Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen24
4,0 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:3,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Juni 2012
Nach "Blasses Blut" ist "NEXT PEOPLE - Die Geburt" bereits das zweite Buch, welches ich von Boris Maggioni gelesen habe.

Dieser Roman ist kein "normaler Thriller", sondern auch Science Fiction-, Horror-, Abenteuer-, Wissenschafts- und Medizin-Thriller. Der Autor Boris Maggioni schreibt unglaublich gut; die Story packt den Leser und lässt ihn bis zum Ende nicht mehr los. Bereits auf der ersten Seite fragt er sich schockiert, wie diese furchtbare Situation wohl entstanden ist. Die Figuren sind sehr glaubhaft, einzig Kathie bleibt doch etwas farblos. Sehr interessant ist, dass der Autor den Thriller in der Gegenwart anfängt und dann rückblickend die vergangenen drei Tage erzählt. Der Leser sollte nicht zimperlich sein und eine Menge Gewalt, Blut und Eingeweide ertragen können. Wer dieses Buch anfängt, legt es bis zum Ende nicht mehr aus der Hand. Absolute Kaufempfehlung.

Fazit: Spannend, blutig, toll erzählt. Ein Muss für alle Leser, die ungewöhnliche Thriller mögen und nicht zimperlich sind.
0Kommentar|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2012
Die Story ist interessant, gleichzeitig an manchen Stellen gemessen am Umfang etwas dick aufgetragen und arg unrealistisch. Es gelingt gut, sich mit der Hauptperson zu identifizieren, der Erzählstil ist angenehmen, anschaulich und gut les- und "miterleb-"bar. Das Ende und die Auflösung kommen etwas gewollt daher, aber das geht mir bei dieser Art Bücher häufiger so... Die Recherche zum Thema allgemein ist so "naja"... scheint etwas wenig fundiert und teils mal so eben zusammengesucht, aber das hat mich nicht wirklich gestört. Zum Genre gehört ja auch ein wenig Fantasie. Wer ein paar Stunden gute und spannende Unterhaltung mit ein wenig Action und Horror-SciFi Elementen sucht, wird hier für wenig (oder wie in meinem Fall gar kein) Geld fündig. Alles in allem für mich das erste wirklich gute (zum Zeitpunkt meines Kaufs kostenlose) Buch von einem unabhängigen Autor ohne großen Verlag im Hintergrund, etc.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2012
Das erste Viertel des Buches ist spannend angelegt und regt an, weiterzulesen. Man merkt aber schnell, dass die Geschichte an einen Film der 60er Jahre angelehnt ist (Name leider vergessen), wo in einem Dorf emotionslose, hellhaarige Kinder zur Welt kommen, die telepatisch untereinander kommunizieren und eine Bedrohung für die Welt darstellen. Natürlich spricht nichts dagegen, die alte Geschichte neu aufzuwärmen und auch nicht, sie zu verändern, aber der Autor wollte hier wohl das ganz große Kino auffahren und dabei hat er sich meines Erachtens keinen Gefallen getan. Irgendwann wird offenbar, dass hinter dem Angriff auf die Menschheit der amerikanische Präsident, zahlreiche Herrscher und Diktatoren, Multimilliardäre etc. stecken, die das Ganze sponsern, um letztlich in den Olymp der Auserwählten und Übermenschen aufzusteigen.

Mein Fall war das Buch nicht, denn es ist insgesamt etwas arg dick aufgetragen. Auch der Schreibstil ist in keinster Weise bemerkenswert, Recherchen sind nur sehr dürftig erfolgt und deshalb wirkt die Geschichte an den Haaren herbeigezogen.

Fazit: Gute Krimis/Science Fiction (what ever) von No-Name-Autoren zu finden ist nicht leicht. Ich suche weiter...
22 Kommentare|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2012
Maggionis "Next People" ist ein packender Wissenschafts-Horror-Thriller für erwachsene Leser, die nichts gegen drastische, blutige Beschreibungen haben. Boris Maggionis Schreibstil ist spannend und mitreißend, die Handlung gut konstruiert. Während man bei vielen Büchern spätestens nach der Hälfte ahnt, wie die Handlung ausgehen wird, lässt einen Maggioni bis fast zur letzten Seite im Ungewissen. Auch das Ende ist intelligent durchdacht und regt noch lange über die letzte Seite hinaus zum Nachdenken an.
Achtung: Fangen Sie nur an, dieses Buch zu lesen, wenn Sie genug Zeit haben. Sie werden es bis zur letzten Seite nicht mehr aus den Fingern legen wollen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2013
Next People von Boris Maggioni
Was für ein Roman! Thriller pur! Eine Verfilmung wert!
Das Buch legt man nicht aus den Händen, bis das letzte Wort gelesen ist.
Next People – was soll ein Leser sich darunter vorstellen? Und egal was er dort für sich selbst findet, seine Fantasie wird nicht ausreichen und sicherlich nicht das herausfinden, was im Buch als Geschichte steht.
Ein Baby kommt auf die Welt, ein Junge. Die Mutter stirbt kurz nach seiner Geburt auf grausame Weise. Der Ehemann Tom, geschockt vom gerade Erlebten wird über die Tragweite der Geburt seines Sohnes aufgeklärt. Der Junge gehört zu den Next People, eine neue Generation von Menschen. Und was für eine! Der Leser taucht ein in eine Welt, man könnte sagen Unterwelt oder Hochsicherheitszone Welt und begleitet den Vater des Jungen mit auf dessen Weg, der ihn bis hin zu einer unvorstellbaren Entscheidung bringt. Denn nur Tom kann die Welt retten. Unzählige Menschen sterben auf seinem Weg dorthin und wodurch? Wer ist für alle die grausam, entstellten Leichen zuständig? Und was für Geheimnisse werden ihm von Dr. Beier nahegebracht. Der Mann ist schwer durchschaubar, was hat er mit all dem zu tun? Experimentiert er mit kindlichen und erwachsenen Leben herum und warum? Welches Ziel verfolgt er und warum will ihn die Bruderschaft religiöser Fanatiker davon abhalten? Viele Fragen, die immer und immer wieder auftauchen. Doch auch Antworten, die geradezu unvorstellbar sind und doch authentisch rüberkommen.
Der Autor bringt mit einer verständlichen, flüssigen und besonders bildlichen Schreibweise das absurde Geschehen rund um die Next People so nah, dass es Angst einflößend ist, aber spannender kann kaum ein Thriller sein!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2012
Interessante Story, flüssig geschrieben, keine Längen.
Für unterhaltsame zwei bis drei Stunden durchaus geeignet aber man soll kein Meisterwerk der Spannungsliteratur erwarten. Wollte der Autor sicherlich auch nicht abliefern :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2015
Dieses Buch besteht nur aus Handlung, da gibt's keinen langweiligen Absatz, nichts Überflüssiges, die Geschichte wird gnadenlos vorangetrieben. Die Grundidee ist toll (ich will nicht spoilern), die Dialoge lebendig, selbst besonders literarisch veranlagte Menschen können sich an einem Wechsel der Erzählperspektive erfreuen, also der perfekte Thriller?

Nicht ganz! Der Autor wendet hier seine eigenen Regeln aus dem Ratgeber "Romane schreiben für Anfänger und Fortgeschrittene" auf Punkt und Beistrich genau an. Das ist zum größten Teil auch gut und richtig, was auf der Strecke bleibt sind Verschnaufpausen für den Leser und viel wichtiger: Tiefe. Die Handlung wurde so sehr auf das Wesentlichste eingedamnpft, dass kaum Zeit bleibt um die Hintergründe dieser umfassenden Weltverschwörung zu beleuchten (Die "Bruderschaft z.B. verschwindet ebenso schnell, wie sie auftaucht, ebenso manche Nebencharaktere)

Dennoch ist Next People eines der spannendsten Bücher, die ich in den letzten Jahren gelesen habe. Ich hoffe für den Autor, dass er freiwillig auf Selbstvermarktung setzt, wenn so ein Buch keinen Verlag findet, versteh ich die Welt nicht mehr!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2012
Fast jeden Abend durchstöbere ich die kostenlosen Downloads des Kindle Stores - vor wenigen Tagen fand ich dort glücklicherweise auch dieses Buch.
Boris Maggioni schreibt sehr anschaulich und spannend - er fesselte mich bereits mit den ersten Zeilen. Auch inhaltlich überzeugt der Author - die Geschichte ist außergewöhnlich kreativ. Damit meine ich sowohl den Gesamtplot als auch die vielen kleinen Feinheiten, die die Story so authentisch wirken lassen. Maggioni schafft atemberaubend spannende und zum Nachdenken anregende Szenarien, ohne Brüche entstehen zu lassen - soll heißen: Die Geschichte fließt und birgt dabei dennoch viele Überraschungen.

Meiner Meinung nach ein Ausnahmetalent, der Herr Maggioni!

Nur eine kleine Kritik: Die "..." sind als Stilmittel größtenteils gut gesetzt, doch bekam ich den Eindruck, dass sie irgendwann zur Gewohnheit wurden und an manchen Stellen überflüssig waren.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2015
Äußerst verwirrend und dennoch mit einer gewissen Spannung, wie diese fast unglaubliche Gefährdung der gesamten Menschheit endet. Aber vielleicht doch ein bisschen drüber?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2015
Die Geschichte ist sehr konstruiert und unglaubwürdig. In der Kategorie Fantasy (statt Thriller) träfe die Geschichte wahrscheinlich eher auf Fans und Zustimmung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

3,99 €