oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

?

Neal Morse Audio CD
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 22,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch Hausmusik und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 25. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Neal Morse-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Neal Morse

Fotos

Abbildung von Neal Morse
Besuchen Sie den Neal Morse-Shop bei Amazon.de
mit 19 Alben, 3 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

? + Testimony/Spec.ed. + Testimony 2
Preis für alle drei: EUR 97,66

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Testimony/Spec.ed. EUR 53,68
  • Testimony 2 EUR 20,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (28. Oktober 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Inside Out (SPV)
  • ASIN: B000BCHJR4
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 192.773 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. The temple of the living god
2. Another world
3. The outsider
4. Sweet elation
5. In the fire
6. Solid as the sun
7. The glory of the lord
8. Outside looking in
9. 12
10. Deliverance
11. Inside his presence
12. The temple of the living god

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Nicht viel Neues im Hause des ehemaligen Spock´s-Beard-Masterminds. Obwohl: Überraschend knackig ist sie ausgefallen, die aktuelle Solo-CD des bekennenden Christen. Das zeigt sich nicht nur an den verhältnismäßig kurzen Songs, sondern auch an den noch mal verfeinerten Melodiebögen, die relativ schnell ins Ohr gehen und ? auch für "normale" Rockfans jenseits des Prog-Spektrums interessant machen sollten. Neben seinen beiden bekannten "brothers in crime" Mike Portnoy (Dream Theater) und Randy George hat Neal dabei diesmal die Ausnahme-Gäste Jordan Rudess (auch Dream Theater), Steve Hackett (Genesis), Roine Stolt (The Flower Kings) und seinen Bruder Al (Spock´s Beard) angeworben, die dem neuen Album eine angenehme Würze verleihen und die knappe Stunde Musik spannend gestalten. An alte Spock´s-Beard-Großtaten kommt zwar auch ? wieder nicht heran; weit über dem Durchschnitt anzusiedeln sind die zwölf Stücke aber allemal. Und damit immer noch eindeutiges Pflichtfutter für die Progressive-Rock-Gemeinde. -- Boris Kaiser

Produktbeschreibungen

Neal MORSE ? CD

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
26 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine faustdicke Überraschung! 3. November 2005
Format:Audio CD
Neal Morse ist mit seinem dritten Soloalbum seit seinem Ausstieg bei Spock's Beard wohl das überzeugendste Album seit seinem letzten Zutun bei den ‚Bärten', „Snow", gelungen - und das gilt sowohl für seine Veröffentlichungen als auch die seiner Ex-Kollegen seither. Nach dem guten, aber wenig spektakulären „Testimony" (2003) und dem für das geübte Prog Rock-Ohr schon wieder extrem gut zu hörenden „One" (2004), das allerdings leider nicht durchweg Spannung und Abwechslung hoch halten konnte, ist das schlicht mit einem Fragezeichen betitelte Album von 2005 ein Paukenschlag, den man Neal Morse so vielleicht nicht mehr zugetraut hätte. Von der ersten bis zur letzten Sekunde überzeugt das 56:28 Minuten lange Konzeptalbum mit durchweg brillantem Songwriting, exzellenten Instrumentalleistungen sowie einer unnachahmlichen Abwechslung, und all das mit einem Gespür für plötzliche Wechsel und vortreffliche musikalische Überraschungsmomente, das man seit Spock's Beards Album „V" und dessen Opener „At the End of the Day" in dem Genre kaum mehr erlebt hat.
Gleich mehrere Themen, die sich wie ein roter Faden durch das Album ziehen, schweißen die zwölf Tracks, die ohnehin geschickt ineinander übergehen, zu einem kohärenten Verbund zusammen. Da wären zunächst die spannenden, leicht gespenstigen Klavierakkorde ganz zu Beginn, die gleich eine fesselnde Atmosphäre erzeugen und zwischen Tracks Nummer 11 und 12 wieder auftauchen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gewohnte Kost......und gerade deshalb sehr gut! 15. Juli 2011
Format:Audio CD
"?" gehört zu den NEAL MORSE-Alben, die sowohl bei den Fans, aber noch mehr bei den Kritikern nicht allzu gut wegkommen. Warum? Nach "Testimoney" und "One" hat so manch Kritiker sich auf den "Morse of the same"-Faktor eingeschossen. Bei NEAL MORSE geht es mir wie bei meinem Lieblingsitaliener. Die Pizzen schmecken immer ziemlich gleich.......und immer ziemlich einmalig gut. Natürlich gehe ich nicht jeden Tag zu meinem Lieblingsitaliener...... Das Ganze will gut portioniert sein.
Nun aber zu "?". Ja, es ist ein typisches NEAL MORSE-Album mit all den Zutaten, die dieser fantastische Musiker und Songwriter seiner Musik beigibt.
"The Temple of the living God" ist ein idealer Opener. Windgeräusche im Hintergrund, ein gefühlvolles Piano und der sehr stimmige Gesang des Meisters führen uns in ein neues Musikabenteuer. Nach ca. 2 Minuten wird die Ruhe und Besinnlichkeit zur Seite geschoben und ein progressiver Vulkan beginnt auszubrechen.
"Another World", "The Outsider" und "Sweet Elation" sind 3 kürzere Stücke, die das Gesamtkonstrukt dieser CD zusammenhalten. Mal rockig, dann wieder verträumt ruhig. Innerhalb seines Kosmos ist NEAL MORSE ein Meister.
"Solid as the Sun" ist ein AOR-angehauchter US-Rocker. Auch das Gehört zu Mr. Morse.
Bei "12" hört man, auch wenn das nichts neues ist, für einen kurzen Moment ein cooles Piano. "Entrance", "Inside his Presence" und "The Temple of the living God" führen uns ans Ende dieser knapp 57minütigen Musikreise.
Fazit: NEAL MORSE ist NEAL MORSE ist NEAL MORSE ist NEAL MORSE........und das ist verdammt gut so. Jepp, kaufen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Alexander Hoefer TOP 1000 REZENSENT
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Für viele ist das Album - ? - das schwächste Album von Neal Morse. Vielleicht liegt das auch daran, dass es nur ein Jahr nach dem sagenumwobenen - One - veröffentlicht wurde, und mit einer Spielzeit von gerade mal knapp 57 Minuten für Neal Morse Verhältnisse sehr sehr kurz ausgefallen ist. Der Zyklus jedes Jahr ein Album mit einer fast achtzigminütigen Spielzeit zu veröffentlichen, stellt natürlich auch die Fans vor eine Herausforderung.

Persönlich kann ich nicht sagen, dass dieses Album weniger gut oder schwächer sein soll als - Testimony oder One. Im Gegenteil das Album enthält, wenn auch in etwas verkürzter Form, alle Fähigkeiten und Stärken von Neal Morse. Tolle Arrangements und Melodien wechseln sich mit instrumentalen Solis ab. Das klingt zwar alles sehr vertraut und familiär, ist aber auf - ? - wieder ganz anders und neu verpackt. Dieses Mal gibt es im instrumentalen Bereich noch einen sehr schönen Leckerbissen, denn neben Roine Stolt (The Flower Kings) liefern auch Steve Hackett und Neals Bruder Alan einen musikalischen Beitrag zu dem Album.

? - ist ein Lied mit unterschiedlichen 12 Kapiteln, und schildert die Suche nach dem Tempel des lebenden Gottes, und endet mit der Konklusion, dass man diesen nur im Herzen eines jeden Menschen finden kann.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial 31. Oktober 2005
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Ich bestellte die CD in dem Wissen, dass seine ersten beiden Solo-CDs eher mittelmäßig waren, er trotz allem aber ein begnadeter Künstler ist. Zusätzlich waren u. a. Jordan Rudess und Mike Portnoy dabei, zwei Ausnahmekönner an ihren Instrumenten.
Dann kam die erste Hörprobe, und ich war überwältigt, es passt einfach alles wunderbar zusammen. Darauf folgten weitere "Sessions" ;)
Fazit: So leid es mir für Beard Fans tut, aber diese CD ist überragend, da kommt keine(!) Beard - Scheibe mit (auch alte Platten mit Neal(!)), wobei das keine Schmälerung sein soll (Die Beards machen klasse Musik). Auch finde ich es klasse, dass Neal seinen Glauben an Gott besingt, endlich mal etwas Sinvolles, anstatt sinfreier Beziehungssongs. Neal mit seinem neuen Team - Genialiät ohne Grenzen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen "? = !" ??
Was soll man sagen? Neal macht wie immer das, was er am besten kann. Neal halt.
Einen kleinen Unterschied gibt es bei ? Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Klaus Hensel veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Neal Morse ist spitze
Generell war Neal Morse für mich Neuland. Als ich aber True TV sah, habe ich gedacht: Wau, dass ist Musik, die mich berührt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. September 2009 von Nadine Gründler
5.0 von 5 Sternen Neal ist nur mit Neal live zu toppen
Es ist wieder ein sehr persönliches und emotionales Album aus der Feder des Herrn Morse. Zudem ist es äußerst komplex weil am Stück gespielt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Juni 2006 von Armin Tiedtke
4.0 von 5 Sternen Same procedure as every year ....
Was soll man zu einem neuen Neal Morse-Album noch schreiben ? Daß der Mann sich immer wieder Ohrwurm-Melodien aus den Rippen leiert, ist bekannt. Lesen Sie weiter...
Am 19. November 2005 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Neues Melodic Prog- Futter vom Ex- Bart
Mit "?" legt Neal Morse sein mittlerweile siebtes Soloalbum vor; das fünfte nach dem spektakulären Ausstieg aus seiner Hausband "Spock's Beard" und... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. November 2005 von Alexander Gärtner
5.0 von 5 Sternen Neal - wahnsinn !!
tja, was soll ich sagen ? meine erwartungen nach testimoney und one waren natürlich schon extrem hoch, diese alben sind einfach klasse! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. November 2005 von Marcel Werner
4.0 von 5 Sternen Hosianna, die Dritte!
Hallo Morse-Jünger, Bekehrte, Unbekehrte schlichte Prog-Fans, Gnade euch Agnostikern, möget Ihr nicht schmoren in des Fegefeuers ewigem Brand! Hallelujah! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. November 2005 von Thomas Glggler
5.0 von 5 Sternen Neal pur!
Für Fans des charismatischen Masterminds Neal Morse ist mal wieder ein Glücksmoment gekommen, ein neues Werk steht in den Startlöchern. Lesen Sie weiter...
Am 31. Oktober 2005 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der Meister am Werk - ein Meisterwerk !
Melodien voll Zauberkraft, Harmonie-Gesang voller Magie, Riffs & Breaks, dass es nur so kracht - Neal Morse in voller Blüte, kreativer und packender denn je. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. Oktober 2005 von Manuu
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar