Nebenan: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Nebenan Gebundene Ausgabe – 2001


Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 1,99
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,13
7 gebraucht ab EUR 1,99
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Hinweise und Aktionen

  • Erstmals digital erhältlich: Star Wars Episode 1-6 und umfangreiches Bonusmaterial in Star Wars - Die digitale Filmkollektion.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe
  • Verlag: Weitbrecht Verlag (2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3522716752
  • ISBN-13: 978-3522716758
  • Größe und/oder Gewicht: 22,5 x 14,9 x 5,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (44 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 115.339 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Wer Bernhard Hennen nur als Autor von Romanen aus der Welt des Schwarzen Auges kennt, wird hier sein blaues Wunder erleben: Nebenan spielt keineswegs im fernen Aventurien oder einer vergleichbaren Fantasy-Welt, sondern in Köln.

Der Altgermanistik-Student Till Küster ist wirklich ein Pechvogel. Sechs Jahre hat er in sein Studium investiert, seinen Eltern auf der Tasche gelegen, und jetzt wirft ihn sein Professor samt seiner Magisterarbeit über Oswald von Wolkenstein aus dem Büro. Dabei fühlt sich Till dem mittelalterlichen Ritter und Dichter ausgesprochen seelenverwandt. Doch ach, der starrköpfige Professor sieht das anders.

Voller trüber Gedanken macht sich Till auf zum Samhaim-Fest, in der Hoffnung, seine schlechte Laune in diversen Krügen Met zu ertränken. Beschließen möchten er und seine Freunde den Abend mit einem altehrwürdigen Ritual: mit einer Geisterbeschwörung. Als die angerufenen Fabelwesen dann tatsächlich auftauchen, ist buchstäblich der Teufel los. Und Till hat plötzlich ganz andere Sorgen als eine missratene Magisterarbeit.

"Nebenan", das ist unsere Welt, aus der Sicht der "Dunklen" betrachtet. Diese "Dunklen" -- das sind Graf Cagliostro, der Erlkönig und ein geistig etwas minderbemittelter Werwolf. Sie wollen unsere Welt zurückerobern, aus der sie, zusammen mit der ganzen höllischen Heerschar, in alter Zeit von den Zwergen verjagt worden waren.

Bernhard Hennen, der im Bücherherbst 2002 mit seinem Roman Die Wahrträumer Furore gemacht hat, erzählt hier mit viel Sprachwitz und Liebe zum Detail ein etwas anderes Fantasy-Märchen. Till beispielsweise wird von einer bezaubernden Dryade unterstützt, die sich in ihn verliebt hat, und von Heinzelmännchen, die alles andere als altmodisch sind: Sie können mit Computern und Handys umgehen, und wenn es darum geht, die Welt zu retten, sind sie um einiges ausgefuchster als ihre menschlichen Verbündeten. Gerade das macht Nebenan zu einem ausgesprochen vergnüglichen Leseerlebnis -- einer der ganz wenigen deutschsprachigen Fantasy-Romane, die sich vor der angloamerikanischen Konkurrenz nicht zu verstecken brauchen! --Hannes Riffel -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Bernhard Hennen, Jahrgang 1966, hat Germanistik und Archäologie studiert. Als Journalist hat er für Radiostationen und verschiedene Zeitungen gearbeitet, bevor er freier Autor wurde. Er lebt in Köln.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Spielspasshaber am 4. März 2011
Format: Taschenbuch
... sollte von diesem Buch die Finger lassen!! ;-)
Eigentlich bin ich auf diesen Titel aufmerksam geworden, als auf meiner täglichen Zugfahrt zur Arbeit ein lesender Mitreisender schallend lachte - und das mehrfach - und das 3 Tage in Folge. Also hab ich mal genau geschaut, welches Buch ihn zu solchen Lackattacken zwang - und habe mir Nebenan bestellt.
Ich kann nur sagen: es ist mir ebenso gegangen! Die Vorstellung dass Trolle am Kölner Ring Wegzoll verlangen... :-)
Kauftipp für alle Fantasy-Fans, die die Fantasy gerne auch in der Neuzeig daheim hätten!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
31 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von the_clairevoyant am 14. Januar 2003
Format: Taschenbuch
Was passiert, wenn einer Gruppe abenteuerlustiger Fantasyfans zum Samhain-Fest ein Ritual irrtuemlich so gut gelingt, dass ein Tor nach „Nebenan" geoeffnet wird? Ja, richtig gehoert, gleich nach Nebenan; was in diesem Falle bei Koeln und in der Schneeifel liegt. Tja, dann gelangen nebst seiner elbischen Hoheit, dem Erlkoenig, der luestern-betruegerische Graf Cagliostro und ein Werwolf, der sich als Hund fuehlt, in die Welt der Menschen. Einer Schar mit High-tech Geraeten ausgeruesteten Heinzelmaenner gefaellt dies gar nicht. Um die Seinsdimensionen wieder ins rechte Lot zu ruecken, organisieren sie nun ihrerseits einen Trupp irischer MythologieheldInnen, die ins Nebenan einfallen. Daneben mischen noch das BKA, die Heilige Inquisition und ein Promi-Zahnarzt mit Tierbefreierambitionen mit.
Dass dies zu komischen Verwicklungen und extrem amuesanten Leseminuten fuehrt, ist dem Witz und der Vorstellungskraft des Autors Bernhard Hennen gut zu schreiben. Hennen zeigt, dass Fantasyliteratur nicht zwangslauefig mit heroischen Gestalten gespickt sein muss, sondern dass fuer den einen oder anderen Antihelden durchaus Platz ist; etwa den schwarz-weißen Bullterrier „Blue".
Einige Passagen bringen einen selbst nach mehrmaligem Lesen stets aufs Neue zum Lachen. Etwa wenn der unsichtbare Erlkoenig von einer Polizeistreife wegen Rasens angehalten wird - in diesem Fall erhaelt das Wort „Geisterfahrer" einen bisher nicht bedachten semantischen Sinn. Mitten drinnen im chaotisch-komischen Kampf zwischen Gut und Boese verlaeuft wie feines Wurzelwerk eine romantische Geschichte zwischen dem Altgermanistikstudenten Till und der bezaubernd gruenen Dryade Neriella, ihres Zeichens grazile Baumnixe mit ausgepraegtem Hang zur Romantik.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Patrick Peters am 20. November 2003
Format: Taschenbuch
Manche definieren ein gutes Buch durch die Tatsache, dass es ein zweimaliges Lesen wert ist; wie soll ein Buch bezeichnet werden, dass es wert ist, direkt nach Beendigung gleich wieder begonnen zu werden?
Es ist ein wunderbares Buch, nicht nur für Aventurien - Fans, leidende Germanistik - StudentInnen oder Anhänger der keltischen Kultur und ähnlichem.
Man schließt den mafiosen Nörghel, den leicht cholerischen Wallerich und den Extremchaoten Till samt absonderlichen Freundeskreis schnell ins Herz; doch auch die - leicht "naiv" wirkende - Marina, der (bitterböse) Graf Cagliostro und der verrückte Panzerfahrer Joe sind einem sofort sympathisch - selbst für die Polizei entwickelt man ein Herz...
Also, der langen Rede kurzer Sinn: wer noch keine Weihnachtsgeschenke für Mama, Papa, Schwester, kranken Nachbarn Heinz und den Wellensittich der Oma weiß, sollte jedem sein eigenes Exemplar von "Nebenan" schenken - und wer es selber noch nicht hat: in die Ecke stellen, schämen und 15 sec. später zum Buchhändler hetzen!!
ps.: den Met nicht vergessen...
pps.: falls Herr Hennen hier vorbeischauen sollte - weiter so!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. K. am 17. April 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich habe das Buch bestellt, weil es von Bernhard Hennen ist und ich fast alle seine Werke gelesen und für fantastisch befunden habe. Bei mir angekommen ist dann ein relativ dünnes Buch aus dem Genre der Urban-Fantasy. Nabenan ist eine schöne Geschichte mit viel Wiedererkennungswert für junge Leute, Studenten und Interessierte aus dem Rheinland. Einen kleinen Abzug in der Wertung gibt es nur dafür, dass die Geschichte sehr harmlos geschildert wird, eigentlich also niemand echte Konsequenzen zu fürchten scheint und die Wesen von Nebenan zwar einen verbissenen Kampf führen, den aber nicht so wirklich ernst nehmen. Widersprüchlich? Habe ich auch gedacht. Trotzdem ist das Buch packend und ich habe es binnen weniger Tage durchgelesen. Zudem sind die Hauptcharaktere sehr sympatisch dargestellt und man fühlt schnell mit ihnen mit.

Weil es ganz anders ist als zum Beispiel die Elfenreihe von Bernhard Hennen, kann ich dieses Buch nur jenen Leuten empfehlen, die eine leicht humoristische, nicht allzu lange Geschichte für ein paar ruhige Abende suchen. Zumal ich Nebenan sehr günstig erstanden habe, lohnte sich der Kauf aber auf jeden Fall!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von K. Lang am 8. Januar 2009
Format: Taschenbuch
Ich finde 'Nebenan' extrem schwer zu bewerten, und habe mich deshalb in der Sternanzahl für die demokratische Mitte entschieden.
So begeistert wie ein Großteil der Rezensenten bin ich bei weitem nicht.
Meiner Meinung nach ist das weitem Unterhaltsamste an dem Buch die 'Dramatis Personae'.

Trotzdem lese ich es gerade zum zweiten Mal.
Also was jetzt?

Der Vergleich mit 'Fool on the hill' drängt sich vor allem auf den ersten Seiten auf, wenn Till auf dem Friedhof steht wie weiland S.T. George beim Drachensteigen, aber ansonsten ist 'Nebenan' ein durchaus eigenständiges Werk aus dem gleichen Subgenre, würde ich sagen.

Vielleicht erkläre ich erstmal, was mir nicht gefällt:
Mir drängte sich die ganze Zeit das Gefühl auf, dass das jemand keine Zeit mehr hatte um ordentlich Korrektur zu lesen.
Das ist auch einer der Gründe, warum ich es jetzt gleich nochmal lesen, gibt es die Brüche in der Logik wirklich, oder habe ich beim ersten Mal nur was übersehen (Dinge wie: die Begründung, warum Nörgel die Ringe in den Koffer tut... Warum und wann können Geschöpfe von Nebenan (nicht) gesehen/gehört werden... warum hat nur Till am Ende einen Stein im Brett in Nebenan und muss um Erlaubnis fragen, ob Rolf auch mal rüber darf... Warum hat nebenan Gabriella so verändert, die anderen aber nicht?...Was will der Erlkönig jetzt eigentlich?... und was Cagliostro?)

Gleichzeitig stimmt für auch der Erzählfluss nicht. Nebensächlichkeiten werden wahnsinnig augewalzt, wichtige und spannende Stellen kurz abgehandelt. Häufig bleubt für mich auf die Charakterentwicklung auf der Strecke.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden