EUR 26,95 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von schneidersoft
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Enter the Matrix

von NAMCO BANDAI Partners Germany GmbH
 USK ab 16 freigegeben
2.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (104 Kundenrezensionen)

Preis: EUR 26,95
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Plattform: PC
Version: Standard
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch schneidersoft. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
  • beeindruckende 3D-Grafik und realistische Animationen
  • über 30 min exklusives Filmmaterial mit den Original-Schauspielern
  • Handlung spielt parallel zum Film Matrix: Reloaded
  • Deutsche CD-ROM ab Windows 95/98/ME/2000/XP

Wird oft zusammen gekauft

Enter the Matrix + Matrix: The Path of Neo
Preis für beide: EUR 43,65

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Matrix: The Path of Neo EUR 16,70

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Informationen zum Spiel

 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Produktinformation

Plattform: PC | Version: Standard
  • ASIN: B00007KINH
  • Artikelgewicht: 340 g
  • Erscheinungsdatum: 15. Mai 2003
  • Sprache: Deutsch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (104 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 18.262 in Games (Siehe Top 100 in Games)

Produktbeschreibungen

Plattform: PC | Version: Standard

Amazon.de

Matrix-Fans aufgepasst: Wenn Sie die Kinofilme in ihren Bann ziehen, dann ist Enter the Matrix genau das Richtige für Sie. Die bis dato aufwändigste Spielproduktion aller Zeiten erweitert die Geschichte von Matrix Reloaded um eine Stunde neuer Filmsequenzen. Aber wie steht es um die spielerischen Qualitäten des ambitionierten Titels?

Enter the Matrix ist in vielerlei Hinsicht wegweisend für die Zusammenarbeit zwischen Hollywood und der Spielebranche. Konzept und Drehbuch des Spiels entstammen der Feder von Larry und Andy Wachowsky, den Machern der Matrix-Kino-Trilogie. Rund eine Stunde neuer Filmsequenzen ergänzen die Handlung des zweiten Films, in dem sich umgekehrt Andeutungen in Richtung des Spiels befinden. Rund 50 Millionen Dollar hat Publisher Atari insgesamt in das Werk des kalifornischen Entwicklers Shiny investiert.

Sie schlüpfen wahlweise in die Rolle der schwarzen Schönheit Niobe oder des Asiaten Ghost, die auch in den Kinofilmen mit Nebenrollen vertreten sind. Die eigenständige Handlung des Spiels ist eng mit The Matrix Reloaded verwoben, so dass Sie an verschiedenen Stellen mehr oder weniger sichtbar den Hauptcharakteren Neo, Trinity und Morpheus zuarbeiten. Wer den Film völlig verstehen will, der sollte auch das Spiel kennen.

Die Verknüpfung von Film und Spiel stellt für Matrix-Fans den größten Anreiz dar. In dem Action-Adventure besuchen Sie Original-Schauplätze und treten mit Waffen oder Fäusten gegen die gleichen Gegner an. Steuerung und Spielprinzip sind leicht zu erlernen und erlauben somit auch Anfängern schnelle Erfolge. Optisch beeindruckend und zugleich spielerisch sinnvoll ist die Zeitlupen-Funktion, im deren Rahmen Sie spektakuläre Moves ausführen können.

Leider nicht so spektakulär ist die Optik des Spiels: Gleichgültig ob auf PC oder Konsole, ganz zeitgemäß sieht Enter the Matrix leider nicht aus. Am schlechtesten schneidet dabei noch die PS2-Fassung ab, die Xbox-Version ist unter allen Versionen die hübscheste. Obwohl das Gameplay mit Fahr- und Flugeinlagen Abwechslungsreichtum bietet, ist das Design der Level zudem eher durchschnittlich.

Fazit: Profis und Perfektionisten schauen bei Enter the Matrix vermutlich in die Röhre, Anfängern und Fans des Films ist das Spiel dagegen trotz kleiner Macken klar zu empfehlen. Knackige Action und eine dank Filmsequenzen dichte Kinoatmosphäre sind die Stärken des Spiels. --Patrick Streppel

Pro:

  • Eine Stunde neuer Filmsequenzen erweitern den Film
  • Auch Anfänger kommen in der Matrix gut zurecht
  • Abwechslung dank Fahrsequenzen
  • Sinnvolle Zeitlupenfunktion mit spektakulären Moves
Kontra:
  • Magere Grafik
  • Kamera- und Steuerungsprobleme

Produktbeschreibungen

Das 3D-Spiel zum Matrix-Film! Tauschen Sie ein in die packende Action!

AUSZEICHNUNGEN / BEWERTUNGEN / PRESSESTIMMEN:
ComputerBild (07/03): Testergebnis: gut Gehört zu den besten Kino-Umsetzungen, die je zu haben waren.


Anno 2199 leben nur wenige Menschen außerhalb einer simulierten Welt, die sich Matrix nennt.

Helfen Sie dem Auserwählten Neo, Trinity und Morpheus bei ihrem erbitterten Kampf und verteidigen Sie Zion, die letzte Stadt der Menschen, vor den Maschinenwesen.

Gnadenlose Agenten verfolgen Sie auf Schritt und Tritt. Sie trotzen den Gesetzen der Schwerkraft und brechen alle Regeln.

Erleben Sie actiongeladene Feuergefechte, spektakuläre Martial-Arts-Nahkämpfe, atemberaubende Stunts , heiße Verfolgungsjagden, Kämpfe in Zeitlupe und schwindelerregende Flugszenen.

Die einzigartige Atmosphäre und die tiefgehende Story lassen Sie in eine faszinierende Welt voller Gefahren und Abenteuer eintauchen.

Sind Sie bereit, die Matrix zu betreten?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
67 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ist das übel 21. Mai 2003
Von Cyberevil
Edition:Standard|Plattform:PC
Wieder mal sind wir in der Abteilung "Filmumsetzungen." Und wieder einmal, ich mache es kurz, kommen die drei Zutaten für die "Gurke des Jahres" zusammen: a) eine teure Lizenz, b) die Leute, die diese Lizenz eingekauft haben und c) das Studio, daß diese Lizenz unter dem Druck von b) umzusetzen hatte.
Man weiß gar nicht, wo man anfangen soll mit der Schilderung wie übel dieses Spiel ist: Bei den Bugs? Der schlechten Steuerung? Der kurzen Spieldauer? Dem miesen Spielprinzip? Den ellenlangen, nett anzusehenden Zwischensequenzen, die den Spieler aber zur Untätigkeit verdammen?
Also gut, die Bugs, zumindest eine kleine Auswahl. Wechselt man von der dritten Person in die Perspektive der ersten Person, kann man sich nur noch nach rechts und links, aber nicht mehr vor- und rückwärts bewegen. Clipping-Fehler sind so zahlreich, daß man von einer schweren Störung in der "Matrix" ausgehen muß. Wenn irgendwo ein Feuer lodert, dann ruckelt es sogar auf meinem XP 2700 mit einer Radeon 9700 Pro. Und Reifen an Autos werden zumindest bei mir manchmal viereckig gerendert. Und daß alles nachdem ich bereits gepatcht habe (eine kleine Binsenweisheit an dieser Stelle: Von einem Spiel, daß bereits zwei Tage nach Erscheinen die ersten Patches nachgereicht bekommt, sollte man erstmal Abstand nehmen).
Selbst ohne all diese Probleme wäre die Grafik aber nicht wirklich der Rede wert. Es gibt zwar ein paar netter Effekte, wie rieselnde Briefe im Level zu Anfang, aber die Gebäude und Landschaften sind im Grunde riesig, leer und monoton, wobei letzteres auch für die Gegner gilt. Die Polizisten und Wachmannschaften am Anfang sehen genauso aus wie die Polizisten und Wachmannschaften am Ende.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Edition:Standard|Plattform:PC
Hallo, ich spiele Computerspiele seit mehr als 10 Jahren, und eine solche Unverschämtheit wie das Matrix Spiel ist mir bisher noch nicht begegnet
1. Die Grafik ist langweilig
2. Autos fahren mit 3 - 4 eckigen Rädern
3. Das Hochklettern einer Leiter erheitert ungemein, als hätte der Akteur ne Rübe im Hintern
4. Einzig die Filmsequenzen sind gut
5. Traurig das solche Spiele mehr Käufer finden als z.B. No one lives forever, das um längen besser ist
6. Bugs wohin man schaut
7. Mein Hi End System ruckelt
8. Nochmals : Finger weg , ihr ärgert euch nur
...wie sagten die doch im Film so schön:
da ist ein Fehler in der Matrix!!!
sehr schade
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen You should better not ENTER THE MATRIX 26. Mai 2003
Von Ein Kunde
Edition:Standard|Plattform:PC
Enter The Matrix - Das Spiel, um das in letzter Zeit wohl der größte Hype gemacht wurde. Kein Wunder also, daß das Game mittlerweile mehr als 1 Million mal verkauft wurde - meiner Meinung nach zu Unrecht! Als erstes steht natürlich die Grafik im Vordergrund. Man wird irgendwie nie das Gefühl los, daß die Engine nie über das Beta-Stadium hinaus gekommen ist - holprige Animationen der Charaktere, verwaschene Texturen (so denn mal welche vorhanden sind) sowie eine stets düstere Umgebung. Sicher, einiges trägt davon zur typisch sterilen Atmosphäre der Matrix bei, läßt jedoch den grafischen Standard auf den von vor 4 Jahren schrumpfen. Desweiteren bestitzt die Steuerung ihre Macken. Greift ihr einen Gegner im Nahkanpf an, so Schwenk die Kamera in eine effektvolle, jedoch unübersichtliche Kameraposition. Ist der Gegner erledigt lauft Ihr erstmal kurzzeitig ein wenig orientierungslos herum, um dann den nächsten Bösewicht anzuvisieren. Zudem ist das Prügelsystem an Einfachheit kaum zu überbieten - linke Maustaste zum Schlagen und die rechte zum Treten. Nette Gimmicks wie "An der Wand entlanglaufen" verkommen leider zu unnützem Schnickschnack. Ein weiterer negativer Punkt ist das leicht nervige Speichersystem. Das Programm fragt an vorgegebenen Punkten nach, ob Ihr abspeichern wollt. Ein Auto-Save oder manuelles Quick-Save wären hier sicherlich die besseren Lösungen gewesen, wie dies bereits in vielen anderen Spielen bewiesen wurde. Ein Wort noch zum Leveldesign und Spielablauf: langweilig - stoisches Ablaufen der Level und gleichzeitiges Umnieten der Gegner stehen an der Tagesordnung. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schon wieder deinstalliert!!! 3. Juni 2003
Edition:Standard|Plattform:PC
Das soll ein Spitzengame sein? Ich habs heute morgen (03.06.03) bekommen und mit großer Vorfreude auf den Rechner installiert. Mitlerweile und sehr zum Ärger meiner Mitbewohner hab ich es 6 Std. gezockt und wenn ich mit dem Schreiben dieser Rezension fertig bin, dann deinstalliere ich es auch wieder. Das Game macht einfach keinen Sinn: weder die Story ist komplett (man erinnere sich an die Filmszene, wo Morpheus, Trinity und Neo zur Zusammenkunft der Captains kommen), denn im Spiel ist diese Zusammenkunft einfach nur zerstückelt, noch das Handling kann überzeugen. Damit ist einfach nur die Steuerung gemeint. Ganz extrem ist das angebliche Steuern des Fluchtfahrzeugs gemeint. und wehe, man kommt von der Strasse ab, dann steckt man doch glatt in einem Brückenpfeiler fest. Kam den Wachowski-Brüdern die Idee zu diesem Game erst in aller letzter Sekunde, oder fehlte irgendwo doch noch ein wenig Geld?
Ich kann ENTER THE MATRIX n i c h t empfehlen!!!
Lasst die Finger davon. Nicht Ihr zockt das Spiel, sondern Ihr werdet abgezockt!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen Shiny unter Zeitdruck...
...und was dabei herauskommt ist bekannt: Man macht alles nur halb fertig. So auch bei Shinys/Ataris Action-Gurke ENTER THE MATRIX. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. Juni 2007 von Onyejekwe
4.0 von 5 Sternen für teuerste Produktion, eigentlich mehr zu erwarten!!!
Wer die Filme kennt, für den iss dieses Game ein MUSS, aber der Schein wird sich legen nach dem ersten mal durchzocken!!! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. Oktober 2005 von RevFlashbang
5.0 von 5 Sternen voll geil
also ich hab das spiel von einem gutem freund und muss sagen dass es auch gut geht wenn man keinen guten rechner hat, aber naja!!!! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. Oktober 2005 von Kranzi
4.0 von 5 Sternen Gut,aber nicht gut genug
Man sollte sich von dem Spiel nicht sehr viel erwarten. Das Spiel(die Level und Aktionsmöglichkeiten) sind sher gut doch die Grafik ist für ein Spiel diese Kaliebers... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. Dezember 2004 von Visar Sulejmani
4.0 von 5 Sternen Ganz gute Atmosphäre...
das Spiel hat sicherlich seine grafischen Schwächen, jedoch ist die Spielatmosphäre durchaus gelungen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. Juli 2004 von Michael Schlünsen
1.0 von 5 Sternen Die teuerste Produktion aller Zeiten ?!
Wenn das die teuerste Produktion aller Zeiten ist, dann muss da aber jemand ordentlich Geld verschenkt haben, andernfalls kann ich mir das nicht vorstellen! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. März 2004 von "grundel333"
3.0 von 5 Sternen Hmmm ...
Mein erster Eindruck war: wow ...
Mein zweiter Eindruck war: hmmm ...
Mein dritter Eindruck war: naja ...
Die Steuerung für PC ist einfach entsetzlich. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. März 2004 von Igraine
4.0 von 5 Sternen Also...
Was weiss man über die Matrix? Man kann sie nicht erklären,man muss sie gesehen oder eher gespührt haben. Lesen Sie weiter...
Am 2. Februar 2004 veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen GUT ÜBERLEGEN
Also ersteinmal möchte ich sagen,dass dieses Spiel Coole Moves und Hammer Focus Time hat, aber die grafik ist für heutige <mastäbe>einfach Schlecht!!!!!!!!! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. Januar 2004 von "gormwurm"
4.0 von 5 Sternen Sehr stylisch... Aber...
Hallo erstmal!
Also, "Enter the Matrix" (Schweineteuer mit 53 Millionen € Entwicklungskosten!) ist alles in allem sehr schön gemacht und umgesetzt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. August 2003 von D00m_2k7
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Ähnliche Artikel finden

Plattform: PC | Version: Standard