Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Neujahrskonzert 2008 Doppel-CD


Preis: EUR 17,44 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
20 neu ab EUR 6,93 16 gebraucht ab EUR 0,88

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

Georges Prêtre-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Georges Prêtre-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Wird oft zusammen gekauft

Neujahrskonzert 2008 + Neujahrskonzert 2010 + Neujahrskonzert 2009
Preis für alle drei: EUR 46,82

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Komponist: Johann Strauss
  • Audio CD (4. Januar 2008)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Decca (Universal Music)
  • ASIN: B000XH2BJI
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 17.866 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Johann Strauss II Napoleon March, op. 156
2. Josef Strauss "Village Swallows from Austria" Waltz, op. 164
3. Josef Strauss Laxenburg Polka
4. Johann Strauss I Paris Waltzes
5. Johann Strauss I Versailles Gallop
6. Johann Strauss II Orpheus-Quadrille, op. 236
7. Joseph Hellmesberger jr. Kleiner Anzeiger Gallop, op. 4
8. Johann Strauss II Overture from "Indigo and the Forty Thieves"
9. Johann Strauss II "Enjoy Life" Waltz, op. 340
10. Johann Strauss II Bluette--French Polka, op. 271
11. Johann Strauss II Chit-Chat Polka, op. 214
12. Joseph Lanner Hofball-Tänze Waltz, op. 161
13. Josef Strauss The Dragonfly Polka, op. 204
14. Johann Strauss II Russian March, op. 426
15. Johann Strauss II The Parisian--French Polka, op. 238
16. Johann Strauss I Chinese Gallop, op. 20
17. Johann Strauss II The Emperor Waltz, op. 437
18. Johann Strauss II The Bayadere Polka, op. 351
19. Josef Strauss Sport Polka, op. 170
20. Johann Strauss II "On the Beautiful Blue Danube" op. 314
Alle 21 Titel anzeigen.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Das traditionelle Neujahrskonzert im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins, wer kennt es nicht? Doch diesmal war alles ein bisschen anders als sonst. Mit Georges Prêtre leitete erstmals ein französischer Dirigent die Wiener Philharmoniker. Und auch das Repertoire war stark „französisiert" - geht man von vielen Titeln der insgesamt 21 Stücke (inklusive Zugaben) aus. Etwa der "Napoleon-Marsch op. 156": ein musikalisches Statement von Johann Strauß Sohn von 1854 für das seinerzeit im Krimkrieg verwickelte Frankreich oder die „Luxembourger Polka“ von Josef Strauss und der "Pariser Walzer" von Johann Strauß Vater und der „Versailler Galopp“ von Johann Strauß Vater. Und nicht zu vergessen der "Russische Marsch" von Johann Strauß Sohn. Sogar die Lipizzaner "tanzten" in der Wiener Hofreitschule zu einer Polka francaise ("Die Pariserin" von Johann Strauß Sohn. Natürlich erklangen auch die geliebten Klassiker des Genres wie der "Radetzymarsch" oder "An der schönen blauen Donau" und weitere Werke der Familie Strauss sowie von Joseph Hellmesberger jun. und Joseph Lanner. Doch zum Mitsingen und Mitklatschen schien diesmal nicht soviel dabei zu sein. Last but not least: Zwei große Sportereignisse im Jahr 2008 wurden musikalisch angekündigt: die "Sport-Polka" von Josef Strauß begrüßte die in Wien stattfindende Fußballeuropameisterschaft, mit dem "Chineser-Galopp" von Johann Strauß Vater freute man sich auf die Olympischen Spiele in China. Hochsportlich war auch die Kondition des Dirigenten. 83 Jahre alt doch was für eine beeindruckende Leistung! -- Teresa Pieschacón Raphael

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter BAYER am 15. Mai 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Dieses Konzert, welches zum 1. Mal von Georges Prêtre dirigiert wurde, zeigt auch bei der Auswahl der einzelnen Stücke die Hand des Maitre, der dieses Konzert trotz seiner 84 Jahre mit großem Schwung leitet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von amarkt am 13. Januar 2008
Format: Audio CD
In dieser Aufnahme zeigt sich aufs Erfreulichste, was zustandekommen kann, wenn wahre Titanen der Musik aufeinander treffen:
Die Wiener Philharmoniker und der Grandseigneur der Klassik, Georges Prêtre.

Aus den wahrlich handverlesenen Werken der Strauß Dynastie, die hier zur Aufführung kommen, spricht eine subtile Schlichtheit und Eleganz, die ihresgleichen wohl noch eine Weile suchen wird und die man in diesen, doch eher der "leichten Musik" zuzuordnenden Stücken, nicht ohne weiteres vermuten würde.

Maestro Prêtre liefert eine ausgezeichnete Darbietung der Alten Schule, die sich auf das Wesentliche konzentriert, und gerade dadurch eine Jugendlichkeit und Spritzigkeit entfaltet, die den Hörer fesselt und jedes Stück zum "Leckerbissen" geraten lässt.
Dies in Verbindung mit dem vom "gewöhnlichen Klang" einigermaßen "entschlackten" Klangkörper der Wiener Philharmoniker wird zum absoluten Highlight, zum brillanten Gesamtwerk, das nicht weghören lässt und die Fantasie des Hörers beflügelt.

Fazit:

Das beste Neujahrskonzert seit Seiji Ozawa 2002, und vielleicht sogar eines der besten in der Geschichte dieser Konzerte.

Von mir gibts die Note Sehr Gut Plus für Prêtre und ich kann die Aufnahme bedingungslos empfehlen.

Zu wünschen bleibt nur eines: Ein Da Capo mit diesem einzigartigen, heute 83jährigen Dirigenten bei einem der nächsten Neujahrskonzerte der Philharmoniker!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von neurotec am 6. Januar 2008
Format: Audio CD
Georges Pretre und den Wiener Philharmonikern gelang ein überdurchschnittliches Neujahrskonzert 2008.
Pretre verzichtete auf Pomp und große Gesten, dirigierte sehr sparsam und zurückhaltend (weniger ist mehr!),setzte aber an den entscheidenden Stellen wichtige Impulse.
Die vielach sehr "heiklen" Übergänge gelangen durch das exakte und oftmals auch energische Dirigat Pretres sehr sauber und gekonnt.
Resume: Eine außergewöhnliche musikalische Leistung von Georges Pretre und den Wiener Philharmonikern !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden