Derzeit nicht verfügbar
Wir benachrichtigen Sie per E-Mail, sobald dieser Artikel verfügbar ist!

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 9,09 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Nürnberg - Im Namen der Menschlichkeit [2 DVDs]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Nürnberg - Im Namen der Menschlichkeit [2 DVDs]

20 Kundenrezensionen

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Kunden haben auch diese verfügbaren Artikel angesehen

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Alec Baldwin, Jill Hennessy, Brian Cox
  • Regisseur(e): Yves Simoneau
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Capelight (Alive AG)
  • Erscheinungstermin: 19. August 2011
  • Produktionsjahr: 2000
  • Spieldauer: 175 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B005775O1Q
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 25.454 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Mai 1945. Nach seiner Niederlage im Zweiten Weltkrieg liegt Deutschland in Trümmern. Ein bis dahin einmaliger Prozess in der Geschichte der Menschheit wird durch den US-Richter und Chef-Ankläger der Alliierten, Robert Jackson, vorbereitet. In einer fairen Verhandlung sollen die 22 angeklagten Kriegsverbrecher persönlich für Angriffskriege und organisierte Massenvernichtung zur Rechenschaft gezogen werden. Der Schauplatz des elfmonatigen Prozesses: die altdeutsche Stadt Nürnberg, zu dieser Zeit fast vollständig zerstört. Der Ort, an dem Hitler die Nürnberger Gesetze unterzeichnete, die das Schicksal der europäischen Juden besiegelte.

VideoMarkt

Nach Ende des Zweiten Weltkriegs kommt es in Nürnberg zum Prozess gegen die wichtigsten überlebenden Nazis. Als Chefankläger der Amerikaner fungiert Robert Jackson, Richter am Obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten. Der Gefängnispsychologe Gustave Gilbert versucht, sich ein Bild von der Haltung der Angeklagten zu machen, die sich allesamt selbst nicht schuldig bekennen. Besonders im Fall von Hermann Göring stößt Gilbert auf keinerlei Gewissensbisse. Während Göring auch versucht, den Prozess zu dominieren, zeigen zumindest Albert Speer und Hans Frank Anflüge von Reue.

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Siegfried Gränitz am 4. August 2013
Format: DVD
Ich hatte zuerst Bedenken, ob ich, nachdem ich "Das Urteil von Nürnberg" kannte und gut fand, mir eine zweite Version der Story zulegen sollte. Ich habe es getan und "Das Urteil von Nürnberg" in die zweite Reihe gestellt. Das Beeindruckendste an dieser TV-Produktion sind die Episoden am Rande. Wenn zum Beispiel eine Deutsche sich weigert, bei einer Party russische Offiziere zu bedienen, weil ihr Sohn in Russland gefallen ist, und hinterher fasziniert dem Weihnachtslied "Stille Nacht" lauscht, das von einem russischen Soldaten vorgetragen wird. Oder die Blicke einer ehemaligen Auschwitz-Insassin, wenn sie nach ihrer Aussage die Reihe der Angeklagten entlanggehen muss. Faszinierend emotional! Ich wünschte, jeder, der nicht in dieser Zeit gelebt hat, würde sich diesen Film ansehen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank Linden TOP 1000 REZENSENT am 20. August 2011
Format: DVD
kurz nach ende des zweiten weltkrieges wird robert jackson als chefankläger der amerikaner bestimmt um in einem nie dargewesenen prozess deutsche kriegsverbrecher der gerechtigkeit zuzuführen.
ihm obliegt es die angeklagten, den ort und noch einiges andere zu bestimmen.
seine wahl fällt auf das fast völlig zerstörte nürnberg.
im ehemaligen justizpalast sollen die angeklagten die gelegenheit bekommen sich zu rechtfertigen und dann ihre strafe entgegen zu nehmen, so sie den verurteilt werden.
als nürnberger prozesse gehen die vorgänge in die geschichte ein.

die darsteller u.a. alec baldwin, brian cox, jill hennessy, max von sydow, christopher plummer, matt craven und michael ironside, machen einen hervorragenden job, aber auch die nebenrollen sind grandios besetzt.
die dialoge sind erstklassig.
die story ist erschütternd, interessant und mitreissend.
der soundtrack passt perfekt.

nürnberg-im namen der menschlichkeit ist ein wichtiger und notwendiger film der noch lange nachwirkt.
erschütternd wie sich die angeklagten rechtfertigten. einfach nur menschenverachtend.
meiner meinung nach ist dieser film die absolute referenz in sachen nürnberger prozesse. leider gibt es aber auch einen negativpunkt.
die künstlich eingeflochtene affaire zwischen jackson und seiner sekretärin elsie trübt den gesamteindruck ein wenig.
da der film aber insgesamt so hochwertig inszeniert ist stört das nur peripher.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dreammaster25 am 6. Oktober 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Sehr guter Film, der die geschichte wieder gibt. Hab ihn damals im Fernsehen gesehen, und war total begeistert. Muss man gesehen haben, wenn man auf Geschichte steht
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Floseba am 23. März 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Neben "Der Untergang" wahrscheinlich eine der besten filmischen Aufarbeitungen des Ende des Dritten Reiches. Brian Cox in seiner wahrscheinlich besten Rolle.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: DVD
Nürnberg - Im Namen der Menschlichkeit

Es gibt Filme, die graben sich derart im Gedächtnis ein, dass man sie ein einziges Mal gesehen, ein Leben lang nicht mehr vergisst. Mir erging es so bei dem in einer kanadisch-amerikanischen Coproduktion entstandenen Zweiteiler "Nürnberg - Im Namen der Menschlichkeit", aus dem Jahr 2000. Der Zweiteiler, der nun endlich, verlegt durch das Label "Capelight", zur Veröffentlichung auf DVD kommt, steht für mich als einer der beeindruckendsten Filme deren Inhalte sich mit der Zeit und dem Thema des Zweiten Weltkriegs beschäftigen. Neben einer hier einfach nur grandios ausgewählten und aufspielenden Crew namhafter und bekannter Darsteller ist es vor allem die schon beklemmend authentische Darstellung der Ereignisse rund um das Tribunal der Nürnberger Prozesstage gegen die Verbrechen der Nazis gegen die Menschlichkeit.

Was für mich diesen Film u.a. zu etwas so besonderen macht ist, dass er trotz der schon geradezu akribisch genauen Aufarbeitung, zum Teil unter Verwendung von originalen Bild- und Tonaufnahmen von 1945/46 aber auch den im Film verwendeten originalen Gesprächsprotokollen, dennoch objektiv bleibt und nicht vorverurteilt oder dem Zuschauer eine vorgefertigte Meinung aufzwingt.
Als ebenso beachtenswert empfinde ich, dass es diese amerikanische Produktion schafft, sich nicht wie oft in anderen Filmen, voller amerikanischen Pathos zu präsentieren.

Der Zweiteiler bleibt dem Gedanken der Nürnberger Prozesse, mit deren Versuch einer fairen und ehrlichen Aufarbeitung und Schuldsuche der Täter und den Ursachen treu.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: DVD
Die Geschichte des Nürnberger Hauptkriegsverbrecher-Prozesses dürfte bekannt sein. Der TV-Mehrteiler bereitet das Thema dramaturgisch gelungen auf und beleuchtet anhand von Einzelschicksalen gut die Selbstverleugnungstaktiken der angeklagten Nazi-Verbrecher. Allen voran brilliert Brian Cox in der Rolle von Hermann Göring. Für seine schauspielerische Leistung erhielt Cox zu Recht einen Emmy. Herbert Knaups Leistung als Albert Speer verblasst daneben deutlich, zumal die Rolle zu sehr analog der Mär vom "guten" Nazi angelegt ist. Ebenso füllt Alec Baldwin seine zentrale Rolle als Chefankläger eher mäßig aus, zumal die Liebesgeschichte vollkommen überflüssig ist. Dafür sind andere Nebenrollen hervorragend besetzt und auch die Dialoge sind pointiert und exzellent. Der zentrale Satz kommt von dem Psychologen, der die Angeklagten betreut und der sich auf die Suche nach der Ursache des Bösen begeben hatte: Das Böse ist die Abwesenheit von Mitgefühl, etwas das alle Angeklagten gemeinsam haben.

Vieles in dem Mehrteiler erinnert an den Klassiker "Das Urteil von Nürnberg". Während dieser seine Authentizität aus den Originalaufnahmen des zerstörten Nürnberg, aber auch der Darstellung der deutschen Bevölkerung bezieht, gründet die Wahrhaftigkeit von "Nuremberg" auf den historischen Ereignissen und Protokollen. Der heimliche Rückzug auf das Argument "Ist ja nur ein Film" zieht hier nicht. Ich empfehle parallel zu beiden Filmen das Buch "Die zweite Schuld" von Ralph Giordano.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen