• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Nee! sagte die Fee ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von FatBrain
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,11 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Nee! sagte die Fee Gebundene Ausgabe – 1. Februar 2000

14 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 12,00
EUR 12,00 EUR 0,85
59 neu ab EUR 12,00 15 gebraucht ab EUR 0,85

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Nee! sagte die Fee + Kirsten Boie erzählt vom Angsthaben + Mittwochs darf ich spielen
Preis für alle drei: EUR 23,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 32 Seiten
  • Verlag: Oetinger Verlag; Auflage: 7., Aufl. (1. Februar 2000)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3789163198
  • ISBN-13: 978-3789163197
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4 - 5 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 22,4 x 1 x 28,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 148.110 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Da kann die kleine Hexe so lange "Nee!" rufen und es auch ernst meinen, wie sie will, einmal lügt sie dabei doch. Und zwar ganz am Ende der Geschichte. Was bis dahin alles passiert, ist besonders spannend für die Kinder, die gerne mal richtig laut "Nee" schreien, dabei mit dem Fuß aufstampfen und sich dabei gut fühlen. Das sind Kinder -- aber das wissen die selbst am besten -- die gerne trotzig oder bockig sind, Kinder, die sich selbst unter der Bettdecke zuflüstern: "Ich bin schon selber groß".

Die kleine Fee, bezaubernde Heldin des neuen Bilderbuchs von Kirsten Boie und Jutta Timm, ist so ein Kind. Sie hat einfach keine Lust, Flügel zu putzen, ihren Zauberstab zu wienern, sich die Füße zu waschen und Milch zu trinken. Sie will nicht artig sein und entschließt sich deshalb, eine böse Fee zu werden und auf die Karriere als gute Fee zu pfeifen.

Der erste Tag ihres Daseins als böse Fee ist jedoch ziemlich anstrengend: Keiner will ihr glauben, dass sie jetzt anders ist, und außerdem sind die schmutzigen Flügel doch ein bisschen unbequem beim Fliegen. Das Schlimmste aber ist, dass ihr nicht einmal mehr die Leser so richtig glauben wollen, als sie trotz allem wieder laut "Nee" ruft -- ja, und das steht ganz am Ende der Geschichte.

Jutta Timm, unter anderem mit dem UNICEF-Preis und einem amerikanischen Kinderbuch-Preis ausgezeichnete Illustratorin von Kinderbüchern, setzt die Charaktere der munteren Geschichte treffend um -- die Nachwuchs-Hexe ist ein liebenswertes Mädel, so bockig sie auch sein mag. Das Gemeinschaftswerk von Boie und Timm ist ein schönes Vorlese- und Selberlese-Buch. Wie in ihren zahlreichen anderen Büchern über und für Kinder (Paule ist eine Glücksgriff) beweist Boie das Einfühlungsvermögen in Kinderseelen, das diese nötig haben, um so unumstößlich gut zu werden, wie die kleine Fee. --Petra Breitenbach

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Kirsten Boie schreibt seit Jahren mit viel Erfolg Kinder- und Jugendbücher. Mehrere wurden prämiert, einige wurden in die Auswahlliste zum Deutschen Jugendbuchpreis aufgenommen. Sie wurde für den Hans-Christian-Andersen-Preis nominiert.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

42 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 15. Juli 2001
Format: Gebundene Ausgabe
Ein ganz bezauberndes Vorlesebuch für Kinder (insbes. Feen), die gerne mal zeigen, daß sie schon soo groß sind, daß sie nicht zu allem, was Mama oder Papa sagen, stets JA sagen müssen. (Wir haben so eine Tochter).
Die kleine Fee im Buch macht allerlei Blödsinn. Doch am Ende hilft ihr die Mama. Denn: Wie bockig die kleine Fee auch war, Mama ist ihr schließlich doch nicht böse.
Wunderschöne Bilder, sehr einfühlsamer Text. Wir schauen es uns immer wieder gerne an.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
42 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 21. Oktober 2001
Format: Gebundene Ausgabe
Nee, ein Wort, das man aus dem Munde kleiner Kinder häufig hört. Und auch Feenmütter bleiben davon nicht verschont.
Die kleine Fee will genau das, was sie nicht soll. Und sie will es nicht nur, sie tut es auch! Das wiederum führt zu einem kleinen Chaos, welches nur von Mutter Fee wieder in Ordnung gebracht werden kann.
In hellen Farben, frech gezeichnet und in einer Sprache geschrieben,die sich herrlich zum Vorlesen eignet, ist das Buch nicht nur für Kinder spannend, sondern auch für Eltern ein Lesegenuss.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Katrin Herz TOP 500 REZENSENT am 3. März 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Klar: Wir kennen die Nee-Phase unserer Kinder. Und warum sollte es der Feen-Mama eigentlich auch anders gehen als uns. Wenn die kleine Fee tut, was zu tun ihr verboten ist, dann kann schon mal einiges durcheinander kommen in der Feenwelt. Und diese Feen-Mama hat es auch wirklich nicht leicht mit Töchterchen, wenn dieses sich mal wieder weigert, ihren Zauberstab zu polieren und sich die Flügel sauber zu machen - und schließlich eine bööööse Fee werden will ...

Dieses bezaubernd illustrierte Bilderbuch ist mir kürzlich eher per Zufall in die Hände gefallen und hat mich begeistert. Es eignet sich bestens als Vorlesebuch und für Diskussiönchen am Rande des Gutenachtgeschichte-Bettchens. Ganz einfach lassen sich die Irrungen und Wirrungen der kleinen, bockigen Fee aufgreifen und wunderbar mit Kindern besprechen ... oder an der passenden Stelle des Alltags wieder hervorzaubern, wenn mal (wieder) trotzig auf den Boden gestampft wird: "Erinnerst Du Dich an die kleine Fee? Was hat sie wohl falsch gemacht? Wäre es nicht vielleicht besser, auf die Mama zu hören?" ;-) Es muss ja nicht immer der große pädagogische Hammer im Buch stehen, der sagt: "So und so muss es sein, liebe Kinder, ihr müsst immer machen, was Mama und Papa sagen" usw. Manchmal reichen auch so schöne Botschaften wie die hier vertretene, nämlich die, dass Feen-Mama ihr Feen-Kind auch mit ihrem eigenen Kinder-Köpfchen liebt und schätzt, auch wenn der Erwachsenen-Kopf es vielleicht nicht (be-)greifen will. Vielleicht lernen Kinder auch einfach, wenn man sie beim Fehlermachen liebend begleitet.

Ein kreatives Bilderbuch mit toller Handlung und besten Bildern. Sollte man solche Bücher im Schrank verstecken? Neeeeeeeeeee!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Anna M. am 12. August 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist auch nach vielen Jahren immer noch "der Renner"! Es mag an den liebevollen Illustrationen liegen, aber auch an der Geschichte von der kleinen Nee-Fee. Hier wird sich jedes Kinder(in Gut und Böse)wiederfinden! Auch Gefühlskonflikte wie Reue und Einsamkeit, die Identifikation mit dem eigenen ICH und Emotionen, die einfach so und plötzlich überwältigen können, werden in diesem Bilderbuch ganz und gar liebenswert verpackt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von lis am 25. November 2011
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
diese buch ist zwar sehr nett geschrieben aber den effekt den ich mir erwünscht habe hat es verfehlt.
denn zum Schluss habe ich keine einsicht seitens der kleinen Fee gesehen für ihr egoistisches verhalten.
trrotzdem nettes Buch tolle zeichnung, würde ich aber nicht nochmal kaufen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von AWe am 19. September 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Wir sollten im Rahmen einer Gruppenarbeit an der Uni im Bereich Germanistik dieses Buch auseinander pflücken.

Unabhängig von den Ergebnissen emfpinde ich (als Elternteil) das Buch als nicht empfehlenswert.

- Das Buch hat keine Moral
- Kein Lerneffekt
- Langweilig

Als angehender Lehrer ist das Buch hingegen schon wieder mehr zu empfehlen.

Kauft das Buch, um eurem Kind das Lesen beizubringen und zu erleichtern, nicht um zu unterhalten oder daraus (ausserhalb vom Lesen) etwas zu lernen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von tichat am 12. August 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Sooo grottenschlecht ist es nun doch nicht, allerdings gibt es sicher Besseres auf dem Gebiet:'Ich will was anderes als die Erwachsenen!" Aber das ist Sicht einer Erwachsenen. Meine fünfjährige Enkelin liebt das Buch, will es immer wieder hören und spielt es mit ihren Puppen nach. Kinder in dem Alter erleben sich oft als widersprüchlich und verstehen sehr gut, was zu so einem 'schlechten' Verhalten führt. Und wenn das sogar einer Fee passiert! Die Hauptsache ist, dass immer jemand da ist, der die böse kleine Fee trotzdem liebt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden