oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Jetzt eintauschen
und EUR 2,80 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Nördlich der Sonne [Gebundene Ausgabe]

Fred Hatfield
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe EUR 14,90  
Taschenbuch --  

Kurzbeschreibung

Januar 2006
Die Geschichte des vielleicht letzten »echten« Trappers und Fallenstellers in Alaska. Hatfield lebte mit der Natur und nicht gegen sie, mit der Natur in all ihrer Schönheit, ihrer Gefahr und ihres unergründlichen Mysteriums.

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Mehr erfahren


Wird oft zusammen gekauft

Nördlich der Sonne + Wo Wölfe heulen: Zehn Jahre in der Wildnis des Yukon + Der versunkene Pfad: Abenteuer in der Wildnis Alaskas
Preis für alle drei: EUR 63,50

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 244 Seiten
  • Verlag: Oesch; Auflage: 4. A. (Januar 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3035020078
  • ISBN-13: 978-3035020076
  • Originaltitel: North of the sun
  • Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 13,4 x 2,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 40.665 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
63 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Memoiren von Prominenten sind nichts Neues. Doch dass einer der letzten Trapper Alaskas – notabene ein schweigsamer Mann – mit 80 Jahren zur Feder greift und seine Autobiografie verfasst, ist eher ungewöhnlich. Aber spannend! Auch, weil das Leben und die Welt, die er beschreibt, in dieser Form kaum mehr existent sind. Dabei ist’s noch gar nicht lange her, dass es sie gab.
Klar, als Trapper ist der Autor Fred Hatfield 1910 nicht geboren. Auch nicht in Alaska. Es war die Suche nach Arbeit, die ihn 1933 dorthin verschlug. Und bald schon führte ihn ein Bericht über einen Goldfund tiefer in Alaskas Wälder. Was dann begann, war ein Leben, gegenüber dem alle heute medial so gerne inszenierten Robinsonaden verblassen. Denn wer ist heutzutage noch in der Lage, sein Haus allein zu bauen, sein Essen täglich selber zu erjagen und jahre-, wenn auch nicht lebenslang, allein in der Einsamkeit zu leben und fast nur mit Bären, Füchsen, Elchen und Wölfen Umgang zu haben?
Exakt dieses Leben mit und in der Natur übrigens hat mich beim Lesen fasziniert. Zudem bot mir das Buch eine tolle Gelegenheit dazu, die Welt des 20. Jahrhunderts einmal aus ganz anderer Perspektive kennen zu lernen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die faszinierende Lebendsgeschichte eines Trappers 25. Oktober 2007
Format:Gebundene Ausgabe
Ein "Muss" für alle Fans der nördlichen Wildnis!

Fred Hatfield beschreibt auf ehrliche Weise sein in jungen Jahren faszinierendes Leben in der absoluten Wildnis Alaskas. Er lebt vom Fallenstellen, zuerst völlig alleine, danach mit seiner Ehefrau und zum Teil noch mit seinen kleinen Kindern in einem Blockhaus im Südwesten. Beeindruckend beschreibt er mit einfachen Worten brandgefährliche Bärenerlebnisse sowie sein "Selbstversorgerleben" - eine Geschichte, die dem Autor völlig selbstverständlich vorkommen mag, dem Leser jedoch nicht mehr loslassen wird.

Gegen Ende wird die Spannung leider etwas unterbrochen, als Hatfield seiner Familie dieses gefährliche Leben nicht mehr zumuten will und nach Homer zieht.

Ansonsten ist es ein Buch, das jeden Naturliebhaber fesseln wird und viele werden sich wünschen, an seiner Seite gewesen zu sein, in einem Land und zu einer Zeit, wo unberührte Wildnis noch nicht so schwer zu finden war, wie heutzutage.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
69 von 72 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch über das Echte Trapperleben 12. Juli 2004
Format:Gebundene Ausgabe
Eine Autobiographie über einen echten Trapper, beginnend als er mit 23 von Bundesstaat Maine hoch in den kühlen Norden Alaskas zieht. Anfängliche Unwissenheit und Selbstüberschätzung kosteten ihm in den ersten Jahren beinahe das Leben. Doch er lernt aus seinen Fehlern und von Winter zu Winter meistert er das Leben allein in der Wildnis immer besser. In der kalten Jahreszeit jagt und erbeutet er Tiere, ihre Felle verkauft er im Frühling in der Stadt. Die harte Realität eines Trapperlebens wird in diesem Buch hervorragend geschildert.
Er beschreibt sein ganzes Leben Schicksale und Tragödien gehören ebenso dazu wie Romantik, doch im Mittelpunkt stehen die alltäglichen Abenteuer die er in der Umgebung der Tikchik-Seen erlebt.
Die Geschichte ist sehr gut zu lesen und hat Lehrbuch-Charakter. Man lernt einiges worauf man in der Wildnis Alaskas achten muss. Sachlich und auch manchmal brutal wird einem diese Lebensart näher gebracht.
Fazit: Es kommt nie Langweile auf und es steht viel Wissenswertes in diesem Buch.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was für ein Leben 29. Dezember 2009
Format:Gebundene Ausgabe
Ich habe dieses Buch zu Weihnachten (dieses Jahr) geschenkt bekommen und es binnen zwei Tagen ausgelesen.
Eigentlich müsste ich Punktabzug geben, weil es für mich einfach viel zu kurz war. ;-)

Ich hätte so gerne noch viel mehr Informationen und Berichte vom Leben in Alaska gewünscht, aber ich schätze mal, dass das sicher wieder so eine Verlagsentscheidung war und Fred Hatfield eigentlich viel mehr zu erzählen hätte, vom Leben mit den Natives - vom Einklang mit der Natur, was durch das respektvolle Verhältnis zu den Wölfen immer wieder einmal angedeutet wurde.

Alles in allem war es ein aufregendes Leben, welches Fred Hatfield in Alaska lebte.
Mit Anfang 20 von der Ostküste ganz alleine in den Westen aufgebrochen, nordwärts nach Alaska und dann Jahr für Jahr den Horizont erweitert, aus Fehlern gelernt und immer wieder durch gekommen. Sicher auch das eine oder andere Mal mit viel Glück.
Entbehrungen gab es sicher genug, aber auch viele Glücksmomente.
Später zog er mit seiner Frau in die Wildnis und sie gebar sogar das erste Kind in der selbst gebauten Hütte.
Und auch mit dem Kleinkind zog es die Familie Jahr für Jahr in den Norden, bis dann doch einmal das Sicherheitsdenken die Oberhand gewann, was für mich nur allzu natürlich ist.

Das Buch hat mich in seinen Bann gezogen und wie manch anderer wäre ich gerne an seiner Seite gewesen, um das ursprüngliche Alaska kennen zu lernen.
Meine Frau und ich sind zwar schon mal 9 Monate durch Nordamerika gereist, aber wir haben uns natürlich nie soweit abseits der Zivilisation aufgehalten.

"Nördlich der Sonne" ist auf jeden Fall ein lesenswertes Buch für all jene, die von der Weite Nordamerikas fasziniert sind und für die die Natur nicht nah genug sein kann.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen grossartig
ein gelungener Bericht ueber viele Jahre Leben in der Wildnis.Packend und informativ fuer jeden Naturliebhaber.Ein Buch,das man nicht nur einmal liest.empfehlenswert.
Vor 18 Monaten von wilderness veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen das ursprüngliche Leben...
...warum gibt es das heute nicht mehr. Alle haben tausend Dinge zu tun und die wichtigen einfachen Sachen gehen unter, oder man hat nicht mehr die Muße sie richtig zu machen. Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von Susanne Cropius veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Spannend, aber irreführende Beschreibung
Hatfield beschreibt das Leben eines jungen Mannes, der das Glück in der großen weiten Welt sucht und letztlich in einem abgeschiedenen Winkel Alaskas findet. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. Dezember 2011 von Carsten
2.0 von 5 Sternen interessantes Leben aber irreführender Titel
Man darf nicht erwarten, hier ein Buch eines Schriftstellers zu kaufen, welcher eine tolle Abenteuergeschichte schreibt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. November 2011 von Reinhard
5.0 von 5 Sternen Es macht wirklich Freude zu lesen
Die Geschichte ist wirklich sehr sehr gut erzählt.
Das gelebte Abenteuer ist nicht ausgedacht sondern wahrhaft gelebt worden und während des lesens fühlt man... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. Juni 2011 von Marco Rodney
5.0 von 5 Sternen Eines der besten...
Fred Hatfield schafft im vorliegenden Werk scheinbar spielend, wonach ein Hemingway lebenslang strebte: Nur das wichtige zu sagen und eben jedes überflüssige Wort weg zu... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Januar 2011 von Nick
3.0 von 5 Sternen Falsche Sicht auf die Natur
Die Geschichte des Trappers ist ganz nett beschrieben, und das Buch ist auch ganz nett und schnell zu lesen. Für meinen Geschmack kommt jedoch das Trapperleben etwas zu kurz. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. Dezember 2010 von S. Hölzlwimmer
4.0 von 5 Sternen wunderschöne aussteigerstory
flüssig geschrieben, gut erzählt, tolles buch für lange winterabende. einen stern abzug da ich mir ein wenig mehr "drama" erwartet habe. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. Dezember 2010 von querbeetleserin
5.0 von 5 Sternen Einfach nur gut!
Dieses Buch hat mich fasziniert...
Gestern habe ich es zu Ende gelesen. Ich finde es einfach nur klasse. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. Oktober 2010 von Vronski
5.0 von 5 Sternen wunderschön
Als ich das Buch aus dem Karton genommen habe, fand ich das Cover sehr ansprechend mit den vielen Wölfen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. Mai 2010 von Sarah F.
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar