Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Neid und Eifersucht [Taschenbuch]

Verena Kast
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch EUR 8,90  
Taschenbuch, 2002 --  

Kurzbeschreibung

2002
Wer gilt schon gerne als neidisch und eifersüchtig? Lieber verdrängen wir diese negativen Emotionen oder projizieren sie auf andere. Doch gerade wenn wir uns der Herausforderung durch unangenehme Gefühle stellen, so Verena Kast, vermögen wir unsere vernachlässigten Potentiale zu entwickeln und unsere Grenzen wahrzunehmen. Lernen wir, mit Neid und Eifersucht umzugehen, werden wir beziehungsfähiger, versöhnlicher und offener.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s



Produktinformation

  • Taschenbuch
  • Verlag: Dtv (2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423085835
  • ISBN-13: 978-3423085830
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 12,4 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 990.701 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Verena Kast, geboren 1943, studierte Psychologie, Philosophie und Literatur und promovierte in Jungscher Psychologie. Sie ist Professorin für Psychologie an der Universität Zürich, Dozentin und Lehranalytikerin am dortigen C. G. Jung-Institut, Psychotherapeutin in eigener Praxis und Vorsitzende der Internationalen Gesellschaft für Tiefenpsychologie.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
58 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Den Neid nutzen! 14. Februar 2002
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Es gelingt der Autorin, inhaltlich anspruchsvoll und dennoch sehr verständlich auf verschiedene Aspekte der Themen "Neid" bzw. "Eifersucht" einzugehen.
Die stets klare und einfühlsame Art der Beschreibung der "Symptome" hilft, vorhandene Gefühle zunächst einmal anzuerkennen.
In einem weiteren Schritt zeigt die Autorin Möglichkeiten auf, Neid und Eifersucht für die eigene Entwicklung zu nutzen. Dabei darf man allerdings keine Rezepte oder Verhaltensregeln erwarten.
Verena Kast baut offensichtlich auf die kreativen Lösungmöglichkeiten der LeserInnen!
Das Buch hat mir geholfen, mit Neid und Eifersucht bei mir und anderen gütiger, selbstverständlicher und phantasievoller umzugehen - und die Kraft dieser Gefühle sinnvoll zu nutzen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Da kommt niemand drum herum 16. März 2010
Von Daydream
Format:Taschenbuch
Verena Kasts Buch möchte ich jedem Leser ans Herz legen, da Neid und Eifersucht Gefühle sind, um die niemand im Leben herumkommt.

Im ersten Teil ihres Buches widmet sich die Schweizer Analytikerin dem Gefühl des Neides. Sie zeigt auf, wodurch Neid überhaupt ausgelöst wird, wie sich Neid körperlich auf den Neider auswirkt, und sie spricht von Neiderregern und Neidern. Letztere klassifiziert sie: den bewundernden Neider, den ambivalenten Neider, den aggressiven Neider und den aggressionsgehemmten destruktiven Neider.

Frau Kast erklärt ferner, womit die verschiedenen Formen des Neides zusammen hängen und wie bzw. warum die Neiderreger an unbewussten, "importierten" Schuldgefühlen leiden.
Neben Theorien zur Entstehung des Neides finden sich in diesem Teil des Buches auch Neidbiografien und Ansätze zur Neidbewältigung (Steigerung des Selbstwertgefühls, Selbstverwirklichung).

Während Neid eher darauf begründet ist, dass der Neiderreger etwas besitzt (Gaben, Güter, zwischenmenschliche Beziehungen), wonach ihm der Neider trachtet bzw. was er diesem nicht gönnt, hat die Eifersucht (Thema des zweiten Teils des Buches) ihren Ursprung in der Angst vor dem Verlust oder dem Teilen- Müssens des geliebten Objekts (auch Menschen).

Frau Kast setzt sich nicht nur mit der Schwierigkeit, sich zur Eifersucht zu bekennen auseinander, sondern betritt auch Themengebiete wie "die Angst, verlassen zu werden" oder "die narzisstische Kränkung" im Zusammenhang mit diesem Gefühl.

Das Buch hat mit gut gefallen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das würde ich doch nie zugeben 1. Dezember 2013
Von Manfred Sandau TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Ich finde an diesem Buch gut, das ich schon lange besitze, dass Verena Kast wieder einmal eines der zentralen Themen von Menschen aufgegriffen hat. Ein negatives Gefühl, etwas das wir nicht so gern zugeben, dass wir es haben. Wenn der Nachbar sich schon wieder ein neues Auto gekauft hat, oder der andere Nachbar eine Frau kennengelernt hat, die wir auch garantiert nicht von der Bettkante stoßen würden.
Könnte es sein, dass es Menschen gibt, die eine tiefe Wunde in sich tragen? Eine Verletzung, von der sie vielleicht gar nicht sagen können woher die kommt. Einen Mangel, den alles Geld dieser Welt, Häuser, Autos und auch wechselnde Beziehungen nicht beseitigen können? Könnte es vielleicht sein, dass es bei dieser Empfindung auch eine gesellschaftliche Komponente gibt, denn wir leben in einem Raum, wo „genug“ noch längst nicht genug ist. Wir müssen immer mehr produzieren, konsumieren, „haben“. Woher kommt das Gefühl, dass mir etwas verloren gehen könnte, wenn meine Partnerin dauernd mit einem ihrer Kollegen telefoniert? Ich habe so eine Idee, es könnte vielleicht auch mit einem mangelnden Selbstwertgefühl zusammen hängen.
Ich habe von Verena Kast eine ganze Reihe von Büchern, die mir in der jeweiligen Situation Anregungen gegeben haben. Dieses gehört unbedingt dazu.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neid und Eifersucht 12. Mai 2013
Format:Taschenbuch
Ein sehr gutes Buch, absolut lesenswert. Der Neid wird ausführlich und lange erläutert. Kein Wunder, glaubt ja doch jeder, neidisch seien bloß die anderen. Im letzten Viertel des Buches kommt dann die Eifersucht zu Wort. Gäbe es das Versprechen auf Treue in der größten Verliebtheit nicht, so hätte vielleicht auch die Eifersucht keine oder weniger fatale Auswirkungen? Interessant ist, dass die Eifersucht eine Stagnation in einer Beziehung anzeigt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
ARRAY(0xb4074f50)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar