Menge:1
New Boots (German Special... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • New Boots (German Special Edition)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

New Boots (German Special Edition)


Preis: EUR 8,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
22 neu ab EUR 5,98 2 gebraucht ab EUR 4,92

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

New Boots (German Special Edition) + Spoons + Wallis Bird (Jewel Case Edition)
Preis für alle drei: EUR 22,47

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (12. März 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Columbia d (Sony Music)
  • ASIN: B002YY04Q0
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 12.461 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Can Opener
2. Travelling Bird
3. To My Bones
4. Meal Of Convenience
5. Made Of Sugar
6. An Idea About Mary
7. When We Kissed, The World Fell In Love!
8. LaLaLand
9. Berlin
10. Measuring Cities
11. Your Morning Dream
12. Your Daddy
13. LaLaLand (Acoustic Version)
14. An Idea About Mary (Acoustic Version)
15. Measuring Cities (Live Version)
16. To My Bones (Live Version)

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Dein erstes Album du hast dein ganzes Leben für dein erstes Album. Einige der Stücke auf Spoons habe ich geschrieben, als ich zwölf war. Ich denke, das neue Album ist nicht das, was man von mir erwartet hätte. Ich hoffe, dass es die Leute schockiert. Es ist die komplette Bandbreite von Gefühlen in einem Werk, denn das ist es, was ich in den letzten beiden Jahren durchlebt habe. Es ist keine Platte, zu der man abspülen kann. Ich habe waehrend der Entstehung dieses Albums Freunde verloren. (Wallis Bird, Deutschland, April 2009)
Wallis Bird ist zurück. Die 26-jährige irische Sängerin und Songschreiberin hat ihr zweites Album New Boots fertig gestellt. Der Nachfolger von Spoons (2007, Island Records UK) wird bei Columbia Berlin erscheinen. Mit ihrem Debüt Spoons und der schon 2006 ohne Plattenfirma veröffentlichten EP Branches Untangle feierte Wallis erste Erfolge: 2006 spielte sie als erste ungesignte Künstlerin auf dem Newpop-Festival in Baden-Baden, der Song Blossoms In The Street hielt sich 20 Woche in den deutschen Airplay-Charts, alleine in Deutschland verkauften sich die EP 5000 Mal. In UK stieg Spoons in der Veröffentlichungswoche auf Platz 5 der digitalen Album-Charts ein. Die Single Counting To Sleep wurde in der ersten Woche 33.000 Mal auf iTunes UK downgeloaded. 2008 war Wallis Teil einer der größten TV-Kampagnen des Jahres: Die größte englische Tageszeitung nutzte ihre stürmische Coverversion des Depeche Mode-Klassikers Just Can t Get Enough und konnte sich in Folge vor euphorischen Anrufen nicht retten.
Nach Spoons folgten für Wallis persönliche Triumphe und euphorische Momente, vielleicht die euphorischsten ihres Lebens aber auch zwei einschneidende Erfahrungen: die Trennung von ihrem Label und auch von ihrem Lebenspartner. Beides Ereignisse, an denen sie, wie sie selbst sagt, beinahe zerbrochen wäre. New Boots handelt daher von beidem, den Momenten des Glücks und den Momenten der Trauer und umfasst damit die große Skala der Gefühle von Ekstase über Wut bis hin zu Verzweiflung - und allem was dazwischen liegt.
Seine reinigende Natur spiegelt sich auch in den Orten wider, an denen es aufgenommen wurde: einem Studio in Deutschland (einem Land, das Wallis liebt und in dem sie achtzehn Monate mit ihrer Band gelebt hat), ihrem Zuhause in Brixton/London und ihrem Elternhaus in Irland. So bildet ihre Familie in der Funktion des Backgroundchors in einem ihrer neuen Songs eine wichtige Stütze. Wallis: Die Tatsache, dass mich meine Familie und Freunde auch ganz konkret bei den Aufnahmen unterstützten, macht diese Platte noch persönlicher, sowohl für mich als auch für die Zuhörer. Ich bin fest davon überzeugt, dass Musik sterben würde, wenn wir sie nicht als etwas ganz Intimes und Echtes erhalten.
Zusammen mit ihrer Band (Christian Vinne, Michael Vinne, und ihrem Produzenten (Marcus Wüst) hat Wallis tief gegraben, hart gekämpft und ein ehrliches, mutiges und überraschendes Album geschrieben. Wallis war schon immer eine Kämpferin. Nur sechs Monate nach dem ihr als Kind bei einem Unfall alle fünf Finger der linken Hand abgetrennt wurden - vier Finger konnten gerettet werden - spielte sie wieder Gitarre. Noch immer ist dieses irische Energiebündel durch nichts davon abzubringen.
Wer Wallis einmal live gesehen hat, weiß, hier ist eine leidenschaftliche Performerin am Werk. Keine Saite ist vor ihr sicher, kein blutiger Finger hält sie davon ab, ihrem Publikum eine Wahnsinnsshow zu bieten - kollektives Mitsingen inklusive. Wallis treue Fangemeinde dankt es ihr bei jedem Konzert mit unermüdlichen Sprechchören. New Boots fängt diese Live-Energie noch deutlicher ein als Spoons. Wallis schreit, röhrt, jubiliert und haut eine Reihe mörderisch erhebender Songs raus.

kulturnews.de

Mit Rockröhre, Krachgitarre und geprügeltem Schlagzeug startet Wallis Bird in ihr zweites Album. Doch einen roten Faden gibt die Irin, die an der Mannheimer Popakademie studierte und in Deutschland auch ihr Debüt produzierte, damit nicht vor. Mehr stilistische Vielfalt geht eigentlich kaum; schon der zweite Song "Travelling Bird" ist trotz des fast geschrienen Refrains wesentlich poppiger, und im Akustiksong "Meal of Convenience" klingt Birds Stimme folkig-rau. Ab hier wird "New Boots" spannend, verabschiedet sich häufig vom Eingängigen, kombiniert fröhlichen Pop mit Folk, Singer/Songwriter und einem Hauch von Jazz. Die 28-jährige Musikerin und ihre Band beweisen, dass sie enorm viel können - und streuen doch immer wieder schwächere Stücke wie das hitradiotaugliche "When we kissed, the World fell in Love!" ein. Dass "New Boots" üppige 16 Tracks enthält, ist übrigens ein Trick: Die letzten vier Nummern sind Akustik- und Liveversionen schon gehörter Songs - und definitiv die Highlights des Albums. Hier tritt Birds vielseitige Stimme endlich in den Vordergrund, und auch die sehr persönlichen Texte finden Gehör. (jul)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ncanimal am 7. Dezember 2010
Format: Audio CD
Hier kommen Einflüsse zusammen, wie ich es vorher noch nie gehört habe. Akustische Gitarren, die grooven bis der Arzt kommt. Ungewöhnliche Taktarten (9/8), die keiner merkt. Irisches Songwriter Potenzial und eine Stimme, die man so einer zierlichen Person niemals zutrauen würde. Wen diese Songs nicht vom Hocker reißen, der soll weiter den Einheitsbrei im Radio hören. Nur ein Live-Konzert kann die Energieleistung dieser CD noch übertreffen. Wenn man das Album zum großen Pool der Singer/Songwriter hinzuzählen will, dann hat man hier auf jeden Fall eine außergewöhnlich gute CD in den Händen. Hier tun Musiker noch ihrern Job und keine PCs. Handgemachte europäische Musik mit Herz, Seele und Verstand. Wer sich die CDs von Wallis Bird nicht kauft, sollte zumindest die Gelegenheit nutzen, sich ein Konzert anzusehen. Wann kann man heutzutage noch ein Konzert zum Preis einer CD erleben? Und nach einem Wallis Bird Konzert ist die Welt ein wenig besser geworden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von sandrea am 12. März 2010
Format: Audio CD
Es gibt Frauen die Gitarre spielen. Und diese werden dann gleich als Singer/Songwriter abgestempelt. Und hier kommt der Unterschied: Wallis Bird ist keine irische Kuenstlerin, wo vom ersten bis zum letzten Song nicht alles gleich klingt und sich nach 3 Songs die Beliebigkeit der Selbst-Kopie einstellt. Das Album hat alle Facetten zu bieten, die Musik bieten kann. Von fragilen emotionsgeladenen Songs wie Measuring Cities oder Your Morning Dreams, ueber pure Energie (Can Opener, Travelling Bird), bis hin zu froehlichen Songs im positivsten Sinne (To My Bones, When we Kissed). Das Album ist nicht gleichfoermig wie die Alben anderer Kuenstler unserer Zeit (Amy MacDonalds). Und genau das macht diese so lebensbejahende Kuenstlerin so speziell. Kein Wunder, dass sie heuer den irischen Musikpreis als beste weibliche Kuenstlerin gewonnen hat. Echte Musik - Echte Kuenstlerin - Echtes Album. Echt richtig gut!!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Wolf am 10. März 2010
Format: Audio CD
Wallis Bird bringt mit ihrem zweiten Album "New Boots" eine musikalische Schatzkiste zu Tage.
Die energiegeladenen Stücke mit E-Gitarre und rauer Powerstimme, die zeitweise an Janis Joplin erinnert, überzeugen genauso wie die emotionalen Balladen in denen sie ihre Stimme sanft wie Tina Dico einzusetzen weiß. Das Gitarrenspiel, das keine Vergleiche mit Ani DiFranco zu scheuen braucht und die von Grund auf ehrlichen Texte in denen sie sowohl von ausgelassener Lebensfreude (To My Bones, When We Kissed the World fell in Love) als auch von ergreifenden Liebesgeschichten und Trennungsschmerz (Your Morning Dream, Measuring Cities) erzählt, sind in einer Zeit, in der Radiohits mit "BoomBoomPow-Texten" in aller Munde sind, sehr wohltuend.

Doch trotz all der Vergleiche ist es wichtig zu erwähnen, dass Wallis Bird keinen Abklatsch von Anderen Künstler darstellt, sondern etwas ganz Eigenes erschafft. Von rockigen Stücken (Can Opener), souligen Balladen (Made of Sugar) über folkige Stücke (Meal of Convenience) bis hin zu ausgefallenen Sounds (LaLaLand, Berlin) werden bei diesem Album Genregrenzen überschritten und vermischt, was zu einem ganz besonderen Gesamtbild führt.

Für mich ist es jetzt schon eines der besten Alben 2010. Übertroffen werden kann dieses Album nur durch ein Konzert der kleinen Irin - Glücklicherweise sind auf der deutschen Albumversion auch gleich 2 Live-Versionen vorhanden, sodass man sich einen Eindruck machen kann, dass Wallis Bird eine absolute Vollblutmusikerin ist, die nicht nur auf Platte überzeugen, sondern ihre Energie auf der Bühne fast noch besser umsetzen kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Menja Swenja am 14. Juli 2010
Format: Audio CD
Ups and Downs gehören bei diesem Album dazu. Man wird mitgerissen und kann sich dem "Bann" nicht entziehen, aber mal ehrlich: wer will das schon, wenn man die Songs einmal durchgehört hat und nicht mehr davon loskommt?! Ein heißer Tipp für alle Fans von z. B. Alanis Morissette oder anderen Ausnahmekünstlern! ;)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stephanie Willms am 11. September 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Das zweite Album von Wallis ist genauso toll wie das erste. Die Lieder sind gewohnt flippig und sympathisch und die Texte ebenfalls toll. Lohnt sich echt für alle, die auf SInger-Songwritermusik stehen. Live ist Wallis auch wärmstens zu empfehlen!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von W. Cornelia am 8. März 2010
Format: Audio CD
Es ist ein wundervolles Album. Schlicht in der Produktion, wunderschön im Songwriting und Wallis Bird hat einfach eine der schönesten weiblichen Stimmen dieser Tage. Abwechslungsreich und eingängig. 5 Sterne verdient!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Erik Schulze am 25. Juli 2010
Format: Audio CD
Eins vorneweg: Die CD ist eine wundervolle Aufnahme. Sie ist klanglich relativ Abwechslungsreich und dennoch zieht sich ein klarer Faden durch alle Lieder, der klar macht "das ist Wallis Birds Handschrift, tolles und spezielles Songwriting". Man kann New Boots nur empfehlen.

Allerdings fehlt es dieser Scheibe an etwas, was die erste Platte zu einem vollkommenen, runden, Meisterwerk gemacht hat: Sinnlichkeit, Melancholie und Ruhe.
Zwar gibt es mit "An Idea about Mary" und "Measuring Cities" schöne ruhigere Stücke, ersteres gehört zu den absolut besten Titeln von Wallis Bird, allerdings kommt kein Titel von New Boots an die Ausgeglichenheit von "Slow Down" und die Romantik von "All for you" heran. Das Songwriting von "Measuring Cities" ist brillant, wird aber leider durch eine zu prägnante Streicherspur im Refrain verproduziert.

Stattdessen findet man auf der neuen Platte ein neues Element: Etwas raues, lautes. Stücke wie "Can Opener", "Travelling Bird", "Lalaland" und "To my bones" verbinden Folk Elemente mit starken Gitarren, allerdings verliert die Sängerin in diesen Stücken oftmals ihre gesangliche Finesse und greift auf eher ungeschliffenen, lautem Gesang zurück. Das verleiht der CD ein gewisses Live-Feeling, was den grandiosen Konzert-Erlebnissen der Künstlerin zugute kommt.

Das große Mysterium der CD ist für mich der Titel "Berlin". Ein schöner Text, eine interessante Melodie, aber eine absolut experimentelle und ungewöhnliche Instrumentalisierung lassen ihn auf der Platte hervorstehen. Ich würde es gerne in einer eher traditionellen Gitarren-Version hören wollen, denn so wie es jetzt ist, passt es nicht ganz in das Bild der Platte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden