Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen48
3,8 von 5 Sternen
Plattform: PC|Version: Standard|Ändern
Preis:69,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. Oktober 2014
Als ich das Programm zum ersten mal in der Hand hatte war ich begeistert.
Ich kannte Nero 2010 und brauchte ein Programm zum Brennen und lesen von Blue Ray Filmen. Was sonst zwei Programm braucht
versprach das hier beides zu erfüllen.

VON WEGEN!!!
Das abspielen von Blue Ray Filmen wurde jedes mal mit einer Fehlermeldung abgebrochen.
Selbst unzählige Update und das lesen in Foren brachte nichts.
Wenn das Programm 20 Euro gekostet hätte wäre es für mich noch ok gewesen. Aber 50 Euro für ein Brennprogramm das mit mehr wirbt aber es nicht kann, ist eine Frechheit. So etwas ist meiner Meinung nach irrenführung von Kunden!
Das Problem ist anscheinend auch bei Nero bekannt.
Ich arbeite mit vielen Programmen und bin kein Anfänger daher schließe ich einen Fehler von mir aus.

Für den hohen Preis ein halbfertiges Programm auf den Markt werfen ist eine Frechheit! Ich kann jedem nur von dem Programm abraten!!! Ich habe bei dem Preis keine Lust mich ewig mit dem Kundenservice rum schlagen und werde das Programm zurück geben.
Nero ist hiermit für mich unten durch.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2014
Angesichts der überwiegend negativen Erfahrungen vieler NERO-Nutzer auf anderen Internetportalen (längerfristig seit NERO 10) verwundern mich die positiven Einschätzungen bei Amazon doch etwas. Ich verwende NERO 14 seit ca. 2 Wochen. Parallel dazu arbeite ich mit NERO 9, sowie MAGIX 2013. Bei NÈRO 14 gewinnt man schnell den Eindruck eine Testversion zu benutzen. Die meisten Anwendungen, Effekte oder ähnliches stehen gar nicht zur Verfügung. Man wird ständig darauf verwiesen, auf die Platinumversion aufzurüsten. Hier klaffen Werbung und Realität weit auseinander. Will man einzelne Pakete erwerben so wird man aufgefordert MEDIAHome zu installieren. MEDIAHome ist jedoch bereits installiert und in der dortigen Marketseite werden die gewünschten Produkte als installiert bezeichnet. Also einerseits installiert und andererseits hat man sie nicht zur Verfügung. Das verstehe wer will. Die völlig unsinnige Anordnung der Bedienelemente in der Videobearbeitung kann wohl nur derjenige nachvollziehen, der mit dem weitaus besseren MAGIX Video de luxe schon gearbeitet hat. Die Krönung jedoch bildet das Konvertieren von DVD oder Videodateien in NERO Recode. Da ich meine private Sammlung aus nicht kopiergeschützten Kauf-DVDs, sowie Urlaubsfilme nach und nach auf eine FAT32-Festplatte konvertieren wollte, war dies mein Hauptkaufgrund für NERO 14. Bisher ist es NERO Recode jedoch nicht gelungen, die von mir vorgegebene Ausgabegröße auch nur annährend einzuhalten. Egal ob man den Schieberegler benutzt oder die Ausgabegröße 4 GB (FAT32) anklickt, die Ausgabedatei ist stets größer als der vorgegebene Wert und somit für eine FAT32-Festplatte unbrauchbar. Selbst DVDs deren Gesamtgröße nur bei ca. 3,5 GB liegt und die man ins MPEG2-Format konvertieren will mutieren plötzlich als Ausgabedatei mit 4,5 bis 4,7 GB. Ein intensives Nachlesen in der Kontexthilfe brachte mich auch nicht weiter, da es dort keinerlei Erklärungen zu eventuellen Einstellungsveränderungen gibt. Diese sogenannte Hilfe ist nichts als ein Abbild der einzelnen Einstellungsfenster. Vom NERO-Support , der auf meine Anfrage schnell antwortete, bekam ich die Aufforderung ein Tool zum Durchforschen meines PC auszuführen und das Ergebnis an NERO zu schicken. Das werde ich jedoch mit Sicherheit nicht tun. Ich mache meinen PC nicht für das Unvermögen eines Software-Herstellers verantwortlich. Wenn ein Programm seine grundlegendsten Aufgaben nicht erfüllt, dann liegt das wohl eher am Entwickler als am Nutzer. Man kann benutzte Software nicht zurückgeben oder umtauschen, das weiß man bei Nero sehr genau und nutzt dies schamlos aus. Die bewußte Irreführung bezüglich der Unterschiede zwischen Nero 2014 und Platinum machen es dem Kunden noch schwerer festzustellen ob er einen Fehler gemacht hat oder ob eine Anwendung garnicht zur Verfügung steht. Mein Fazit : siehe Überschrift
22 Kommentare|60 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2014
... wollte ich doch eine Abspielsoftware für meine gekauften Blu Rays. Warum nicht gleich auch
ein geeignetes Brennprogramm dazu. Brennen war ja auch immer schon kein Thema mit Nero.
nur die Überraschung bleibt nicht lange aus : Fehlermeldung, das Programm sei zum Abspielen von
Blu Ray Disks nicht geeignet.
Ein Klick auf die Info-Taste öffnete mir die Nero-Webseite, in der mir die Platinum-Version als Upgrade
für nochmal 25 € angeboten wurde.
Leute, das ist eine Frechheit und auch ich kann nur vor diesem Produkt warnen.
So schnell wird man 50 € los !!!
11 Kommentar|26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2015
...ist diese Software. Ich erinnere mich an Zeiten, in denen ich für eine (legale) Version von Nero kein Geld bezahlen musste und auf einfachem Weg CDs brennen konnte. Mit dieser Nero-Version tauche ich dagegen in einen Dschungel teilweise unlogischer Funktionen, an deren Ende bisher fast immer eine Fehlermeldung stand, mit der selbst ich als jahrzehntelanger PC-Kenner absolut nichts anfangen konnte. Das simple Brennen einer Daten-CD auf einem Marken-Rohling ist schlichtweg nicht möglich. Außerdem musste auch ich die Erfahrung machen, von den vollmundigen Versprechen der Produktbeschreibungen getäuscht zu werden, die ein Ver-/Bearbeiten von Bluray-Scheiben in zu erwartender Weise suggerieren. Nur über kostenpflichtige Updates ist dies tatsächlich möglich. So verliert man Kunden.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2014
Nach dem das Ding 2 Stunden funktioniert hat, sind etliche Funktionen ausgestiegen. Auch eine Neuinstallation hat nichts gebracut. Warte immer noch auf Hilfe von Nero. Schicke das Ding nach Ostern zurück.
11 Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2014
Ohne Anleitung ist das Programm nicht zu bedienen. Ich habe versucht, eine Fotoshow zusammenstellen und zu brennen. Nach mehreren Versuchen habe ich entnervt aufgegeben, da ich erfolglos war. Nutze jetzt weiterhin mein altes MAGIX Fotos auf cd & DVD
easy. NERO würde ich am liebsten zurückgeben, da es so für mich nutzlos ist. Eine große Enttäuschung. Ich kann nur abraten davon.
33 Kommentare|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2014
Finger davon lassen ..

Ich habe mir mal wieder Nero in der Version 2014 gekauft. Mit den Erfahrungen aus früheren Versionen (Version 5 und 9 mit Installations-, Registrierungs- und Upgrade-Problemen) war ich sehr skeptisch diese Version zu kaufen. Nach 3-4 Versonen seit der 9er Version habe ich eigentlcih erwartet, dass diese Firma etwas dazu gelernt hat, Nein, natürlich nicht: Abstürze, ... Probleme mit dem AMD-Treiber .... Leider funktioniert nur die Marketing-Abteilung: Man fällt immer wieder darauf rein und die Computerzeitschriften testen oberflächlich. Einige Funktionen leisten gute Arbeit, aber man verliert das Vertrauen insgesamt in dieses Produkt und traut sich nicht mehr an große Videoprojekte - das Programm könnte ja mal wieder abstürzen.
11 Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2014
Ich kann dieses Programm absolut nicht empfehlen. Es ist recourcenverschlingend, belegt viel zu viel Platz auf der Festplatte und wichtige Funktionen muss man umständlich per Update nachinstallieren. Wozu zahle ich im Laden fast 40 EURO? Für ein unvollständiges Programm? Die Bedienung ist ebenfalls viel zu umständlich. Ich habe es wieder deinstalliert. Schade um die Investition!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2013
Ich hatte mir zuerst die Nero 2014 Standardversion zugelegt, eine Woche später dann ein Upgrade auf Platinum gemacht.
Meine Zusammenfassung unten stimmt komplett überein mit der Standardversion, lediglich die unten erwähnten zusätzlichen Effekte in Nero Video sind nur in der Platinum Version nutzbar:

Mit dem neuen Nero 2014 Platinum bin ich rundum zufrieden.

Die war Installation innerhalb weniger Minuten abgeschlossen.
Die 2014er Version läuft problemlos auch parallel mit meiner bisherigen 12er - Version.

Gleich ins Auge fällt der neue Startbildschirm - endlich mal aufgeräumt und intuitiv – und endlich alles über wirklich einen einzigen Einstiegspunkt zu erreichen.
Sogar Video Anleitungen wurden integriert, es lohnt sich mal reinzuschauen, ich bin dadurch auf Streaming aufmerksam geworden, dazu später mehr.

Die neue Version ist nochmals deutlich schneller beim Konvertieren – und ohne den Rechner lahmzulegen.
Ich habe z.B. einen 90 – Min. Kinder-Spielfilm mit Nero Recode importiert und direkt aus dem Programm heraus aufs iPad gespeichert.
Mit aktivierter Hardwarebeschleunigung in deutlich unter einer Stunde fertig geworden.
Die Kinder haben im Auto bei längeren Fahrten was zum Ansehen und ich solange meine Ruhe ☺
Der Clou:
In der 2014er Version gibt es ein gut verstecktes neues Tool, das man gerne übersieht:
DVD einlegen, und dann das Autostart Menü nicht wegklicken, sondern genau ansehen, es gibt einen neuen Eintrag mit dem Namen:
⇒ An Gerät senden“ – mit Nero Disc to Device
Es öffnet sich ein Fenster welches den Inhalt der DVD anzeigt, hier einfach die gewünschten Inhalte anhaken, Zielgerät auswählen, und fertig.

In Nero Video scheinen viele neue Effekte hinzugekommen zu sein. Damit werde ich mich mal an einen ruhigen Abend beschäftigen.
Besonders das Abspeichern von selbst erstellten Film Effekten klingt vielversprechend.
Bisher hat es viel Zeit gekostet, wenn man bei jedem Projekt immer wieder an den gleichen Einstellungen rumschrauben musste (vor allem Texteffekte, Lautstärke, etc.)
Meine alten Video-Projekte, die ich mit Nero 12 erstellt hatte, werden von der 2014-er Version problemlos geöffnet. Das war in der Vergangenheit nicht immer so, deshalb ein Pluspunkt an dieser Stelle.

Über Nero Burning ROM braucht man nichts zu sagen, beim Themen Brennen war und ist Nero eh unangefochten, mit den vielen Experteneinstellungen.

Nero MediaHome ist das alte NeroKwik in neuen Gewändern.
Besondere Erwähnung verdient meiner Meinung nach die kinder-leichte Streaming Funktion. Einfach unter Optionen den Medienserver aktivieren (Häkchen setzen), unten rechts auf das TV Symbol klicken, meinen angezeigten Samsung TV auswählen, und fertig. Das umständliche Brennen von Filmen und Diashows auf Rohlinge mit anschließendem Einlegen am Player im Wohnzimmer entfällt dadurch gänzlich.

Zusammengefasst ist Nero 2014 Platinum eine runde Sache, für den Alltagsgebrauch ist absolut alles dabei, was das Herz begehrt, ich kann es nur weiterempfehlen.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2013
Leider kann man nur ein Paket und keine Einzelsoftware zum Brennen kaufen. Das Paket ist sehr unübersichtlich. Der Cover Designer ist gar nicht mehr enthalten. Man kann ihn in der Version 2012 downloaden. Für Lightscribe funktioniert er dann jedoch nicht. Wenn jemand nur CD`s brennen möchte, so reichen kostenlose Programme.
44 Kommentare|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)