Narrentanz: Berenike Roithers dritter Fall und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Narrentanz: Berenike Roit... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Narrentanz: Berenike Roithers dritter Fall Broschiert – 13. Februar 2012


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 11,90
EUR 11,90 EUR 2,80
62 neu ab EUR 11,90 10 gebraucht ab EUR 2,80
EUR 11,90 Kostenlose Lieferung. Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Narrentanz: Berenike Roithers dritter Fall + Ausgetanzt: Kriminalroman + Göttinnensturz
Preis für alle drei: EUR 33,79

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 414 Seiten
  • Verlag: Gmeiner, A; Auflage: 1 (13. Februar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3839212251
  • ISBN-13: 978-3839212257
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 3,3 x 20 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 445.901 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Anni Bürkl, Jahrgang 1970, lebt und arbeitet als freie Journalistin, Autorin und mitunter Ghostwriter in Wien. Im Ausseerland, wo sie sich im Sommer gerne aufhält, schreibt sie am liebsten. 2010 erhielt sie das Krimi-Stipendium "Trio Mortale" der Stadt Wiesbaden. Mit dem Kriminalroman "Narrentanz" setzt sie ihre Serie um die charismatische "Teelady" Berenike Roither fort.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Silke Schröder, hallo-buch.de am 27. März 2012
Format: Broschiert
Nach Schwarztee und Ausgetanzt ist 'Narrentanz' der dritte Krimi der Wienerin Anni Bürkl, deren sympathische Heldin Berenike Roither eigentlich nichts weiter möchte, als auf dem Land ein beschauliches Leben und einen kleinen aber feinen Tee- und Literatursalon zu führen - und die dennoch immer wieder in ungewöhnliche Kriminalfälle hineingerät. Denn auf ihre ganz eigene Art kann Berenike nicht die Finger von den Ermittlungen lassen. Dieses Mal wird sie in einen ominösen Fall verwickelt, in dem es um weit mehr als nur das merkwürdige Verschwinden von Katzen geht. Mit ihrer Story um den Mord an jungen Männern greift Anni Bürkl das aktuelle Thema vom Missbrauch Schutzbedürftiger und der sexuellen Gewalt an Kindern auf, ein sehr unrühmliches Kapitel insbesondere in der Geschichte und Gegenwart der katholischen Kirche und seiner Priester. Zugleich erfahren wir aber auch ein wenig mehr aus Berenikes Vergangenheit als Eventmanagerin in Wien, und auch ihre Beziehung zum Kripobeamten Jonas bekommt immer mehr Konturen. So ist "Narrentanz", trotz seines ernsten Themas, ein sehr unterhaltsamer Krimi mit sympathischen Figuren und einer spannenden Geschichte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von M.T am 17. Februar 2013
Format: Broschiert
Dieser dritte Salzkammergut-Krimi von Anni Bürkl war mein erstes Werk aus dieser Reihe und ich war begeistert.
Auf dem Cover zu sehen sind vier Finger eines roten Handschuhs auf hellem Hintergrund. Der Klappentext hat mich neugierig werden lassen.

Berenike Roither ist Besitzerin eines Teesalons und möchte sich etwas Auszeit von der Arbeit nehmen. Sie lernt eine Journalistin kennen. Auf der Suche nach einer vermissten Katze wird ein Jäger tot aufgefunden. Berenike und auch die Polizei kommen einer heißen Sache auf die Spur. Schon bald müssen noch mehr Menschen ihr Leben lassen.

Von der ersten Seite an war ich von dem Buch gefesselt und fühlte mich, als wäre ich selbst ein Teil der Geschichte.
Der spannende und flüssige Schreibstil und die kurzen Kapitel machten das Lesen zu einem richtigen Erlebnis.

In die Charaktere konnte ich mich gut hineinversetzen. Berenike war mir sehr sympathisch, wogegen ich der Journalistin nicht über den Weg getraut habe.
Auch die Gegend des Salzkammerguts war mir unbekannt, jedoch hat die Autorin sie so detailliert beschrieben, dass ich mich dort gut zurechtfand.

Etwas besorgt war ich, nicht in die Geschichte hineinzufinden, da dies bereits der dritte Teil der Berenike- Roither-Reihe ist. Ich fand jedoch problemlos in die Handlung hinein, ohne die Vorgängerbände zu kennen.

Die Verbindung der Kapitel mit einem Zitat oder einer Teesorte haben mir, als leidenschaftlichem Teetrinker, sehr gut gefallen. Eine gute Idee fand ich auch die Rezepte, die am Ende der Geschichte zum Nachmachen niedergeschrieben waren.

Fazit:

Ein spannender Krimi für gemütliche Teestunden, der mich sehr begeistert hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Broschiert
Berenike Roither lernt im Rahmen einer Weihnachtsfeier die Journalistin Ariana Meixner kennen.
Berenike führt erfolgreich einen Teesalon im Ausseer Land und ist erst seit ein paar Jahren in der schönen Gegend sesshaft.
Ariane kommt nur sporadisch in ihre ursprüngliche Heimat, aktuell um Recherchen für eine Biografie rund um den 80-jährigen Pfarrer Stettin durchzuführen, der Waisenkindern aus Osteuropa ein neues Leben in Bad Aussee ermöglicht.
Als Arianes Katze im Jänner mysteriös verschwindet und auch noch eine Leiche im Altausseer See gefunden wird, wird es interessant für Berenikes kriminalistischen Spürsinn. Denn es bleibt nicht bei dem einen Todesfall....und darüber hinaus erfährt man über die Vorgänge rund um den Ostpfarrer Stettin.
Gemeinsam mit ihrem Freund Jonas, der bei der Kripo arbeitet macht sich Ariane auf die Suche nach dem Mörder und kommt dabei selbst in heikle Situationen, welche sie mit der Journalistin Ariane verbindet.
Spannender Krimi, sehr aktuelle Themen rund um die Skandale in der Katholischen Kirche sind im Fokus!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Amazon Kundenrezensionen TOP 500 REZENSENT am 1. Juni 2012
Format: Broschiert
Im 3. Bürkl-Krimi mit der Heldin Berenike Roither - nach "Ausgetanzt" und "Schwarztee" - ist vom idyllischen Salzkammergut nicht viel zu spüren: Menschen werden ermordet; eine Katze verschwindet (entführt?) Obwohl Berenike ein paar Tage Ruhe nötig hätte, beginnt sie trotzdem ihre Nase in diese Sachen reinzustecken. Damit begibt sie sich - wie nicht anders zu erwarten - in eine (fast) tödliche Gefahr...
Kern der Krimihandlung im "Narrentanz" ist der Kindesmissbrauch - ein Problem, das in den letzten Jahren in Österreich leider immer mehr zum Thema wurde (vor allem betrifft das kirchliche und staatliche Kinderheime). Rund um dieses Faktum hat Anni Bürkl eine spannende Krimihandlung konstruiert, in der - wie nicht anders zu erwarten - der Tee eine wichtige Rolle spielt...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden