Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 7,55 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 14,95
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Naked As We Came (OmU)


Preis: EUR 14,95 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager
Verkauf durch UAP Video GmbH Leipzig und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
36 neu ab EUR 13,49 3 gebraucht ab EUR 12,60

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Naked As We Came  (OmU) + Was du nicht sagst  (OmU) + Silent Youth
Preis für alle drei: EUR 45,84

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Ryan Vigilant, Karmine Alers, Lue McWilliams, Ben Weaver
  • Regisseur(e): Richard LeMay
  • Format: DVD-Video
  • Sprache: Englisch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Salzgeber & Co. Medien GmbH
  • Erscheinungstermin: 28. Oktober 2013
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 85 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00FR83S18
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.853 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Der Anruf kommt mitten in der Nacht – Laura und ihr Bruder Elliot werden zu ihrer Mutter Lily gerufen, der es nicht gut geht. Als sie auf dem ländlichen Anwesen in New England ankommen, finden sie die todkranke Lily in Anwesenheit eines attraktiven jungen Mannes vor: Ted, der einkauft, den Garten pflegt, für Lily kocht und an einem Roman schreibt. Konflikte und Diskussionen bestimmen die Tage – Lily will nicht mit nach New York, sondern zu Hause sterben, bei ihren Blumen und Gartenhäusern; das Verhältnis zu ihren Kindern ist seit jeher belastet. Aber auch zwischen der kontrollierenden Laura und dem lebensängstlichen Elliot treten in der schwierigen Situation alte Spannungen auf. Teds Anwesenheit birgt zusätzlichen Konfliktstoff: Laura befürchtet, dass er auf Lilys Erbe aus ist; Elliott ist irritiert, weil Ted mit ihm flirtet. Zum ersten Mal in seinem Leben lässt er sich auf ein Abenteuer ein – und muss bald entdecken, dass Ted ein Geheimnis hat … Richard LeMays (200 American) intensives Vier-Personen-Drama erkundet vor malerischer sommerlicher Kulisse die Ängste und Verletzungen einer Familie, die angesichts des Unausweichlichen damit anfängt, die Scherben der Vergangenheit aufzulesen und neu zusammen zu setzen.


Pressezitate:
„Der erstklassige Film glänzt mit seiner entwaffnenden Offenheit!“
(Huffington Post)

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von profun TOP 500 REZENSENT am 31. Oktober 2013
Format: DVD
Der äußerst attraktive Elliot führt mit seiner Schwester Laura eine Waschsalonkette, mitten in der Nacht werden sie zur schwer erkrankten Mutter aufs Land gerufen. Hier angekommen begegnen die Geschwister zunächst einem hübschen jungen Mann, der wie sich herausstellt, auch die beiden vom Zustand der Mutter informierte. Ted ist Hausmeister, Betreuer, Gärtner und Gesprächspartner für die alte Dame.

Gleich beim ersten Zusammentreffen merkt man, dass die beiden Geschwister nicht das innigste Verhältnis zur Mutter haben, im Laufe der Zeit zeigt sich dann, dass in der Vergangenheit große Versäumnisse der Mutter gegenüber den Kindern an der Tagesordnung waren. Laura erblickt in dem hübschen Ted zunächst einen Erbschleicher und kann nicht verstehen, dass man sich mit der garstigen, alten Frau so gut verstehen kann.
Elliot und Ted nähern sich schnell an und werden bald intim, auch fällt Elliot der Zugang zur Mutter wesentlich leichter als Laura. Die alte Dame bereut ihre Ignoranz gegenüber den Kindern und will nicht, dass diese im gleichen Fahrwasser landen wie sie. Sie weißt beide darauf hin, dass man Ende doch nackt dasteht und man eigentlich in der kraftvollen Zeit des Lebens das tun sollte, was einem Freude bereitet. Dem Tode nahe ändert sich oft der Blickwinkel auf die Dinge und einst Wichtiges tritt in den Hintergrund und umgekehrt.

In den Tagen bei der Mutter wird so einiges aufgearbeitet und Masken werden fallen gelassen, eine alte Frau sehnt sich nach Versöhnung. Elliots und Teds Verhältnis ist recht wechselhaft, die große körperlich Anziehungskraft ist zwar gegenseitig, doch wird sie alleine ausreichen?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Joroka TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 1. März 2014
Format: DVD
Lilly hatte wohl noch nie eine engere emotionale Beziehung zu ihren beiden, inzwischen erwachsenen Kindern. Doch jetzt ist sie krebskrank und wird bald sterben. Mit ihr im geräumigen Haus wohnt seit einigen Monaten der junge und gutaussehende Ted, der für sie kocht, sich um das Anwesen kümmert und auch Lillys Pflege übernommen hat. Er ist es auch, der ihre Kinder Laura und Elliot informiert. Die beiden reisen mit dem Vorhaben an, ihre Mutter mit zu sich nach New York zu nehmen. Sie möchte aber in ihrer vertrauten Umgebung sterben. Laura stößt sich an Teds Anwesenheit. Ted fühlt sich zu Elliot hingezogen. Dieser lässt sich auf eine gemeinsame Nacht mit ihm ein. War das der eigentlich Plan der Mutter? …..

Ein Film über das Sterben, schwierige familiäre Bindungen und die Liebe. Die Aufnahmen sind ausgesprochen gut gelungen, dabei spielt das Haus und dessen Umgebung, vor allem auch das Gewächshaus eine ganz besondere Rolle (zumal sich fast der gesamte Film auch dort abspielt). Sehr schöne, stimmige Bilder. Weniger rund erscheinen hingegen manche Dialoge, mitunter zu schablonenhaft und sehr „amerikanisch“. Auch die Wendung gegen Ende hin mit Ted finde ich nicht optimal gelungen, ebenso den etwas undurchsichtigen Schluss.
Weshalb geben ich trotzdem 4 Sterne? Für mich ist der Film trotz der genannten (kleinen) Schwächen durchaus ein gelungenes Gesamtwerk mit offensichtlich kleinem Budget. Lue McWilliams als Mutter gibt eine überzeugende schauspielerische Leistung ab. Und auch Benjamin Weaver als Ted und Ryan Vigilant als Elliot haben mir in ihren Rollen gut gefallen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wilfried J. Brandner am 27. Dezember 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Interessante Behandlung des Themas Beziehungen, Familie und Selbstverwirklichung. Sehr positiv: Homosexualität wird nicht als Problem thematisiert, bildet auch keinen zentralen Inhalt des Films. Leider bleiben die schauspielerischen Leistungen bei den männlichen Darstellern gegenüber jenen der weiblichen zurück.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Frido Brunold am 26. August 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
ein Geheimtipp unter den gay-filmen. geht wirklich nackt unter die haut.
einfach berührend, schön und eindringliche Botschaft. tolle Schauspieler und
schöne story.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen