Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Narrow

Soap & Skin Audio CD
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 15,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 2. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 6,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Hinweise und Aktionen


Soap & Skin-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Soap & Skin

Fotos

Abbildung von Soap & Skin

Videos

Soap&Skin - Narrowc
Besuchen Sie den Soap & Skin-Shop bei Amazon.de
mit 5 Alben, 5 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Narrow + Lovetune for Vacuum/Jewel + This Silence Kills
Preis für alle drei: EUR 33,08

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (10. Februar 2012)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Play It Again Sam (rough trade)
  • ASIN: B006MO0MMY
  • Weitere Ausgaben: Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.698 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Vater 5:35EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  2. Voyage Voyage 5:17EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  3. Deathmental 4:44EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  4. Cradlesong 2:10EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  5. Wonder 3:13EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  6. Lost 1:56EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  7. Boat Turns Toward The Port 3:06EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  8. Big Hand Nails Down 2:53EUR 0,99  Kaufen 


Produktbeschreibungen

motor.de

Wenn morbides Leid zur kreativen Quelle erwächst: Anja Plaschg ist ihrer Generation weit voraus und vermummt auf "Narrow" die Motive Verzweiflung und Angst in ein entblößtes doch fragiles Korsett. (Foto: Marco Prenninger) "Angeblich sterben alle Leute mit Musik im Kopf [...] Sie wissen was das bedeutet, klinisch tot? – ist immer noch Musik in ihm. Vor allem kommen die Maden dann und spielen die Sache weiter", gab 1981 der Schriftsteller Thomas Bernhard in einem Interview zu Protokoll. Der Österreicher war ein brutal ehrlicher und verworrener Denker, den zeitlebens zwei Motive prägten: Angst und Tod. Er sprach damals vom Todesdruck, der sich wie ein Engel auf seiner rechten Schulter niederlässt und dort die Angst gedeihen ließ. Mehr als drei Jahrzehnte später macht sich Anja Plaschg diese Metaphern auf ihre Art wieder zu eigen. Ihr Debüt "Lovetune For Vacuum" nahm sie bereits im Alter zwischen 15 und 18 Jahren auf und präsentierte sich atypisch: in einem neo-klassischen Gewand hüllte sie Kunstlieder und Klavierballaden, ohne ihre Passion für Elektronik-Skizzen zu verleugnen. Es ist (schlechter) journalistischer Usus, voreilig Pauschalurteile zu fällen. Im Falle der damals 18-jährigen Plaschg liefen die Uhren nicht anders. Vom "Wundermädl" war die Rede – nicht nur in ihrer Heimat. Der Hype brach über sie herein. Das Medienbrimborium spielte jedoch nur eine sekundäre Rolle, denn kurz nach der Veröffentlichung stirbt ihr Vater. Die Folge: Schreibblockade, Therapie und ein Aufenthalt in Italien. Der Schicksalsschlag führt die junge Dame zu ihren Leitthemen zurück. Mit dem Song "Vater" eröffnet sie ihr neues Album "Narrow". Es ist ein Lamento, das sich sukzessive zum aufwühlenden Abschied aufbaut: "Haltet alle Uhren an / hindert den Hund daran, den Rad anzubellen / Wo immer ich aufschlage, find ich dich / Du fällst im Schatten der Tage, als Stille und Stich / Ich trink auf dich dutzende Flaschen Wein, und will doch viel lieber eine Made sein." Soap&Skin - "Boat Turns Toward The Port" Die entwaffnende Aufrichtigkeit von Soap&Skin ist es, welche bereits ihren Erstling auszeichnete. Eine 21-Jährige, die über das Vergraben und Ersticken singt – eigentlich ein Unding. Plaschg ist ihrer Generation weit voraus. Warum? Die 1990 in der Steiermark geborene Songschreiberin erklärt die Fragilität nicht zur Schwäche, sondern zur eigenen Heilmethode. Ihre Texte kokettieren nicht mit der Angst, sie verarbeiten die Furchtsamkeit und kreieren gleichsam dämmrigen Schauder. So baut sich "Boat Turns Toward The Port" mit repetitiven Kassen- und Münzgeräuschen auf – ein morscher Kammerpop, der sich an Schwermut und Seelenschmerz ergötzt. Ein Song, dem man sich live zu hören wünscht, indes unsicher ist, ihn mit Contenance zu überstehen. Dass mit "Voyage Voyage" obendrein eine der sicherlich besten Cover-Versionen des Jahres wartet, vorgetragen mit finsterer Inbrunst im kargen Skelett, macht das Gefühlschaos perfekt. Soap&Skin – "Wonder" Mehr noch als auf ihrem Debüt mutiert ihre ohnehin gespenstig reife Stimme zum Hauptanziehungspunkt. Neben minimalistischen Klaviermelodien, industriellen Klangkulissen und elegischer Tragik setzt Plaschg ihr Timbre wie ein komplementäres Instrument ein. So erblüht "Narrow" zum Inbegriff der kathartischen Therapie – ein Befreiungsschlag, dem es gelingt, Verzweiflung und Angst in ein holdseliges Antlitz zu hüllen. Sebastian Weiß VÖ: 10.02.2012 Label: PIAS/Rough Trade Tracklist: 1. Vater 2. Voyage Voyage 3. Deathmental 4. Cradlesong 5. Wonder 6. Lost 7. Boat Turns Toward The Port 8. Big Hand Nails Down 9. Jail (iTunes Bonus-Track)

Kurzbeschreibung

Wahnsinns 'follow-up' der österreichischen Ausnahmekünstlerin! Die CD erscheint in Special Packaging: Digipak inkl. 16-seitigem Booklet und partieller UV Lackierung!

Mit ihrem Debutalbum "Lovetune For Vacuum" konnte sich Anja Plaschg aka Soap & Skin aus dem Stand unter den respektiertesten Künstlerinnen des deutschsprachigen Raums etablieren, und neben fantastischen Kritiken hat das Album auch viele Käufer gefunden. Nun legt Soap & Skin mit "Narrow" ein neues "Mini"-Album vor. Mit einer Spielzeit von über 30 Minuten zwar lang genug, um es auch als neues Album veröffentlichen zu können, möchte die Künstlerin jedoch "Narrow" nicht als ihr zweites Album verstanden wissen. "Narrow" ist ein Songzyklus, der unmittelbar mit dem Tode von Anja Plaschgs Vater verbunden ist und eine Intensität und Schönheit besitzt, die sprachlos macht. Dabei gelingt es ihr nicht in Trauer zu versinken, sondern setzt ihrem Vater ein musikalisches Denkmal. Schon das erste Stück "Vater" ist ein Traumsong, auf dem Soap & Skin erstmals die deutsche Sprache einsetzt. Das Cover der 80er Schmonzette "Voyage, Voyage" lässt das Original alt aussehen und auch im weiteren Verlauf des "Mini"-Albums versteht es Anja Plaschg mit ihren Kompositionen zu fesseln, wie es heutzutage nur wenigen Künstlern gelingt.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartig 16. Januar 2013
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Großartige CD von Soap & Skin. Anja Plaschig, die hier häufig mit ihrer Schwester zu hören ist, kann einen zu Tränen rühren.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen erschreckende mischung 10. April 2012
Von Stephan Urban TOP 500 REZENSENT
Format:Audio CD
vor 5 tagen hatte anja plaschg alias soap & skin ihren 22. geburtstag und schon lange vorher an ihrem zweiten offiziel zu erwerbenden werk gearbeitet.

musikalisch hat sie sich gegenüber "lovetune for vacuum" gleichzeitig nach vorne und zurück entwickelt. tappten bei ihrem debut die klangfiguren noch im dunkeln, so folgen sie auf diesem album bereits vorgegebenen pfaden. nach wie vor bewegen sie sich aber mit derselben verzweiflung und in der gleichen finsternis und wenn man den text des ersten liedes mitliest, kann man sich schon fragen, ob frau plaschg nicht ihr dasein mit vielen dämonen teilt.

die musik erinnert mich vor allem bei den getragenen pianopassagen und der art des gesanges an anthony and the johnsons wobei die stimme, vor allem bei den zahlreichen ausbrüchen ein wenig wie die von sinead o`connor klingt.

dafür muss man aufgelegt sein und suicidgefährdeten menschen würde ich die scheibe nicht neben die nachttischlampe legen. selbst der 80er-jahre schlager "voyage voyage" wird so traurig und ausweglos dargeboten, als wäre es ein gesang aus einer bizarren parallelwelt, in der es keine farben und keine freude gibt.

und ja, ein wenig aufgesetzt wirkt das, man weiß nicht sicher, ob sich hier wirklich eine verzweifelte seele öffnet, oder ob das masche (oder mucke) ist, diesbezüglich ist frau plaschg auch bei ihren wenigen öffentlichen auftritten schwer einzuschätzen. ich wünsche ihr zweiteres, attestiere aber in jedem fall, dass wir hier große kunst auf die ohren bekommen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Traurig schön 20. März 2012
Von Woschele
Format:Audio CD
Natürlich ist Anja Plaschg ein schwer zu fassender Mensch, eventuell auch ein traurig-melancholischer oder deprimierter Mensch, aber macht es nicht einen Künstler aus, dass er sein Seelenleben in seine Kunst packt und uns Anteil nehmen lässt? Anjas kurze Songreise ist faszinierend, manchmal schwer zu ertragen und voller Weltschmerz, und natürlich fernab von den jungen DSDS-Hupfdohlen, die mit 19 lustige Liedlein singen und die Weisheit trotzdem zentnerweise mit Löffeln gefressen haben. Sie macht betroffen, wenn man sich in die Hintergründe einliest (Vater), fasziniert durch die ungewöhnliche Adaption (Voyage, Voyage) und man fragt sich, wie ein junger Mensch solche Klangkollagen (Deathmental) schon in seinem Kopf haben kann. Und man geniesst das teilweise wunderschöne Pianospiel mit einer zerbrechlichen Stimme, getragen von einer tollen Melodie (Wonder, Lost). Erwachsene Musik von einem sehr jungen Menschen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen stille und stich 10. Februar 2012
Von benras
Format:Audio CD
es ist nicht leicht, sich dieser künstlerin zu nähern. ihre musik ist sehr spröde, dadurch hat sie tiefe, doch obwohl sie intensiv und überwältigend ist, bleibt jeder ton und jeder vers sehr persönlich und auch nach vielmaligem hören bei aller kraft und aggression überaus verletzlich. darum gelingt es auch bei diesem "liederzyklus" nicht, der künstlerin näher zu kommen, als sie es zulässt. und wie bei ihrem ersten album, wie bei ihren konzerten ist das nicht sonderlich nah. statt dessen bleibt die vielschichtigkeit der musik als verweis auf die eigene trauer, den eigenen verlust, das eigene leid. und dadurch offenbaren wir uns am ende der künstlerin. mich hat schon lange kein lied mehr so bewegt wie "vater". danke.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Intensiv! 10. Februar 2012
Von AZ
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Gleich mit dem ersten Song haut Anja Plaschg nicht nur tastenmässig, sondern vor allem stimmlich in die Vollen. In Deutsch gehalten und so ungaublich intensiv, dass einen eine Gänsehaut nach der anderen überzieht. Eine Hommage an den verstorbenen Vater, wie sie inniger nicht sein könnte.
Dass sie es auch auf französich kann, beweist sie im zweiten Titel, untermalt mit einem wahren Feuerwerk an Violinen und Trommeln. Die CD ist deutlich professioneller produziert und stimmlich hat sie gegenüber dem Vorgängeralbum noch zugelegt. Nicht nur das Klavier und treibende Beats begleiten hier diese Ausnahmekünstlerin, es ist insgesamt ausgegorener. Dennoch bleibt die angstweckende Grundstimmung, die Soap&Skin ausmacht, vollständig erhalten.
Traurig, aber nicht mehr so verstört. Reifer, aber musikalisch nicht überlastet. Ganz Soap&Skin, es erwartet einem keine unangenehme Überraschung. Wer Angst hatte, sie könnte das Niveau des Debuts nicht halten, dem kann gesagt werden: Schnell bestellen die Scheibe, denn das hier ist mindestens genau so stark wie die Erstveröffentlichung. Mir gefällt sie sogar besser...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Heftig 14. Februar 2012
Format:Audio CD
Soap&Skin ist auf jeden Fall jemand, dem man Zeit geben muss. Neuerdings singt sie auch auf Deutsch und Französisch - neben Englisch. Man muss dazu wissen, dass ihre Aussprache des Französischen und Englischen grottig falsch ist, wobei das zum Kunsteffekt beiträgt. Sie hat sich im Stil sehr ans erste Album gehalten, ist aber nicht mehr ganz so depressiv-jenseitig wie eh. Was nicht heisst, dass sie nicht wieder sehr schwarz malen würde. Es gibt keine Songs mehr, die ich überspringe, und vielleicht muss ich allein darum sagen, dass das zweite Album besser ist. Das erste Album war ein absoluter Albtraum - manche mögen so was aber halt auch... Was bei der Wertschätzung dieser Art von Musik hilft: Hang zum Dunklen, austriakisch Georg-Trakl-Haften. Einmaliges Hören wird dir nichts über die Musik sagen. Ich hab zwei Anläufe gebraucht, bis es mich gepackt hatte. Dann aber richtig. Soap&Skin ist radikaler, als wir es von DSDS-Popstars gewöhnt worden sind. Sie nimmt gerne die Kettensäge, um ihre Begonien zu stutzen. Ihre brutale Pyromanie erledigt das mit dem Baumbestand. "Deathmetal" ist so ein Song. "Voyage Voyage"! Was für ein Frevel an dem alten Hit. Ihr Französisch hört sich an wie eine Mischung aus Spanisch und Italienisch, na ja, ist aber betörend. Was mich begeistert ist diese Respektlosigkeit gegenüber dem alten Lied und ihr verfremdetes Französisch dabei. "Vater" ist so eine Art Wahnsinn ---
Wann fängt sie an, japanisch zu singen? Es wird wieder einzigartig, denn das ist das Adjektiv, das ihr einzig ansteht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Konnte mich nicht völlig überzeugen
Im Gegensatz zum ersten Album konnte Narrow mich nicht völlig überzeugen. Ein paar Hinhörer, aber nicht das, was ich erwartet hatte. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Hel Mittermorgen veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Pseudotiefgang von den Medien als Wunderkind gepuscht
Ich finde Musik und Texte einfach unterirdisch und die wohl beabsichtigte depressiv und nachdenklich wirkende Stimmfärbung wirkt für mich sehr aufgesetzt, gewollt und... Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von Michael Moon veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Man sollte halt auch Englisch können...
Wer englisch singt, sollte wissen, wie man die Wörter ausspricht. Sonst entzaubert er sich zu einem Gutteil selbst. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. Juni 2012 von scanner01
4.0 von 5 Sternen Eine Frage der herrangehensweise
Ich bin vom Erstlingswerk begeistert! Habe es sogar an viele Freunde weiterempfohlen und schließlich kamen wir letztens wieder auf Soap and Skin zu sprechen: Man fragte sich:... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. April 2012 von Martin Huber
5.0 von 5 Sternen Musik
Die CD kam pünktlich und die Lieferung war unbeschädigt. Überall wurde die CD hoch gelobt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. März 2012 von sowas
5.0 von 5 Sternen ganz oder gar nicht
Entweder man mag diese düstere Art und Weise von Musik oder man mag sie nicht. Dazwischen gibts nichts.
Ich bin fasziniert auch von ihrer 2. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. März 2012 von Gudrun
5.0 von 5 Sternen Wie nicht anders zu erwarten: großartig
Soap & Skin macht einfach Musik die ergreift, dich mitnimmt und freuen lässt auf das, was Anja Plaschg uns zukünftig noch bieten wird. Einfach toll.
Veröffentlicht am 10. März 2012 von Norbert Glamm
5.0 von 5 Sternen Wiederholungstäterin
Bereits ihr erstes Album schätzte ich unglaublich. Musik natürlich nur für bestimmte Stimmungen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. März 2012 von Utepf
5.0 von 5 Sternen Dankeschön!
Die technische Seite: Mein Gehör kann keine Störungen feststellen - Dinge wie Übersteuerungen und anderes Technisches bin ich gar nicht in der Lage zu beurteilen, da... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. Februar 2012 von xfüreinu
3.0 von 5 Sternen Ganz ok
..kommt an das erste Album aber kaum heran. Auf dem Erstlingswerk sind einfach viel mehr gute Lieder drauf. Das erste Lied ist schon verdammt intensiv.
Veröffentlicht am 19. Februar 2012 von Ewald Dieser
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar