Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Netzwerksicherheit Hacks: 100 Insider-Tricks und Tools Taschenbuch – 1. September 2004


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 16,58
3 gebraucht ab EUR 16,58

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 362 Seiten
  • Verlag: O'Reilly Verlag GmbH & Co. KG; Auflage: 1 (1. September 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3897213842
  • ISBN-13: 978-3897213845
  • Größe und/oder Gewicht: 22,6 x 15,4 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.265.413 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Rezension

Zurückgehackt: Andrew Lockhart geht mit seinem Netzwerksicherheit Hacks in die zweite Runde und hat diesmal mithilfe zahlreicher Sicherheitsprofis 125 Insider-Tricks und Tools auf den neusten Stand der Hackertechnik gebracht -- Abwehren, Erkennen und Verstehen lautet Lockharts Devise und liefert dafür die perfekte Vorlage.

Jedes Kapitel beginnt mit einer kurzen Einführung, dann folgen die Hacks: eine kurze Darstellung des Problems und die entsprechende Herangehensweise bzw. Lösung. Tipps, Code und Erklärungen schildern dann die möglichen Patches für Kernel, Tools wie Tor oder Verschlüsselungssysteme.

Lockhart beginnt mit der Unix-Host-Sicherheit, überhaupt liegt der Schwerpunkt auf auf der Unix-Welt, aber das ist angesichts der Mehrheit der Unix-Netzwerkstrukturen kein Wunder. Hier zeigt er die Härtung von Linux-, FreeBSD- oder OpenBSD-Servern. Als nächstes Windows-Host-Sicherheit: Sicherheitslücken beseitigen und bekannte Angriffsflächen absichern. Darauf folgen Kapitel zu Privatsphäre und Anonymität, Firewalls, Verschlüsseln und sichern von Diensten, Netzwerksicherheit sowie die Sicherheit von Drahtlossystemen, die Protokollierung, Monitoring und Trending, Tunnel, Netzwerk-Intrusion-Detection und schließlich zum Abschluss die Wiederherstellung und Reaktion auf Vorfälle. Dazu am Buchende zum Schnellauffinden ein Index.

Mit der 2. Ausgabe seine Netzwerksicherheit Hacks-Buchs fasst Lockart alles zusammen, was man als Admin wissen muss, um gegen die neusten Hack-Angriffe von außen gewappnet zu sein -- wer von diesem Erfahrungsschatz profitiert, vermeidet es, alles selbst durch schlechte Erfahrung erlernen zu müssen. --Wolfgang Treß -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Andrew Lockhart stammt ursprünglich aus South Carolina, hat seinen Wohnsitz jetzt aber im Norden von Colorado, wo er seine Zeit mit dem Versuch verbringt, die schwarze Kunst der Überprüfung von disassemblierten Binärdateien zu erlernen, und sich davor zu bewahren, sich zu Tode zu frieren. Er besitzt einen Abschluss in Informatik der Colorado State University und hat in dieser Gegend Sicherheitsberatungen für kleine Unternehmen durchgeführt. Wenn er nicht gerade schreibt, arbeitet er derzeit bei einem der Fortune 100-Unternehmen. In seiner Freizeit arbeitet er an Snort-Wireless (http://snort-wireless.org), einem Projekt, das darauf abzielt, mit dem populären Open Source-IDS-System Snort auch drahtlose Intrusion Detection zu unterstützen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kunde am 2. November 2004
Format: Taschenbuch
In acht Kapiteln und 100 "Hacks" ist beschrieben, wie man seinen Rechner, Server oder seine Netzwerke (besser) schützen oder überwachen kann. Obwohl das Buch "Netzwerksicherheit Hacks" heißt, reicht es nicht aus, nur das Netzwerk sicher zu machen. Daher gibt es im Buch neben Kapitel 3 ("Netzwerksicherheit") noch viele andere vorgestellte Sicherheitstechniken und Möglichkeiten.
Das Buch beschränkt sich nicht auf Linux oder BSD. Auch Windows wird behandelt. Trotzdem überwiegt der Unix-Bereich doch deutlich.
"Netzwerksicherheit Hacks" ist vielleicht nicht das im Vorwort erwähnte Zauberbuch - aber meiner Meinung nach eine sehr informative Zusammenstellung von einzelnen Möglichkeiten (Hacks). Das Buch beschreibt und stellt viele Programme vor, mit denen man die Sicherheit seines Netzwerkes verbessern kann. Es ist locker zu lesen, da es viele kleine Hacks enthält, die je nach Interesse einzeln und größtenteils unabhängig voneinander gelesen werden können.
Ich finde, "Netzwerksicherheit Hacks" hat einen Platz in "Armreichweite" verdient.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Also gleich vorneweg, dieses Buch ist ein Lesegenuss, weil es A.Lockhart geschafft hat eine sehr komplexe Thematik leicht und verständlich zu formulieren.
Ich selbst sehe mich als interessierten Einsteiger auf dem Gebiet Netzwerke, habe manches vor Jahren auf der Uni im Rahmen des Elektrotechnik-Studiums mal gehört,
ohne es jedoch in der Tiefe zu verstehen. Ich kenne mich mit Unix aus der User-Perspektive und Linux als Administrator eines Heim-PCs aus.

Das Buch ist in sinnvolle Kapitel unterteilt die sich den verschiedenen Sicherheitsaspekten widmen (Linux und Windows Server, Privatsphäre, Firewalls etc.).
In den Kapiteln finden sich dann die eigentlichen Hacks, das heisst, umfangreiche Tipps, wie man im Detail bestimmte Tools oder Programme einsetzen kann,
um die Sicherheit zu erhöhen oder Systemeinbrüche festzustellen.
Manchmal gibt es bei den Hacks Hintergrundinfos, doch meist bestehen sie aus einem Leitfaden, wie man z.B. ein Tool auf seinem Rechner einsetzen kann,
wie es arbeitet, wozu es geeignet ist, wo man es bekommt, wie es installiert wird etc.
Super finde ich, dass der Autor Hinweise und Lösungen für Probleme mit der Installation gibt, falls es welche geben sollte.

Wie gesagt, es geht nie besonders in die Tiefe zu jedem Hack, doch dafür kann man sich mit diesem Buch an den PC setzen und die Hacks ausprobieren.
Deshalb sehe ich es als Praxis-Leitfaden und man sollte schon mal auf Shell-Ebene ein Programm unter Linux installiert haben, bzw. wissen wie man make benutzt.
Und eben, weil es nicht so sehr in die Tiefe geht kann man es so leicht, Hack für Hack lesen, auch wenn man es nicht am PC ausprobiert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Franziska Schabert am 30. Oktober 2007
Format: Taschenbuch
Gutes und solides Unix-Wissen sollte man mitbringen (aber ansonsten interessiert die netzwerksicherheit wahrscheinlich eh nicht so sehr), dann entpuppen sich die Seiten des Kacks-Buchs als ziemliches Arbeitsferuerwerk. Da kann man ne Menge lernen was schützt, aber auchw as auf der anderen Seite des "Schutzes" so passiert. Tiefer Einblick!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen