Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen7
4,4 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Februar 2010
Reinhold Messner: Nanga Parbat - der Schicksalsberg
Wer ein klassisches Hörbuch erwartet, wird von diesem Mitschnitt eines Vortrages von Reinhold Messner eher enttäuscht sein.
Wie der Bergsteiger Messner selbst, so ist auch der Vortrag: rhetorisch perfekt aber kompromisslos.
Einzig schwer ist es, den Tour-Beschreibungen ohne Untermalung von Bildern zu folgen. Das Booklet der CD ist nur unzureichend; es sind zwar die verschiedenen Wege zum Gipfel des Nanaga Parbat eingezeichnet, allerdings ist das völlig unzureichend, wenn man sich ein genaues Bild vor Augen rufen möchte bzw. wenn man weiß, wie gewaltig die Bilder und Filmsequenzen in den Bergvorträgen sind und welchen bleibenden Eindruck diese hinterlassen.
Der Aufbau des Vortrages ist erst chronologisch - von den ersten Expeditionen im Himalaya zu den ersten Expeditionen und den damit verbundenen Tragödien am Nanga Parbat. Besonderes Augenmerk legt Messner hierbei auf den Erstbesteiger Hermann Buhl und zieht Parallelen zu seinem eigenen bergsteigerischen Werdegang.
Im Anschluss werden weitere Erstbesteigungen im Himalaya beschrieben.
Dann kommt der Cut - es geht um Messner selbst- er erzählt von seiner Jugend und seiner bergsteigerischen Entwicklung, von den Kletterabenteuern, die er gemeinsam mit seinem Bruder Günther in den Dolomiten erlebt hat und wie er und sein Bruder Mitglied der Herrligkoffer-Expedition zur Rupalwand am Nanga Parbat wurden.
Im Folgenden beschreibt Messner, welche Aufgaben er und sein Bruder im Expeditionsteam hatten und dass Herrligkoffer versucht hatte, eingespielte Seilschaften zu trennen. Es wird deutlich, dass sich Messner und Herrligkoffer nicht grün" waren, dass Messner nicht blind den Befehlen des Expeditionsleiters Folge leisten konnte und wollte.
Es kommt zum schicksalshaften Zünden der roten Rakete, die als Signal für herannahendes schlechtes Wetter dienen sollte. Messner wagt daraufhin den Alleingang zum Gipfel. Sein Bruder folgt ihm - ohne die für den Abstieg notwendigen Fixseile anzubringen. Das Drama nimmt seinen Lauf. Den Messners ist der Rückweg ohne Fixseile verwehrt und Messner sucht für sich und seinen Bruder eine andere Abstiegsmöglichkeit. Hier beginnt der Kampf ums nackte Überleben, den Messner für sich entscheiden konnte. Günther wurde beim Abstieg über die Diamirflanke von einer Lawine erfasst. Messner rekonstruiert das aus Erinnerungsfetzen heraus.
Einen leicht bitteren Beigeschmack erhält der Vortrag durch die unterschwelligen Vorwürfe, die Messner an die Expeditionskollegen und vor allem den Leiter der Expedition Herrligkoffer richtet.
So dramatisch das Erlebte für Messner auch ist und egal, wer oder was schuld trägt am Tod seines Bruders Günther - nichts und niemand kann ihm den Bruder zurückbringen und alle im Nachhinein angedachten Möglichkeiten ändern nichts am Ausgang der Expedition zur Rupalwand...
Allerdings weiß jeder, der schon einmal einen Messner-Vortrag gehört hat, worauf man sich einlässt: auf Messners kompromisslose Sicht der Dinge.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2006
Das Hörbuch ist kein Hörbuch sondern ein aufgenommener Vortrag. Das ist schade weil die besonderen akustischen Reize eines Hörbuchs fehlen. Wenn es nicht Messner wär, der erzählt, wäre 1 Stern noch zu viel. Aber schon nach 10 Minuten friert die Umgebung, die Luft wird dünner, die Sicherung reißt, und man hat erste Erfrierungen an den Gliedmaßen. Dem sicheren Tod kann man nur entrinnen, wenn man das Autoradio ausstellt. Bis einem wieder wärmer geworden ist. Dann zieht Messner einen unweigerlich wieder auf den Schicksalsberg.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 18. Februar 2014
Reinhold Messner ist am 17. September1944 in Brixen, Italien geboren. Er ist einer der bekanntesten Bergsteiger und stand als erster Mensch auf allen vierzehn Achttausender ohne den Gebrauch von Sauerstoffflaschen.

Mit dem Vortrag „Nanga Parbat –Schicksalsberg“ erzählt Reinhold Messner die Geschichte des deutschen Schicksalsberges. Er erfasst die deutsche Tragödie 1937, die Erstbesteigung durch Herman Buhl, sowie seine eigene Geschichte und das Schicksal seines Bruders. Gerade das Schicksal seines Bruders ist bis in die heutige Zeit noch ein Thema und wird sehr emotional von Messner vermittelt. Wirklich ergreifend und faszinierend.

Fazit: Wer sich für Reinold Messner oder das Bergsteigen interessiert ist hier auf jeden Fall bestens bedient, was vor allem an der Vortragsweise von Reinhold Messner liegt. Er hat mich von den ersten Sätzen direkt mitgerissen und das nicht nur wegen seiner authentisch, offenen und ehrlichen Berichte, sondern auch durch seine unverkennbare Art. Insbesondere die Themenvielfalt konnte mich überzeugen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2009
Dies ist ein sehr anschaulicher Vortrag Reinhold Messners über die Geschichte und die Eroberung des Nanga Parbat. Im 1. Teil erzählt Messner über die oft tragisch gescheiterten Versuche den Berg zu bestteigen bis zur Gelungenen Erst-Besteigung 1957. Im 2. Teil erzählt Messner in seiner typisch überheblich wirkenden Art wie er zum Alpinismus kam.
Dannach beschreibt er ausführlich seine berühmte Nanga Parbat Expedition, seinen erfolgreichen Gipfelangriff und wie beim Abstieg sein Bruder ums Leben kam.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2012
Es ist ein Mitschnitt eines Vortrags, welcher über die gescheiterten und erfolgreichen Expeditionen zum
Nanga Parbat aufklärt und den Fall Gebrüder Messner und Tod des Bruders dokumentiert. Hierbei bleibt
Reinhold Messner sachlich, fair und schildert die Dinge ohne großes Primborium oder Effekthascherei.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2014
Messner versteht es wie kein Zweiter, seine Abenteuer interessant und unterhaltsam aufzubereiten. Zudem ist er auch ein sehr guter Redner. Naga Parbat-Schicksalsberg gehört zu Messners besten Veröffentlichungen. Das Hörbuch kann ich wirklich nur empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2013
Das Hörbuch war sehr spandend. Auch die Stimme von Reinhold Messner war angenehm. Werde dieses Hörbuch weiter empfehlen. Sehr spannend.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

16,95 €