Zum Wunschzettel hinzufügen
Nahaufnahme
 
Größeres Bild
 

Nahaufnahme

24. Mai 2005 | Format: MP3

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Auch als CD verfügbar.
Song
Länge
Beliebtheit  
1
7:09
2
2:53
3
7:09
4
3:12
5
2:37
6
4:07
7
3:57
8
3:46
9
3:51
10
3:35
11
4:03
12
4:09
13
6:04
14
2:39

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 24. Mai 2005
  • Erscheinungstermin: 24. Mai 2005
  • Label: WM Germany
  • Copyright: 2005 Halleluja Communications Ltd / Warner Music Group Germany Holding GmbH / A Warner Music Group Company
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 59:11
  • Genres:
  • ASIN: B001SM7X5O
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (104 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.511 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

3.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Böhmer on 20. September 2012
Format: Audio CD
Um Westernhagen ranken sich ja seit einigen Jahren eine Menge Missfallens – Bekundungen. Der Mann soll in Rente gehen, oder sinngemäß, "er kann’s nicht mehr". Dennoch hat er ja unbestritten eine beinharte Fangemeinde, die seine Konzerte, trotz nachlassender kommerzieller Erfolge weiterhin zahlreich besuchen. Im Vorfeld seiner laufenden Tour 2012 hatte ich Nachholbedarf, da ich selbst am 21.09.2012 in Hannover dabei sein werde. Ich gebe zu, seine Musik jahrelang nicht gehört zu haben. Also legte ich mir die neueren Alben "In den Wahnsinn" und "Nahaufnahme" zu, um wenigstens ein paar der neueren Songs zu kennen.

Mein erster Eindruck war sofort, dass er musikalisch und textlich vom Niveau her ein's drauf gesetzt hat. Bei "In den Wahnsinn" sorgen Songs wie "Lichterloh" oder "Why Don't You Say Your Name" für geniale Kost. Alle Achtung...

Das eher ruhige Album "Nahaufnahme" ist aber wörtlich zu nehmen. Eine Menge Songperlen tummeln sich darauf, die fernab von Songs wie "Sexy" oder "Willenlos" sind. Eine wirklich tiefgründige und erholsame Songzusammenstellung. Keine Spur von dem mutmaßlichen Schwächeln des Künstlers "Westernhagen". Tolle Texte und vor allen außergewöhnliche musikalische Highlights.

Klappen wir erstmal das Cover auf. In schwarzweiß gehaltene Fotos, die, was die Abbildungen der Instrumente und Studioeinrichtungen angehen, sehr an das neue Mark Knopfler-Album "Privateering" erinnern. Fotos von Karl Lagerfeld. Na, ja, gut. Im Grunde keine Qualitätsgarantie, aber so was kann sich nur einer wie "Westernhagen" erlauben.

Überraschend auch die Information, dass die Aufnahmen in den "Lansdowne-Studios" in London vorgenommen wurden. Ja, die "Lansdowne-Studios"...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MarcoSchm on 14. November 2012
Format: Audio CD
Zugegeben: Ich tat mich anfangs auch noch schwer mit dem Werk. Doch 15 Monate habe ich das Werk fast täglich gehört. Das Werk ist nichts für Prolo-"Johnny-W."-Fans. Es ist etwas für Feinschmecker, die vielleicht sonst nichts mit Westernhagen anfangen können.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Majo on 30. Oktober 2010
Format: Audio CD
Marius,
mit Ihm bin ich als auch viele andere groß geworden....und auch älter..oder nur reifer?

Mit diesem Werk, daß ich als CD und endlich auch auf Vinyl genieße, öffnet er musikalisch die Tür zum nächsten Schritt in unserem Leben.

Lang ist es her, als ich Pfefferminze in der Grugahalle geworfen habe, nicht so lang, daß ich in Gelsenkirchen "Sexy" & "Engel" sang.

Nun genieße ich die Nahaufnahme, Zeugnis eines Reifeprozeßes.

Danke Marius

MfG
majo
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von mamü on 6. Februar 2012
Format: Audio CD
Nahaufnahme Hybrid SACD - Multichannel
Westernhagen ruhiger wie sonst, aber meiner Meinung nach eingängigere Stücke wie auf dem Vorgängeralbum "In den Wahnsinn". Definitiv nicht sein Bestes Album, aber wie ich finde nicht so schlecht, wie es manchmal gemacht wird.

Surroundtechnisch nicht ganz auf dem Niveau der DVD-Audio "In den Wahnsinn", da insbesondere die Rears zu wenig genutzt werden. Minimaler Hall und nur selten mal ein kleiner Effekt. Insgesamt gesehen aber wärmer vom Sound, die Stimme nicht zu "scharf" und von Vorne sehr schöne Bühne, so dass ich den Sound trotzdem als sehr gut bezeichnen würde.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gerd Pirch on 24. Februar 2005
Format: Audio CD
Wunderbare CD, sehr melodische Songs mit guten Texten. Eine CD, die sich aus dem Einheitsbrei- Gedudel der -zig CDs, die stündlich auf den Markt geworfen werden, von "Möchte gern Sternchen", durch die man sich wühlen und hören muss, herausragt.
Was mich am meisten freut ist, dass Westernhagen auf dieser CD "durchgehalten" hat. Das heisst : Ruhig bleiben, melodische Songs bis zum Ende melodisch lassen, keine Angst vor dem folgenden Titel, denn auch der ist harmonisch, keiner springt zum Verstärker und dreht leiser...
Es gibt selten Scheiben, auf denen durchgehalten wird...
also: Beste CD von Westernhagen seit Langem, und TOP CD überhaupt!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde on 3. März 2005
Format: Audio CD
Mit gemischten Gefühlen schaut man jeder neuen Veröffentlichung von Westernhagen entgegen. Einerseits ist er stets für Hits gut. Nur muss die prinzipiell nicht jeder mögen. Es ist vielleicht ein wenig so, wie es Quentin Tarantino in seinem Film «Pulp Fiction» ausdrückte: Entweder man ist Elvis-Mann oder «Beatles»-Mann. In diesem konkreten Fall muss es lauten: Entweder man ist Westernhagen-Fan oder Grönemeyer-Fan. Viel dazwischen gibt es nicht. Oder vielleicht doch? Westernhagen hat uns jedenfalls dieser Tage sein neuestes Werk Nahaufnahme beschert, das so gar nicht nach ihm klingt.
Denn gleich das erste, sieben Minuten lange Stück (gefühlte Minuten: maximal vier) Versuch Dich zu erinnern ist von einem dermaßen legeren Rhythmus unterlegt, dass der Glaube, es handele sich hierbei um Marius Müller-W., in seinen Grundfesten erschüttert wird. Aber freilich nur bis zum nächsten Song Alles ist möglich , an dem altbekannte Klavier- und Gesangstöne zum Vorschein treten, samt dieser pathetischen Klänge, für die der Songschreiber geliebt - und gehasst wird. Auch das vergeht schnell, und es kommt Du entkommst mir nicht hervor, ein Song, der teils eng an «It's Probably Me» von Eric Clapton angelegt ist. Es sei Westernhagen erlaubt, schließlich scheint er sich auch endlich von der Rivalität mit Grönemeyer emanzipieren zu wollen.
Überhaupt scheint der Sänger die Americana-Schiene entdeckt zu haben. Auf Gejammer , beispielsweise, spielen Banjo und Fidel zum Grundrock, während sich Westernhagen beschwingt über die soeben verflossene Beziehung auslässt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden