EUR 19,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Gewöhnlich versandfertig in 2 bis 3 Tagen.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Mystik und Coaching Broschiert – 9. Dezember 2011


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, 9. Dezember 2011
"Bitte wiederholen"
EUR 19,95
EUR 15,90 EUR 15,39
9 neu ab EUR 15,90 4 gebraucht ab EUR 15,39

Wird oft zusammen gekauft

Mystik und Coaching + Ab in die Wüste!: Mut zur Selbsterkenntnis - den Wüstenvätern abgeschaut
Preis für beide: EUR 36,94

Einer der beiden Artikel ist schneller versandfertig.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 235 Seiten
  • Verlag: Vier Türme Verlag; Auflage: 1. (9. Dezember 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3896805185
  • ISBN-13: 978-3896805188
  • Größe und/oder Gewicht: 15,4 x 2 x 21,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 14.731 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sabine Bobert ist Professorin für Theologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen der Seelsorgelehre, alter christlich-spiritueller Traditionen und postmoderner Spiritualität.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 9 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Dr. med. Herbert Mück am 15. April 2012
Vermutlich könnten viele durch die heutigen Verhältnisse überforderte Menschen dauerhaft von einer Praxis" profitieren, die Prof. Dr. Sabine Bobert in ihrem Buch Mystik und Coaching mit MTP - Mental Turning Point®" beschreibt. Ausgehend von alten christlichen Techniken hat die evangelische Theologin ein Konzept entwickelt, das insbesondere auch gestressten Menschen zu mentaler und emotionaler Ausgeglichenheit und innerer und äußerer Autonomie verhelfen kann. Die Vorschläge sind so formuliert, dass selbst spirituell wenig interessierte Menschen daraus Nutzen ziehen können.

Drei Arten von Übungen bilden die Basis des Konzepts. Bei ihnen geht es weniger um Denkinhalte oder Denkabläufe, sondern um das tägliche und konsequente Praktizieren bestimmter Verhaltensweisen, die auf Dauer neue Erfahrungen vermitteln und so verändernd wirken. Je eine Übung gilt der Entwicklung des WILLENS, der Pflege eines positiven GEFÜHLS und einem souveräneren Umgang mit dem dauernden und kaum kontrollierbaren DENKEN.

Die Willensübung zielt darauf ab, sich des eigenen Willens zu bemächtigen und dadurch autonomer zu werden, sich also weniger fremd steuern zu lassen. Psychotherapeuten würden sagen, dass auf diesem Weg vermutlich das Erleben von Selbstwirksamkeit" verbessert wird. Als Willensübung" dienen sehr einfache und möglichst zweckfreie Handlungen (sonst wäre der Wille nicht gefordert), die man jeden Tag zu bestimmten Uhrzeiten durchführt. Diese gibt man sich selbst vor und hält sie anschließend möglichst konsequent ein. Beispiel: Um 10 Uhr 45, 13 Uhr 30 und 19 Uhr 20 zupft man sich am rechten Ohrläppchen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Schulmann am 8. Januar 2012
Nach dem umfangreichen und eher theoretischen Band "Jesus-Gebet und neue Mystik" ist nun auch der angekündigte Praxisband erschienen. Bobert spricht zwar von einem Praxisbuch für Anfänger, aber das soll jene, die fortgeschritten sind oder sich dafür halten, nicht von der Lektüre abhalten. Das Buch kommt mit einer Leichtigkeit und guten Lesbarkeit daher, eröffnet aus der Welt der christlichen Mystik vor allem (aber nicht nur) die Tradition der Wüstenväter und das Jesusgebet (Herzensgebet) der Ostkirche und motiviert sehr, die Übungen zumindest mal auszuprobieren. Während der Lektüre wird deutlich, dass sich die ev. Theologieprofessorin der Uni Kiel nicht nur in ihrem Forschungsgebiet hervorragend auskennt, sondern durchaus auch in den Gebieten (transpersonaler) Psychologie und Psychotherapie, moderner Gehirnforschung und spirituellen Übungspraktiken aus anderen Traditionen und Religionen, wie z. B. Zen-Buddhismus, Taoismus etc. Dementsprechend hat sie in ihr Praxiskonzept auch Übungen integriert, die man eher vom Coaching oder körper- bzw. psychotherapeutischen Verfahren her kennt.
Dieses Buch kann man durchaus in einem Atemzug mit anderen gegenwärtigen Veröffentlichungen nennen, in denen es um Mystik, Spiritualität, spiritueller Psychotherapie und dergleichen geht. Deren Autoren kommen aber meistens aus einer anderen religiösen Tradition (in der Mehrzahl Buddhismus) oder eben aus dem Bereich humanistischer, tiefenpsychologischer oder transpersonaler Psychotherapie.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MFK am 7. Februar 2012
Sabine Bobert, protestantische Professorin für Theologie in Kiel, betreibt ein ehrgeiziges und dringend notwendiges Unternehmen: Sie will die Essenz mystischer Praxis in klar verständlicher Weise an "Normalsterbliche" von heute vermitteln. Wer wissen will, wie man heute - auch ohne klösterliche Lebensform - ein Mystiker wird, findet hier eine bravouröse Antwort. Boberts Praxisbuch ist klar strukturiert, bietet fundierte, in Kursen erprobte Anleitungen und verwöhnt den Leser (im Gegensatz zu so mancher schwer bekömmlichen mystischen Literatur) auch noch durch eine wohltuend verständliche und farbige Sprache. Von akademischer Abgehobenheit keine Spur, dafür atmet das Buch eine Menge "protestantischer" Freiheit und Weite, die auch religionsneutrale Anleitungen zum Praktizieren anzubieten bereit ist. Neben der klugen Anbindung an die reiche Tradition christlicher Mystik gefiel mir, dass sie den Erfahrungen ihrer Kursteilnhemer genügend Raum gibt. Leser und Leserinnen bekommen so ein besseres Gefühl für die eigenen Schritte hinein in die kontemplative Bewusstseinsschulung. Auch dem Vier-Türme-Verlag kann man zu so einem substanzvollen Titel nur gratulieren - und hoffen, dass diese buchstäblich GEISTvolle Linie weiter verfogt und ausgebaut wird. Hier wird an der Zukunft eines lebendigen Christentums gebaut!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Benedicta am 19. Dezember 2011
Das Buch bildet den zweiten Band der Reihe "UrbanMystiX". Es ist nach dem Theoriebuch "Bobert, Jesusgebet und neue Mystik: Grundlagen einer christlichen Mystagogik" der Praxisband. Es ist leicht verständlich und zum Querlesen als Handbuch aufgebaut. Langfristig soll ein dritter Band zu mystischen Kernerfahrungen geplant sein.
Bobert will damit eine neue christliche Mystik-Bewegung in Gang setzen. Im Vorwort von "Mystik und Coaching" schreibt sie: "Die Reformation ist kein historisches Datum, auf dem man sich ausruhen könnte. Sie geht weiter. Die Übungen in diesem Buch setzen auf eine neue Reformation durch eine lebendige Mystik. Es geht um eine Mystik, die mitten im urbanen Kontext eingeübt werden kann."
Im Kern geht es um 3 Übungen, die nach kurzer Einübungszeit mitten im Alltag nebenher laufen können. Damit sollen Wille, Gefühle und Denken trainiert werden (auf der Coaching-Ebene).
Wer intensiver übt, kann laut Buch damit starke Heilungserfahrungen auf seelischer Ebene machen. Das Buch bringt auch Beispiele für körperliche Heilungserfahrungen. (Heilungs-Ebene)
Letztlich gelten Coaching und Heilungs-Ebene aber nur als Vorstufen für den eigentlichen christlichen Weg: die mystische Erleuchtungs- und Vereinigungserfahrung mit Gott.
Die Autorin will eine Mystik verbreiten, in der mantrisches Beten im Mittelpunkt steht (das uralte "Jesusgebet", und für Nicht-Christen werden auch Alternativen beschrieben). Das Jesusgebet bzw. mantrisches Beten war bereits ein Weg der bildlosen christlichen Mystik bei den christlichen Wüsteneinsiedlern im 3. Jahrhundert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden