Nekropole und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 7,65 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Nekropole auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Nekropole [Gebundene Ausgabe]

Wolfgang Hohlbein
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (26 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,99 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 15 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 28. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 18,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,99  
LYX
Fantastisch romantisch
Entdecken Sie die fantastisch-romantischen Romanwelten von LYX im LYX-Shop.

Kurzbeschreibung

17. Oktober 2013
terniAls Andrej mit einem Zug Verzweifelter die Ewige Stadt erreicht, steht Rom vor einer Zeitenwende. In den Wirren einer hastig anberaumten Papstwahl braut sich unter dem Petersdom eine dunkle Kraft zusammen, die die ganze Stadt zu verschlingen droht. Andrej und Abu Dun bleibt nichts anderes übrig, als ihr eigenes Leben in die Waagschale zu werfen, um die Menschen zu retten, die ihnen wichtig sind ...

Wird oft zusammen gekauft

Nekropole + Pestmond + Der Machdi
Preis für alle drei: EUR 59,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Pestmond EUR 19,99
  • Der Machdi EUR 19,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 500 Seiten
  • Verlag: Egmont LYX (17. Oktober 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 380258841X
  • ISBN-13: 978-3802588419
  • Größe und/oder Gewicht: 22,2 x 15,6 x 4,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (26 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 25.964 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Wolfgang Hohlbein, am 15. August 1953 in Weimar geboren, lebt mit seiner Frau Heike und seinen sechs Kindern, umgeben von einer Schar Katzen, Hunde und anderer Haustiere, in der Nähe von Neuss. Mitte der fünfziger Jahre kam Hohlbeins Familie in den Westen und schlug ihr Domizil in Krefeld auf. In Krefeld absolvierte Wolfgang Hohlbein seine Schule und später eine Ausbildung zum Industriekaufmann. Zeitweise hielt er sich durch Nebenjobs, wie etwa als Nachtwächter, über Wasser.Wolfgang Hohlbein ist ein Erzähler, es reizt ihn nicht nur die Lust am Fabulieren, sondern auch das freie Spiel mit ungewöhnlichen Ideen und fantastischen Einfällen.
Er ist ein Workaholic, der in der Zeit von Mitternacht bis in die frühen Morgenstunden arbeitet. Sieben Tage in der Woche legt er selbst in seinen seltenen Urlauben kaum den Stift aus der Hand. "So ist das eben, wenn man das große Glück hat, aus seinem Hobby einen Beruf machen zu können", bemerkt er selbst dazu.
Laut einer Aufstellung in Focus (Nr. 40, November 2006) liegt die Gesamtauflage von Wolfgang Hohlbein bei 35 Millionen Exemplaren. Er ist damit "einer der erfolgreichsten deutschen Autoren der Gegenwart". Der Wegbereiter neuer deutscher Phantastik und Fantasy wurde bislang in 34 Sprachen übersetzt. Er hat bereits 160 Romane verfasst, den überwiegenden Teil alleine, etliche Kinder- und Jugendbücher gemeinsam mit seiner Frau Heike und einige wenige Erwachsenenromane mit Co-Autoren.
Zahlreiche Preise und Auszeichnungen hat Wolfgang Hohlbein erhalten. Vom "Preis der Leseratten" 1983 bis zum "Bester Autor National" Deutscher Phantastik-Preis 2004, dem "Sondermann-Preis" auf der Buchmesse 2005 und dem "Nyctalus" im November 2005.
Inzwischen fördert Hohlbein auf verschiedene Weise selbst Nachwuchstalente. Die Nachwuchsförderung liegt ihm besonders am Herzen. "Wer in seiner schreiberischen Karriere am Anfang steht, tut sich oft sehr schwer, einen Verlag zu finden", weiß Hohlbein aus eigener Erfahrung.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Wolfgang Hohlbein wurde 1953 in Weimar geboren und gehört zu den wichtigsten deutschsprachigen Fantasy-Autoren. Der Durchbruch gelang ihm 1982 mit dem Jugendbuch Märchenmond, für das er den Phantastik-Preis der Stadt Wetzlar erhielt. Seither hat er über 150 Romane, Kinder- und Jugendbücher sowie Drehbücher verfasst.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Weniger wäre auch hier mehr 30. Oktober 2013
Format:Gebundene Ausgabe
Zum Inhalt:
Andrej und Abu Dun sind inzwischen in der ewigen Stadt angekommen und müssen nun hier das ewig Böse bekämpfen. Angeführt von Clemens , dem toten Papst (der auch der Alte vom Berg ist), misstrauisch beäugt von einem Trupp Assassinen und der Schweizer Garde, begeben sie sich auf den Spuren der geheimnisvollen Ayla in die Nekropole, um sich einer Armee von Untoten zu stellen und den Untergang der Menschheit zu verhindern.

Meine Meinung:
Hohlbein feiert 15 Jahre Chronik der Unsterblichen" mit Band 15. Ich wünsche mir zum Jubläum, dass er nun endlich einen Abschluss findet. Mich interessiert das Geheimnis von Andrej und Abu Dun ja schon, aber inzwischen haben die Episoden so wenig Inhalt und dafür so viele Wiederholungen, dass ich die Bücher inzwischen nur noch quer lese. Die wirkliche Story dieses 15. Romans hätte gut und gerne auf 100 Seiten Platz gefunden. Aber dann hätte Herr Hohlbein nicht immer wieder die gleichen Kampfszenen (an minimal unterschiedlichen Schauplätzen) unterbringen können und der gute Clemens hätte nicht gefühlte 10000 mal versprechen können, dass er das Geheimnis lüften würde, wenn die Zeit dafür reif sei.
Ich habe bisher immer versucht, noch etwas positives zu finden, aber in diesen Band wiederholen sich Szenen und Formulierungen so massiv, dass das Lesen einfach keinen Spaß mehr gemacht hat. Anfangs dachte ich, ich hätte aus Versehen zurückgeblättert und würde die gleiche Stelle nochmal lesen...
Hinzu kommt noch, dass Andrej diesmal einer weiblichen Schönheit (die sie eigentlich gar nicht ist) verfallen ist und eine Lehrstunde zum Thema Liebe macht blind" abliefert, was unheimlich nervig ist.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschend - wo ist die ursprüngliche Atmosphäre? 7. November 2013
Von Gipsy
Format:Gebundene Ausgabe
Ich liebe die Chronik, nichts anderes könnte ich so verschlingen, die die Chronik der Unsterblichen. Atmosphäre ist nicht das richtige Wort (mir fällt grad kein besseres ein), aber der Charakter der Bücher änderte sich mehrfach - von sehr duster und kalt zu Beginn der Chronik zu wärmer und offener mit Höhepunkt in "Der Gejagte" (auf Malta) und wieder zu düsterer und mystischer in "Das Dämonenschiff". Das alles gefiel mir noch sehr.

Doch in diesem Band verliert sich etwas. Zum einen, da Andrejs Gedanken von der ersten Seite bis kurz vor Ende nicht seine eigenen sind. Das ist zwar von der Idee her interessant, aber teils einfach nur nervig - besonders dadurch, dass er sich stets blamiert und mir intensivere Gespräche mit Abu Dun darüber fehlen. Es ist, als wenn alle Bescheid darüber wüssten, dass Ayla ihn bneutzt, aber niemand etwas Konkretes dazu sagt.

In der ersten Hälfte des Buches wird ca. 150 Seiten lang an ein und demselben Ort nur geredet. Obwohl zu Beginn nur eine Stunde Zeit bis zum Aufbruch sein soll, hat man das Gefühl, dass sich stundenlang die Fragen Andrejs und Abu Duns nach dem Sinn ihrer Reise und die Abweisungen Hasans wiederholen. Es wird also nichts gesagt, obwohl sie seitenweise reden. Dies setzt sich durch das gesamte Buch fort und auch die Kampfesszenen werden wieder von denselben Fragen und Nicht-Antworten unterbrochen. Man fühlt, wie es Zeit raubt, einem selbst und dem Geschehen und es nervt einfach nur...

Und obwohl man keine Antworten erhält, lässt sich das Ende nur zu gut vorraussehen, sodass die große Überraschung am Ende zwar spannend, aber nicht wirklich überraschend ist.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen Mal was anderes 15. März 2014
Von K.Sch.
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Interessante Geschichte. Allerdings doch recht langatmig und bisweilen langweilig geschrieben, bis endlich dass enthüllt wird, was man die ganze Zeit irgendwie geahnt hat. Hätte gern kürzer und knackiger geschrieben werden dürfen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen Die Saga geht weiter 26. Februar 2014
Von Andreas
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Leider wiederholt W. Hohlbein (wie immer) oft Infos, die man schon kennt, wenn man die Bücher davor gelesen hat. "Nekropole" beginnt da, wo das 14. Buch "Pestmond" geendet hat und in diesem Fall rate ich dazu, erst "Pestmond" zu lesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Hohlbein forever 30. Januar 2014
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Also mich fesselt diese Chronik jedesmal aufs Neue. Man sollte aber von Anfang an die Teile lesen. Da sich die ganze Geschichte immer auch in die Vergangenheit bewegt.
Bin ein großer Fan von W.H. , und freue mich immer auf eine Fortsetzung.
Wer Geschichten alá Canavan,Feist, Williams mag, sollte sich diese Reihe auf jedenfall mal gönnen.
Hohlbein's Geschichten sind egal welcher Art immer ein Erlebnis der Fantasy und Sinne im Geiste.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Nekropole von Hohlbein 22. Januar 2014
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Gehört mit zu der Serie Chroniken der Unsterblichen einfach Super! Wenn es doch davon nur mehr geben würde!! Hätte ich Sie alle gekauft vielen Dank für die spannenden Stunden
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen Wie immer 19. Dezember 2013
Von fshmks
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Ich kann die Kritik von manchen nicht verstehen.

Hab alle Teile und auch die meisten Bücher von Hohlbein und war wieder begeistert von dem Buch.
Es ist zwar etwas verwirrender als Teile davor, aber meiner Meinung dadurch eigentlich spannender.

Mir fehlt nur etwas die Aktion sonst wieder perfekt.
Freu mich auf die nächsten Teile
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Sehr gut
Für Hohlbein Fans ein muss die Serie ist Spannend und gut zu lesen. Sehr zu empfehlen. Wolfgang Hohlbein ist ein guter Autor.
Vor 2 Monaten von CHB veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Hat sich wieder gelohnt!
Fesselnde Atmosphäre, wie man es aus dieser Reihe kennt. Vielleicht nicht der beste Teil, aber sehr gut geschrieben. Ich hab ihn am Stück durchgelesen. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Tobias Link veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Nekropole
War ein Weihnachtsgeschenk für jemand anderen. Bislang nichts negatives gehört. Schreibstil soll wohl wie immer sein. Wer W. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von anja veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gute Fortsetzung
Ich bin Fan der Chronik und auch von Wolfgang Hohlbein.

Daher war ich schon sehr auf dieses Buch gespannt. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Michael Wallner veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Leider viel zu Kurz
Auch hier muss ich noch was dazu sagen!Leider war die Veröffentlichung des Buches auch sehr spät!Was nichts mit Amazon.de zutun hatte!Der liebe Hohlbein! Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von S. Schmitt veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Es wiederholt sich, wiederholt sich, wiederholt sich…
Eines ist mir nach dem Lesen sofort klar gewesen: Pestmond und Nekropole sind im Grunde ein einziges Buch, das in zwei Teile geschnitten wurde. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von horrorbiene veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Kein Ende in Sicht?
So lange habe ich noch für kein Buch dieser Chronik gebraucht. Normalerweise lege ich keinen Hohlbein zur Seite, wenn ich einen angefangen habe, aber diese Serie braucht... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Feuerzunge veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Das 16. Buch der Reihe
Meine Frau hat alle gelesen.
Wer Hohlbein mag, muss dies einfach lesen. Spannend, fesselnd und
ein Schlingfaktor vom Allerfeinsten. Empfehlenswert !!!!
Vor 10 Monaten von h2ofw3 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar