Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
16
4,4 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:3,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. September 2006
Diese Biographie ist im Vergleich zu anderen Napoleon-Biographien kurz, aber durchaus lesenswert, da sie einen prägnanten Überblick über den Aufstieg und Fall Napoleons gibt. Das Buch ist gut geschrieben, auch wenn der Autor dem Leser das Gefühl vermittelt, Napoleon nicht besonders zu mögen. Das beeinflußt die Qualität des Buches allerdings nicht. Besonders hervorzuheben sind Aufbau und Gestaltung des Buches, da es viele Abbildungen und Kurzhinweise zu wichtigen Persönlichkeiten der Napoleon-Zeit enthält. Weiterhin enthält das Buch eine Zeittafel, eine umfangreiche Bibliographie und Zeugnisse bekannter Personen über Napoleon. Empfehle ich gern weiter...
0Kommentar| 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2008
Das Buch war als Einstieg in meine Recherche über Napoleons Leben und seine Zeit gedacht und hat meine Erwartungshaltung vortrefflich erfüllt! Die Monographie fasst die Stationen seines Lebens kurz und einleuchtend zusammen, der Einblick wird durch diverse Bilder und Grafiken verstärkt. Das Buch macht definitiv Lust Napoleon und seine Zeit noch näher kennen zu lernen!
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2012
Ich war etwas skeptisch, ob auf insgesamt ca. 170 Seiten tatsächlich die Zeit nach der Französischen Revolution bis zum Tode Napoleons kurz, aber abdeckend behandelt werden kann.
Das Buch ist jedoch gelungen, wenn es auch nicht jeden Aspekt abdecken kann, der Schwerpunkt liegt auf der Politik, persönlichen Beziehungen Bonapartes und einem guten Ansatz viele Facetten des Herrschers auf engem Raum zu bieten - mehr kann man sicherlich als Leser kaum erwarten.
Das Militärische kommt etwas zu kurz, Schlachten werden zumeist nur in einem Satz erwähnt und die Person Napoleons als Feldherr bleibt etwas verschwommen und nicht greifbar, Erklärungen werden nur selten geboten und gehen meist auf seine klassische Ausbildung und das Studium verschiedener Schriften ein, nur wenig auf sein Geschick im Felde.
Die Illustrationen sind von durchweg guter Qualität, die Seiten durch diverse Zitate aufgelockert und klug ausgewählt, weitere Literaturhinweise vergleichbar knapp, aber ebenso klug gewählt.

Bei dem Preis ist das Leistungsverhältnis sehr gut, so daß fünf Sterne gerechtfertigt sind.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2011
Relativ kurze, aber sehr moderne und durchaus sehr informative Biografie über das unbestrittene korsische Militärgenie und höchst umstrittene politische Phänomen Napoleon Bonaparte!

Man lernt auch die Privatperson Napoleon mitsamt seinem schwierigen Charakter kennen.
Damit werden Einem auch gut die sehr fragwürdigen Seiten dieses Mannes bekannt gemacht: besonders in Erinnerung bleibt so manchem Leser wohl die Aktion als befehlshabender Offizier in einer Demonstration in Marseille (?) während der franz. Revolution, als er auf das protestierende Volk mit Artillerie- Geschützen schießen lässt. Als Menschenfreund war dieser etwas finstere Charakter Napoleon ja nie besonders bekannt; hier aber zeigt er sich auch als etwas fragwürdiger Revolutionär mit äußerst umstrittenen Mitteln! Aber gerade durch diese Aktion empfiehlt er sich bei den neuen politischen Herren als ihr Mann für's Militärische und für's Grobe, der keine Skrupel hat, seine Befehle und seinen Willen durchzusetzen. Nie wird Einem sein Charakter so klar wie in dieser Situation! Sein Aufstieg beginnt, und wird erst als Kaiser 1813/1814 in Russland und Leipzig jäh zu Ende sein, mit einem dramatischen Fall zurück ins Bodenlose. Schließlich wird er nach Sankt Helena verbannt, als politischer Gefangener seines größten Gegners, den Engländern. Dazwischen lagen noch seine Eroberung von fast ganz Europa, dem sich praktisch alle europäischen Länder unterordneten oder unterwarfen, bis auf England.

Dem Autor ist es dabei gut gelungen, eine ausgewogene Mischung von Herkunft, Kindheit, Ausbildung, früher politischer Engagements und polit. und militär. Aufstieg und jähem Fall aufzuzeichnen.

Sehr gut sind dem Autor auch die psychologischen Komponenten gelungen, die Einem den Mann als (Privat-) Mensch verdeutlichen. Dabei werden natürlich auch die nicht geringen Schwächen dieses Mannes auf immer gut lesbare Weise bekannt gemacht.

Besonders löblich, dass ausgerechnet dem Rowohl Verlag endlich einmal eine derart gute (Kurz-) Biografie gelingt; war dieser Verlag früher doch eher durch seine durchaus langweiligen Monografien berücksichtigt!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2009
k - k - p - kurz, knapp, prägnant. Auch wenn die Seitenanzahl vermuten lässt, dass noch lange nicht alles über Napoleon gesagt wurde, ist dieses Buch sehr informativ und anschaulich geschrieben. Wie sagte schon Christian Morgenstern über ihn....
**Napoleon war ein Naturereignis. Ihn einen großen Schlächter schmähen heißt nichts anderes, als ein Erdbeben groben Unfug schelten oder ein Gewitter öffentliche Ruhestörung**
Wer Lust auf Biographien hat: bestellen!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2015
Der große Korse Napoleon Bonaparte, welcher sich vom jungen General bis zum Kaiser der Franzosen und zum Eroberer halb Europas aufschwang und dieses Europa knapp 20 Jahre lang in Atem hielt, findet in Deutschland leider wenig Biographen.
Johannes Willms hat 2005 eine solide, aber etwas trockene Darstellung vorgelegt, die letzte einigermaßen zufriedenstellende Napoleon-Biographie aus dem deutschsprachigen Raum stammt vom Österreicher August Fournier - und ist mittlerweile knapp 130 Jahre alt! Wenn man sich vergegenwärtigt, welch enorme Rolle diese Persönlichkeit gerade für die deutsche Geschichte gespielt hat, mutet dieser Mangel an deutschsprachigen Darstellungen doch einigermaßen merkwürdig an. Volker Ullrich, welcher mittlerweile einem breiten Publikum durch ausgezeichnet lesbare und spannende Darstellungen über Bismarck, die deutsche Kaiserzeit, die Revolution von 1918/19 und jüngst über Hitler wohl bekannt ist, hat diesem Mangel 2004 durch eine äußerst farbige, anschauliche und fesselnde Biographie abgeholfen. Ullrich verbindet dabei die Erfüllung höchster wissenschaftlicher Ansprüche (das Buch ist sehr materialreich und steckt voller Quellen- und Literaturverweise) mit einem fesselnden Schreibstil, er erzählt das Leben des ehrgeizigen Aufsteigers überzeugend nach und scheut auch klare Urteile nicht. Hinzu kommt, dass er bereits in der Einleitung einen kurzen, informativen Überblick über die bisherige Napoleon-Geschichtsschreibung gibt, auf einige wichtige Darstellungen verweist. So sind auch die besten internationalen Napoleon-Darstellungen schon etwas veraltet: Herauszuheben sind hier die Bücher von Georges Lefebvre und Jean Tulard (1935 bzw. 1977).

Er hat ein Buch geschrieben, welches in einem Zug durchzulesen einen Genuss darstellt. Das Leben des Mannes, sein schwieriger Charakter, seine Schlachten, seine politischen Vorstellungen, die Gestaltung seines Reiches und die Rezeption Napoleons durch seine Zeitgenossen werden (u.a. durch zahlreiche Zeitzeugenaussagen) ausgezeichnet dargestellt. Man erfährt auf diese Weise tatsächlich, was das Leben und Wirken des intelligenten, machthungrigen und militärisch versierten Korsen für Europa bedeutet, wie er so schnell so hoch aufsteigen und am Ende derart tief fallen konnte. Der Kürze der Darstellung ist es natürlich geschuldet, dass der (gerade für den Einsteiger in die Thematik notwendige) historische Kontext leider etwas schemenhaft bleibt, doch ist das Buch reichlich bebildert und mit kurzen Informationsboxen zu einzelnen wichtigen Persönlichkeiten (Sieyes, Fouche usw.) ausgestattet. Im Hinblick auf die verwendeten Quellen wäre mitunter vielleicht etwas mehr Quellenkritik angebracht gewesen: So zitiert er auf S. 37 eine Rede Napoleons, welche dieser aber wohl niemals gehalten hat, doch da sie in die vielbändige "Correspondance" Napoleons aufgenommen wurde, wird sie heute noch oft zitiert. Auch die häufigen Quellenzitate aus der bereits erwähnten Biographie Fourniers, welcher für diese Quellen selbst kaum Nachweise bringt, erscheint etwas problematisch. Doch diese Mängel fallen kaum ins Gewicht, wenn man sich vergegenwärtigt, dass die Balance zwischen Erzählkunst und wissenschaftlicher Kompetenz derart überzeugend ist, dass das Buch sowohl von Fachmännern wie auch von Laien gleichermaßen gut gelesen werden kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2012
Ein flüssiger, gut lesbarer Schreibstil führt unterhaltsam aber intensiv durch die Etappen des märchenhaften Aufstiegs des Mannes, der wohl am nachhaltigsten die Weltgeschichte beeinflusste. Wenn auch Volker Ullrich recht kritisch den Lebensweg Napoleons betrachtet, ermöglicht er dem Leser dennoch - durch kursiv eingefügte Briefauszüge und Niederschriften Napoleons, seine bekanntesten Proklamationen, Äußerungen von Zeitgenossen über Napoleon - eine eigene Sichtweise für die Wesenzüge des 1. Kaisers der Franzosen zu entwickeln. Erläuterungen über Napoleons wichtigste Zeitgenossen sind rotspaltig eingefügt, geben in konzentrierter Form deren Werdegang wieder. Bilder von Napoleon nahestehenden Personen, von wichtigen Ereignissen und eine Karte über "Europa zur Zeit Napoleons" machen das Büchlein zur farbigen, interessanten und höchst kurzweiligen historischen Lektüre.
Sehr aufschlussreich sind auch die Ausführungen über die Legendenbildung schon während seiner Verbannung auf St.Helena und dann nach seinem Tod. Anmerkungen über die zu Grunde gelegte Literatur, eine informative Zeittafel, Zeugnisse über Napoleon von bekannten Literaten und ein Namensregister runden die insgesamt vortrefflich gestaltete Napoleon-Kurzbiografie ab.
Absolut empfehlenswert für alle, die sich zeitsparend und kurz über die historische Riesengestalt Napoleon Bonaparte informieren möchten; und ein wunderbares Geschenk zum ersten Kennenlernen des berühmtesten Franzosen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2013
Volker Ullrich schreibt fabelhaft und macht durch seinen Stil die Lektüre sehr kurzweilig. Das Buch liegt gut in der Hand, die Abbildungen sind in sehr guter Qualität und als Bonus gibt es eine Landkarte zur Orientierung.
Das Buch ist gut gegliedert, wobei ich die Einleitung als besonders gelungen erachte, da sie einen interessanten Überblick und Einblick in die bisher erschienene Sekundarliteratur über Napoleon bietet.
Die inhaltliche Zusammenstellung ist spannend und zeugt von der Kenntnis des Autors, der sich mit der Thematik ernsthaft auseinandergesetz hat. Es zeigt sich der Vorteil Volker Ullrichs, dass er Geschichte, Literaturwissenschaft und Philosophie studiert hat.
Warum vergebe ich dann nicht 5 Sterne? Meiner Meinung nach wird der Kriegsherr Napoleon zu sehr in den Vordergrund gestellt, ohne näher auf die Wirtschafts- und Sozialgeschichte dieser Zeit einzugehen, um Napoleon eingebettet in dem "Geist" seiner Zeit darzustellen. Das wäre vielleicht für diesen kurzen Überblick zu viel verlangt, doch hätte ich gerne mehr über Vorraussetzung, Entstehung und Auswirkung des "Code Civile" erfahren. Auch über seine Sozialisierung in der Armee, seine Lektürevorlieben und seine Bildung hätte ich gerne etwas mehr gelesen, hätte es doch seine Psychologie, seine Motivationen vielleicht deutlicher werden lassen, die so verschleiert und widersprüchlich bleiben.
Für einen ersten Einblick in das Leben des Napoleon und die Ereignisgeschichte dieser Zeit ist dieses Buch jedoch sehr empfehlenswert.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2012
Ein sehr gelungenes und informatives Buch über Napoleon. Ohne ausschweifende, uninteressante Details bringt einem der Autor das Leben und Wirken Napoleons nahe, ohne dabei einen langweiligen, oberlehrerhaften Stil zu entwickeln. Ein Geschichtsexkurs nahe an Leser und Leserin.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2009
Flüssig geschrieben gibt dieses Buch einen guten Überblick über die wesentlichen Ereignisse in der Biografie Napoleons. Wer mehr in die Tiefe gehen möchte, findet hier Anknüpfungspunkte zur weiteren Recherche sowohl im Text als auch im Anhang (Bibliografie, Zeittafel). Die immer wieder eingestreuten Abbildungen helfen zusätzlich, sich ein lebendiges Bild vom damaligen Zeitgeschehen und von Napoleon als Person zu machen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)