Facebook Twitter Pinterest
EUR 29,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Natural Dog Food: Rohfütt... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Natural Dog Food: Rohfütterung für Hunde - Ein praktischer Leitfaden Broschiert – 1. Juni 2005

4.8 von 5 Sternen 226 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 29,99
EUR 29,99 EUR 21,80
35 neu ab EUR 29,99 9 gebraucht ab EUR 21,80

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Natural Dog Food: Rohfütterung für Hunde - Ein praktischer Leitfaden
  • +
  • BARF - Biologisch Artgerechtes Rohes Futter für Hunde
  • +
  • BARF-Rezepte
Gesamtpreis: EUR 44,94
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Sie lieben Tiere?
Unser Haustiershop bietet alles, was Sie für die Haltung, Pflege, Gesundheit und Ernährung Ihres Lieblings brauchen. Jetzt entdecken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Natural Dog Food basiert auf der natürlichen Ernährung des Wolfes und Wildhundes. Die Rohfütterung nach der Methode des Natural Dog Food ist das ideale Futter für den Hund, gleich welcher Rasse er angehört oder wie groß er ist. Mit frischen, ausgesuchten, reinen Lebensmitteln wird dem Hund eine Mahlzeit zusammengestellt, die ihm nicht nur ausgezeichnet mundet sondern ihn auch mit all den wichtigen Nährstoffen versorgt, die ein Hund benötigt. Dass die Nahrung des Hundes hierbei nicht gekocht wird, macht die Fütterung nicht nur viel einfacher für den Hundehalter, auch der Hund erhält viel mehr der wichtigen Vitamine und Mineralstoffe, die durch das Kochen der Lebensmittel verloren gehen. Die Fütterung kann perfekt an den Hund angepasst werden. Neigt er zu Über- oder Untergewicht kann ihm mit den entsprechenden Zutaten schnell das passende Futter zusammengestellt werden. Bei Hunden, die allergisch auf Futterbestandteile reagieren können die entsprechenden Zutaten einfach und effektiv durch andere Lebensmittel ausgetauscht werden.



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Durch die vielen positiven Rezensionen verleitet habe ich mir dieses Buch bestellt - und wurde leider enttäuscht. Ich selbst bin kein BARF-Neuling und habe schon einige andere Bücher zu dem Thema gelesen. Dieses hier gehört für mich zu den schlechteren. Das liegt vor allem an den vielen widersprüchlichen Aussagen und einigen (meiner Meinung nach) falschen Tipps der Autorin. So schreibt sie z. B., dass das Tauwasser vom rohen Fleisch ruhig mitverfüttert werden kann, was ich sehr bedenklich finde, denn gerade in diesem Tauwasser tummeln sich nach dem Auftauen des Fleischs die meisten Bakterien. Ja, ein Hund kann rohes Fleisch verdauen und auch die darin enthaltenen Bakterien schaden ihm in geringer Zahl nicht, aber auch sein Verdauungssystem ist gegen eine hohe Anzahl Bakterien und Salmonellen nicht gefeit und das kann schnell zu Durchfällen führen. Es mag Hunde geben, denen es nichts ausmacht, aber es gibt auch sensiblere Hunde, die mit solch einer Bakterienflut nicht zurechtkommen. Daher finde ich diese pauschale Aussage, das Tauwasser mitzufüttern, fehl am Platz. Lediglich bei Geflügelfleisch rät sie aufgrund der Salmonellen davon ab.

Auch das Kapitel "Entgiftung" ist mit großer Vorsicht zu genießen. Ob eine Entgiftung durch Umstellung auf BARF nun tatsächlich stattfindet oder nicht, ist bisher noch nicht belegt worden und ich zweifle es auch stark an. Ein Hund, der auch vorher hochwertiges Fertigfutter bekommen hat (auch davon gibt es inzwischen einige), muss nicht entgiften. Und warum sollten andere toxische Umwelteinflüsse nur durch die rohe Fütterung plötzlich aus dem Hundekörper ausgeschieden werden?
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare 50 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Ich habe beim Lesen dieses Buches den Eindruck gewonnen, dass es nur deshalb so viele sehr gute Bewertungen hat, weil es ein recht dicker Wälzer ist. Leider kann man Quantität aber nicht mit Qualität gleichsetzen. Das beginnt schon mit der Druckqualität und der Aufmachung des Buches: Billiges Papier, Zeichnungen, die aussehen als hätte meine 8-jährige Nichte sie angefertigt und ein wildes Durcheinander an Farb- und Schwarz-Weiß-Bildern. Aber man soll ja nicht nach Äußerlichkeiten urteilen.

Den Inhalt des 240 Seiten umfassenden Buches hätte man auf 100 Seiten zusammenfassen können (fast 30 Euro für 100 Seiten echten Inhalt?), wenn die Schrift nicht so riesig und der Inhalt nicht so sinnlos aufgebläht wäre. Die Autorin stellt in dem Buch zwar alle möglichen Futtermittel einzeln vor (also wirklich viele Gemüse-, Nuss-, Obst- und Fleischarten), aber erstens sind die Texte meist recht inhaltsleer (so ist es z. B. wohl nicht notwendig, zu betonen, dass Äpfel ganzjährig angeboten werden oder dass Borretschöl aus der Borretschpflanze gewonnen wird) und zweitens kann der Leser damit nicht wirklich etwas anfangen. Es ist zwar super zu wissen, dass Braunalgen (die übrigens fälschlicherweise als Heilkräuter eingeordnet werden) viel Jod enthalten, aber was macht der Hundehalter mit dieser Information? Es werden alle denkbaren Zusätze und Futtermittel vorgestellt, aber nicht wirklich beschrieben, wann, welches einzusetzen ist. Weiteres Inhaltsaufblähen findet im Bereich der Berechnungen statt. Dort wird auf insgesamt 11 Seiten Prozentrechnung vorgeführt ' anhand endloser Beispiele oder es wird auf einer ganzen Seite erklärt, wie man Gemüse schneidet und püriert.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Zuerst die positiven Bemerkungen: Dies ist mit Sicherheit im Moment das beste Buch zum Thema auf dem Markt. Im Vergleich zu den anderen dünnen Broschüren zum Thema findet man hier sehr viel mehr Informationen und kann sich umfassend mit dem Thema Rohfütterung auseinandersetzen.

Die Gründe für eine Rohfütterung werden durchleuchtet, dann die einzelnen Futtermittel beschrieben und zusätzlich noch Futterpläne aufgeführt. Ein ausgewogenes Verhältnis von Theorie zu Praxis und umfassend genug um vom Kauf weiterer Bücher abzusehen.

Auch wenn die dünneren Broschüren anderer Autoren für eine schnelle Überprüfung eines bestimmten Inhaltsstoffes handlicher sind, so wird man hier doch letztlich fündig. Man bekommt halt einfach "mehr" für sein Geld, nicht einfach nur pauschale Bestärkungen auf Rohfütterung umzusteigen.

Schade fand ich lediglich, dass der Evolution von Wolf zu Hund nicht ein wenig mehr Beachtung geschenkt wurde. Ein Hund ist kein Wolf, sondern besetzt seit langer Zeit ein anderes Umfeld. Es wird von einigen Fachbuchautoren vermutet, dass sich hierdurch auch die Futtergewohnheiten des Hundes geändert haben. Ich will der Rohfütterung gar nicht den Sinn absprechen (im Gegenteil, meinen Hunden gehts damit prächtig), aber dieser Aspekt hat meiner Meinung nach zu einem vollendeten Werk zur Abrundung noch gefehlt. Es geht ja nicht darum Jünger zu bekehren sondern Wissen zu vermitteln...

Trotz der Negativpunkte würde ich dieses Buch empfehlen, im Vergleich zu den anderen Heftchen zum Thema kriegt man hier einfach mehr Preis-Leistung.
Kommentar 94 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen