• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Warum Nabokov Harry Potte... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Warum Nabokov Harry Potter gemocht hätte. Der Schlüssel zu Harry Potter! Mit einem Nachwort zu Harry V. Taschenbuch – 1. Dezember 2003


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,90
EUR 8,90 EUR 0,86
40 neu ab EUR 8,90 15 gebraucht ab EUR 0,86
EUR 8,90 Kostenlose Lieferung. Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Warum Nabokov Harry Potter gemocht hätte. Der Schlüssel zu Harry Potter! Mit einem Nachwort zu Harry V. + Harry Potter in 60 Minuten
Preis für beide: EUR 16,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Amazon Student Hochschulrennen
Alle Teilnehmer haben die Chance auf exklusive Preise im Gesamtwert von über 12.000 EUR. Hier geht es zum Hochschulrennen.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 202 Seiten
  • Verlag: Berlin Verlag Taschenbuch (1. Dezember 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 383330037X
  • ISBN-13: 978-3833300370
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 1,4 x 18,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 413.453 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Michael Maar, Jahrgang 1960, studierte Germanistik und Psychologie und lebt als freier Autor in Berlin. Sein Buch »Geister und Kunst«. Neuigkeiten aus dem Zauberberg wurde mit dem Johann-Heinrich-Merck-Preis für hervorragende Essayistik ausgezeichnet. Im Berlin Verlag erschien von ihm zuletzt »Warum Nabokov Harry Potter gemocht hätte« (2002). 2004 sorgte seine Entdeckung eines deutschen Lolita-Vorbilds für internationales Aufsehen. Michael Maar lehrte an der Universität in Stanford und ist Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von schlassel am 9. Januar 2005
Format: Taschenbuch
Der Titel wird dem Buch zwar nicht zu 100% gerecht - aber trotzdem ist dieses Büchlein "Der Schlüssel zu Harry Potter". Michael Maar scheint nur anfangs die Handlung der Potter-Romane zu referieren; schnell kommt er ins Schwärmen, das über die neutrale Darstellung weit hinauswächst. Dabei stellt er gekonnt die Qualität der Bücher heraus, beleuchtet einzelne Handlungselemente und stellt sie einander gegenüber, wobei sein Detailblick dem Leser neue Potter-Perspektiven eröffnet. Sehr zu schätzen ist die Tatsache, daß Maar die englischen Originale ebenfalls gelesen hat und auf gewisse Diskrepanzen und Probleme der deutschen Übersetzung hinweist.
Erst gegen Ende des Bändchens kommt er zur Kernfrage, die seinen Titel bildet - und beantwortet sie zwar knapp, aber gerade anhand des vierten Potter-Bandes sehr einleuchtend, manchmal fast verblüffend. Ein Statement zum fünften Potter-Buch fehlt nicht, also ist Maars Buch (noch) einigermaßen aktuell.
Meine Einschätzung: Wer Harry Potter mag, wird Michael Maars "Schlüssel" lieben!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Floetelei am 2. Oktober 2007
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Michael Maar ist ein anerkannter Literaturkritiker, und erfreulicherweise einer, der auch für "Laien" verständlich schreibt. Seine Zeitungsartikel und - interviews zu Harry Potter sind absolut erfrischend, so wenn er Severus Snape - zu Recht - shakespearehafte Züge bescheinigt. Ich habe sein Buch gelesen, nachdem ich zum zweiten Mal alle sieben Potter-Bände verschlungen hatte. Deshalb waren für mich die Inhaltsangaben der ersten vier bzw. fünf Bände, auf die sich sein Buch bezieht, natürlich etwas ermüdend, da ich den Plot frisch vor Augen hatte. (Allerdings ist es unglaublich, was man alles vergisst, wie ich beim zweiten Lesen feststellen musste). Außerdem kommt mir der Vergleich mit Nabokov, auf den sich der Buchtitel ja explizit bezieht, etwas zu kurz.
Dennoch habe ich das Bändchen gerne gelesen, allein schon der Prognosen wegen. Zum Teil trafen Maars Prophezeiungen zu, zum Teil nicht. Irgendwie bin ich auch froh, dass ich sein Buch nicht schon vor Beendigung der Harry-Heptalogie angegegangen bin, ich wäre vielleicht auf "dumme" Gedanken gekommen: Wechselt etwa Dumbledore zur finsteren Seite über, gibt es ein großes dunkles Geheimnis um Harrys Eltern? Im Nachhinein kann man das Orakeln ganz entspannt genießen, man weiß nun ja, wie's ausgeht. Allerdings hat Maar recht, wenn er jüngst sagte, dass Rowling einge Fäden lose baumeln ließ. So wissen wir zum Beispiel immer noch nicht, wie Harrys Eltern zu ihrem Reichtum kamen.
Fazit zu Maars Buch: Ein nettes Buch. Man wird nicht groß bereuen, es gelesen zu haben, man muss es aber auch nicht unbedingt lesen, vor allem nicht, wenn man eingefleischter Potter-Fan ist - außer natürlich wegen der Nabokov-Komponente, die Maar aber ruhig noch etwas hätte ausarbeiten können. Für Potter-Novizen ist es aber ein ganz guter Einstieg, allerdings, nur, wenn sie sich nicht vor Spoilern fürchten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von elipal am 12. Mai 2007
Format: Taschenbuch
Die Inhaltsangaben der ersten 4 Bücher, die den Großteil des Buches ausmachen, können für Fans etwas ermüdend sein, jedoch macht der Ausblick auf das, was uns vielleicht noch erwarten wird, alles wieder wett. Die Theorien des Autors sind so einleuchtend, aber genial, sodass man sich immer wieder fragen muss, wie man diese eindeutigen Hinweise in den ersten Büchern immer wieder "überlesen" konnte. Leider ist das Buch nicht mehr ganz aktuell (es enthält Beschreibungen der ersten 5 Bände), weshalb einige Theorien des Autors von Joanne K. Rowling bereits widerlegt wurden. Trotzdem finden sich noch immer unzählige Hinweise und Vorausdeutungen mit denen man viel anfangen kann. Aber auch auf inhaltliche Widersprüche des Buches wird aufmerksam gemacht...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen