Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Narzißmus: Das innere Gefängnis Taschenbuch – 1. Februar 2005

86 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 27,00
2 gebraucht ab EUR 27,00

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Februar 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423341661
  • ISBN-13: 978-3423341660
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 12,2 x 1,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (86 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 20.997 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Heinz-Peter Röhr (Jahrgang 1949) ist Pädagoge und Psychotherapeut. Irgendwann entdeckte er in der Arbeit mit seinen Patienten, welch ungeheure Anziehungskraft Märchen auf Menschen ausüben können. Röhr ergründete die heilende Wirkung von Mythen und Geschichten, ja vom Lesen als Tätigkeit ganz allgemein - und wurde selbst Buchautor. Mit seinen Veröffentlichungen möchte er Fachkollegen sowie therapeutisch und seelsorgerisch Arbeitende, aber auch Betroffene erreichen. Sein dauerhafter Erfolg belegt, dass ihm dies immer wieder gelingt.

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

»Das ›Eisenofen‹-Märchen ist ein wunderbarer Zugang zum Problem der Selbstübersteigerung, dem Gefangensein in Ideen eigener Grandiosität, sprich dem Narzissmus. Als Suchtberater habe ich gute Erfahrung damit, dieses Buch Menschen zu empfehlen, denen der Zugang zu eigenen Problemen schwer fällt. Als Vorbereitung auf eine stationäre Therapie, aber auch wenn eine weitergehende Behandlung nicht möglich ist, kann ich dieses Buch uneingeschränkt empfehlen. Ich selbst habe es mit großem Vergnügen und manchem Schmunzeln der Selbsterkenntnis genossen.« amazon-Leserrezension »Röhrs Deutungen sind sehr anschaulich und nachvollziehbar.« AKF-Literaturdienst

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Heinz-Peter Röhr, geboren 1949, ist Pädagoge und seit über dreißig Jahren an der Fachklinik Fredeburg für Suchtmittelabhängige psychotherapeutisch tätig. Rege Vortragstätigkeit. Fachpublikationen zu Suchtproblemen und Essstörungen. Autor zahlreicher Sachbücher



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

111 von 115 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von P. Frahm am 3. September 2007
Format: Taschenbuch
Der Text richtet sich an Betroffene und skizziert anhand des Grimmschen Märchens vom Prinzen im Eisenofen wie sich diese frühkindliche Störung manifestiert und eröffnet mögliche Perspektiven für eine Heilung. Die Analogien zu den Handlungsabschnitten im Märchen werden detailliert herausgearbeitet und durch zahlreiche Fallbeispiele für den Leser greifbar gemacht.

In der griechischen Mythologie verliebt sich Narziss in sein Spiegelbild und will sich mit seinem Spiegelbild vereinigen. Bei diesem Versuch ertrinkt er. Beim Narzissmus handelt es sich also um übersteigerte Selbstliebe. Diese äußert sich darin, dass der Betroffene keinen Zugang zu seinen Gefühlen findet und sich in einem Eisenpanzer einschließt. Liebe muss erarbeitet werden, er hat ein übermäßiges Verlagen nach Bewunderung, es mangelt ihm an Empathie für andere Menschen, eigene negativ wahrgenommene Anteile werden auf andere projiziert, in zwischenmenschlichen Beziehungen ist er ausbeuterisch. Röhr hebt immer wieder auch die suchtgefährdenden Aspekte der Störung hervor.

Elemente aus den 12-Schritte-Programmen (Anonyme Alkoholiker, Emotions Anonymous etc.), die auf dem Weg der Heilung hilfreich sein können, werden genannt.

Das Buch enthält einen umfangreichen Anhang, in dem u.a. die Auswirkungen einer narzisstisch gestörten Gesellschaft angerissen und der Umgang mit betroffenen Personen am Arbeitsplatz besprochen wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
45 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Friedrich am 20. April 2009
Format: Taschenbuch
Dieses Buch erklärt Ursache, Wesen und Folgen der narzißtischen Persönlichkeitsstörung als Verletzung eines fundamentalen Liebesbedürfnisses und Störung von Selbstwertgefühl und Selbstbild am Beispiel des Grimmschen Märchens vom Eisenofen. Es zeigt, wie das kindliche Ringen um versagte mütterliche Anerkennung in fatale Kompensationsmechanismen münden, die den Erwachsenen auf die von Sprenger so genannte "Teufelsschaukel" bringen, die zumeist in Burn Out und/oder Depression führt, und welche Therapiemöglichkeiten es gibt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von TH am 12. April 2015
Format: Taschenbuch
Ein sehr gut geschriebenes Buch. Ob die Brüder Grimm es tatsächlich so gemein haben wie der Autor es interpretiert sei dahingestellt. Doch wie Röhr dieses Märchen deutet, ist schon faszinierend. Ein Narzisst/eine Narzisstin wird dort sehr gut beschrieben. Gleichzeitig erkennt man wie kompliziert diese Persönlichkeitsstörung doch ist, und dass es sehr viel Erfahrung und noch mehr Geduld bedarf, falls man solchen Menschen doch helfen will. Jedoch sollte man nicht der falschen Überzeugung verfallen, da man vielleicht den Narzissten/Narzisstin liebt, ihm/ihr helfen zu können. Dazu bedarf es viel viel mehr, vor allem einer sehr guten Ausbildung/Fortbildung in diese Richtung, um die ganzen Spielchen entlarven zu können. Vor allem besteht die große Gefahr, dass das Verhalten des Narzissten/ der Narzisstin auf einen abfärbt ' Stichwort Projektion. Also Vorsicht ist angebracht. Kein Mensch würde freiwillig Gift trinken, um einen anderen Menschen zu helfen. Jedoch macht die rosarote Brille der Verliebtheit alles möglich, auch den persönlichen bzw. seelischen Untergang.

Wie verhält sich nun ein Narzisst/Narzisstin:

'..Unabhängigkeit ist im Grunde Pseudounabhängigkeit. Denn eine Narzisstin/Narzisst wünscht sich ja die Nähe aber gleichzeitig auch die Unabhängigkeit und erkennt nicht dass gleichzeitig ja nicht Sommer und Winter sein kann. Dass ist ja das Unfassbare für einen normal denkenden Menschen....

'.Daueraktivität ist genauso zu finden wie es in diesem Buch steht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
101 von 110 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 23. September 2001
Format: Taschenbuch
Das "Eisenofen"-Märchen ist ein wunderbarer Zugang zum Problem der Selbstübersteigerung, dem Gefangensein in Ideen eigener Grandiosität, sprich dem Narzissmus. Als Suchtberater habe ich gute Erfahrung damit, dieses Buch Menschen zu empfehlen, denen der Zugang zu eigenen Problemen schwer fällt. Als Vorbereitung auf eine stationäre Therapie, aber auch, wenn eine weitergehende Behandlung nicht möglich ist, kann ich dieses Buch uneingeschränkt empfehlen. Ich selber habe es mit grossem Vergnügen und manchem Schmunzeln der Selbsterkenntnis genossen.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
56 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 18. Februar 2006
Format: Taschenbuch
Jeder Soziologiestudent sollte dieses Buch einmal gelesen haben. Besonders das Kapitel die "narzißtische Gesellschaft" erklärt sehr gut, warum Politiker, Manager & Mediziner oft so skrupellos sind. Einfach ausgedrückt ist fehlte es diesen Menschen genau wie Patienten mit Borderline lediglich an wahrer Liebe in Ihrer Kindheit.
Wer nun aber bereits diagnostizierter Narzißt ist, wird in diesem Buch lediglich mögliche Gründe für seine Persönlichkeitsstörung nachlesen können. Die Therapietipps weisen darauf hin, dass eine Gruppentherapie notwendig ist.
Wie ein roter Faden durch das Buch zieht sich das Märchen vom Prinzen im Eisenofen, was ein äußerst lakonischer Vergleich zum Thema Narzißmus ist.
Zur Bewertung: Vier Punkte für das tolle Verständnis, welches das Buch über unsere Gesellschaft vermittelt. Die "goldene Krone" erhält es nicht, weil es an praktischen Tipps im Umgang mit der Störung mangelt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden