Navy Seals 1990 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

(15)
LOVEFiLM DVD Verleih

Während eines Kommandounternehmens zur Befreiung amerikanischer Geiseln im Libanon entdeckt eine Navy-Seal-Einheit, daß die Terroristen dort Stinger-Raketen lagern. Der knappe Zeitplan der Mission erlaubt nicht, diese hochgefährlichen Waffen zu vernichten. Das Team unter dem Befehl von Lt. Curran bekommt eine zweite Gelegenheit - nachdem ein Flugzeug mit einer Friedenskommission an Bord durch eine Stinger abgeschossen wurde. Dank Informationen der Journalistin Claire kann der neue Lagerort der Raketen ausfindig gemacht werden. Curran und seine Männer zerstören die Basis, der Leutenant wird bei dieser Aktion verwundet. Unter Einsatz ihres Lebens bergen ihn seine Männer.

Darsteller:
Cyril O'Reilly, Rick Rossovich
Verfügbar als:
DVD

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 49 Minuten
Darsteller Cyril O'Reilly, Rick Rossovich, Michael Biehn, Charlie Sheen, Joanne Whalley
Regisseur Lewis Teague
Studio Fox
Veröffentlichungsdatum 17. August 2012
Sprache Italienisch, Spanisch, Deutsch, Französisch, Englisch
Untertitel Italienisch, Spanisch, Deutsch, Französisch, Englisch

Andere Formate

Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank Linden TOP 1000 REZENSENT am 12. Oktober 2014
Format: DVD
Bei einem Befreiungseinsatz entdecken die US Navy Seals unter Führung des besonnen Lt. James Curran im Libanon gestohlene Stinger-Raketen in Händen der Terroristen.
Trotz des energischen Veto's des hitzköpfigen Draufgängers Dale Hawkins bricht Curran die Aktion zu Gunsten der Geiseln ab.
Das soll Folgen haben.
Die Terroristen planen anscheinend etwas wirklich großes und Curran steht nun nicht im besten Licht da.
Als der Präsident der USA allerdings sein Go gibt bekommen die SEALS eine zweite Chance....aber auch der Gegner ist vorgewarnt....

Navy Seals aus dem Jahr 1990 von Lewis Teague offenbart heutzutage leider einige Schwächen.
Früher, als man noch nicht so vertraut mit Militärischen Taktiken war, machte dieser Actioner einfach Spaß.
Heute, zu Zeiten von Ultimate Force, Strike Back, The Unit und einigen Filme wie z.b. Act of Valor, wirkt das vorgehen der SEALS eher belustigend.
Vor allem eine Figur wie Hawkins erscheint eher unwahrscheinlich.....
Egal...
Lässt man dieses Manko außer acht unterhält Navy Seals auch Heute noch.
Massig Action, coole Sprüche, ein bisschen Militär-Propaganda und die für Oldschool-Actioner typische Schwarz-Weiß Schablone sorgen dafür das daß Gehirn schnellst möglich herunter gedrosselt wird.
Garniert mit einer abstrusen Story und brutalen Kills entfaltet sich dann das dazugehörige Feeling.
Mit dabei sind u.a.: Charlie Sheen, Michael Biehn, Dennis Haysbert, Rick Rossovich und Bill Paxton.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: DVD Verifizierter Kauf
Mit der Veröffentlichung des Actionfilms "Navy Seals" in der Reihe Action Cult, Uncut wird endlich eine Lücke im Bereich legendäre Actioner der 80er geschlossen. Auch wenn dieser Streifen von Regisseur Lewis Teague erst im Jahr 1990 gedreht wurde, ist dies ein typischer Vertreter des Action Kinos dieses Jahrzehnts. Aus heutiger Sicht rückblickend wirkt dieser Streifen sogar wie ein früher Vorläufer der heutigen Expendables Reihe. So konnte Teague für diesen Film eine Reihe äußerst populärer Darsteller der 80er verpflichten: allen voran Michael Biehn (Terminator, 1984, Aliens II - Die Rückkehr, 1986, The Abyss, 1989), Charlie Sheen (Die rote Flut, 1984, Wall Street, 1987, Die Indianer von Cleveland, 1988), Bill Paxton (Aliens II - Die Rückkehr, Ruf nach Vergeltung, 1987, Predator 2), Dennis Haysbert ( Die Indianer von Cleveland I und II, Wildes Land, Heat, 24, The Unit) und schließlich Joanne Whalley-Kilmer (Willow, Tod im Spiegel, A good man in Africa). Dazu der noch heute unverwechselbare Sound der 80er.

Die Story ist schnell zusammengefasst, bildet diese doch nur den Rahmen für grandiose Old School Action der 80er: Ein Seal Team bekommt den Auftrag Geiseln zu befreien und findet, bereits auf dem Rückzug und unter schweren Beschuß, Stinger-Raketen (Flugabwehr-Raketen). Anstelle zu bleiben und die vorher unbekannten Raketen zu zerstören, beschließt der Team-Leader den Rückzug, da der eigentliche Auftrag erfüllt ist und er seine Männer schützen möchte. Jedoch durch die Bedrohung der nun bekannten Gefahr wird der Team-Leader mit Vorwürfen überschüttet und setzt mit seiner Truppe alles daran diese Raketen zu finden und zu zerstören.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Der Riese TOP 500 REZENSENT am 10. April 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Es geht um eine Elite-Einheit der US-Navy, die "Seals". Hartes Training und Kameradschaft bis zum Tod machen aus den Männern der Einheit wahre Kampfmaschinen und Spezialisten auf vielen Gebieten der Kriegsführung. Nun sollen sie erst ein paar entführte US-Hubschrauber-Soldaten befreien und danach ein paar Stinger-Raketen unschädlich machen. Nicht alle Männer werden diese Missionen überleben.

Gedreht von Lewis Teague ("Cujo", "Auf der Jagd nach dem Juwel vom Nil", "Wedlock"), bietet der Film, vor allem zu Beginn und in der letzten halben Stunde, reichlich (meist schon etwas brutalere) Armee-Action auf gehobenen B-Movie-Niveau der damaligen Zeit (1990). Auch die Schauspielerriege kann sich sehen lassen. Allen voran natürlich Charlie Sheen ("Platoon", "Wall Street") und Michael Biehn ("Terminator", "Abyss"). Zu ihnen gesellen sich noch Bill Paxton ("True Lies", "Dämonisch") und der aus "24" bekannte Dennis Haysbert.

Wie gesagt, ist an dem Film eigentlich nur die Action interessant. Es gibt reichlich Schießereien, massig Explosionen und wenn am Ende die Männer in einem alten Mercedes von einem Panzerwagen durch die Straßen des Libanon gejagd werden, kommt bei Action-Junkies richtig Freude auf.
Die Story selbst bietet leider nicht sehr viel. Es wird halt gegen Terroristen gekämpft, nebenbei keimt kurz eine kleine Romanze zwischen dem Teamleader und einer Reporterin auf und immer wieder werden lockere, vor allem patriotische Sprüche in die Action geworfen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen