Nachtzug: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 6,99

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,15 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Nachtzug: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Nachtzug: Roman [Taschenbuch]

Barbara Wood , Gareth Wootton
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (32 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 17. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,49  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,99  
Unbekannter Einband --  

Kurzbeschreibung

7. November 2000
Von der Bestsellerautorin Barbara Wood:
Jan und Maria, zwei polnische Ärzte, entwerfen einen genialen Widerstandsplan, um ihre Stadt gegen Übergriffe der deutschen Besatzer zu schützen. Diese wenig bekannte Episode aus dem Zweiten Weltkrieg ist eine dramatische Geschichte um Hoffnung und Verzweiflung, Mut und List, tragische Verstrickung und aktiven Widerstand und um die Menschlichkeit mitten in höchster Gefahr.

Wird oft zusammen gekauft

Nachtzug: Roman + Lockruf der Vergangenheit: Roman + Bitteres Geheimnis: Roman
Preis für alle drei: EUR 25,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 368 Seiten
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 7 (7. November 2000)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596150329
  • ISBN-13: 978-3596150328
  • Originaltitel: Night Trains
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12,4 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (32 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 250.292 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Barbara Wood ist international als Bestsellerautorin bekannt. Allein im deutschsprachigen Raum liegt die Gesamtauflage ihrer Romane weit über 13 Mio., mit Erfolgen wie ›Rote Sonne, schwarzes Land‹, ›Traumzeit‹, ›Kristall der Träume‹, ›Das Perlenmädchen‹ und ›Dieses goldene Land‹. Die Recherchen für ihre Bücher führten sie um die ganze Welt. 2002 wurde sie für ihren Roman ›Himmelsfeuer‹ mit dem Corine-Preis ausgezeichnet. Barbara Wood stammt aus England, lebt aber seit langem in den USA in Kalifornien.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Adrian Hartmann verließ seine palastartige Villa an der Avenida del Libertador Nr. 36oo durch den Nebeneingang und trat hinaus an die frische Morgenluft. Er war ein begeisterter Jogger und Fitneß-Fanatiker, der sich eine strenge Disziplin auferlegte und stets zur gleichen Zeit seine Streckübungen begann, bevor er den Lauf gegen die Stoppuhr aufnahm. Er wurde unruhig und konnte es nicht mehr abwarten.

»Mein Gott, Ortega«, drängte er seinen Leibwächter, »wo bleiben Sie denn?« Er hüpfte auf seinen Fußballen auf und ab und streckte seine Arme nach hinten, während er die kühle Luft begierig aufsog. Was für ein herrlicher Morgen! Aber wo blieb denn nur Ortega? Er rief noch einmal durch die halb geöffnete Tür. »Wo bleiben Sie denn, Mensch?« Widerlich, dachte Hartmann. Vor zehn Jahren noch war Ortega einer der besten Fußballspieler in Argentinien gewesen, und nun mußte man ihn förmlich aus dem Bett zerren, damit er seinen Arbeitgeber beim morgendlichen Lauftraining begleitete.

Adrian Hartmann setzte seine Aufwärmübungen fort. Er spielte mit dem Gedanken, ohne seinen Leibwächter loszulaufen, aber in letzter Zeit hatte es in Buenos Aires einige Entführungsfälle gegeben, und er war einer der reichsten Juwelenhändler Sudamerikas. Der Gedanke an eine Entführung behagte ihm nicht sonderlich.

Endlich erschien Ortega an der Tür und schickte sich an, die Laufschuhe, die er noch in den Händen hielt, anzuziehen. Der Anblick seines übergewichtigen Leibwächters, für den es schon eine Mühe bedeutete, wenn er sich bücken mußte, um sich die Schuhe anzuziehen, machte Hartmann noch ungeduldiger. Er beugte sich hinunter, zog die Reißverschlüsse seines Jogginganzugs über den Fußknöcheln zu und wandte sich dann an Ortega. »Ich laufe jetzt los. Die gleiche Strecke wie immer, durch den Park und um den See herum. Fünf Kilometer.« Er blickte auf die Uhr, die Viertel vor sechs anzeigte. Er drückte den Knopf seiner Stoppuhr und joggte den serpentinenartigen Weg von der Villa zur Avenida del Libertador hinunter, in die er nach rechts einbog. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
46 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr spannend und mitreißend, aber auch realistisch 12. Oktober 2001
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
"Nachtzug" ist der dritte Roman, den ich von Barbara Wood gelesen habe. Es ist mir aufgefallen, dass er so ganz anders ist, als die übrigen Romane. Vielleicht liegt das daran, dass alles so grausam realistisch ist. Man kann sich gar nicht vorstellen, dass so etwas wirklich einmal passiert ist.
Die Geschichte spielt in einer kleinen polnischen Stadt namens Sofia, die von den Truppen der Deutschen während des Zweiten Weltkriegs besetzt ist. Um die Stadt vor der Endlösung zu bewahren, denken sich der Arzt Jan Szukalski und seine Stellvertreterin Anna Duszynska einen gewagten Plan aus: Sie wollen mit Hilfe eines von Jan erfundenen Impfstoffes, der fälschlicherweise Viren in Blutproben anzeigt, eine Fleckfieberepidemie vortäuschen. Ihr erstes "Versuchskaninchen" wird Hans Keppler, der als Aufseher im KZ Auschwitz arbeitete und den psychischen Druck dort nicht mehr ausgehalten hat. Der Plan geht drei Jahre lang gut, doch dann wird ein neues Gerät zur Untersuchung von Blutproben erfunden und die ganze Sache fliegt auf...
Auf jeden Fall lesenswert!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
24 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen realistisch und interressant 23. Juni 1999
Von Ein Kunde
Format:Broschiert
Ich habe das Buch hauptsächlich gelesen, weil ich Barbara Wood unheimlich interressant finde, aber ich wurde von dem Roman selber sehr positiv überrascht.Das Polen des Zweiten Weltkrieges ist sehr realistisch und auf eine ganz neue Weise dargestellt.Als ich den Titel und Klappentext gelesen habe, dachte ich erst, daß das Buch sicher nur wieder eine dieser Kriegsgeschichten ist, die ich langsam nicht mehr sehen kann, aber Nachtzug ist viel mehr.Es ist die Geschichte zweier Ärzte, die versuchen, eine ganze Stadt vor den Angriffen der Nazis zu retten.Dies geschieht allerdings auf eine Weise, die genauso ungewöhnlich wie genial ist.Mehr will ich aber gar nicht vorweg nehmen, denn dieses Buch ist es auf jeden Fall wert, gelesen zu werden.Und nicht nur das, es regt auch zum Nachdenken an, und es ist nur zu seinem eigenen Vorteil, wenn man das auch tut.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ein Kunde
Format:Broschiert
Ein polnischer Arzt und eine polnische Ärztin haben einen gefährlichen Plan, um die Stadt von den deutschen Besatzern zu schützen. Sie täuschen eine Epidemie vor und riskieren dabei ihr Leben. Doch der Plan wird ausgerechnet von einer jüdischen Partisanengruppe torpediert.
Es handelt sich um eine wenig bekannte Episode aus dem 2. Weltkrieg. Dieses Buch tanzt ein wenig aus der Reihe, aber es ist eines der besten! Das Buch ist voll von Hoffnung und Verzweiflung, Menschlichkeit, List und Mut. Es ist im Nu eines meiner absoluten Lieblingsbücher geworden. Es ist ein absolutes Lese-Muß. Einfach unbeschreiblich ist die Spannung, die von diesem Buch ausgeht. Von der Zivilcourage der Helden könnte sich wohl jeder etwas abschneiden...
Also: unbedingt lesen!!!! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ein Kunde
Format:Broschiert
Eindeutige Positiva sind die spannende, auch eindringlich erzählte Geschichte, die ihr Thema durchaus anspruchsvoll abzuhandeln versucht und dankbarerweise nicht ins Moralisieren oder nur Abenteuerliche abgleitet. Während ein engagierter polnischer Arzt, seine Stellvertreterin und ein mit ihm befreundeter Priester mit Hilfe eines jungen NS-Soldaten, der desertiert ist, und dessen Freundin eine polnische Kleinstadt zu beschützen versuchen, indem sie höchst einfallsreich eine Fleckfieberepedemie vortäuschen, versucht eine jüdische Widerstandsgruppe eine gewaltsame Lösung, und kommt ihnen dabei (fast)in die Quere. Es wird also nicht nur vom Widerstand erzählt, sondern verschiedene Formen werden thematisiert. Dabei dem gewaltsamen Widerstand, obwohl er verständlich wirkt, eine klare Absage erteilt, da die aktive, jüdische Widerstandsgruppe letztlich scheitert und liquidiert wird. Besonders wirkungsvoll ist, daß die Protagonisten/innen als alltägliche, durchwegs "normale" Personen gezeichnet sind, die eben in einer Ausnahmesituation über sich hinauswachsen. So ist der Protagonist z.B. ein polnischer Arzt, der um seine Familie und seine Existenz fürchten muß. Statt zu resignieren, sucht er jedoch einen Ausweg, wobei er auch anderen zu helfen versucht. Sein Verhalten wird dabei geradezu sachlich und ohne Gloriole geschildert, und ist gerade deshalb so beeindruckend. Sehr schön ist auch die Beziehung (keine Liebesbeziehung) zu seiner Mitarbeiterin gestaltet, wenn gezeigt wird, wie er allmählich die anfänglichen gegen seine Kollegin abzubauen beginnt und wie durch die gemeinsame Arbeit eine Zusammenarbeit und Freundschaft aufgebaut wird, die auch nach der Trennung noch Bestand hat. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Eine Ahnung davon, welche schrecklichen Ausmaße der zweite Weltkrieg angenommen hat, erhält man im Buch Nachtzug von Barbara Wood.
Der Roman handelt über die Geschichte des polnischen Ortes Sofia, in dem Partisanen mit aller Macht ums Überleben kämpfen.
Während einigen Höhlenbewohnern der Widerstand gegen die Nazis misslang, setzten eine Ärztin und ein Arzt einen genialen Plan in die Tat um und verschonten Sofia und deren Bewohner eine zeitlang vor den Grauen des Krieges.
Wood gelang in einem äußerst kurzweiligen, spannenden und leicht zu lesenden Roman die realistische Darstellung des aktiven und passiven Widerstands gegen den Nazi-Terror. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der ein wenig an Geschichte interessiert ist und gerne spannende Bücher liest.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Bedrückend
Bedrückend aber auch mitreißend. Ich bin ein Barbara Wolf Fan und habe mehrere Bücher von ihr auf mein Kindle geladen. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Ginyrose veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen swietna pozycja
Bardzo interesujaca ksiazka, nietypowy temat, swietnie ujety. Bardzo fajnie sie czyta. Polecam. Nie bedziesz sie nudzic. Czytalam w j, niemieckim
Vor 6 Monaten von Alexandra Lech veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen NACHTZUG Barbara Wood
hervorragend und traurig.. ein Roman mit Tatsachen, wie es sich zugetragen hat. Absolut empfehlenswert, wenn man sich mitder Geschichte des 2. Weltkrieges befassen will.
Vor 8 Monaten von Lotte Lotterschmid veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ganz anders...
..als ihre anderen Romane, da es in diesem Buch um den 2. Weltkrieg handelt.
Trotzdem super. Habe ich so weggelesen
Vor 10 Monaten von Yvonne veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Etwas zum nachdenken
Dieses Buch hat mich sehr berührt! Ich empfand es als sehr spannend und mitreissend. Zum Anfang hatte ich Bedenken daß es eventuell zu brutal geschrieben sein... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Kerry veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen unglaublich fesselnd
Eine tolle Lektüre, die man schon nach den ersten Seiten kaum mehr aus der Hand legen kann/will. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von elkeenns veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen barbara wood ist immer lesenswert
das buch handelt vom 2. weltkrieg und ist sehr spannen geschrieben. habe es zur hälfte durch und bin schon auf den rest gespannt.
Vor 15 Monaten von margitta reinken veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Nachtzug
Ein Buch, das man gelesen haben muss, zumal es Erinnerungen an einen Teil finsterster Vergangenheit wachruft. Moege es eine Wahrnung fuer alle Zeiten sein!
Vor 19 Monaten von Anneliese Braun veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Barbara Wood
Wie alle Barbara Wood Bücher ist auch dieses wieder von der 1. bis zur letzten Seite sehr interessant und spannend
Vor 22 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Schiksal eines dorfes im zweiten Weltkrieg
Dieses Buch fesselt einen ich konnte mich nur schwer lösen am liebsten hätte ich es an enem Tag gelesen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. Mai 2011 von B. Stolz
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar