigle noir am 11. Oktober 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
In einem Interview von 2007 sagte Bob Dylan: "I’m in awe of McCartney. He’s about the only one that I am in awe of. He can do it all. And he’s never let up... He’s just so damn effortless." ("Ich habe Ehrfurcht vor McCartney. Er ist so ziemlich der einzige, vor dem ich Ehrfurcht habe. Er kann alles. Und er hat niemals nachgelassen... Es fällt ihm einfach so verdammt leicht.")
Die meisten Musiker ab einem bestimmten Alter (so um die 40 meist), wenn sie sich nicht in den Ruhestand setzen, können sich nur noch wiederholen, da ihre musikalische Zwergenwelt sich halt erschöpft hat. McCartney zitiert sich gelegentlich - in überraschenden Zusammenhängen -, vor allem aber schüttelt er immer und immer wieder völlig Neues aus dem Ärmel, verdammt mühelos, wie Dylan - selbst einer der wenigen ewig Kreativen (die beiden sollten mal ein gemeinsames Album wagen...) - es sagte.
Ich bin nach zweimaligem Hören des Albums noch weit davon entfernt, die Lieder verinnerlicht zu haben. Aber zwei Dinge sind mir deutlich aufgefallen: Das Album wirkt sonderbarerweise wie aus einem Guß - trotz der verschiedensten Stile und der vier verschiedenen Produzenten. Und es ist eine echte Entdeckungsreise, auf die man geht, wenn man sich auf die Musik einläßt. Es passiert richtig viel im Hintergrund der Lieder. Wie schon auf den Platten der Beatles - nur anders...
Ein Kriterium für wirklich gute Musik ist für mich, wenn sie subtile Gefühle weckt beim intensiven Hören - und das vermag diese Musik.
McCartneys Stimme ist nach wie vor schön für meine Ohren, auch wenn sie sich im Laufe der Jahre gewandelt hat. Selbst wenn sie (gewollt) brüchig klingt, wie z. B. in Early Days.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden