• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Neandertal: Die Geschicht... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Buecherwurm-Kiel
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Ordentl. Rechnung inkl. MwSt. kl. schwarzer Strich a. Fußschnitt, Preisaufkleber a. Vorder- u. Hinterdeckel, sonst sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,31 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Neandertal: Die Geschichte Geht Weiter (German Edition) Taschenbuch – 21. März 2002


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 2,11
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 17,99
EUR 17,99 EUR 5,27
3 neu ab EUR 17,99 10 gebraucht ab EUR 5,27

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 368 Seiten
  • Verlag: Spektrum Akademischer Verlag; Auflage: 2000 (21. März 2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 9783827413451
  • ISBN-13: 978-3827413451
  • ASIN: 3827413451
  • Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 2,1 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 842.810 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Zum ersten Mal in die Hand genommen, führen die Hinweise aus Klappentext, Vorwort und Prolog fast magisch ins letzte Drittel des Buches. Hier mündet das Tagebuch in den Moment, in dem eine wissenschaftliche Sensation geboren wird. Hier befreit sich in Minuten der Druck jahrelanger Geduld und Hartnäckigkeit, unendlicher Liebe zum Objekt und einer großen Portion Glück. Es geschah an einem Tag im Herbst 1997, die beiden Archäologen und Urgeschichtler Schmitz und Thissen stoßen mit ihrer Grabungsmannschaft auf den kleinen Knochensplitter, der später wie ein Puzzleteil in den Oberschenkelknochen des Neandertalers passen sollte.

Über 100 Jahre nach der erstmaligen Entdeckung des Neandertalers, hatten sich die beiden Wissenschaftler in den Kopf gesetzt, die fehlenden Knochen des 1856 geborgenen, unvollständigen Skeletts zu finden. Es sollte noch Jahre dauern, bis aus den Studenten Doktoranden wurden und schließlich Leiter der Grabung, die zu einer der größten wissenschaftlichen Sensationen führen sollte. Ohne die Millionen der High-Tech Forschung und nur ihrer Idee verpflichtet, schreiben diese beiden jungen Forscher Wissenschaftsgeschichte. Das Buch stammt nicht nur aus erster Hand und ist infolgedessen eine unglaublich weit reichend recherchierte Geschichte des Neandertalers und seiner Bedeutung für die Menschwerdung, es ist vielmehr auch Zeugnis der unerträglich spannenden Wochen in jenem Herbst 1997. Der Verlag hat dieser Leistung mit der schwergewichtigen und edlen Aufmachung seinen Respekt erwiesen. --J. Schüring -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

Wissenschaft kann spannend sein, verdammt spannend sogar. Das bewiesen Ralf W. Schmitz und Jürgen Thissen mit ihrem Buch "Neandertal - Die Geschichte geht weiter". Hessische Allgmeine, 26.03.2008

eine fundierte, gut verständliche Darstellung für jedermann Bild der Wissenschaft


Das Buch ist eine spannend geschriebene Wissenschaftsreportage, gespickt mit schönen Farbtafeln und Tagebuch-Aufzeichnungen der Autoren. Wissenschaftsjournal, hr 2


Im Neandertal hatte die Erforschung der Evolution des Menschen ihren Ausgangspukt. Die Autoren haben nun ein weiteres Kapitel an die 1856 begonnene Forschungsgeschichte angefügt. Sie beschränken sich dabei nicht auf den Neandertaler sondern geben einen Überblick über die Entwicklung des heutigen Menschen. Das Buch ist gut verständlich geschrieben. Quellen, Exkurse, ein zeitgeschichtliches Lesezeichen und ein ausführlicher Glossar helfen dabei, sich jederzeit zurecht zu finden. Frankfurter Rundschau


Vor gut einer halben Million Jahre haben sich danach die Wege des heutigen Menschen und des Neandertalers getrennt. diese Forschungsgeschichte erzählen die beiden Autoren so sachkundig und so spannend, dass dieses Buch allen zu empfehlen ist, die Interesse an den Neandertalern, der Menschheitsgeschichte und sehr persönlichen Geschichten haben. Das gut bebilderte Buch ist zudem noch liebevoll gemacht. Stuttgarter Zeitung


Das Buch stammt nicht nur aus erster Hand und ist infolgedessen eine unglaublich weit reichend recherchierte Geschichte des Neandertalers und seiner Bedeutung für die Menschenwerdung, es ist vielmehr auch Zeugnis der unerträglich spannenden Wochen in jenem Herbst 1997. Der Verlag hat dieser Leistung mit der schwergewichtigen und edlen Aufmachung seinen Respekt erwiesen. www.amazon.de


Spannend geschriebene Wissenschaftsreportage Uni Spezial - Regensburg


Doch das Buch von Ralf W. Schmitz und Jürgen Thissen macht das "Neanderthal" lebendig genauso wie die molekulargenetischen Untersuchungen der Originalknochen und die Suche der beiden Forscher nach der verschollenen historischen Fundstellen von 1856.(...)Das besondere an diesem Buch ist, daß es die Lösung nicht nur anschaulich und reich bebildert präsentiert, sondern sie spannend und überzeugend geradezu nacherlebbar entwickelt.(...)Eine solche persönliche Berichterstattung, wie sie im amerikanischen Sprachraum weit verbreitet ist, macht Wissenschaft erst allgemein verständlich und nachvollziehbar. Bild der Wissenschaft


Der besondere Reiz, dazu führend, das Buch nicht aus der Hand zu legen, rührt aus der persönlich gehaltenen Berichterstattung. Hoffnung und vorübergehende Niedergeschlagenheit, Freude und Jubel über den Erfolg - Wissenschaft wird so lebendig, spannend und mitreißend. Zentralblatt Geologie und Paleäntologie


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hadrian am 7. Oktober 2003
Format: Taschenbuch
Das Buch erzählt die Geschichte der Entdeckung des Neandertalers als Initialzündung für die Entstehung der Paläontologie. Ausführlich werden die unterschiedlichen Deutungen des Fundes geschildert und die Schwierigkeiten bei der Akzeptanz der Untersuchungsergebnisse in der Fachwelt. Zusätzlich bekommt der Leser einen allgemeinen Überblick zur Geschichte der Paläoanthropologie. Es werden auch verschiedene Theorien zur Entwicklung des Menschen vorgestellt, wobei der Schwerpunkt auf der Frage liegt, ob der Neandertaler ein Verwandter oder gar Vorfahre des Menschen sein könnte. Die Autoren korrigieren das Bild des primitiven, plumpen Vorzeitmenschen, das lange Zeit von den Neandertalern gezeichnet wurde.
Im letzten Teil wird die Wiederentdeckung der verschollenen Fundstätte des Namensgebers des Neandertalers durch die Autoren geschildert, die in der Fachwelt für einiges Aufsehen sorgte. Man bekommt auch einen lebendigen Eindruck vom Arbeitsalltag der Archäologen, wenn gelegentlich etwas zu üppig und ausufernd beschrieben.
Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen. Die Autoren stellen die Schwierigkeiten bei der Deutung und Zuordnung der Funde in den Vordergrund und es werden nicht wie so oft eigene Vermutungen und Annahmen als letzte Wahrheiten verkauft. Dennoch ist dabei der Standpunkt der Autoren klar erkennbar. Gerade in der Paläoanthropologie ist die Datenbasis oft sehr dünn, Funde lassen mehrere Deutungen zu, die Quellen für Verfälschungen und Irrtümer bei der Interpretation sind zahlreich. Selbst Grundfragen sind nicht endgültig geklärt und neue Funde führen nicht selten zu starken Veränderungen in der vorherrschenden Lehrmeinung.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Torolv Prokosch am 29. Januar 2003
Format: Taschenbuch
Eine ovale Schädeldecke,eine fliehende Stirn,ausgeprägte Brauen-
wülste,eine kleine kräftige Statur und ein im Vergleich zum Jetzt
Menschen großes Gehirnvolumen sind die characteristischen Merk-
male des Neandertalers.
Schmitz und Thissen gehen darüber hinaus auch der Frage nach,ob
der Neandertaler ein direkter Vorfahre des heutigen Menschen ist.
Mit Hilfe des Gen-Archäologen Svante Pääbo ist es an Hand einer
mtDNA-Analyse(Mitochondrien DNA-Analyse)gelungen,zu zeigen,dass
die Neandertaler-DNA-Sequenz in einigen wichtigen Abschnitten
überdurchschnittlich vom Homo Sapiens Sapiens abweicht.Damit ist
der Nachweis erbracht worden,dass keine direkte Linie zum moder-
nen Menschen besteht.
Neben ihren erfolgreichen Grabungsaktivitäten ist diese Erkennt-
nis der herausragende Erfolg Ihrer bisherigen Arbeit.
Bis wann der Neandertaler lebte ist nicht schlüssig beantwortet.
Die bisher gefundenen Fossilien deuten darauf hin,dass diese Spe-
zies vor ca.30.000 Jahren ausgestorben ist.Bedenkt man,dass bis
vor ca.14.000 Jahren noch Eiszeit herrschte,müsste dieser an der
Eiszeit angepasste Menschenschlag auch noch bis zu diesem Zeit-
punkt gelebt haben.
Einige Passagen des Buches,wie beispielsweise das Verhör der Ar-
beiter oder die eigenen Situationsbeschreibungen der beiden Ver-
fasser, sind zu langatmig.
Dagegen ist es hochinteressant zu erfahren,wie der damalige aner-
kannte Anatom Rudolf Virchow durch oberflächliche Begutachtung
des Neandertaler-Skeletts zu Fehlurteilen gekommen ist und letzt-
lich die Entwicklung der Anthropologie behindert hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von madate am 17. Juni 2002
Format: Taschenbuch
Ich habe schon mehrere Bücher zu diesem Thema gelesen und ich muß sagen diese war eins der besten.Hier wird die komplette Geschichte des Neanderthalers erzählt.Dadurch erfährt man Fakten die man vorher noch nicht wusste.Auch der Schreibstil ist sehr gelungen und lässt keine Langeweile aufkommen.
Einziges Manko war für mich das Kapitel über die Werkzeugherstellung.Hier wird einfach zu langatmig darauf eingegangen und alles bis ins Detail erklärt.
Trotz dieses kleinen Mängels ist dieses Buch absolut klasse.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gambach01 am 2. März 2011
Format: Taschenbuch
Spannend, unterhaltsam, lehrreich, so wie Wissenschaft heute vermittelt werden sollte, all dies trifft auf dieses Buch zu.
Die Autoren, renommierte Anthropologen und Paläontologen schreiben die Geschichte des Homo sapiens neanderthalensis bzw Homo neanderthalensis auf, von seiner Entdeckung bis zum Stand der Wissenschaft am Anfang des jetzigen Jahrtausends.
Das liest sich sehr gut, hat kaum Hänger, und vermittelt so ganz nebenbei noch Wissen über unsere Vorgeschichte, die leider in unseren Schulen viel zu kurz kommt.
Schade, dass das Buch in keiner neueren Auflage erhältlich ist als in der von 2002. In der Zwischenzeit hat sich nämlich einiges auf diesem Gebiet vereinigt, so zum Beispiel die verbesserte Sequenzierung des Neanderthaler-Genoms durch die Gruppe umd den MPI-Direktor Svente Päabo.
Bleibt zu hoffen, dass der Verlag - und die Autoren - sich zu einer baldigen Neuauflage entschliessen können.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen