EUR 11,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,45 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Neues von der Elfenfront: Die Wahrheit über Island (edition suhrkamp) Taschenbuch – 26. August 2007


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 11,00
EUR 10,90 EUR 1,85
41 neu ab EUR 10,90 15 gebraucht ab EUR 1,85

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Neues von der Elfenfront: Die Wahrheit über Island (edition suhrkamp) + Isländische Märchen und Sagen
Preis für beide: EUR 15,95

Einer der beiden Artikel ist schneller versandfertig.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 306 Seiten
  • Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: 2 (26. August 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3518125117
  • ISBN-13: 978-3518125113
  • Größe und/oder Gewicht: 10,9 x 2 x 17,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 198.612 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Excerpt | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

29 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Friedrich am 19. November 2007
Format: Taschenbuch
Dass ein begeisteter Fan des "Junge Freiheit"-Autors Karlheinz Weissmann wie Amazon-Rezensent Daniel Heinrichs dieses Islandbuch nicht goutieren kann, überrascht nicht.

Wolfgang Müller räumt mit genau den Mythen und Projektionen auf, die in bestimmten Kreisen schon immer gern mit Island verbunden wurden. Die Elfenfront meint eben nicht die Ostfront. Und spätestens beim Kapitel "Der Lange Marsch der Runen" bekommt jedes irgendwie auf nationale und völkische Identität geprägtes Weltbild arge Risse.

Statt stolzen, kämpfenden Wikingern aus der alten Sagazeit, portraitiert Müller Anna Kristjánsdóttir, die erste bekennende transsexuelle Isländerin, nimmt sie dabei ernst und zeigt anhand der Reaktion der isländischen Bevölkerung die allgemeine Stimmung im Land auf "Ungewohntes" oder "Neues". Der Autor schildert in scheinbar nebensächlichen Details wie der Lakritzmarke "Eitt Sett" oder wilden Kaninchen am Öskjuhlid, dass sich Wahrheiten an den überraschensten Orten und ganz unpathetisch offenbahren können.

Der unfreiwillige Humor, den deutsche Rassekundler in den 30er Jahren mit ihren sinnlosen Vermessungen des isländischen Kopfes oder der Besonderheit der "isländischen Nase" auf der Suche nach Divergenzen hinterlassen haben, wird im Kapitel "Kleine Rassenkunde" deutlich.

Für national gesinnte und humorfreie Menschen, die ihr Heil in Thule, äh Island suchen, wirkt dieses geniale Buch, seine Entmystifizierungen und Analysen sicher wie das reinste Gift - es entäuscht im wahrsten Sinne des Wortes.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Adlerkopf (München) am 20. November 2011
Format: Taschenbuch
Man ist sich nie so sicher, ob jede der Geschichten über den Alltag und die Natur aus Island wirklich stimmen. So ging es mir beim Kapitel über "Das Nordlichtgeräusch", also über Geräusche, die das Nordlicht angeblich von sich gibt: die Auswahl reicht von knisternem Schnee bis zu rüttelnden Kaffeebohnen. Nun ja, beim nächsten mal Aurea Borealis hören wir mal genau hin. Versprochen!

Kurzweilig und amüsant ist jeder der Kurzgeschichten auf ihre Weise: Von Trockenfisch über isländischen Kümmelschnaps bis hin zu Gespenster- und Natursteinen. Natürlich darf auch die Beschreibung über Eva Brauns Besuch auf Island genauso wenig fehlen, wie eine Abhandlung über die Runen.

Dieses Buch hat viele Leser verdient.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniel Heinrichs am 18. November 2007
Format: Taschenbuch
Es lag einfach nur da. Und doch zog es mich mit purer Magie an... ENDLICH! Ein Island Buch!!!
Ohne hineinzusehen gekauft. Zuhause sofort drin geblättert und angefangen es in mich einzusaugen... Ich liebe Island!
Nach 25 Seiten hätte ich beinahe an meiner Passion des äußersten skandinavischen Nord-Westen gezweifelt...
Herrjee, hab ich da was nicht mit bekommen? War es doch öder als meine Urlaubserinnerungen?

Das Buch ist nett. Mehr Lob kann mir nicht einfallen.
Na gut, der Preis ist auch in Ordnung.

Das Buch besticht durch eine geradezu meisterhafte Form des öden Schreibens. Es versammelt viele Fakten, Gespräche, Anekdoten und was man halt in so ein Buch reinpackt wenn man ganz unverblümt "die Wahrheit über Island" (Untertitel) verkünden will.
Manche der Berichte sind interessant zu lesen. Zum Beispiel der Bericht über die isländische Vereinigung der Heiden. Des Themas wegen - aber selbst hier verliert sich der Autor in eine Langatmigkeit die man einem Marathonläufer wünschen würde...aber doch nicht einem BUCH!

Ansonsten ist das ganze Buch geprägt von dem schriftstellerischen Unvermögen des Autors.
Hätte doch nur ein wenig mehr begabter Mensch dieses Buch geschrieben!!!
Nun gut, man muss sich dem Schicksal fügen.

Also: Für alle die Island Freunde sind, ist es dennoch zu empfehlen, da neben skurrilem auch manch nettes Infotainment auftaucht. Nur reicht im Grunde auch jeder kulturhistorische Überblick in einem anspruchsvollen Reiseführer oder das Merian Heft über Island.

Dieses Buch ist eher was für Leute mit zähem Beharrungswillen und einem Interesse an langseitigen Berichten zu Themen, welche selbst in isländischen Tageszeitungen nur im hinteren Teil des Feuilleton in der unteren rechten Ecke besprochen werden...

Schade...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jens am 28. September 2009
Format: Taschenbuch
Klasse Buch, schaut hinter die Kulissen, am besten vorher lesen (liest sich leicht und gut, kurze sniplets gut für die U-Bahn) und man bekommt einen besseren Blick für die Hintergründe wenn man einmal da ist. KAUFEN / LESEN!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden