Menge:1
Nachts, wenn Dracula erwa... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Schrumpffolie fehlt, Aktivierungscodes für Online-Bonusinhalte können fehlen bzw. abgelaufen sein. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,91 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Nachts, wenn Dracula erwacht
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Nachts, wenn Dracula erwacht


Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
7 neu ab EUR 8,50 2 gebraucht ab EUR 8,42

LOVEFiLM DVD Verleih

EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie reduzierte Filme und Games in der Aktion 5 Tage Schnäppchen.

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Nachts, wenn Dracula erwacht + Dracula - Nächte des Entsetzens + Dracula
Preis für alle drei: EUR 38,87

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Christopher Lee, Herbert Lom, Klaus Kinski, Soledad Miranda, Maria Rohm
  • Komponist: Bruno Nicolai
  • Künstler: Harry Alan Towers, Karl Schneider, Augusto Finocchi, Joachim Flamme, Manuel Merino, Bruno Mattei, Jess Franco, Arturo Marcos, Derek Parsons, Luciano Trasatti, Jack Taylor
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital Mono), Englisch (Dolby Digital Mono)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 19. Januar 2010
  • Produktionsjahr: 1969
  • Spieldauer: 93 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (27 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0031WIDJO
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 40.285 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Nachdem der angehende Anwalt Jonathan Harker bei seinem Aufenthalt im Schloss des Grafen Dracula die schreckliche Identität seines blutsaugenden Gastgebers erkannt hat, stürzt er sich in panischer Angst aus dem Fenster. Wieder bei Sinnen findet er sich in der Klinik des Dr. Van Helsing wieder. Dieser hat bereits nach Jonathans Verlobter Mina geschickt, die sofort in Begleitung ihrer Freundin Lucy anreist, um ihrem Liebsten bis zur vollständigen Genesung beizustehen. Weder Jonathan noch Van Helsing ahnen, dass sich der Vampirgraf in dem alten Gemäuer gegenüber der Klinik eingenistet hat, und die Ankunft der jungfräulichen Damen kaum erwarten kann ...

VideoMarkt

Im Auftrag einer Londoner Anwaltskanzlei fährt Jonathan Harker nach Bistritz, um dem transsylvanischen Grafen Dracula ein Haus anzubieten. Im Schloss fallen drei Vampirinnen über ihn her. Harker kann fliehen, stürzt aus dem Fenster, erwacht in der Budapester Privatklinik von Dr. Van Helsing. Dracula saugt Harkers Freundin Lucy und deren Freundin Mina aus, will mit einem russischen Schiff zurück. Van Helsing und Harker befördern die Vampirinnen ins Jenseits und töten Dracula, indem sie ihn in Brand stecken und im Sarg von der Schlossmauer werfen.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

28 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alfredo-Dario Franco am 21. Mai 2007
Format: DVD Verifizierter Kauf
Der Film: Es ist unübersehbar, dass es sich um keinen sonderlich guten Film handelt. Dies ist bestimmt nicht die definitive filmische Version des Romans von Bram Stoker (gleiches gilt auch für die Coppola-Version aus dem Jahre 1992, wenn auch aus völlig anderen Gründen). Der Film wirkt überwiegend billig und kann dem Anspruch, den Roman authentisch auf die Leinwand zu bringen, nicht gerecht werden. Spannende Stellen bzw. Höhepunkte des Romans werden nur ungenügend dargestellt. Es ist im Rahmen dieser Besprechung unmöglich, auf alle Unzulänglichkeiten einzugehen. Drei Beispiele sollen genügen: Die Attacke der Vampirfrauen auf Johathan Harker. Eine der interessantesten Stellen im Buch, in Hammers "Dracula" aus dem Jahre 1958 sehr effektiv umgesetzt. Hier bleibt alles seltsam blutleer, nichts ist vorhanden von dem unbändigen Zornesausbruch Draculas, wie ihn Christopher Lee hätte darstellen können, schliesslich hatte er es in 1958 bereits bewiesen. Lucys Pfählung ist ebenfalls ohne Sinn für Dramaturgie umgesetzt worden. Und das, was im Roman die Begegnung mit einem Heer von Ratten ist, die Dracula den Eindringlingen in seinem Haus entgegenhetzt, ist im Film eine unfreiwillig komische Szene, in der ausgestopfte Tiere schlicht und einfach per Hand "animiert" werden. Was in Francos "Necronomicon" noch funktionierte (wo Schaufensterpuppen auf die gleiche Art und Weise bewegt werden), klappt hier nicht. "Necronomicon" ist ein durch und durch surrealistischer Film, bei "Nachts, wenn ..." wirkt dies alles leider nur lächerlich (interessant, dass Franco diese Szene für gelungen hält - siehe seinen Kommentar in der Featurette).Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Josephine Sterner TOP 500 REZENSENT am 4. Mai 2011
Format: Videokassette
Jonathan Harker begibt sich nach Transsylvanien um einen Auftrag als Anwalt für Graf Dracula zu erledigen. Bald wird Harker jedoch von Vampiren ausgesaugt und landet im Krankenhaus. Graf Dracula treibt weiter sein Unwesen und saugt das Blut von Harkers Freundin aus. Um Graf Dracula töten zu können, müssen Harker und der Arzt van Helsing ihn von der Schlossmauer werfen bzw. ihn vorher tagsüber verbrennen...

Auf der einen Seite ist es eine Verfilmung mit sehr guten Schauspielern - Klaus Kinski überzeugt in der Rolle als Geisteskranker in der Gummizelle und Christopher Lee ist ein würdiger Dracula. Die Handlung ist sehr einfach mitzuverfolgen und dennoch etwas zu unspannend. Dies liegt möglicherweise an den unausgebauten Filmeffekten. Man sieht sehr oft den Schatten des Kameramanns z.B. in der Szene der weißen Gummizelle oder als Kinski mal vom Fenster fällt, erkennt man, dass es kein Stuntman sondern eine Puppe ist. Natürlich waren 1969 die Mittel noch nicht so weit, einen hochkarätigen Film zu drehen, aber deshalb finde ich ihn trotzdem primitiv gestaltet. Die Qualität des Bildes lässt ebenfalls zu wünschen übrig. Als kleiner Gruselfilm für die damalige Zeit ist es aber dennoch ok, vor allem wird der Streifen durch die sehr simple Psycho-Musik von dieser Epoche unterlegt.

Fazit: Wenn man den passenden Film zur Romanvorlage gesehen haben will, sollte man zu diesem Film greifen, ansonsten muss man ihn nicht gesehen haben, er ist nichts Herausragendes.

~Bücher-Liebhaberin~
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mr. Mannchen am 20. Juni 2007
Format: DVD
Nur ein kleiner Hinweis: Der Rezensent "Exciter30" scheint sämtliche Extras von DVD Nr. 1 übersehen zu haben (abgesehen vom Audiokommantar). Auch mir ist erst auf den zweiten Blick aufgefallen, dass sich die interessanteren Extras auf DVD 1 befinden, die da wären:
- Featurette "Beloved Count" (engl. mit dt. UTs) zu den Dreharbeiten des Films (zu Wort kommen Regisseur Jess Franco und Produzent Harry Alan Towers)
- Interview mit Darsteller Jack Taylor (engl. mit dt. UTs)
- sehr ausführliche Bildergallerie mit Artworks und Aushangfotos
- einige tatsächlich (!) lesenwerte Textetafeln

Zu guter Letzt sei noch erwähnt, dass der Film in Deutschland erstmals seit dem Kinostart wieder ungeschnitten zu sehen ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: DVD
Diese B-Movie gehört zu den zahlreichen Dracula Verfilmungen und orientiert sich sehr stark an der Romanvorlage Bram Stokers. Trotz der guten Besetzung und der starken Literaturvorlage kann man von diesem Streifen jedoch nicht viel erwarten. Er ähnelt einem Trauerspiel! Sämtliche Höhepunkte der Geschichte wurden miserabel abgetan und ohne jeden Ausdruck dargestellt.

Über die ziemlich schlichte Kulisse kann hinwegsehen werden, es ist schließlich ein sehr alter Film. Schwieriger wird es bei der grunsätzlich grauenvollen Kameraführung und den sehr oberflächigen, stumpfsinnigen Dialogen (gääähn). Die Szenen wurden einfach der Reihenfolge nach ohne Details heruntergeleiert. Wölfe durch friedliche Schäferhunde zu ersetzen ist in diesem Zusammenhang dann ein völliges Unding. Die ausgestopften Tiere in Draculas Schloss erledigten den traurigen Rest! Eigentlich hätte man hier ausschalten müssen...

1 Stern dafür dass es sich um einen klassischen Vampir-Horrorfilm handelt + 1 Stern für teilweise ganz gute schauspielerische Leistungen von Christopher Lee (Graf Dracula), Klaus Kinski (Renfield) und Herbert Lom (Van Helsing) Einmal geschaut und dann wieder vergessen.Vom Kauf rate ich ab!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen