2 Broke Girls 4 Staffeln 2011

Amazon Instant Video

Auf Prime erhältlich
Staffel 1
Auf Prime erhältlich
(112)

20. Nebenwirkungen AGES_12_AND_OVER

Um für Carolines Vater Geld aufzutreiben, überredet Max Caroline, an einem Medikamententest teilzunehmen.

Darsteller:
Kat Dennings,Beth Behrs
Laufzeit:
21 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Staffel 1

Details zu diesem Titel

Genre Komödie
Darsteller Kat Dennings, Beth Behrs
Nebendarsteller Garrett Morris, Jonathan Kite, Matthew Moy
Studio Warner Bros
Sprachen Deutsch, Englisch
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

54 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Freddy D am 14. Februar 2013
Format: DVD
(Sorry Leute, ich weiß nicht, warum meine Rezension bei der deutschen Version zweimal auftaucht, ist ein Fehler von Amazon.)

Inhaltsangabe :

Max lebt in einer kleinen Wohnung in Brooklyn, New York City. Um diese finanzieren zu können, hat sie zwei Jobs. Sie arbeitet einmal
als Kellnerin in einem kleinen Diner und dann als Babysitter bei einer reichen Familie in Manhattan. Ihre neue Kollegin, Caroline, deren Familie zu den
reichsten der Stadt zählte, aber plötzlich über Nacht über keinen Cent mehr verfügt, weil ihr Vater Martin Channing als Betreiber eines Schneeballsystems
verhaftet wurde, hat noch nie arbeiten müssen und macht sich bei Max darum anfänglich nicht beliebt. Als Max Caroline in der U-Bahn findet, in der diese
die Nacht verbrachte, nimmt sie sie aus Mitleid mit in ihre Wohnung. Während Max beim Babysitten ist, versucht deren Freund bei Caroline zu landen, die
ihn aber verschmäht und Max zur Trennung rät. Max wirft ihren Freund raus und lässt Caroline und ihr Pferd bei sich wohnen. Die beiden entwickeln den Plan,
ihr eigenes Cupcake-Geschäft aufzumachen. Dafür brauchen sie jedoch 250.000 US-Dollar. Am Ende jeder Folge wird eingeblendet, wie viel Geld die beiden auf dem Weg zur Erfüllung ihres Traumes eingenommen haben.

Meine Einschätzung :

Die deutsche Synchro ist wirklich sehr gut gelungen, die Gags zünden "ausgesprochen" gut.
Die Chemie der beiden Hauptdarstellerinnen stimmt und deren Dialoge sowohl untereinander als auch mit Dritten sind mitunter gigantisch gut.
Besondere Aufmerksamkeit ist jedoch gefragt, sobald Han, Oleg oder Earl auf der "Bildfläche" erscheinen.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sam Mumm123 am 3. August 2014
Format: DVD
Hab mir erst in dieser Woche die erste Staffel gekauft, wollte einfach mal ne neue Serie ausprobieren und für 10 Euro kann man einfach mal was probieren...hatte es am nächsten Tag durch, es ist klasse.

Inhalt: Caroline Channing (Beth Behrs), ehemalige Milliadärstochter, nun Tochter eines in ganz New York gehassten Mannes, hat kein Dach über dem Kopf. Ein Job muss her und da man ja nichts kann, kellnert man eben. Die neue Kollegin passt der aus der Arbeiter...ach sagen wir ruhig Unterschicht stammenden Max Black (Kat Dennings) zunächst gar nicht. Trotzdem lässt sie diese bei sich wohnen...oder besser gesagt in der Wohnung, in der sie mehr oder wenig als illegale Untermieterin lebt. Das ist aber nur die Spitze dieses verführerischen und sarkastischen Eisbergs. Denn um wieder auf die Beine zu kommen, wollen diese so gegensätzlichen Frauen ein Cupcake-Start-Up-Unternehmen gründen. Benötigtes Kapital: 250.000 Dollar...mit Kellnern, Babysitten und Wohnungsreinigung ein mehr als stolzes Ziel. Auf dem Weg ans Licht (bei uns zu Hause gabs kein Licht, das wäre Luxus gewesen. Wir haben einfach alles an die Wände geräumt, um im Dunkeln nicht zu stolpern....wie Max es wohl ausdrücken würde^^) gibt es natürlich haufenweise Stolpersteine. Doch gerade die schweißen die beiden zusammen und beginnen eine wie ich finde sehr schöne Freundschaft.

So viel dazu, um nicht mehr vorweg zu nehmen.
Eine Besonderheit der Serie ist das Ende jeder Folge. Da wird dann eingeblendet, wie viel Geld mittlerweile gespart wurde. Man behält einen guten Überblick und es is mal was anderes als der übliche 1-minütige Epilog, den man noch aus King of Queens Zeiten kennt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von DES TOP 500 REZENSENT am 14. November 2013
Format: DVD
Ich muss zuerst eingestehen, dass ich nicht viele Serien schaue und dass ich auf ''2 Broke Girls'' rein zufällig gestoßen bin. Ich dachte mir, ich gebe dieser neuen Comedy-Serie eine Chance und ich wurde nicht enttäuscht, im Gegenteil: ich bin immer noch begeistert. Die Geschichte dreht sich um Max (Kat Dennings), die sich mit zwei Jobs in New York über Wasser hält und Caroline (Beth Behrs), einer verarmten Millionärstochter (angelehnt an Paris Hilton), die nach ihrem Bankrott von Max aufgenommen wird. Um sich aus der finanziellen Klemme zu befreien, beschließen die beiden, eine Cupcake-Firma zu etablieren, doch auf dem Weg dorthin gibt es viele spannende Hürden...
In der englischen Original-Fassung ist der Humor einfach nur spitze: die Gags sitzen perfekt, die vielen sympathischen und amüsanten Nebenrollen tragen zum exzellenten Gesamtbild bei. Die deutsche Synchronisation ist ebenso gelungen, allerdings lässt sich der Wortwitz nur mit Verlust ins Deutsche übertragen. Die bissigen Dialoge und die grundverschiedenen Hauptcharaktere ergänzen sich ideal. Das brillante Hauptthema der Serie ist übrigens ''Second Chance'' von Peter, Bjorn & John und passt wie die Faust aufs Auge. Wer auf moderne Comedy-Serien steht, dem ist ''2 Broke Girls'' wärmstens zu empfehlen. Super!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Garius am 25. Januar 2015
Format: Amazon Instant Video
Nachdem ich gerade aus einer Woche komme, in der ich vier Staffeln von Modern Family am Stück geschaut habe, habe ich meine Erwartungen absichtlich etwas heruntergeschraubt, da mir bewusst war, dass so schnell keine Serie an dieses Format ran reichen würde. Jedoch konnte selbst die heruntergeschraubten Erwartungen nicht durch 2 Broke Girls erfüllt werden. Und nach etwas Recherche im Netz, wundert mich dann doch die Beliebtheit der Serie. Immerhin findet man sowohl von Filmkritikern als auch vom normalen Publikum fast ausschließlich negative bis durchschnittliche Bewertungen. Lediglich auf Seiten auf denen die Serie käuflich zu erwerben ist, fährt sie Höchstpunktzahlen ein. Nun jedoch zu meiner Bewertung, die sicherlich Gemeinsamkeiten mit den negativen Rezensionen aufweist.

Vorweg: Die Serie ist kein totaler Flop. Vor allem beide Schauspieler scheinen sehr viel mehr Potential zu haben, als die Serie aus ihnen herauskitzelt. Ebenso verhält es sich um die Story, die ebenfalls potentiell sehr tragend und interessant ist. Das Problem der Serie ist jedoch, dass dieses Potential nie (zumindest in den ersten zwei Staffeln) ausgeschöpft wird. Die Serie dümpelt vor sich hin und das Gefühl sie würde auf der Stelle stehen, dass man bei anderen Serien erst ab der xten Staffel hat, setzt bei 2 Broke Girls bereits innerhalb der ersten Staffel ein.
Die Charaktere kommen einem bereits nach den ersten zwei, drei Folgen sehr vertraut vor und schaffen es dabei jedoch kaum, den Zuschauer noch zu überraschen. Sei es humoristisch oder persönlich. Man sieht einfach jeden Gag kommen. Die Nebencharaktere sind zwar alle charmant, aber an Klischees kaum zu überbieten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen