Mythos Übergewicht und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 14,93

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 4,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Mythos Übergewicht auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Mythos Übergewicht: Warum dicke Menschen länger leben. Was das Gewicht mit Stress zu tun hat - überraschende Erkenntnisse der Hirnforschung [Gebundene Ausgabe]

Achim Peters
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (49 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 24. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,99  
Taschenbuch EUR 9,99  

Kurzbeschreibung

18. Februar 2013
Schluss mit allen Diäten: Übergewicht macht nicht krank!

Dicksein macht nicht krank, sondern schützt sogar vor Krankheit. Der wahre Grund für das Dickwerden ist Stress. Diäten sind sinnlos, gefährlich und nur ein milliardenschweres Geschäft. Diese provokanten Thesen stehen im Zentrum des neuen Buches von Achim Peters. Er zeigt auf, dass es kein Übergewicht gibt, sondern nur ein aus der individuellen Lebenssituation erwachsendes Gewicht, das exakt dem Energiebedarf des Gehirns entspricht. Wenn Menschen sich unterdrückt, unverstanden, bedroht fühlen, reagiert das Gehirn mit einem Überlastungsschutz. Aber dieser ist energetisch kostspielig und verlangt: essen! Nur so kann der Gehirnstoffwechsel und das Stresshormon Kortisol, das uns auf Dauer krank macht, ausgeglichen gehalten werden. Dicken Menschen gelingt das leichter, Dünne sind viel gefährdeter.
Achim Peters wendet sich entschieden gegen die Diskriminierung von dicken Menschen und zeigt, wie jeder sein persönliches Stresssystem in ein gesundes Gleichgewicht bringen kann.


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Mythos Übergewicht: Warum dicke Menschen länger leben. Was das Gewicht mit Stress zu tun hat - überraschende Erkenntnisse der Hirnforschung + Wie Übergewicht entsteht ... und wie man es wieder los wird
Preis für beide: EUR 29,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 272 Seiten
  • Verlag: C. Bertelsmann Verlag (18. Februar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570101495
  • ISBN-13: 978-3570101490
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 14,2 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (49 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 21.804 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ein Buch, das unbedingt Aufmerksamkeit verdient." (Potsdamer Neueste Nachrichten)

"Ein wichtiger Beitrag zu einer Debatte, in der Dicke allzu häufig als krank und undiszipliniert diffamiert werden." (Spektrum der Wissenschaft)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Professor Dr. med. Achim Peters, geboren 1957, ist Hirnforscher, Endokrinologe und Diabetologe. Er leitet die interdisziplinäre Forschergruppe "Selfish Brain" an der Universität Lübeck. 2011 erschien sein Bestseller "Das egoistische Gehirn".

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
53 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Charmant, aber etwas zu dünn 20. Februar 2013
Von Mayafurie
Format:Gebundene Ausgabe
Die wichtigsten Gedanken dieses Buches sind wohl
1. Stress ist der Hauptgrund für Gewichtszunahme
2. Dicker ist oft gesünder - hier ist aber wohl gemeint, dass nicht das dick-sein gesund ist, sondern die geringere Stressreaktion, die mit einem mehr-essen erkauft werden muss. Der Dicke ist also nicht gesünder weil er dick ist, sondern weil er nicht so stark auf Stress reagiert (und in der Folge mehr ist).

Beide Gedanken belegt Achim Peters mit zahlreichen Studien, auf die er verweist. Den ersten Gedanken kennt der Leser von Achim Peters Bestseller "Das egoistische Gehirn" bereits. Jedoch hat Achim Peters für die (aus Stress resultierende) Gewichtszunahme eine völlige Neubewertung vorgenommen. Hatte er noch im ersten Buch gemutmaßt, dass Stresssystem würde unter zu hoher Belastung quasi "ausleiern", mit einer Zunahme des Gewichtes und am Ende Diabetes II als Folge, so sieht er diesen Vorgang der geringeren Stressreaktion nun eindeutig positiv, als ein aktive Anpassung und in einer Umgebung mit ausreichend Nahrung als klaren Vorteil für Gesundheit und Lebensdauer. Diese (neue) Sicht führt er aus und belegt sie durch Studien, vermisst habe ich aber den Link zur alten -ja dann falschen- Sichtweise. Eine weitere Neuwertung hat Achim Peters zur Therapie: Seine neue Sicht ist, dass sich in einem Leben ohne erhöhten nicht handelbaren Stress ein geringeres Gewicht von selbst einstellt, wenigstens aber eine weitere Gewichtszunahme nicht nötig ist. Im Buch "Das egoistische Gehirn" war eine Reduzierung von Stress eine (allerdings die wichtigste) Maßnahme unter vielen. Leider geht er auch hier auf seinen älteren Ansatz in keiner Weise ein.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
50 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Jürgen TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Ich finde es bemerkenswert, wenn Achim Peters mit deutlichen Worten formuliert, dass alle Diä­ten aus einem einfachen Grund zum Schei­tern ver­ur­teilt sind: "Sie ver­sto­ßen gegen ein ele­men­ta­res Na­tur­ge­setz un­se­res mensch­li­chen Or­ga­nis­mus: das Ge­setz der En­er­gie­ver­sor­gung des Ge­hirns." Peters erläutert, dass jeder Mensch immer so viel isst, wie er braucht, um den En­er­gie­be­darf sei­nes Ge­hirns zu de­cken, un­ab­hän­gig davon, wie dick oder dünn er ist. Dicke Men­schen würden be­darfs­ge­recht essen, also gerade so viel, um ihr Ge­hirn aus­rei­chend zu ver­sor­gen. Der En­er­gie­be­darf des Ge­hirns sei in­di­vi­du­ell und hänge von vie­len Fak­to­ren ab, die der Autor auch ausführlich beschreibt.

Kommt es zu einem En­er­gie­man­gel, fährt das Gehirn ei­ni­ge Funk­tio­nen herun­ter, um damit En­er­gie zu spa­ren und ak­ti­viert gleich­zei­tig das Stress­sys­tem. Deshalb sei ein Mensch, der eine Diät macht, dau­er­ge­stresst (erhöhte Werte des Stress­hor­mons Cor­ti­sol).
Statt den Kör­per durch Diä­ten zur Ge­wichts­re­duk­ti­on zu zwin­gen, plädiert der Autor dafür, einen Weg aus der Stress­fal­le zu su­chen, um so na­tür­lich ab­zu­neh­men. Insbesondere mit Blick auf Kin­der und Ju­gend­li­che setzt sich der Autor für eine psy­cho­so­zia­le Ent­las­tung, um Frust und Stress ab­zu­bau­en. Dadurch könnte sich, quasi als Ne­ben­wir­kung, ergeben, dass die Be­trof­fe­nen ohne Diät schlan­ker wer­den.

Leider gibt es vor allem zwei Themen, die ich im Buch vermisse: Zum einen Antwort auf die Frage, wann man zu dick ist.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Entlastend! 22. März 2013
Format:Gebundene Ausgabe
Die Diskussion um „dick oder dünn“ ist nicht neu und schwankt auch zu Zeiten gewaltig. Galten in bestimmten Zeiten „dünne“ Menschen als „unsolide“ und „gestandene Männer“ als vertrauenswürdig, war es lange Zeit ein geflügelter Spruch, dass es gut ist, im Ernstfall einer Krankheit etwas „zuzusetzen“ zu haben, so ist in den letzten Jahrzehnten das genaue Gegenteil rasant allgemeines Ideal geworden.

Fit, sportlich, schlank, das macht gesund, jugendlich und leistungsfähig. Dickere oder dicke Menschen werden, zumindest im Stillen, oft als „Versager, die es selbst schuld“ sind gesehen, sind in Bewerbungsgesprächen nachweislich benachteiligt (nicht diszipliniert genug) . Alles in allem: Medizin, Ratgeber, Fitness Trainer, Krankenkassen und „die Welt an sich“ geben das Ideal des Schlanken vor und übertrumpfen sich mit vielfachen Hilfen und Tipps zum Schlankwerden.

Und die Statistiken geben vermeintlich Recht. Zum einen werden die Menschen zumindest der westlichen Welt im Durchschnitt immer „schwerer“, zum Anderen lässt sich, vor allem bei echter Fettleibigkeit, der gesundheitliche Nachteil tatsächlich nachweisen.

Um solche „Fettleibigkeit“ aber geht es Achim Peters in seinem Buch zunächst nicht. Sein Schwerpunkt liegt auf diesem „Ideal des Schlanken“ und damit der Abqualifizierung des „leichten bis mäßigen Übergewichtes“. Ein „Übergewicht“, dass, und dies weist Peters überzeugend nach, ebenfalls in allen Statistiken eher lebensverlängernd sich auswirkt als lebensverkürzend. Das er als „Wohlfühlgewicht“ bezeichnet und damit eine Kategorie außerhalb aller BMI Berechnungen einführt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Lesenswert
Dieses Buch ist unbedingt lesenswert, da es alle bisherigen Annahmen vom Dicksein wissenschaftlich über den Haufen wirft. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Tagen von Kai70 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ein Buch mit neuen Erkenntnissen
Endlich mal ein Buch das ganz deutlich beschreibt, dass Übergewicht nicht nur mit Disziplin und zu viel Essen zu tun hat.
Vor 1 Monat von Doris Haas veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Klar, verständlich und aufschlussreich
Dies ist ein ausgezeichnetes Buch, auch für medizinische Laien gut zu lesen und zu verstehen. Es ist gut, wenn man nicht alles glaubt, dass durch so genannte wissenschaftliche... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Werner Arnold veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen sehr redundant
Eine These, die auf etwas mehr als 200 Seiten ausgebreitet wird. Dass Stress ursächlich für viele Krankheiten ist glaube ich sofort, von einem Diabetologen und... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Hexe veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Entäuscht
Nachdem ich von "Das egoistische Gehirn" und dessen Informationsgehalt begeistert war habe ich mich über weitere aufschlussreiche Informationen in diesem Folgebuch... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Selberdenker veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Stress macht manche Menschen dick
Hier geht es vor allem um Stress....und darum, was er mit uns macht und wie unterschiedliche Menschentypen darauf reagieren. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Christiane Achenbach veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Vor allem was er über Diskriminierung sagt, regt zum Nachdenken...
Ich hatte Prof. Dr. Achim Peters im Frühstücksfernsehen gesehen und fand seine Ausführungen so logisch, daß ich mir dieses Buch gekauft habe. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Nicitoll veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Mythos Übergewicht
Das Buch macht deutlich, dass ein BMI 20 kein Garant für Gesundheit und Wohlbefinden ist.
Jeder Gesundheitspolitiker, welcher Dicke mit besonderen... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von gudrun ewald veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Schwachsinn!
Natürlich ist nicht jedes Übergewicht wirklich Übergewicht (z.B. 10% Körperfett + 10Kg Muskeln), aber es hilft nichts einen hohen Körperfettanteil... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von oneworldonefuture veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Übergewicht ?
Ein sehr interessantes, lesenswertes Buch. Hoffentlich kommen bald viele Leser !!! Es ist wirklich super und wieviel Leid und Geld man sich sparen kann, wegen all der... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von hexhex45 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar